Bungie: Frische Infos zum neuen Spiel der Destiny-Macher – unbeschwertes Setting und skurrile Figuren

Kommentare (6)

Mit aktuellen Stellenausschreibungen scheint Bungie mögliche Informationen zu einem kommenden Spielprojekt zu verraten. Es wird spekuliert, dass es sich um "Matter" handeln könnte.

Bungie: Frische Infos zum neuen Spiel der Destiny-Macher – unbeschwertes Setting und skurrile Figuren

Auch wenn Bungie weiter mit der Entwicklung von „Destiny 2“ und der möglichen Fortsetzung beschäftigt ist, so befinden sich bereits andere Projekte in Arbeit. Ein großes Projekt scheint den Namen „Matter“ zu tragen, wie der zuvor beantrage Markenschutz andeutet. Das Spiel wird scheinbar zusammen mit NetEase entwickelt.

Mit einigen aktuellen Stellenausschreibungen könnte Bungie nun einige Hinweise auf das neue Spiel liefern. Auf der Karriereseite werden mehrere Mitarbeiter gesucht, welche die ersten Präsentationen neuer Projekte erstellen sollen, mit denen dann wiederum neue Investitionen gesichert werden sollen.

Neues Bungie-Spiel unbeschwert und skurril?

Die Jobanzeigen (via vg247) lassen darauf schließen, dass der geplante Titel eine Art Loot-basierter Rollenspiel-Shooter mit unbeschwertem Setting sein könnte. Im Grunde bleibt Bungie demnach dem Gameplay-Konzept von „Destiny“ treu.

Gesucht wird beispielsweise ein Incubation Investment Designer, der für die Erstellung und Verteilung verschiedener Loot-Gegenstände wie Rüstung und Waffen verantwortlich sein soll. Er soll „ein System aufbauen, welches diese Gegenstände clever in einem Totenbeschwörer-Dungeon verteilen soll“. Ob das kommende Spiel tatsächlich Totenbeschwörer beinhalten soll oder ob es sich nur um eine bildhaftes Beispiel handelt, ist nicht klar.

Weiter geht aus den Stellenbeschreibungen hervor, dass Bewerber Erfahrungen mit „Rollenspiel-Spielsystemen in jeder Größenordnung“ mitbringen sollten.

Zum Thema: Matter: Bungie sichert sich erneut den Markenschutz – Neues Projekt in Arbeit?

Die Jobanzeige für einen Incubation Senior/Lead Combat Designer bestätigt weiter, dass Kämpfe eine große Rolle spielen werden. Dabei wird erklärt, dass Erfahrungen mit „komplexen Spiel-Kampf-Systemen wie Ziel-Hilfen, Controller-Reaktionskurven und KI-Verhalten“ vorhanden sein sollten. Zumindest zum Teil werden also Shooter-Elemente in dem neuen Titel vertreten sein.

Aus der Stellenanzeige für einen Incubation Art Director geht weiter hervor, dass der möglicherweise „Matter“ genannte Titel eine kompetitive Spielkomponente haben wird. So sollte der Bewerber eine „starke Vertrautheit mit der kompetitiven Gaming-Landschaft“ besitzen. Außerdem wird verraten, dass der Titel offenbar ein unbeschwertes Setting mit komödiantischen und skurrilen Figuren haben könnte.

Die Bewerber werden gefragt: „Möchten Sie an etwas Komödiantischem mit leichtherzigen und skurrilen Figuren arbeiten?“ Genauere Details lassen derzeit aber noch auf sich warten. Eine Ankündigung scheint demnach noch etwas weiter entfernt zu sein.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Magatama sagt:

    "... etwas Komödiantischem mit leichtherzigen und skurrilen Figuren ..."
    O-oh ...

  2. ras sagt:

    Die meinen volle Kanne Diversity

  3. Serch sagt:

    Hört sich nach Mobile game an

  4. dharma sagt:

    Hört sich nach Fortnite-Setting an *würg*

  5. SoulSamuraiZ sagt:

    Behalte ich mal vorsichtig im Auge.

  6. Saleen sagt:

    Hört sich eigentlich nicht so geil an wenn man bedenkt, wie Destiny gerade läuft.
    Sollten sich mal lieber um Destiny kümmern statt sich eifrig an das nächste Projekt zu setzen. Auch wenn Neteast am Bord ist sind die Kapazitäten bei Bungie sehr begrenzt und das merkt man auch.
    Noch ein Loot Shooter.... Das überfordert die Mannen und Frauen doch erheblich ^^

Kommentieren