Destiny 2: Saison der Ankunft startet heute – Neue Erweiterung „Jenseits des Lichts“ angekündigt

Kommentare (7)

Unter dem Namen "Jenseits des Lichts" kündigte Bungie heute die nächste Erweiterung zum Multiplayer-Shooter "Destiny 2" an. Darüber hinaus startet heute die "Saison der Ankunft".

Destiny 2: Saison der Ankunft startet heute – Neue Erweiterung „Jenseits des Lichts“ angekündigt
"Destiny 2" wird weiter mit neuen Inhalten unterstützt.

Wie Bungie bekannt gab, startet in der Welt von „Destiny 2“ heute die sogenannte „Saison der Ankunft“. Fragmente der besiegten Allmacht brennen in diesem Event am Himmel.

Allerdings halten die Feierlichkeiten nicht lange an, da sich mysteriöse Pyramidenschiffe im System offenbaren. Eine verschleierte Nachricht tritt aus der Dunkelheit hervor. Eris und Zavala gehen der Frage nach, was es mit dem Ganzen auf sich hat. Zu den neuen Inhalten der „Saison der Ankunft“ gehört der Prophezeiung-Dungeon, der ab dem 10. Juni 2020 um 2:00 Uhr in Angriff genommen werden kann. Hier führt der Weg der Spieler in eine andere Dimension.

Jenseits des Lichts – Die neue Erweiterung von Destiny 2

Ergänzend zum Start der „Saison der Ankunft“ kündigte Bungie heute die neueste Erweiterung zu „Destiny 2“ an, die den Namen „Jenseits des Lichts“ trägt und am 22. September 2020 veröffentlicht wird. Mit „The Witch Queen“ (2021) und „Lightfall“ (2022) sind übrigens noch zwei weitere Erweiterungen zu „Destiny 2“ geplant. Zu „Jenseits des Lichts“ führen die Entwickler von Bungie aus, dass eine neue Macht aus der alten Pyramide über Europas eisigem Grenzland geboren wird.

Darunter hat sich laut offiziellen Angaben ein dunkles Imperium erhoben, vereint unter dem Banner des Gefallenen-Kells der Dunkelheit, Eramis. Die Aufgabe der Spieler beziehungsweise Hüter besteht darin, dieses Imperium so schnell wie möglich zu vernichten. Auch wenn dies bedeutet, dass die Spieler die Dunkelheit selbst nutzen müssen.

Zum Thema: Destiny 2: Umsetzungen für PS5 & Xbox Series X bestätigt

„Während sich die neue Bedrohung abzeichnet, entsteht auch eine neue, mysteriöse Macht – Stasis. Verwurzelt in Dunkelheit werden Hüter diese neue, elementare Kraft neben Arkus, Solar und Leere handhaben, um das Schlachtfeld zu dominieren. Titanen, Warlocks und Jäger nutzen Stasis je auf unterschiedliche Weise, indem sie Feinde durch Stasis-Felder verlangsamen, sie mit zerstörerischer Macht umschließen und zerschmettern“, so Bungie abschließend.

Anbei der offizielle Trailer zur heutigen Ankündigung von „Jenseits des Lichts“. „Destiny 2“ ist für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Googles Streaming-Dienst Stadia erhältlich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BoC-Dread-King sagt:

    Absolut geil! Na wer sagt jetzt noch das die Trennung von Activision sich nicht gelohnt hat?

  2. Nathan_90 sagt:

    Lohnt sich ein Einstieg oder werden diesmal die alten Waffen upgradebar? Das wäre dann scheiße, auch wenn ich das damals immer befürwortet habe...

  3. Saleen sagt:

    Hat sich meiner Meinung nach nicht gelohnt.
    Zwar sind die Ansätze gut und auch die Möglichkeit, dass Gewisse Inhalte aus den ersten Teil es auch in den zweiten Schaffen aber meine Skepsis und Freude bezüglich Bungie und Destiny sind nicht im Einklang.
    Das Studio erzählt viel, Zeigt viel aber letztendlich ist es doch wie das selbe spielchen.

    Das Modell mit den "Seasons" gefällt mir noch immer nicht. Content Streckung bis zum großen Addon mit Vilt ein paar Missionen und 2 Cutszenen sind imho zu wenig.

    Aber Vilt ist es auch genau richtig für Destiny.
    Das Game wurde schon lange beiseite gelegt aus Gründen die mir einfach nicht mehr gefallen.
    Das Spiel dreht gefühlt in einer Spirale und jetzt bezeichnen die es als MMO.

    Gut.... Ist wohl richtig so.

    Destiny fehlt liebe und Qualität.
    Noch immer sind Händler und Charakter 0815 und bieten Stuff aus vergangenen Zeiten. Questreihen absolut uninteressant gestalten worden (gibt viele Ausnahmen) und richtige Erzählungen werden angegriffen aber fallen gelassen.

    Ne... Reicht jetzt.
    Ich werde nicht haten aber ich bin mir sicher, dass Bungie mit Destiny seinen Weg finden wird.

    Ich lass mich nicht von irgendwelchen Videos und Teaser von Bungie blenden. Dafür ist zuviel passiert.
    Das jetzt Waffen einen Zeitstempel besitzen ist natürlich die Krönung ^^
    Aber auch wieder ein anderes Thema.

    Für Only Destiny Player ist das wahrscheinlich ausreichend....

  4. Starfish_Prime sagt:

    Was bedeutet Zeitstempel? Das sie nur für eine gewisse Zeit zur Verfügung gestellt werden?

  5. BoC-Dread-King sagt:

    Nein das heißt, so wie bei jedem anderen guten MMO, das irgendwann mit neuen Inhalten bessere Ausrüstung kommt, das macht neue Waffen und Rüstungen viel interessanter als wenn man einfach fröhlich Jahre lang das selbe Zeug trägt. Na bräuchte Bungie garkeine neue Ausrüstung entwickeln, weil die meisten bei dem was sie kennen bleiben und sich nicht mit was neuem auseinandersetzen. Viel wichtiger wird die Transmog Funktion, so kann man wenigstens einen coolen Style beibehalten.

  6. daywalker2609 sagt:

    Abwarten was das alles betrifft, bei Netease die bei Bungie eingestiegen sind, sollte man dennoch Sorgen haben.

  7. Starfish_Prime sagt:

    Danke für deine Mühen @ BoC-Dread-King

Kommentieren