Borderlands 3: Änderungen an Eliminierung am Wächter-Durchbruch angekündigt

Kommentare (4)

Die neueste Endgame-Herausforderung "Eliminierung am Wächter-Durchbruch", der sich "Borderlands 3"-Spieler stellen können, soll in Kürze einige Anpassungen erhalten. Dies hat Gearbox Software von offizieller Seite bestätigt.

Borderlands 3: Änderungen an Eliminierung am Wächter-Durchbruch angekündigt
Die Kammerjäger sind auf jede Herausforderung gefasst.

Zwar erschien „Borderlands 3“ bereits im September 2019 im weltweiten Handel, jedoch arbeitet Gearbox Software weiterhin mit Hochdruck an dem Loot-Shooter. Nachdem man bereits die kostenpflichtigen Erweiterungen „Moxxis Überfall auf den Handsome Jackpot“ und „Wummen, Liebe und Tentakel“ veröffentlichte, wird am 25. Juni 2020 mit „Blutgeld: Für eine Handvoll Erlösung“ bereits die dritte Erweiterung erscheinen.

Gearbox nimmt erste Änderungen an neuer Herausforderung vor

Allerdings hatten die Entwickler in aller Regelmäßigkeit auch kostenlose Zusatzinhalte für „Borderlands 3“ bereitgestellt. Darunter finden sich unter anderem die „Eliminierung am Wächter-Durchbruch“, die den Spielern eine neue Endgame-Herausforderung bietet. In dieser begeben sich die Spieler auf den entfernten Planeten Minos Prime, der ein komplett neues Gebiet für die Kammerjäger darstellt.

Da man bestenfalls Maximallevel und eine gute Ausrüstung besitzen sollte, um die Herausforderung in Angriff zu nehmen, kann man auch von einem saftigen Schwierigkeitsgrad ausgehen. Nachdem die Entwickler vor kurzem bereits erste Anpassungen vorgenommen hatten, um die Spielerfahrung zu verbessern, haben sie auch offiziell bestätigt, dass man Anfang dieser Woche weitere Änderungen umsetzen wird.

Via Twitter vermeldeten die Entwickler am Wochenende: „Danke an jeden, der die Eliminierung am Wächter-Durchbruch seit dem Patch gespielt hat. Wir arbeiten an einigen Anpassungen auf Basis des Spieler-Feedbacks, die mit einer Reduzierung der Lebensenergie von Gegnern Anfang nächster Woche beginnen werden. Weitere Informationen werden folgen.“

Zum Thema

Dementsprechend sollte sich die Spielerfahrung in Kürze noch einmal etwas verändern, sodass man die Freunde zusammentrommeln sollte, um sich den Gefahren von Minos Prime noch einmal zu stellen. Sobald Gearbox Software konkrete Informationen zu den weiteren Änderungen enthüllt, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

„Borderlands 3“ ist für die PlayStation 4, die Xbox One, den PC und Google Stadia erhältlich. In Zukunft sollen noch weitere Inhalte veröffentlicht werden, die noch mehr Abenteuer für die Kammerjäger bereithalten. Unter anderem ist eine weitere kostenpflichtige Erweiterung bestätigt, auch wenn sich die Entwickler eine noch langfristigere Unterstützung des Loot-Shooters vorstellen können.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ShawnTr sagt:

    ja ich hab borderlands 3 auch gerne gespielt aber nach dem 1. dlc haben sich mich nicht mehr abgeholt. Es dauert einfach immer zu lange bis da was neues kommt und dann ists halt so das es da dann auch andere Spiele gibt die einen dann eher verleiten die Zeit darin zu verbringen

  2. Saleen sagt:

    Kannst du doch.
    Einfach warten bis die DLCs draußen.
    Bisher war die Qualität super.... Ich schau auch erst wieder rein wenn die letzten beiden draußen sind

  3. Shaft sagt:

    ich spiele mit dem gedanken bl2 wieder drauf zu packen. bl3 hat einfach keine seele. und ist viel zu political correct. moxxi ist z.b. jetzt eher peinlich statt sexi.

  4. LukeCage sagt:

    3 Monate gezockt danach nicht mehr angerührt nach der Story und dem Farmen von Legendarys...da wird halt zu viel verändert das macht so kein bock mehr...Das Gameplay is so geil aber die Story ist einfach nur schlecht und die DLCs hauen mich auch nicht vom hocker! Dann werd ich wohl in 5-6 Jahren auf ein neues Borderlands warten müssen!

Kommentieren