PS5: Offenbar kein einheitliches Smart Delivery-System

Kommentare (48)

Es sieht danach aus, dass auf der PS5 kein einheitliches "Smart Delivery"-System etabliert wird, wie es beispielsweise bei der Xbox Series X der Fall ist.

PS5: Offenbar kein einheitliches Smart Delivery-System
Ende des Jahres kommen gleich zwei Konsolen auf den Markt: Eine PS5 mit und eine ohne Disk-Laufwerk.

Microsoft bereitet für den Launch der Xbox Series X das sogenannte Smart Delivery vor. Dabei handelt es sich um eine Art Cross-Buy-System, bei dem unterstützte Spiele sowohl auf der Xbox One als auch auf der Xbox Series X gespielt werden können. Nach dem einmaligen Kauf wird auf der jeweiligen Plattform die bestmögliche Version installiert.

PS5 offenbar ohne einheitliches Cross-Buy-System

Sony scheint für die PS5 kein einheitliches Cross-Buy-System anzubieten. Das konnte die japanische Website Gamespark in Erfahrung bringen. Die Publikation habe SIE Japan kontaktiert, um zu hinterfragen, ob die Spieler auf der PS5 eine Art Smart Delivery-Lösung erwarten können.


Die PS5 kann auch flach positioniert werden.

Sony beschreitet offenbar andere Wege. Das Unternehmen überlässt es den Publishern, wie sie ihre Spiele und mögliche Next-Gen-Upgrades bereitstellen. Die recht grobe Übersetzung aus der japanischen Sprache klingt wie folgt: „Wir werden den bereitgestellten (Publisher-) Upgrade-Plan für jeden Titel flexibel unterstützen.“

Wie erwähnt: Ein einheitliches System wird es offenbar nicht geben, sodass alle Publisher ihr eigens Süppchen kochen können. Wie Electronic Arts das Ganze regeln möchte, wurde bereits anhand von „Madden NFL 21“ vorgestellt.

Es ist erwähnenswert, dass auch Microsofts Smart Delivery im Ermessen verschiedener Publisher und Entwickler liegt. Bestätigt wurde bereits, dass eine Reihe von Titeln von Drittanbietern wie „Yakuza: Like A Dragon“, „Scarlet Nexus“ und „Metal: Hellsinger“ das von Microsoft konzipierte Smart Delivery unterstützen werden. First-Party-Spiele sollen hingegen über einen langen Zeitraum hinweg für beide Systeme erscheinen.

Zum Thema

Im Fall der PS5 stellt sich die Frage, was mit Spielen ist, die zunächst exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt gebracht werden. Zwar wurde bereits bestätigt, dass „The Last of Us Part 2“ dank der Abwärtskompatibilität auf der neuen Konsole gespielt werden kann. Doch muss für eine mögliche Remaster-Fassung nochmals Geld ausgegeben werden?

In den kommenden Monaten werden wir voraussichtlich weitere Details erfahren. Die PS5 und Xbox Series X kommen gegen Ende des Jahres auf den Markt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zentrakonn sagt:

    Das ist doch das selbe wie bei MS da kann doch MS einen EA auch nicht zwingen dies zu tun ...

  2. VincentV sagt:

    Wollt ich grad sagen. Microsoft ist da auch auf Kulanter Basis Unterwegs.

  3. güntherxgünther sagt:

    wie ich es bisher verstanden habe.
    smart delivery ist nicht eine art cross-buy, sondern nichts anderes, hat jetzt nur einen anderen namen.
    smart delivery gilt in erster linie für die ms first party titel. allen anderen steht es frei es anzubieten, oder auch nicht.
    so ist zumindest mein kenntnisstand

  4. Zentrakonn sagt:

    So ist glaube von jedem der Kenntnisstand nur nicht von play3

  5. ChaosZero sagt:

    Smart Delivery funktioniert auch nur bei bestimmten und nicht bei allen Spielen.

  6. Das Wissen sagt:

    LOL, diese News in Verbindung mit dem Bild und dem Slogan "Play has no limits" ääähm, doch. Haha.

  7. VincentV sagt:

    Wenn Publisher mitmachen würden hätte es so ziemlich keine Limits.

  8. Sebacrush sagt:

    Das Wissen rafft mal wieder nichts.
    "Smart Delivery" ist nichts anderes als Crossbuy und ein Marketingname. Auch bei MS liegt es am Publisher. Typisch Fanboy/Troll

  9. PixelNerd sagt:

    Naja, im Endeffekt dasselbe was MS macht , bloß ohne PR Begriff. MS kann ja keinen zwingen. 😉

  10. Buzz1991 sagt:

    Wir wissen, dass wir nichts wissen.

  11. Zloe sagt:

    Es ist eben nicht dasselbe da immer noch keiner weiß wie das laufen wird wenn ihr z.b The Last of us 2 kauft bekommt ihr dann auch die ps5 Version davon oder wird man wieder wie bei dem ersten Teil dazu gezwungen es noch mal auf der PS4 zu kaufen sofern man die schöner Version den haben will.
    Microsoft hingegen sagt klar Kauf Halo Infinite auf der One und du kannst es jederzeit auf der Series X in der besten Version Spielen sobald du wechselst.

  12. StevenB82 sagt:

    Sony ist eben auch mehr darauf angewiesen das speziell nur die PS5 beliefert wird, weil die Konsole einfach zu schlecht ist. Deswegen brauchen die auch ganz viele Exclusives. Aber naja

  13. VincentV sagt:

    Es geht darum ob Publisher gezwungen werden oder nicht. Das ist eine ganz andere Thematik. :p

    Und Sony wird sich hüten das nicht auch so zu machen. Die wüssten das es dann Shitstorm geben wird wenn man eine bessere Version normal holen muss.

  14. Zentrakonn sagt:

    @Zloe versuche doch wenigstens beim Thema zu bleiben ... Ja es ist warm draußen aber die Konzentration kann doch nicht schon komplett im Arsch sein für heute

  15. vandit sagt:

    Microsoft hat doch auch kein einheitliches Smart Delivery-System (nur bei First Party-Spielen), also was soll diese News?

  16. giu_1992 sagt:

    Zloe hat doch Recht, er ist der einzige, der es verstanden hat. Es heißt ja gar nicht, dass Sony nicht dasselbe anbietet, aber bisher scheint man wohl lediglich die PS4 Fassung auf der PS5 zu zocken, das könnte heißen, dass Sony mit einem Remaster nochmal kassieren möchte, weiß man aber natürlich nicht. MS hat zumindest bei den First Partys und einigen Third Partys schon klar gemacht, dass man ein Grafikupgrade bekommt und nicht nur die Current Gen Version - keine Ahnung, was da so schwer dran zu verstehen ist 😀

  17. Khadgar1 sagt:

    @vandit

    Das ist Play3.de, hier werden die gleichen News zum xten mal gepostet oder auch einfach völlig nichtssagende News. Man will halt clicks generieren und die Gamer dazu bringen, sich mal wieder zu kloppen, gibt ja auch clicks. Vielleicht sind sogar ein paar Trolle hier in Wirklichkeit von Play und machen das ganze nur um zu polarisieren 😉

  18. VincentV sagt:

    @giu

    Da garnichts bekannt ist kann man auch nicht sagen was stimmt. Außerdem ist es trotzdem die falsche Thematik.

  19. martgore sagt:

    "Es ist eben nicht dasselbe da immer noch keiner weiß wie das laufen wird wenn ihr z.b The Last of us 2 kauft bekommt ihr dann auch die ps5 Version davon oder wird man wieder wie bei dem ersten Teil dazu gezwungen es noch mal auf der PS4 zu kaufen sofern man die schöner Version den haben will."
    Nö, ist ein PS4 Titel, darum wirst Du ihn auch auf der PS5 spielen können. Unklar ist nur, ob der Titel dann "nachgebessert" wird oder nur mit mehr fps bzw. stabiler laufen wird.

  20. Acid187 sagt:

    Hi, also hier wird echt immer viel durcheinander geworfen. Cross-Buy: Ein Spiel in einem digitalen Store kaufen und auf unterschiedlichen Geräteklassen verwenden. Gibt es bei Playstation mit PS3/PS4/PSP und ist den Publisher überlassen. Gibt es bei Xbox mit x360/x1/PC und ist dem Publisher überlassen. Bei Xbox gab es noch PlayAnywhere, was auch Cross-Buy ist und einen Standard an Leistung definiert. Das wird es jetzt bei PS und Xbox auch wieder geben, ist aber dem Publisher überlassen. Wenn beide Plattformen voll AK sind, ist das auch zweitrangig, weil dann ein Kauf der Current-Gen auch auf der Next-Gen geht. Also per Definition Cross-Buy oder Cross-Gen ist. Außer durch Software-Tricks verschönert, ist es weiter das selbe Spiel. SmartDelivery: Es gibt von einem gekauften Spiel eine angepasste Variante für Current-Gen und eine für Next-Gen und die jeweils zum Gerät passende wird installiert. Ein Beispiel: Current-Gen 1080p 30fps Medium Next-Gen 4K 60fps Ultra. Die Nutzung ist dem Publisher überlassen. Der Unterschied, es muss quasi zwei Versionen geben. SmartDelivery ist hier wieder ein Standard der einen Leistungsumfang beschreibt. Mit Patches kann das aber auch jeder Publisher selbst zu eigenen Spielregeln, auf jeder Plattform machen, siehe EA und Madden. Es sind also zwei unterschiedliche Dinge.

  21. Eloy29 sagt:

    Sony wäre kaum gut beraten bei einer AK von der PS5 zur PS4 hier nochmal Titel wie TLOU2 oder GOT such zwei mal bezahlen zu lassen. Den Shitstorm mag ich nicht mitbekommen. Das die Publisher selbst für dich entscheiden können, Hmmm erst mal abwarten wie diese das machen.

  22. cosanos sagt:

    Ich persönlich brauch kein AK..Viele erwarten viel zu viel von einer Konsole.... Am besten noch eine Art Hausfrau für viele oder warum nicht gleich auch eine Konsole die fliegen kann?

  23. VincentV sagt:

    Es geht nicht um die AK. Sondern das jetzt erscheinende Games gratis Updates bekommen für NextGen.

    Und der Andy versteht es halt auch nicht.

  24. mic46 sagt:

    @cosanos,

    und das hat jetzt was mit dieser News zutun????.

  25. mic46 sagt:

    Für die hauseigenen Spiele sollte es schon Gratis sein, alleine schon deswegen, weil sie ja denn Umstieg zur PS5 Pushen möchten.

  26. Galahad sagt:

    Finde das Feature nicht uninteressant und die off. Liste der Spiele, welche es unterstützen werden ist nicht übel und noch sehr frisch.

    Halo Infinite
    Cyberpunk 2077
    Assassin’s Creed Valhalla
    Destiny 2
    DiRT 5
    Scarlet Nexus
    Chorus
    Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2
    Yakuza: Like a Dragon
    The Ascent
    Call of the Sea
    Gears 5
    Second Extinction
    Metal: Hellslinger

  27. Moonwalker1980 sagt:

    Andyäpisch und DasUnwissen - zwei 0 Checker Trolle.

  28. BluEsnAk3 sagt:

    Mal wieder 90% die es nicht verstehen (wollen)

    Crossbuy: ist EINE Version, die auf allen Systemen GLEICH ist, ggf mit den üblichen Grafik Anpassungen am PC. Erscheint nach 2 Jahren eine Remaster Version, bspw. mit neuen texturen usw oder GOTY Edition, ist diese NICHT kostenlos für dich verfügbar. Die remaster oder GOTY muss dann separat crossbuy anbieten, um auf jedem System verfügbar zu sein.

    Smart delivery: ist die BESTE Version für jedes System und auf jedem System ANDERS, ggf durch die üblichen Grafik Anpassungen am PC gleichauf. Erscheint nach 2 Jahren eine Remaster Version, bspw. mit neuen texturen usw oder GOTY Edition, ist diese AUTOMATISCH kostenlos für dich verfügbar. Auch auf jedem System.

  29. Acid187 sagt:

    Wenn man hier etwas über den Tellerrand schaut, gibt es das heute im Prinzip schon. Heute hat es den Namen Enhanced und ist Praxis auf Xbox und Ps. Es gibt eine Version für X1 und PS4 und eine Enhanced für X1X und PS4Pro. Die Nutzung steht auch dem Publisher frei und dies gibt es dann Cross-Gen. Bei Xbox SmartDelivery oder Publisher Modell und bei PS bisher nur Publisher Modell.

  30. clunkymcgee sagt:

    Gab es die News nicht vor Monaten schon?

  31. VincentV sagt:

    Ich bezweifle sehr stark das richtige Remaster (also wenn es als neue Version verkauft wird) auch unter Smart delivery fallen.
    First Party vllt. Aber nicht von jedem Publisher.

    Und wie gesagt gehe ich eigt nicht davon aus das Sony keine Upgrades auf die PS5 Versionen ihrer Games anbietet.

  32. Acid187 sagt:

    SmartDelivery, schließt von keinem Spiel ein späteres Remaster gegen Geld aus und kein SmartDelivery, schließt ein kostenloses Update aus. Ein Publisher darf ja machen was er will, kann also ein Update anbieten. Gleichzeitig würde ich keine Wette machen, dass es trotz SmartDeliver Nutzung bei Cyperpunk, nicht in X Jahren ein „Cyperpunk Remaster Edition“ als eigene Version gegen Geld geben kann. Was SmartDeliver macht, es gibt einer Leistung einen Namen und es ist definiert was man bekommt. Das ist bei Publisher Modellen nicht der Fall. Das kann zeitlich begrenzt sein usw.

  33. ResidentDiebels sagt:

    Es ist natürlich nicht das selbe wie bei der XBOX. Wie ignorant kann man eigentlich sein?

    Bin immer wieder erstaunt wie sich fanboys mist schönreden können. Passt es bei sony nicht, werden Xbox features relativiert. Hat Sony was besseres wird sich drüber lustig gemacht das es die Xbox nicht hat.

    Einfach nur schlimm diese grütze.

    Fakt ist, was Sony und MS machen sind 2 paar Schuhe. Selbst wenn bei MS nicht 100% aller Games am ende unterstützt werden, ist die absicht von MS klar das jedes Game auf der aktuellen Xbox auch auf der Next Gen spielbar ist und zwar OHNE aufpreis. Das ist kein "wir gucken mal" sondern eine klare Ansage.

    Bei Sony hingegen gibt es keine Absichtserklärung. Man versucht den Katalog zu erweitern, aber nicht jeder Publisher wird mitmachen und ob man dann aufpreis bezahlen muss ist auch eine Frage.

    Wie man sieht, beide Systeme sind Grundverschieden schon allein aus dem Grund das man bei MS keinen Aufpreis zahlen muss während es bei Sony den Publishern überlassen ist.

    Aber blinde Fanboy lemminge können das natürlich nicht sehen. Alles verliert an bedeutung wenn es MS macht und gewinnt an Wert wenn es Sony macht.

  34. ResidentDiebels sagt:

    @ Acid

    Korrekt!

    Das zusätzliche Remaster Versionen kommen können, ist auch völlig normal. Ein Next Gen Remaster ist auch was anderes als ein aktuelles Current Gen spiel was auf PS5 läuft.

    Wenn wir aber von AK reden, dann sind damit schon bestehende Games auf der aktuellen Gen gemeint, die dann auf der Next Gen laufen.

    Wie du schon sagst bin ich mir sicher, dass Games wie Cyberpunk irgendwann als Super Remaster Special Ulitmate Edition auf der Next Gen neuauferlegt werden, aber solange man die Standard Current Gen version auf der Next Gen zocken kann, kann das den Leuten egal sein.

    Was nicht sein darf ist - und das wird auf der PS5 kommen und für ärger sorgen - PS4 games die absichtlich nicht PS5 lauffähig gemacht werden, um irgendwann ein Remaster extra zu verkaufen. Daher ist das MS system einfach deutlich fairer und besser, das kann man nicht wegdiskutieren.

  35. VincentV sagt:

    "Es ist natürlich nicht das selbe wie bei der XBOX."
    "Bei Sony hingegen gibt es keine Absichtserklärung. "

    Eben wegen Satz 2 kann man Satz 1 nicht bestätigen
    Wenn Sony im August oder so hin geht und bestätigt das Gratis Updates von First Partys kommen und von Publishern die mitmachen wollen ist es am Ende das gleiche Feature. Aber da Sony wie gesagt sich dazu nicht geäußert hat ist alles "Schrödingers Katze".

    "ist die absicht von MS klar das jedes Game auf der aktuellen Xbox auch auf der Next Gen spielbar ist und zwar OHNE aufpreis."

    Das ist die AK. Smart delivery ist aber die Next Version Gratis bekommen wenn man die Last Gen Version hat. Und um mehr ging es in den Kommentaren nicht.

    Das Sony sich auch um die normale AK bemüht wissen wir ja.

  36. BluEsnAk3 sagt:

    Vincent

    "Ich bezweifle sehr stark das richtige Remaster (also wenn es als neue Version verkauft wird) auch unter Smart delivery fallen."

    Damit würde ich MS im Zweifelsfall festnageln. Wenn sie sagen, mit smart delivery bekommst du IMMER DIE BESTE VERSION DES SPIELS, EGAL AUF WELCHER PLATTFORM DU SPIELST. Wenn ne remaster kommt, und es sich nicht gerade um mafia handelt, ist es in der Regel die beste Version eines Spiels. Andernfalls würde es sich ja nur um eine Abwärtskompatiblität handeln. Bsp. Cyberpunk. Cyberpunk ist ein eigenstandiges Spiel für die current gen und ein eigenstandiges Spiel für next gen. (weiß jetzt nicht ob es bei CP war, aber bei irgendeinem Spiel hat die next gen ja sogar nen größeren Umfang) die beiden Spiele haben im Grunde auch nichts miteinander zu tun, auch wenn sie gleich heißen. Wäre das Spiel abwärts Kompatibel, wäre die current gen Version auf next gen anders als die next gen Version auf next gen. (oh man jetzt wird es langsam unübersichtlich, ich hoffe du blickst noch durch) und gleiches muss dann folglich auch für eine remaster Version gelten. Die auch ein eigenstandiges Spiel ist aber eben eine bessere Version des Spiels dass du bereits bezahlt hast.

    Mit dem nächsten mein ich nicht dich persönlich, auch wenn ich den Satz jetzt grad von dir kopiert hab. Das ist ja auch ein Eher generelles Verständnis Problem.

    "First Party vllt. Aber nicht von jedem Publisher." Das hat auch nie jmd behauptet. Dem publisher steht es ja frei, SD anzubieten. Aber wenn er es tut, sind das eben die Bedingungen und daran hat er sich dann zu halten. Die Sache aus wirtschaftlicher Sicht, ich kenn natürlich keine Zahlen, aber die Entwickler werden dabei schon nicht leer ausgehen, SD anzubieten. Sonst würde ja kein Entwickler der Welt auf diesen Zug aufspringen.

    Trotzdem kann man abschließend festhalten das SD was anderes ist wie Crossbuy. Crossbuy ist eher wie play anywhere.

  37. BluEsnAk3 sagt:

    Aber um das nochmal klar zu stellen, mir geht es hier gar nicht darum, ob Sony das /auch /nicht/oder besser/ macht, sondern nur um die Klarstellung zwischen crossbuy und SD

  38. James T. Kirk sagt:

    “Doch muss für eine mögliche Remaster-Fassung nochmals Geld ausgegeben werden?”

    Es ist doch schon lange bekannt das dies nicht der Fall sein wird.

  39. VincentV sagt:

    Bei Sonys bisherigem Crossbuy gabs auch einige Titel wo du dann die beste Version bekommen hast. Zum Beispiel Journey auf PS3 und PS4. Wo halt auf der PS4 die bessere Version war.

    Und

    "Damit würde ich MS im Zweifelsfall festnageln. Wenn sie sagen, mit smart delivery bekommst du IMMER DIE BESTE VERSION DES SPIELS, EGAL AUF WELCHER PLATTFORM DU SPIELST. "

    ES geht darum wenn es eine NextGen Version gibt. Sprich eine Art von Cross Gen Titel. Wie damals AC4 Black Flag. Da musste man z.B auf beiden Plattformen iwie nen 10er bezahlen. Ist aber im Grunde das was MS hier meint.

    Ein Remaster wird aber als neue Version verkauft. Wenn sie das bei First Party anbieten sollten ist das ja cool. Aber eben sicher nicht die Regel für alle. Und auch nicht das was im Konzept gemeint ist.

  40. BluEsnAk3 sagt:

    "Wir versprechen, dass alle exklusiven Titel der Xbox Game Studios ... Smart Delivery unterstützen. So stellen wir sicher, dass Du jeden Titel nur einmal kaufen musst und jeweils die beste verfügbare Version des Spiels auf der Konsole Deiner Wahl spielst."

    So das Zitat von MS

    Kommt eine remaster, ist diese in der Regel automatisch die "beste verfügbare Version"

    Wie gesagt, ich verstehe das so, viele andere in unterschiedlichen Netzwerken auch, weil die Aussage eigentlich keine andere Interpretation zulässt. Aber natürlich gibt es auch Leute die anderer Meinung sind. Und das ist OK so. Sehen werden wir das erst, wenn es so weit ist.

    MS ist in dem Punkt eh clever, da die 1st party Titel ohnehin direkt im gamepass sind, auch remaster. Da viele den schon haben, macht es auch keinen Unterschied mehr, remaster einfach so raus zu hauen

  41. VincentV sagt:

    Ich sag ja wenn es bei exklusiven Games ein Remaster gibt könnte das mit drin sein. Da es ja ein MS Game ist.

    Sagt aber z.B CD Project das in 3 Jahren Cyberpunk Remastered kommt wären sie nicht mehr dazu verpflichtet diese bereit zu stellen obwohl die normale NextGen Version von Cyberpunk drin war.

  42. KoA sagt:

    @ ResidentDiebels:

    „Was nicht sein darf ist - und das wird auf der PS5 kommen und für ärger sorgen - PS4 games die absichtlich nicht PS5 lauffähig gemacht werden, um irgendwann ein Remaster extra zu verkaufen.„

    Sony hatte diesbezüglich erst kürzlich entsprechend angepasste Entwickler-Richtlinien veröffentlicht, nach denen Spiele, die von nun an für die PS4 zur Veröffentlichung eingereicht werden, zwingend via AK auch auf der PS5 lauffähig sein müssen. Ansonsten werden diese Titel seitens Sony abgelehnt.

  43. Hendl sagt:

    dieses thema ist für mich entscheidend ob
    ich die konsole zum release oder später
    kaufen werde.

  44. Waltero_PES sagt:

    Wenn ihr Quatschköppe die Konsole nicht zum Release kauft, ist das umso besser für die, die wirklich an Kauf der PS5 interessiert sind 😉 Davon wird es nämlich mehr geben, als Geräte bei Release zur Verfügung stehen.

  45. Lox1982 sagt:

    Von den Playstation 4 Exklusiven gibt es ja eh nur die PS4 Version .
    Microsoft bringt ja seine Spiele auch im Winter noch für die One , da macht das ja sogar sinn da es ja auch eine SX Version gibt .
    Beispiel: Halo Infinite kommt für One und SX also gibt es ja eine Next gen Version die man Upgraden kann , da Microsoft die Spiele ja 2 Jahre lang für beide Systeme bringt .
    Bei Sony kommt jetzt The Last of Us2 für die Playstation 4 davon gibt es ja keine PS5 Version .
    Genau wie bei dem neuen Ratchet and Clank das ist Only PS5.
    Und bei Cyberpunk usw ist es wohl dann den jeweiligen Publishern überlassen genau wie bei Microsoft , wenn die Gerüchte alle stimmen sollten .

  46. Waltero_PES sagt:

    Last of Us 2 kommt sicher auch zeitnah als NexGen-Version auf die PS5 - ist lediglich noch nicht angekündigt. Offen ist nur, ob Besitzer der PS4-Version extra dafür zahlen müssen. Ich hoffe nicht. Aber ich zocke den Titel eh schon auf der PS4 - undenkbar, dass ich das Spiel dann noch einmal auf der PS5 zocke! Deshalb ist die ganze AK/Smart-Delivery Diskussion wohl eher für Intensiv-Spieler relevant. Für mich sind das nette Features, aber absolut nicht kaufentscheidend.

  47. TiM3_4_P4iN sagt:

    Smart Delivery ist aber nicht gleichzusetzen mit AWK, Smart Delivery profitiert auch von der besseren Leistung im Sinne von Upgrades, aber die Titel die bislang bei MS untersützt sind sind entweder exklusiv oder nur kleine nischentitel (ausgenommen Cyberpunk)

  48. Lando_ sagt:

    Leute sollten aufhören, Microsoft die Lorbeeren für ihr „Smart Delivery“ und die kostenlose, vermeintliche Remaster-Funktion älterer Titel in den Arsch zu schieben. Ich habe eine One X und Spiele wie The Witcher II sehen zwar etwas besser aus - ein Remake-/Remaster-Sprung ist aber bei keinem Spiel zu sehen. Im Gegenteil: Manche alte Xbox-Spiele wirken so schlecht für die X „optimiert“, dass es peinlich ist. Grafikaufbau vor der Nase, übertriebener Bloom, Aussetzer im Sound... Also zieht mal wieder die Köpfe aus Bill Gates' Hintern. So geil, wie die dämlichen Xbox-Fanboys ihre Features anpreisen, sind sie im Endeffekt nicht. Sony sollte sich auf neue Spiele konzentrieren; nicht aufs Aufwärmen alter Kamellen. Und hier machen sie bisher alles richtig.

Kommentieren