The Last of Us Part 2: Große Diskrepanz zwischen Presse und Fans

Kommentare (287)

Heute erschien mit "The Last of Us Part 2" einer der letzten großen Exklusivtitel für die PS4. In der Presse erhält das düstere Action-Adventure ausnahmslos positive Bewertungen. Ein Teil der "Fans" sieht das offenbar etwas anders.

The Last of Us Part 2: Große Diskrepanz zwischen Presse und Fans
"The Last of us Part 2" kommt nicht bei allen Fans gut an.

„The Last of Us Part 2“ spaltet anscheinend die Community. Während der neueste Spielehit von Naughty Dog auf Metacritic in den Himmel gelobt wird, überwiegen bei der Userkritik deutlich die schlechten Bewertungen.

Genauer gesagt wurden mehr als doppelt so viele negative als positive Rezensionen abgegeben. Der Metascore liegt bei 95 von 100 möglichen Punkten, basierend auf aktuell 94 Kritiken. Der Userscore hingegen liegt bei gerade mal 3,4 – mit aktuell über 6000 negativen Bewertungen.

Ursache für die vielen negativen Bewertungen soll die Handlung sein, die dem Vorgänger angeblich nicht das Wasser reichen kann.

Die Geschichte sei weniger gut inszeniert und die Charaktere würden sich in die falsche Richtung entwickeln. Andere User kritisieren wiederum den hohen Grad an Gewalt im Spiel, der wohl höher ausfällt als im Vorgänger. Am Gameplay des Spiels haben die User nichts zu bemängeln.


„The Last of Us Part 2“ scheint einem Review-Bombing zum Opfer gefallen zu sein.

Solche Userbewertungen sollte man jedoch aus mehreren Gründen nicht zu ernst nehmen. Oft handelt es sich dabei nicht um sachliche Kritik, sondern um Rezensionen, die aufgrund von negativen Emotionen verfasst wurden. Manche Spieler sind aus speziellen Gründen enttäuscht und haben schlichtweg etwas Anderes vom Spiel erwartet.

Außerdem wird Neil Druckmann, dem Vizepräsident und Kreativdirektor von Naughty Dog, vorgeworfen, im Bezug auf die vielen Leaks im Vorfeld gelogen zu haben. Bei einigen davon behauptete er, dass sie nicht stimmen würden. Die aufgetauchten Leaks haben bei den Fans bereits im April für Unmut gesorgt.

Darüber hinaus handelt es sich bei „Last of Us Part 2“ generell um ein polarisierendes Videospiel.

Hier gibt es immer noch eine andere Seite, die den Hype eines bestimmten Spiels nicht nachvollziehen kann. Gerade dieser Teil fällt durch seine erhebliche Gewaltdarstellung auf, was nicht jedem Spieler zusagt.

Fans diskutieren auf Reddit

Vor allem auf Reddit herrscht im Moment große Aufregung. Dort ist die Community fleißig am diskutieren und gibt ihre persönliche Meinung preis.

Viele Fans bringen ihre Frustration zum Ausdruck und verbreiten negative Kommentare über den neuen Teil von „The Last Of Us“. Ein User kündigt sogar an, das Spiel umgehend zurückzubringen. Zwischen diesen Kommentaren findet man aber auch viel positives Feedback von einigen Fans.

In der Presse hingegen erhält das Spiel ausschließlich positive Bewertungen und wird jetzt schon als Meisterwerk betitelt.

Zum Thema

Solange ihr „The Last of Us Part 2“ selbst nicht gespielt habt, solltet ihr Seiten wie Reddit lieber meiden, da dort viele Spoiler und negative Kommentare im Umlauf sind, die euch den Spaß am Spiel nehmen könnten.

Wir empfehlen natürlich, das Spiel selbst einmal durchspielen und euch eure eigene Meinung zu bilden.

Könnt ihr die negativen Bewertungen einiger User nachvollziehen?

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. pandafriend sagt:

    @Waltero_PES
    Ich habe keine PS4, irgendwann werde ich mir sicherlich eine kaufen und einige Titel nachholen, aber ob ich jetzt einen Walkthrough anschaue oder nicht ist doch meine Sache. Eine PS3 habe ich mir auch erst nachdem die PS4 schon raus war gekauft.
    Was Spoiler angeht: Wo habe ich bitte gespoilert? Ich habe nicht mal bestimmte Figuren genannt.
    Und ich bewerte das Spiel auch nicht, sondern schildere meinen Eindruck. Du magst einen anderen Eindruck haben und das ist ja auch vollkommen ok, das ändert aber nichts an dem Eindruck den das Spiel auf mich gemacht hat.
    Was die, beschönigend gesagt, Kritik an Sony angeht liegt die auch daran dass sie ziemlich aggressiv gegen jegliches störende Material vorgegangen sind. Und zwar auch per missbräuchlichem DMCA-Takedown. Das ist wohlgemerkt ein rechtlicher Schritt!
    Das habe ich aber auch erst recht spät mitbekommen, einfach weil ich das Spiel nicht übermäßig stark verfolgt hab. Irgendwann kamen halt Reviews raus und da hab ich dann auch von den Leaks was mitbekommen, aber die kannte ich nicht mal komplett als ich mir das Gameplay angeschaut hab.
    Das wäre jetzt eine der Sachen. Eine andere Sache die viele Spieler stört ist dass man zu einem großen Teil des Spiels eine Figur spielen muss die die meisten Spieler nicht spielen wollen. Und das nicht nur wegen der bekannten Szene, sondern auch wegen der Figur selbst und weiteren Aktionen. Auch ohne besagte Szene war der Charakter jetzt nicht wirklich jemand den viele gerne gespielt hätten. Das kann ich nachvollziehen.
    Eine weitere Sache die Sony getan hat ist im Trailer andere Charaktere als im fertigen Spiel zu zeigen, was eigentlich fast schon Betrug, aber zumindest meiner Meinung nach grenzwertig ist. Da kann man auch die Meinung haben dass ein Irreführen im Vorfeld die Erfahrung verbessern kann, dieser kann ich jedoch nicht zustimmen.
    Generell hat sich, unabhängig vom Inhalt des Spiels, Sony nicht wirklich mit Ruhm bekleckert.
    Was die Story angeht könnte ich konkret werden, was ich genau problematisch finde und wie man es meiner Meinung nach besser machen könnte, aber ich möchte nicht Spieler spoilern, denn es scheint ja durchaus so einige Spieler zu geben deren Meinung nach die Story gut sei und eine Spoilerfunktion sehe ich in diesem Forum leider nicht.

    Was arrogante PCler angeht handelt es sich da meiner Erfahrung nach auch eher um Ausnahmen. Zumal viele Computer ja gar nicht so stark sind. Mittlerweile sind die Spiele ja auch schon fast auf einem Level wo die Konsolen kaum noch "bremsen". Denn Spiele sollen möglichst gleich aussehen. Das ist aber nicht die Schuld der Konsolen oder Konsolenspieler.
    Bei PS5 und der neuen Xbox gibt es das dann wohl gar nicht mehr.
    Der PC kann zudem eigentlich sowohl weniger, als auch mehr als Konsolen kosten. Das ist ja der große Vorteil am System: Man ist nicht an einen fixen Preis gebunden. Wenn man mit geringen Grafikeinstellungen auskommt reicht auch ein billiger PC vollkommen aus. Und möchte man dann doch mehr kann man halt Komponenten kaufen. Dafür benötigt man für die gleiche Grafik meist einen PC der teurer als die Konsole ist. Denn für Konsolen kann man besser optimieren. Und einen PC für den Fernseher einzurichten ist dann schon arg fummelig. Da sind Konsolen deutlich komfortabler.
    Und Konsolen haben dann halt noch die genannten Exklusivtitel (gut, die hat der PC auch, da wird es nur selten so genannt). Da muss ich schon zugeben dass ich teilweise neidisch bin, aber letzten Endes sehe ich das positiv: Durch die Exklusivtitel sieht man wie viel man aus den Konsolen herausholen kann und dementsprechend gibt es höhere Standards denen dann auch die anderen Publisher oftmals folgen. Das hilft jedem weiter!
    Es hat halt alles Vor- und Nachteile.

  2. ras sagt:

    ""Tlou2 ist praktisch genau so, wie es alle Reviews beschrieben haben. Es ist definitiv der Schwanensong der PS4 und eine neue Stufe des Story-Telling-Niveaus.""

    "" Naughty Dog haben die Story ja gerade respektvoll weitergeführt, sie blieben der Linie der Charaktere treu, es ergibt alles Sinn.""

    ""Die ganzen Negativstimmen kommen außerdem fast ausschließluch nur vom rechten Flügel, all die Trump-Supporter usw. mit ihrem SJW-Quatsch, den man in TLoU2 vergeblich sucht.""

    So ein kompletter Unsinn.

  3. Waltero_PES sagt:

    Panda:
    Du kannst das Spiel ja gar nicht bewerten, weil Du es nicht gespielt hast 😉 Ich habe Deinen ersten Kommentar übrigens gar nicht gelesen, weil ich das Spiel noch zocken möchte. Da meide ich natürlich Kommentare von YouTube-Spielern!

  4. pandafriend sagt:

    Waltero_PES
    Ich habe meine Kommentare so spoilerfrei wie möglich gehalten, aber wenn du absolut sicher gehen willst dass du nicht gespoilert wirst empfiehlt es sich natürlich auch die nicht zu lesen.
    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß mit dem Spiel. Schlecht scheint es nicht zu sein, aber dann gibt es da halt die Story...
    Naja, jeder soll selbst entscheiden wie er sie findet. Ich muss sagen dass es vereinzelt Bestandteile gab die auch ich nicht schlecht fand. Aber auch Stories die man insgesamt schlecht findet können in Teilstücken gut sein.
    Man sollte es halt möglichst differenziert sehen.
    Und eine Bewertung des Spiels kann ich nicht treffen. Das stimmt.

  5. Argonar sagt:

    @ras
    Ja so ziemlich alles was der Vangus schreibt ist natürlich wieder mal Schwachsinn. Ein großer Teil sogar hier schon widerlegt, aber was erwartet man auch schon von diesem Troll.

    Und wenn dieser LGBT Humbug auch nur im Ansatz stimmen würde, gäbe es das hier nicht 😉
    https://i.redd.it/ewo9eqdla8651.jpg

    @Waltero_PES
    Vieles davon aber eben schon.

  6. Argonar sagt:

    Aso, falls sich jemand die Frage stellt, der Link ist enthält keine Spoiler über das Spiel, nur eine Gegenüberstellung von User Scores diverser Games mit LGBTQ Bezg.

  7. vangus sagt:

    Na weil ihr Incels euch auf schöne Les'ben einen runterholt und wenn dann kräftige Frauen ins Spiel kommen gibt es einen Shitstorm ^^. Wenn ho'mose'xuelle Männer enthalten wären, wäre der Sh!tstorm noch größer.
    Ihr seid auch selten dämliche Hater.
    Ihr habt eh keine Chance. Das Spiel begeistert gerade Millionen von Menschen weltweit, in sozialen Medien wird das Game gefeiert, während über eurer Klientel nur noch mit dem Kopf geschüttelt wird.
    Ihr seid eine Schande für diese Branche. Überall wird gerade darüber gesprochen, wie toxisch und rückständig die Gamergemeinschaft ist im Vergleich zu anderen Communities, wie intolerant, se'xistisch, ho'mophob, transphob, hetzerisch, primitiv und verlogen.
    Nur wegen Leuten wie euch haben Gamer einen derart schlechten Ruf. Ihr merkt es selbst sowieso nicht, aber ihr lest es ja sicherlich selber überall schon in den Medien.
    Aber ich weiß, für euch sind das "Fakenews", ihr seid halt genauso ungebildete Vögel wie die ganzen Trump-Anhänger, die genauso wie ihr unaufhörlich hetzen und Gedankenfürze ablassen...

    Also bitte lasst die reiferen Menschen eine interaktive Story für Erwachsene erleben. Ihr verpasst wegen eures geistigen Tiefflugs leider eines der besten Spiele dieser Gen. Ich lach mir da nur in die Faust, ihr könnt eh Niemanden die Freude daran nehmen, auch wenn ihr es so lächerlich versucht jeden Tag aufs Neue. Merkt ihr nicht wie schäbig ihr seid oder?

    Ich zocke dann jetzt mal weiter, es ist weiterhin ein Hochgenuss dieses Erlebnis.

  8. Argonar sagt:

    @vangus
    Looooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool
    In welchem lächerlichen Universum lebst du denn? Das Spiel wird überall zerissen. Soziale Medien, Foren, internationaler User Scores.

    Naja außer auf den ganzen linken Klickbait/äh sorry "news" Seiten, aber die brauchen ja ach eine Rechtfertigung für die lächerlichen Kritiken, die sie im Vorhinein abgegeben haben.

    Der einzige der hier immer wieder mit diesem politischen Schmarrn ankommt bist du, während sich ND nur hinter dem LGBT Schild versteckt. Vermutlich haben sie das eh nur eingebaut, damit sie eine Ausrede für den Sc'hei'ß haben, den sie da am Ende abgeliefert haben.

    Der Lächerlichste von allen bist jedenfalls immer noch DU.

  9. ras sagt:

    Ok Vangus ist einer von denen, die nicht verstanden haben warum der Aufschrei so groß ist.

    Schieb es weiterhin auf Incels,Trump oder werf einfach alles in den Topf was noch geht wie
    intolerant, se'xistisch, ho'mophob, transphob, hetzerisch, primitiv und verlogen.

    Ändert nichts an der Tatsache das die Story von the Last of Us 2, schlecht,voll mit Logikfehlern und langweiligen neuen Charakteren ist.

    Das eben sehr sehr viele es nicht so toll finden wie die Story verläuft und das genau das der Hauptgrund für den Shitstorm ist.

    Sowas geht natürlich nicht in dein Fanboy Hirn rein.
    Du kannst ja noch nichtmal Kritik von hate unterscheiden.

  10. ras sagt:

    Und noch was, weil wir gerade dabei sind Vangus.

    Du feierst die offiziellen Reviews von Last of Us 2 so extrem.

    Den Test von deinem "Jörg Luibl" bei 4 Players ist ja dein heiliger Gral.

    Ich zitiere Dich jetzt mal Vangus:

    "Ich fand The Witcher 3 richtig kacke, sorry, weil ich diese ständigen Dialoge und Zwischensequenzen totlangweilig fand"

    Dein Kumpel "Jörg Luibl" gab Witcher im Test eine 90.

    Einige der Pros im Test:

    -klasse Geschichte inkl. Perspektivwechsel
    -natürliche, sehr gut geschriebene Dialoge
    -filmreife Regie trifft auch die leisen Töne
    -lebendige Mimik & Gestik, klasse Animationen

    Jetzt zitiere ich Vangus nochmal:

    "In The Witcher 3, die ganzen Sequenzen und Talks, die waren viel zu schwach"
    " Das hat einfach nur genervt, das war alles zum Wegdrücken. Und wenn einen die Story und die Dialoge so langweilen, dann hat Witcher 3 einfach nicht mehr viel zu bieten,""

    Hoppala....was ist da passiert Vangus?

    Warst du nicht der große Verfechter wie wichtig und gut solche offizielen Reviews sind?
    Aber bei Witcher 3 anscheinend nicht?

    Vangus, sorry aber Du bist ein Fanboy, mit der größten rosaroten Brille.

  11. Argonar sagt:

    @ras
    Er war ja einer von denen die vorher am Lautesten geschrien haben, dass es keinen Shitstorm geben wird, weil es ja nur "ein paar Hater" sind.

    Natürlich kommt er jetzt nicht damit klar, dass er ganz klar unrecht hatte und muss sich an jeden noch so kleinen Strohhalm klammern.

  12. kitetsufighter sagt:

    @ras
    wie kannst du es wagen! das sind doch alles fakenews^^

    @vangus
    sry aber hör doch bitte du hier mal auf zum politisieren...
    in jedem 2ten deiner last of us posts steht was *ists, *phobics, trumpsupporter und weiss der kuckuck noch was

    es ist schön für dich das du das spiel magst aber dennoch solltest du nicht eine derartige intolleranz an den tag legen wie du sie hier anderen vorwirfst.

    ich kenne sowohl die leaks und habs mit nem kumpel gespielt und nach den leaks konnte man mehr beurteilen wie nach 2h "gameplay" da konnte man übertrieben gesagt mal ellies und dinas kuss mit ner 6 bewerten^^

    du faselst hier was von künstlerischer freiheit. die hatte man bei naughtydog eben nicht, die entwickler sind unteranderem auch wegen dem betriebsklima vom studio abgewandert, denn auch als mitarbeiter ist man schnell mal ein *ist und ein *phob bezeichnet worden wenn man eine andere kreative ausrichtung ins auge gefasst hat.

    wenn du ne gute rachestory willst willst da gibts genug andere oldboy etc, aber es hat ja sowieso keinen sinn mit dir.
    in sachen TLoUs2 hast du die scheuklappen oben und hast den totalen tunnelblick. nur positives nix negatives...

  13. Kalim1st sagt:

    Ich bin nun auch durch.

    Sry aber das ganze Franchise wurde nach 2 Spielstunden hingerichtet.

    Die Orte gefallen mir sehr sehr gut.
    Die Testo Olle ging mir gehörig zu lange und die Nebencharakter sind allesamt belanglose Rotze.

    Der Part mit Joel ist der beste....

  14. JahJah192 sagt:

    @vangus ich find bei dem Spiel zwar auch nicht jede Story Entscheidung perfekt, aber nachdem ich selbst fast durch bin, bin ich ziemlich geflashed davon wie genial ND da mit Themen spielt. Da stimm ich dir voll zu.
    Für das Spiel muss man einfach ne gewisse geistige Reife haben um das zu verstehen, was der Entwickler da übermitteln will. Ist halt nicht dumm Schwarz & Weiß, dass ist ein Hochgenuss. Des einen Sieg ist des anderen Pein und andersherum, wer bestimmt wer der gute und der schlechte ist. Verdammt gut gemacht, glaub so ein intensives Game hab ich noch nicht gespielt.

  15. vangus sagt:

    @JahJah192
    Yup. Man muss es als das betrachten, was es nunmal ist und offen mit den Themen umgehen.
    Ich finde das ganze Konzept absolut fantastisch bisher, erstrecht ab der zweiten Hälfte bekommt die ganze Story erst ihren ganzen Sinn, das wird alles grandios erzählt und das hat man so wohl noch nie erlebt in einem Spiel.
    Immer wieder wunderschöne als auch harte Momente, in denen man selbst anfängt an der Gewalt zu zweifeln.
    Ist schon ein Kunstwerk, dieses TLoU2, wird sicherlich für viele das GOTY werden. Ich hab allerdings noch bisschen zu spielen, aber Prognose ist sehr positiv, da es alleine qualitativ an erster Stelle steht. Unglaublich, wie talentiert Naughty Dog sind und noch soviel aus der PS4 rausholen konnten, manchmal denkt man, man spielt auf der PS5 ^^. Und soviele liebevolle Details, ND haben hier jedenfalls so einige Messlatten gesetzt...

  16. Argonar sagt:

    Lol von Wegen "geistige Reife".

    Jeder mit nem halben Gehirn durschaut das sofort und für die Paar, die das trotzdem nicht geschafft haben, wurde es ja im Vorfeld auch immer und immer wieder gesagt...

  17. Kalim1st sagt:

    Die Story bekommt Sinn ab der zweiten Hälfte?

    Die Story hat ab der 1 min kein Sinn.

    Tommy und Joel sind in Teil 1 EXTREM vorsichtig.
    Sie wissen das sie verfolgt werden.

    Und dann kommt.

    Hallo ich bin Tommy, das ist mein Bruder Joel und dort unten ist unser Dorf.
    Ach Ihr schaut alle so, als würdet Ihr uns kennen...

    Schwachsinn... Absoluter Schwachsinn.

    Abby ist Schmutz und geht in kein Herz.
    Es wird versucht die andere Seite zu zeigen und auch tiefe zu geben, aber sorry das war nix.

    70% vom Spiel, spielt man mit irrelevanten Charakteren die für noch irrelevanteren Dinge besorgen soll.

    Niemand juckt die hässliche Schwangere, niemand der kleine assiatische Scar und niemand will was von Abby wissen, geschweigeden sie spielen.

    Von 15 Abby Spielstunden, hatte man 12 cutten können und diesen Cut an Ende hängen.

    Waren Abby und Elli am Ende ungewollt zusammen gereist, sie hätten sich noch kennengelernt, Abby hätte tiefe bekommen, beide hätten den anderen verstanden und dann wäre eine Bindung zwischen den Beiden auf gekommen....

    Das lieber Herr Druckman wäre mehr als Genial gewesen.

  18. Argonar sagt:

    Wenn ich mir so anschaue was der Vangus übers Spiel schreibt und vor allem wie er darüber schreibt (nämlich in der Workwahl exakt das Gleiche wie vor dem Release) habe ich ehrlich gesagt ernste Zweifel daran, dass er es überhaupt spielt.

    Die generischen Pseudoargumente, warum er es angeblich so toll findet, kann man 1:1 für jedes andere Spiel hernehmen, ohne sie irgendwie anpassen zu müssen, bzw invertieren wenn es ihm was "nicht gefällt". Genau das macht er ja auch, ich lese immer genau die gleichen Worte, egal bei welchem Spiel und egal ob es ihm "gefällt" oder nicht. Zwischendrin noch ein paar mal Rechts, Trump, Phobien und co. erwähnen und fertig ist der Post.

    Wie einer von diesen SJWs auf Twitter, die Agenden zwar toll finden, aber das Spiel, den Film, den Comic uws. am Ende weder kaufen, noch selber zocken. Die verwenden auch immer 1:1 die selben Worte.

  19. kitetsufighter sagt:

    @argonar
    du siehst das vollkommen falsch vangus schreibt öfter mal das selbe, weil er am ende des tages so hacke dicht ist, dass ihm fast gar nichts anderes übrig bleibt als teile seiner alten posts zu copy pasten.

  20. Argonar sagt:

    @kitetsufighter
    ROFL!
    Naja das würde zumindest die 2 Posts gegen 23:00 Uhr hier erklären:
    https://www.play3.de/2020/06/12/the-last-of-us-part-2-der-erwartete-hit-internationale-testwertungen-in-der-uebersicht/

    Wo ers nicht schafte was zu schreiben und das am nächsten Tag nachholen musste 🙂

    Ich zitiere dann vom nächsten Tag 18:00 Uhr
    "Hatte letzte Nacht nur einen im Tee und habs dann aufgegeben... "

    Klingt eher umgekehrt, also nach nur einem Tee im Alk, wenn überhaupt 😛
    Ich dachte nie, dass ich das noch einmal schreiben würde, aber Analyst Pachter hatte wohl doch Recht. o.O

  21. vangus sagt:

    Nur weil ihr kein Leben und keine Freunde habt und Freitags nie aus eurem Keller herauskommt? 😉

  22. ras sagt:

    Was los Vangus? Bekomm ich keinen Wall of Text Antwort?
    Vielleicht musst nochmal mit deinem Kumpel Jörg Luibl über Witcher 3 reden lol.

  23. Argonar sagt:

    @ras
    Aber du weißt doch, der Vangus geht generell nicht auf andere Argumentation ein, wobei der fehlende Wall of Text ist dann schon merkwürdig.

    @vangus
    Deine leeren Alkflaschen zählen nicht als Freunde 😉

  24. kitetsufighter sagt:

    @vangus
    Naja wers braucht
    Ich kann auch ohne alkohol meinen spass haben bzw können den die leute in meinem freundeskreis mit mir haben wenn ich nichts getrunken habe xD

    Aber vl verhält es sich für dich beim fortgehen für dich folgendermaßen:

    nur mit jeder menge alkohol ist es fantastisch grandios und absolut fabelhaft inszeniert für dich. ein richtig intensives erlebnis eben und dein storytelling macht erst ab einem gewissen spiegel sinn. vl einer der wenigen momente wo du nicht mit wörtern wie fakenews, trumpanhänger etc um dich wirfst^^

  25. ras sagt:

    @Argonar

    Ach weil er dazu nix sagen kann.

    Ich hab mit dem Beispiel, von den offiziellen Reviews von Witcher 3 und seinen Zitaten darüber, gezeigt das er keine Ahnung hat von was er redet und er ein ND Fanboy aus dem Lehrbuch ist.

  26. Argonar sagt:

    @ras
    Jaja das war schon bei einer anderen News zu Witcher so, wo dann seine Reaktion nur war "alle hacken auf Vangus herum, nur weil seine Meinung anders ist"

    Bin jetzt auch nicht wirklich ein Witcher Fan, aber seine Begründung war halt ähnlich "gut" wie bei TLoU2 (und ca. das was du auch zitiert hast)

    Meine Bitte um Selbstreflexion in Bezug auf TLoU2 wurde dann natürlich ignoriert, wobei vermutlich kennt er das Wort halt nicht 😉

    Und wie gesagt, mit den Worten die ich immer wieder lese, hab ich echt starke Zweifel daran, dass er beide Spiele überhaupt gespielt hat. Ps. Witcher laut eigener Aussage nach ein paar Stunden abgebrochen, dachte dann darf man ein Spiel doch gar nicht kritisieren? Das gilt wohl nur wenn es der eigenen Agenda förderlich ist^^

  27. ras sagt:

    Das ist genau der Punkt.
    Das ist genau das was ich zeigen wollte.

    Offiziele Reviews sind immer nur dann geil,toll und maßgebend wenn es Vangus gerade passt.

  28. Argonar sagt:

    Das gilt leider auch für viele andere hier...

  29. pandafriend sagt:

    Was mich interessiert ist was an der Story "erwachsen" sein soll. Könnte das bitte jemand erläutern?
    Ich sehe da nur Gewalt als Schockmittel und eine relativ komische, teils politische, Ausrichtung die einfach nicht passt.
    Gewalt als reines Schockmittel einzusetzen ist so ziemlich die niedrigste Art der Erzählung. Es ist nicht verwerflich dies zu tun, aber es ist schlicht und ergreifend keine hohe Erzählkunst.
    Politische Themen intelligent in einer Story zu verbauen ist ebenfalls nichts verwerfliches, dann aber bitte glaubwürdig und nicht so dass sie aufgesetzt wirken.
    Zudem finde ich eine einfache Rachestory nicht wirklich komplex, innovativ oder erwachsen. Eine depressive Grundstimmung ändert nichts daran. Die Story ist leider sehr seicht.
    Des Weiteren gibt es einen seltsamen Aufbau und unglaubwürdige Aktionen. Charaktere handeln teils nicht auf eine konsistente Art und Weise und in vielen Fällen einfach nur, tut mir leid dass ich dafür keine besseren Worte finde, dumm. Und das beschränkt sich nicht nur auf Joel.
    In vielen Fällen wirkt es so als ob die Story auf Teufel komm raus den Vorgänger dekonstruieren möchte, was meiner Meinung nach die Glaubwürdigkeit ziemlich untergraben hat und sowieso nicht viel Sinn macht.
    Zudem gibt es viele unnötige Szenen. Zum Beispiel hat der letzte Kampf überhaupt keinen Sinn gemacht. Warum nutzt man hier Gewalt, wenn man glaubwürdig durch intelligentes Storytelling komplett darauf verzichten könnte. Das wirkte auf mich einfach nur stumpf. Und warum fängt man überhaupt einen Kampf an wenn man sich rächen möchte?
    Wobei ich schon die Initialisierung des letzten Teils der Story ziemlich unglaubwürdig fand.
    Wenn jemand die Story mag ist das ja ok, aber großartige Erzählkunst oder eine sonderlich "erwachsene" Story kann ich leider nicht erkennen.
    Eine Sache die finde ich aber erstaunlich gut gepasst hätte wäre die Erzählstruktur eines Dramas. Das würde die Story selbst aber nicht viel besser machen, zusätzlich dazu müsste man viele Dinge streichen und andere Dinge ausarbeiten.
    Und man würde wohl keine Konventionen zum Selbstzweck brechen.
    Zum Beispiel die Freundin von Ellie hätte durchaus eine Ausarbeitung verdient. So bleibt mir nicht mal ihr Name im Kopf.

  30. funnyfargo sagt:

    Nun bin ich auch durch. Um mal auf die Kritikpunkte der User-Community einzugehen:

    Die Handlung kann dem Vorgänger nicht das Wasser reichen? Wohl eher das Gegenteil. Im ersten Teil gab's kaum was zu erzählen außerhalb der Joel/Ellie beziehung. Nichts, was noch nicht in irgendeiner Form zusehen war. In der Fortsetzung gab's nicht nur eine überraschende Entwicklung, sondern auch einen Perspektivwechsel.
    Der Nachfolger hat so viel mehr zu sagen als Part 1. Offenbar sind manche einfach nur mit der Komplexität überfordert.

  31. pandafriend sagt:

    @funnyfargo
    Welche Komplexität? Auf mich wirkt die Story wie eine oberflächliche Rachegeschichte mit schwacher Charakterzeichnung, die um komplex zu wirken Perspektiven und Zeitsprünge nutzt und zum Selbstzweck mit manchen Konventionen bricht.

  32. vangus sagt:

    @funnyfargo
    Yup, ich finde die Story in Teil 2 auch etwas besser. Der Perspektivwechsel ist etwas Neuartiges, das Medium wurde dank TLoU2 also noch facettenreicher, die bisherigen Grenzen wurden mal wieder gesprengt. In diesem Sinne ist TLoU2 wie auch TLoU1 ein Meilenstein.
    Jedenfalls ein interaktives Erlebnis bzw. eine interaktive Story, wie man es noch nie hatte.
    Die zweite Hälfte zeigt nochmal neue Charaktere, die genauso stark geschrieben sind wie Ellie und Joel auch. Gerade Abby ist super mit ihrer Geschichte.

    Ich bin aber noch im zweiten Drittel, da bahnt sich jedenfalls ein intensives Finale an.

    Jedenfalls ist dieses Konzept mit dem Perspektivwechsel wirklich grandios, da kann man Naughty Dog nur applaudieren, dass sie diesen Weg eingeschlagen haben, das gibt dem ganzen Erlebnis erst seine Tiefe, das macht das Ganze erst zu einem runden Ganzen.

    Ich finde gerade Story und Charaktere, wie auch das Story-Telling, sind alle auf höchstem Niveau. Das Gesamterlebnis ist einfach, gerade im Vergleich mit anderen Spielen, auf einer neuen Ebene. Eine Erzählkunst, wie ich sie mir immer schon wünsche.

    Allerdings finde ich, dass Zwischensequenzen weniger werden müssen, Ziel sollte es sein, die gesamte Story interaktiv zu erleben, so dass man nie aus dem Erlebnis gerissen wird, dass man nie zu passivem Zuschauen gezwungen wird. Das ist die Königsdiziplin, die natürlich unglaublich schwer zu erreichen ist, weil Filmshots näher an den Charakter heran gehen können und die Emotionen gezielter und besser einfangen können, aber da muss man sich halt was einfallen lassen und es trotzdem irgendwie hinkriegen, das würde einen dann noch mehr mitreißen...

    Aber auch so, wie es jetzt ist, ist es schonmal eine Meisterleistung, die vergeblich seines Gleichen sucht...

    Das ist einfach ein ganz anderes Niveau wie man es von Spielen gewohnt ist, sowas erlebt man sonst nur in Indiefilmen... Druckmann ist und bleibt ein begnadeter Writer/Director, zusammen mit dieser Westworld-Autorin hat er mal wieder etwas ganz besonderes erschaffen.
    TLoU2 ist ja schon gar nicht mehr mit anderen Spielen vergleichbar, das Niveau ist so hoch, dass es nur noch mit Filmen verglichen wird. So ein packendes Erlebnis, da müssen wohl eher Blockbuster-Filme erstmal hinterher kommen.

  33. klüngelkönig sagt:

    @ vangus und fargo
    danke, ein wenig Hoffnung in die Gamerschaft konntet ihr für mich bewahren. Ich glaube dieses Spiel offenbart wie kein anderes, die beschränkte und teils hässliche Fratze eben dieser... Das Game ist für mich in allen belangen grandios. Den einzigen Fehler den ich Nd vorwerfen kann ist tatsächlich ein wenig zu fortschrittlich zu sein. Was es in so kurzer Zeit erreicht hat ist wirklich erstaunlich. Habe noch nie ein Spiel gesehen dass so geschickt mit den Gefühlen der Zielgruppe umgeht... trotzdem schade für die denen es nicht gefällt... whatever

  34. Waltero_PES sagt:

    panda:
    Und dafür hast Du Dich extra angemeldet?!

  35. pandafriend sagt:

    Wo liegt das Problem? Es gibt etwas das nennt sich Session Cookie.

    Naja aber zum Thema: Ich sehe leider wenig Komplexität oder Tiefe.

    Wenn andere das so sehen dann ist das ja ok, aber die Frage ist nur ob ich zu wenig sehe, oder diejenigen die von der Story beeindruckt sind sich von relativ einfachen Tricks täuschen lassen. Damit möchte ich keine Antwort implizieren, beides kann zutreffend sein, aber naturgemäß kann ich die Frage nicht beantworten.

    Gäbe es eine Spoilerfunktion könnte ich konkreter werden, aber ich sehe ja dass einige die Story gut finden und generell ist es ja nicht nett zu spoilern, weshalb ich das lasse.
    Auch wenn ich finde dass man schon alleine wegen dem Verhalten Sony's das Spiel nicht kaufen sollte (Lügen, Inhalte in Trailern die so nicht im Spiel vorkommen, Vortäuschung von falschen Tatsachen, DMCA-Missbrauch).
    Und die Story vom ersten Teil war jetzt auch kein Meisterwerk, aber sie war nicht schlecht und ein gutes Grundgerüst um die Charaktere auszuarbeiten.
    Leider ist das meiner Meinung nach die größte Schwäche vom zweiten Teil, mal unabhängig von der restlichen Story gesehen.

1 2

Kommentieren