Ratchet & Clank Rift Apart: Einsatz von SSD, DualSense und 3D-Sound der PS5 erläutert

Kommentare (29)

In einem frisch veröffentlichten Entwickler-Video zu "Ratchet & Clank: Rift Apart" betont der Creative-Director Marcus Smith, wie das Spiel die Vorteile der PS5 nutzt.

Ratchet & Clank Rift Apart: Einsatz von SSD, DualSense und 3D-Sound der PS5 erläutert
Ratchet und sein Kumpel Clank kehren in einem neuen Abenteuer zurück.

Sony Interactive Entertainment und Insomniac Games haben zu „Ratchet & Clank: Rift Apart“ ein neues Entwickler-Video veröffentlicht, in dem der Creative-Director Marcus Smith in erster Linie über die eingesetzten Features der PS5 spricht.

Level-Aufbau wie nie zuvor

Beispielsweise profitiert „Ratchet & Clank: Rift Apart“ von der flinken SSD, die in der PS5 verbaut ist und hilft, die unterschiedlichen Dimensionen hürdenlos zu überschreiten. Laut Smith wäre das Spiel ohne dem Solid-State-Laufwerk der neuen Konsole nicht in der Art und Weise möglich gewesen, wie es momentan entwickelt wird.

„Die SSD ist schrecklich schnell“, so Smith. „Sie gibt uns die Möglichkeit, Welten zu bauen und Spieler in nahezu augenblicklicher Geschwindigkeit von einem Ort zum anderen zu projizieren. Es ist ein unglaublicher Game-Changer in Bezug auf das Spiel. Wir können jetzt dort Gameplay machen, wo ihr euch in der Welt befindet. Und im nächsten Moment seid ihr an einem anderen Ort.“

„Wir laden Level, was so schnell und in der Handlung abläuft, dass man sich nicht einmal vorstellen kann, dass es etwas ist, was wir vorher nicht tun konnten, weil es sich so natürlich anfühlt“, so der der Creative Director, der gleichzeitig zu verstehen gab, dass die Zeit der Ladebildschirme vorbei sei. Jetzt drehe sich alles darum, „aufregende, neue Abenteuer zu bringen“.

Ratchet & Clank stürzen in einen Rift
In „Ratchet & Clank Rift Apart“ durchbrecht ihr Dimensionen.

DualSense-Features im Einsatz

Auch die Features des DualSense-Controllers kommen in „Ratchet & Clank: Rift Apart“ zum Einsatz. „Die Menge an taktilen Rückmeldungen, die ihr erhaltet, wenn ihr unsere Waffen nutzt, gibt euch das Gefühl, viel mächtiger zu sein. Und es lässt euch außerdem wissen, wie sich die Waffe verhält“, erklärt Smith im Video.

Als Beispiel nannte er die Waffe „The Enforcer“. Dabei handelt es sich um eine Art doppelläufige Schrotflinte, die Gebrauch von den adaptiven Triggern macht. „Wenn ihr euren Finger auf halber Strecke nach unten bewegt, könnt ihr einen Lauf abfeuern. Wenn ihr bis ganz nach unten durchdrückt, feuert ihr beide Läufe ab. Aber auf dem ganzen Weg spürt ihr den Unterschied zwischen der Spannung, die sich erhöht. Und das macht alle unsere Waffen viel eindringlicher und kraftvoller“, heißt es zu diesem Thema.

Zum Thema

3D-Sound wird unterstützt

Ein weiteres Feature der PS5 ist der 3D-Sound. Insomniac könne es nicht erwarten, die räumlichen 3D-Audioaufnahmen zu präsentieren. Damit sollt ihr euch in den jeweiligen Spielabschnitten beispielsweise fühlen, als wärt ihr in einem Wald. Smith entsprechend begeistert: „Es bringt euch auf eine Weise in diese Welten, wie ihr sie noch nie zuvor erleben konntet.“

+++ Meinung: Sony hat genau die richtigen PS5-Spiele gezeigt +++

Doch auch von der reinen Leistung der Konsole profitiert das Abenteuer: „Die Anzahl der Objekte in der Welt und die zu erforschenden Dinge, die Feinde in der Umgebung, die Effekte, alles ist mehr, mehr, mehr. Unser Ziel ist es, Welten zu bauen, die sich real anfühlen und euch mit einbeziehen“, so Smith. Es seien Dinge, die mit der Power der PS5 möglich gemacht wurden. Nachfolgend könnt ihr euch das komplette Entwickler-Video anschauen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sunwolf sagt:

    Ich hoffe der Dual Sense kommt in vielen Spielen zum Einsatz. Man kennt es ja zur jeder PlayStation Generation wurde zu Anfang jede Funktion des Controllers genutzt und danach nicht mehr.

  2. Buzz1991 sagt:

    Ja, das hoffe ich auch. Es wird wohl wieder vom Entwickler abhängig sein. So war es schon immer.

  3. Kietzler sagt:

    Schön das der Controller der next Gen vom Aussehen verändert wurde. Der altbackene Look zieht nicht mehr bei den Kids. Wenn es jetzt nur noch eine Vibrationsfunktion hat, ist das Ding gekauft!

  4. consoleplayer sagt:

    Die DS-Funktionen hören sich ja wirklich super an. Gibt es eigentlich schon einen Release-Termin?

  5. LDK-Boy sagt:

    Kommt 2021 irgendwann. Das war schon beeindruckend das Gameplay. Hoff Sony produziert genug Konsolen bis winter.

  6. Crysis sagt:

    Eigentlich komplett irre in dem Betrieb in dem ich arbeite Produzieren wir Stückzahlen von 2,5 bis 3 Million auf 550 Mitarbeiter in einem Jahr und Sony will eine so komplexe Konsole auf eine Stückzahl von 5 Million bringen und man hat erst vor kurzem mit der eigentlichen Produktion begonnen, ich hoffe wirklich das ich eine bis Winter bekomme, die Box von MS stell ich mir jedenfalls nicht ins Wohnzimmer.

  7. BluEsnAk3 sagt:

    Ich hoffe sie zeigen mal noch mehr game play. Weil außer in dem Script am Anfang, wo wirklich durch dimensionen gesprungen wird (aber halt gespripted) war da nix mehr dabei.

    Im richtigen gameplay im Anschluss waren die Sprünge durch die Tore ja nicht mehr als kurze teleports im selben Areal. Und das hat man ja in der jetzigen gen auch schon. Apex, borderlands, portal - um mal einige zu nennen.

    Von den Effekten her sieht s allerdings bombastisch aus.

    Was meint ihr wie das mit dem adaptive Feedback ist. Spürt man zwischen dem ersten und zweiten Schuss, einen richtigen Wiederstand? Wird der trigger quasi nach dem ersten Schuss gestoppt und du musst mehr Kraft aufbringen, um dieses zu überwinden? Das wäre schon mega heavy, was damit alles möglich wäre, geil.

  8. VincentV sagt:

    Der Sprung in andere Welten ist wahrscheinlich dann auch an festen Story stellen. Aber das wird wahrscheinlich auch so nahtlos sein.

  9. Nathan Drake sagt:

    Crysis
    Zum sicher gehen, musst du definitiv vorbestellen. War bei der PS4 schon so.
    Ich finde jedes Geschäft sollte ein Limit von 1 Konsole pro Person machen, damit sich nicht wieder einige 5 kaufen und diese dann für das 3 fache verkaufen.

  10. Crysis sagt:

    @Nathan Drake, ganz deiner Meinung jeder Laden sollte Maximal 1 Konsole Pro Familie rausgeben, das heißt nicht das 5 Leute rein stürmen jeder nimmt sich eine und 4 werden dann verkauft auch sowas gibts. Egal wie, ich werde mir die PS5 vorbestellen und hoffen das ich eine bekomme. Es ist sehr stark davon auszugehen das der andrang diesmal höher sein dürfte als damals zur PS4.

    @BluEsnAk3, ich denke nicht das man einfach so durch die Dimensionen geschleudert wird, es sah wirklich eher so aus, das es Alternative Sprünge innerhalb der Levels sind, aber vielleicht gibt es ja Grind-Schienen Passagen wo man die Dimension wechselt oder an festen stellen springt man dann in eine andere Welt nahtlos quasi. so chaotisch wie in dem einen Trailer wird das Spiel sicher nicht. Ratched and Clank hat halt im Grunde immer feste Ziele und es wurde ja bereits bestätigt das man auch mit dem Raumschiff unterwegs sein wird also es wird schon noch ein klassisches Ratched and Clank Game mit einigen Stellen wo man eben auf die besonderen Eigenschaften der PS5 eingehen wird.

  11. KoA sagt:

    Wer hier argumentiert,, dass die Level-Sprünge in der R&C-Präsentation vermehrt per Script, statt von Hand ausgeführt waren, der hat offenbar nicht verstanden, dass dies auf das extrem schnelle Laden der verschiedenen Umgebungen keinerlei Einfluss hat. Die jeweiligen Level-Abschnitte wurden trotzdem in ca. 2 Sekunden geladen.

    Übrigens:
    Bei „Kietzler“ und „consoleplayer“ kann man sich dann wohl schon mal auf die nächsten Trollversuche einstellen. Beide Account-Anmeldungen gestern relativ kurz hintereinander. 🙂

  12. Nanchuk sagt:

    @Crysis

    Das ist doch Quark. In der Familie wird kein Konsolen-Sharing betrieben.
    Meine Tochter und Ich wollen ab Day1 loslegen.

    Hab 2 Konsolen seit Dezember 2019 vorbestellt bei Gamestop.
    Ist doch jeder selbst daran Schuld, wenn er zum Releasetag in der Schlange steht und mit leeren Händen nach Hause kommt.

  13. BluEsnAk3 sagt:

    KoA

    Was bedeutet die Abkürzung eigentlich?
    Ich hab so ne Vermutung wofür oA steht...

    Es ist durchaus ein Unterschied, ob ein Script läuft indem ein fester weg, der in dem Script immer gleich ist abläuft, oder ob etwas gesteuert wird, indem jede nur erdenkliche Variation möglich ist, und auch dargestellt werden muss.

  14. KoA sagt:

    @ BluEsnAk3:

    „Es ist durchaus ein Unterschied, ob ein Script läuft indem ein fester weg, der in dem Script immer gleich ist abläuft, oder ob etwas gesteuert wird, indem jede nur erdenkliche Variation möglich ist, und auch dargestellt werden muss.“

    Wie gesagt… Du hast offensichtlich nicht verstanden, dass das Ganze keinen Einfluss auf die Ladezeit hat, völlig egal, ob die Steuerung nun per Hand, oder per Script erfolgt. Da gibt es in Sachen Ladezeit keinen Unterschied. 🙂

  15. Rookee sagt:

    Die solleb mal erklären wie man 3d audio mit seiner anlage benutzen kann und nicht alle im regen stehen lassen. Ich will keine kopfhörer benutzen sondern meine atmos anlage

  16. Das_Krokodil sagt:

    @Kietzler:
    „Kids“? In Deutschland sind 2020 etwa 75 % der Spieler (Systemübergreifend) 20 Jahre oder älter. Das Durchschnittsalter liegt bei 36 Jahren. „Kids“ sind nicht die wichtigste Zielgruppe für Konsolen.

  17. consoleplayer sagt:

    @KoA
    Ich weiß ja nicht was du schon alles auf dieser Seite durchgemacht hast, aber mich generell unter Trollverdacht zu stellen, nur aufgrund der zeitlichen Nähe zu einer anderen Anmeldung, ist nicht die nette Art...

  18. big ed@w sagt:

    Es wird idr kein ständiges Welt wechseln geben,weil man das auch irgendwie begründen muss,
    ausserdem würden die meisten die Orientierung verlieren.
    Mach spielerisch keinen Sinn auf Dauer weil es den Fluss stört.
    Aber eine gute Sache wenn man zwischen zwei ,oder mehr Figuren ,in unterschiedlichen Welten wechseln kann/muss
    und das ohne Zeitverzögerung passiert.

  19. klüngelkönig sagt:

    Ich denke dass Insomniac hier wohl an die Grenzen unserer Vorstellungskraft gehen wird. Gibt kaum ein Spiel dem ich ein so großes Potential auf der Ps5 zuschreibe... Hier ist technisch wie spielerisch einfach alles drin.

  20. Moonwalker1980 sagt:

    Freu mich schon riesig auf den Dual Sense. Bei Tlou2 wurde ja das DS4 Touchpad auch zur Abwechslung gut integriert, zb beim Gitarre spielen.

  21. Konsolenheini sagt:

    Ich denke dieses Spiel wird einfach die SSD Funktion schnell nutzen um zu zeigen wie schnell man neue Levels laden kann.

  22. Konsolenheini sagt:

    Aber ich glaube nicht dass es viele Spiele geben wird in denen man laufend die Orte wechselt. Sondern sie werden weiterhin wahrscheinlich sehr klassisch ablaufen...
    aber bei rollenspielen und so weiter wird es wahrscheinlich keine unnötigen Ladezeiten mehr geben..

    Sodass spieler einfach nicht mehr aus dem flow gerissen werden ..

  23. consoleplayer sagt:

    ich denke nicht, dass diese Dimensionssprünge so nur mit der sehr schnellen PS5-SSD möglich sind. Vermutlich wäre das genauso auf PC oder Xbox Series X möglich

  24. big ron sagt:

    Für mich sieht Rift Apart hart wie ein Tech-Demo der PS4 aus, bei dem die Spielelemente nicht danach designt wurden, wie es für das Spiel gut ist, sondern wie es für die Bewerbung der PS5-Features am besten ist. Dieses Herumgespringe zwischen den Levels mach für mich keinen Sinn und wurde m.M. nach nur erstellt, damit man das SSD-Feature bewerben kann.

  25. big ron sagt:

    PS5 natürlich.

  26. VincentV sagt:

    Ja wie kann es in einem Weltraum/SiFi Setting nur Dimensionsrisse geben. Total unglaubwürdig. Und als nächstes will man mir erzählen das es Knarren in Shootern gibt. 😀

  27. consoleplayer sagt:

    Ich finde auch, dass die Dimensionsrisse zum bisher gesehenen bzw. gehörten dazupassen. Warum auch nicht, wenn die Handlung in diese Richtung geht...

  28. big ron sagt:

    @VincentV
    Für mich macht es keinen Unterschied, ob das einen Zusammenhang mit dem Genre hat oder nicht. Für mich sieht das bisher gezeigte aus, als bediene man sich billigen Genre-Klischees, um Features zu promoten. Einen interessanten und nachvollziehbaren Zusammenhang bieten die "Dimensionsrisse" nicht, außer, dass die Sprünge so schön zu den kurzen Ladezeiten von SSDs passen. Zumal es ja auch nicht so ist, als wären Dimensionsrisse jetzt das interessanteste Element, das man in Ratchet & Clank hätte integrieren können.

  29. Konsolenheini sagt:

    Warten wir das fertige Spiel ab, bisher her waren r+c 1-3, Size Matters, Gladiator, ToD, QfB, aCiT, Nexus und r+c (ps4) alle fantastisch ! Wird auch bei RiftApart nicht anders sein 🙂

Kommentieren