Xbox Series X: Abo-Modelle wie Xbox All Access ein wichtiger Faktor?

Kommentare (18)

Laut Microsofts Phil Spencer könnten sich Abo-Modelle bei der Xbox Series X je nach Markt zu einem wichtigen Faktor entwickeln. Darüber hinaus verdichten sich die Hinweise auf das günstigere Xbox Series S- beziehungsweise Lockhart-Modell.

Xbox Series X: Abo-Modelle wie Xbox All Access ein wichtiger Faktor?
Die Xbox Series X erscheint im diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

Auch wenn eine offizielle Ankündigung nach wie vor auf sich warten lässt, gilt mittlerweile als sicher, dass neben der Xbox Series X auch ein kostengünstiges Modell ins Rennen geschickt wird.

Dieses trägt laut diversen Hinweisen den Codenamen „Lockhart“. Um das Modell zu einem möglichst günstigen Preis ins Rennen zu schicken, wurde „Lockhart“ unbestätigten Berichten zufolge mit einer deutlich schwächeren Hardware versehen. Zudem scheint Microsoft hier auf ein optisches Laufwerk zu verzichten. Neue Hinweise auf das „Lockhart“-Modell liefert in diesen Tagen das Microsoft Game Development-Kit, in dem „Lockhart“ neben „Anaconda“, dem Codenamen der Xbox Series X, erwähnt wird.

Spencer über die Bedeutung von Abo-Modellen

Die entsprechende Ankündigung seitens Microsoft dürfte also nur noch eine Frage der Zeit. Ergänzend zu den Hinweisen auf das budgetfreundliche „Lockhart“-Modell sprach Microsoft Phil Spencer in einem aktuellen Interview über das Xbox All Access-Modell für die Xbox Series X und wies darauf hin, dass sich Abo-Modelle dieser Art je nach Markt zu einem wichtigen Faktor entwickeln könnten.

„Xbox All Access wird sowohl für unseren Launch der Xbox Series X als auch für die gesamte Generation entscheidend sein“, so Spencer zu dem Abo-Modell, das bisher nur in den USA, Australien und Großbritannien getestet wurde. „Die Resonanz, die wir bei den Tests von Xbox All Access gesehen haben, war großartig. Allerdings war sie in Bezug auf den Markt begrenzt, so dass man einen viel breiteren Markt und Händlerunterstützung für Xbox All Access sehen wird.“

Zum Thema: PS5 vs. Xbox Series X: Phil Spencer sieht Microsoft nach Sonys Online-Event im Vorteil

Und weiter: „Und wir sollten schlichtweg die globale Wirtschaftslage verstehen, die wir in diesem Jahr erleben werden. Wir sehen sie heute, und ich denke, mehr Preis-Optionen für die Verbraucher zu haben, ist, offen gesagt, für uns als Branche einfach eine sinnvolle Sache, über die wir nachdenken sollten.“

Bei Xbox All Access handelt es sich um ein Abo-Modell, das im Oktober 2019 gestartet wurde. Gegen eine monatliche Gebühr erhalten die Kunden sowohl eine Xbox One-Konsole als auch ein gültiges Game Pass Ultimate-Abo. Zudem besteht die Möglichkeit, die Konsole käuflich zu erwerben oder das Abo zu einem späteren Zeitpunkt einem Upgrade auf die Xbox Series X zu unterziehen.

Ob und wann Xbox All Access den Weg nach Deutschland finden wird, ist nach wie vor unklar.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DocMcCoy sagt:

    Wow also eine Art Leasing für Konsolen? ... Nein danke. Habe ja nichts gegen neue Ideen oder Fortschritt aber das ist einfach nur Quatsch. Ich kann auch einfach sparen wenn ich das Geld nicht direkt habe.

  2. big ron sagt:

    @DocMcCoy
    Diese Modelle gibt es auch im PC-Sektor und erfreuen sich nicht wenig Beliebtheit Shadow z.B. ist ein Programm, wo man sich PCs mieten kann.

    https://shadow.tech/de

    Nix anderes, als sich NetFlix oder Sky als Abo zu holen. Du bekommst die notwendige Hardware und den Zugang zur Plattform und kannst solange konsumieren, wie du das Abo zahlst. Ist ja nun wirklich nix neues.

  3. DangerZone sagt:

    Klartext:

    Unsere Konsole bietet NICHTS, was eine größere, einmalige Investition in Form des ganz normalen Kaufs rechtfertigen würde, deswegen verramschen wir die olle Klapperkiste auch per Abo.

  4. Zloe sagt:

    Es ist ja auch nicht nur mieten soweit ich das verstanden habe gehört nach dem Abo Zeitraum die Konsole auch dir, man hat aber auch die Möglichkeit wie im Artikel beschrieben auf die Series X zu wechseln wenn man z.b ne One S oder X momentan in dieses Abo model hat.
    Sollte es dieses Abo model auch nach Deutschland schaffen wäre die Series X definitiv day 1 bei mir Zuhause.

  5. Banane sagt:

    Abo-Modelle mag ich generell nicht.

  6. Zentrakonn sagt:

    und deswegen sind immer mehr menschen verschuldet weil sie keinen überblick mehr haben wo sie überall abos haben. Wäre auch zu einfach jetzt zu Sparen und es sich dann einfach zu kaufen 🙂

  7. Khadgar1 sagt:

    @Zentrakonn

    Man muss halt immer alles sofort haben, sonst steht man schlechter da als der Nachbar. Das geht gar nicht /s

  8. BluEsnAk3 sagt:

    Wie sie jetzt alle wieder abgehen und sich dann aber das nächste IPhone im vertrag auf Pump holen - ist nix anderes das modell, als wie man es aus dem mobilfunk sektor bereits kennt.

  9. DangerZone sagt:

    Gott immer dieses dämliche "Aber dann das nächste Iphone XYZ auf Rate im Vertrag" Gelaber.

    Weil das auch scheisse ist, ist eine Xbox auf Abo auch zu kritisieren, weil genau so kacke.

  10. Benwick sagt:

    @Zentralkonn

    Die Menschen sind nicht wegen Abo Modellen, Ratenzahlungsplänen und Leasingangeboten so verschuldet, sondern weil sie kein Geldbewusstsein besitzen und über Ihre Verhältnisse leben.

    Das hat mit gesundem Menschenverstand, Erziehung und finanzieller Bildung zu tun. Wenn ich das Geld dafür so oder so habe, kann ich selbst entscheiden, welches Kaufmodell ich wähle, denn dann reisst mich auch kein Abo ins Minus.

    Marketingtechnisch ist das eine sehr gute Strategie und primär auf den US Markt angepasst(was nicht heisst, dass es in anderen Ländern nicht auch gut funktionieren kann).

    MS setzen die Einstiegshürden auf diese Weise extrem niedrig an: Z.B. XSS/Lockhart (wohl ca 200-250$), inklusive Gamepass Ultimate als Abo/Leasing und dann zu extrem niedrigen Raten...noch einfacher und günstiger hat man noch nie in eine neue Konsolengeneration einsteigen können. Die Sony Fans kaufen ohnehin die PS5, aber MS kann eine ganz neue Userbase ansprechen und damit aufbauen. Wirklich cleverer Schachzug.

  11. Rasierer sagt:

    Ja hört sich erst billig an, wenn man die Konsole dann längerfristig nutzt wird es teuer. Typische Abofalle. So wie die Fitnessstudios, ein Großteil der Leute geht nur paar Wochen ins Gym, danach gammelt man auf der Couch aber die Kosten laufen weiter.

    Finde das nicht so toll. Hoffentlich kommt das nicht bei uns. Gibt genug Leute die auf pump leben.

  12. Zentrakonn sagt:

    @Benwick ist ja richtig trotzdem würde es weniger verschuldete geben wenn es nicht für jeden scheiß ein ratenkauf oder abo-modell geben würde ich kaufe alles bar und wenn ich weiß da kommt bald was dann spare ich halt . Meine Handys kaufe ich auch nur bar und lass mir die scheiße nicht übern vertrag andrehen

  13. Benwick sagt:

    @Zentralkonn
    Ich mache es ganz ähnlich wie Du, dennoch ist nicht das Angebot Schuld, sondern die eigene Einstelllung, Bildung und Willenskraft.

    Wenn ich 160Kg wiege, dann ist nicht die Lebensmittelindustrie daran schuld. Die hat mir das Zeug nicht in den Mund gestopft. Wenn ich durchs rauchen Lungenkrebs bekomme, ist nicht die Tabakindustrie schuld, sondern Du. Es gibt kein Gesetz, dass Dich zum Konsum, Kauf, etc von was-auch-immer nötigt.

    Das ist alles nur das persönliche Mindset. Ich mache derzeit auch eine Low-Carb Kur. Das heisst, so gut wie keine Kohlenhydrate: Kein Brot, keine Süßigkeiten, Kartoffeln, Nudeln, Hülsenfrüchte, Obst, etc. Ist das anstrengend? Klar! Ich kann viele leckere Sachen nicht mitessen, die auf dem Tisch stehen und mir immer wieder angeboten werden, aber ich habe mich dafür entschieden. Punkt!

    Jeder weiß, wozu Konsumschulden, falsche Ernährung, zu wenig Bewegung, Alkohol, Rauchen, etc. führen. Die Informationen sind nicht geheim. Was Du daraus machst, bestimmt das Ding zwischen Deinen Ohren. Mittlerweile gebe ich Anderen in keiner Lebenssituation die Schuld, sondern ich übernehme für ALLES die Verantwortung und bin damit sofort raus aus der Opfermentalität.

  14. Frosch1968 sagt:

    Kommt auf den Preis an. Den Gamepass Ultimate hab ich sowieso und wenn ich dann für geringen Aufschlag die Konsole kriege... Warum nicht ?
    Für 20€(?) monatlich immer die aktuelle Konsole, alle Exklusivspiele und mehr.

  15. Peeta83 sagt:

    Wenn das Angebot mal nach DE Kommen würde und nicht nur USA

  16. Kalim1st sagt:

    Mietkauf.... Macht ihr fast alle mit euren völlig überteuerten iPhones und Co.

    Und ja fühlt euch nicht wieder getriggert, wenn ihr gerade die seid, die es nicht machen.

    Glaubt mir, 80% hier haben ein Vetragshandy.

  17. red_chaos sagt:

    "Es gibt kein Gesetz, dass Dich zum Konsum, Kauf, etc von was-auch-immer nötigt."

    @Benwick

    Da fällt mir spontan die Rundfunkgebühr ein.

    lg

  18. Benwick sagt:

    @red_chaos
    Ok, die Mafia hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm! 😉

Kommentieren