Tannenberg: Die Konsolen-Version des Shooters hat einen Termin – Neuer Trailer

Kommentare (0)

Heute zeigt sich der auf Realismus getrimmte Multiplayer-Shooter "Tannenberg" in einem neuen Trailer. Darüber hinaus bekamen die Konsolen-Umsetzungen des Titels einen konkreten Releasetermin spendiert.

Tannenberg: Die Konsolen-Version des Shooters hat einen Termin – Neuer Trailer
"Tannenberg" findet den Weg auf die Konsolen.

Eigentlich sollte der realistische Multiplayer-Shooter „Tannenberg“ bereits im vergangenen Winter für die Konsolen veröffentlicht werden.

Nachdem aus diesem Vorhaben allerdings nichts wurde, spendierten Publisher M2H und die Entwickler von Blackmill Games der Konsolen-Portierung heute endlich einen handfesten Releasetermin. Wie es heißt, wird „Tannenberg“ am 24. Juli 2020 für die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht. Begleitet wird diese Ankündigung von einem neuen Trailer. Auf dem PC ist „Tannenberg“ übrigens schon seit Februar 2019 erhältlich.

Realistische Gefechte im Ersten Weltkrieg

Wie es der Name des Multiplayer-Shooters bereits vermuten lässt, führt euer Weg dieses Mal an die Fronten des Ersten Weltkriegs. In den gigantischen Schlachten der Ostfront stürzen sich bis zu 40 Spieler gleichzeitig ins Gefecht und kämpfen um die Vorherrschaft auf den detaillierten Karten. Offiziellen Angaben zufolge stehen sieben Trupps, über 50 Waffen, neun große Karten, die den Spielern taktischen Freiraum bieten, sowie ein 40-Spieler-Modus mit voller Bot-KI-Unterstützung bereit.

Zum Thema: Tannenberg: Der Erste-Weltkriegs-Shooter erscheint im Winter auf Konsolen

Beim sogenannten Manöver-Modus verfolgten die Macher von Blackmill Games beispielsweise das Ziel, das Schlachtengetümmel der Ostfront realistisch einzufangen. „Mit 40 Spielern, großen offenen Karten und der Entscheidungsfreiheit darüber, welche Bereiche Sie angreifen und verteidigen wollen. Achten Sie nur darauf, nicht flankiert und eingekesselt zu werden, bevor Sie dasselbe mit Ihren Feinden tun können“, heißt es hierzu.

Anbei der versprochene neue Trailer zu „Tannenberg“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren