Resident Evil Village: COVID-19 könnte den Release verzögern, so ein Insider

Kommentare (8)

Laut einem bekannten Insider könnten die Auswirkungen durch den Coronavirus dazu führen, dass "Resident Evil Village" etwas später als geplant erscheint. Darüber hinaus verlor er ein paar Worte über den Umfang des Horror-Abenteuers.

Resident Evil Village: COVID-19 könnte den Release verzögern, so ein Insider
"Resident Evil Village" erscheint 2021.

Im Rahmen von Sony Interactive Entertainments Online-Event zur PS5 kündigte Capcom die laufenden Arbeiten an „Resident Evil Village“ offiziell an.

Wie es in den vergangenen Tagen zudem hieß, haben wir es hier mit einem direkten Nachfolger zu „Resident Evil 7“ zu tun, der die Geschichte des Titels zu Ende erzählen wird. Darüber hinaus wiesen die Entwickler darauf hin, dass die Arbeiten an „Resident Evil Village“ zu rund 60 Prozent abgeschlossen sind. Ein Garant dafür, dass das Horror-Abenteuer wie geplant erscheinen kann?

Spielzeit liegt über der von Resident Evil 7

Offenbar nicht. Wie der Insider „Dusk Golem“, der sich in den letzten Monaten als verlässliche Quelle einen Namen machte, berichtet, könnten sich der Ausbruch von COVID-19 und der damit verbundene Umzug in das Home-Office negativ auf die weiteren Arbeiten an „Resident Evil Village“ auswirken. Die dadurch entstehenden Probleme in der Entwicklung werden wohl dafür sorgen, dass das ambitionierte Projekt nicht wie geplant im ersten Quartal 2021 veröffentlicht werden kann.

Zum Thema: Resident Evil Village: Schließt die Geschichte von Resident Evil 7 ab

Stattdessen sei damit zu rechnen, dass „Resident Evil Village“ erst im zweiten Quartal 2021 erscheint. Mit einem Blick auf den Umfang ergänzte der Insider, dass „Resident Evil Village“ etwa zwei bis drei Stunden länger ausfallen wird als der Vorgänger in Form von „Resident Evil 7“.

Auch wenn sich „Dusk Golem“ zuletzt als zuverlässige Insider-Quelle erwies, sollten seine Angaben bis zu einer offiziellen Bestätigung durch Capcom natürlich mit der nötigen Vorsicht genossen werden. „Resident Evil Village“ befindet sich für den PC, die Xbox Series X und die PS5 in Entwicklung.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Frank Castle Returns sagt:

    Capcom wird Langsam mal zeit Resident evil 4 Remake öffentlich anzukündigen!

  2. VincentV sagt:

    Nicht bevor Teil 8 erschienen ist.

  3. consoleplayer sagt:

    Seit dem 7. Teil wird aus der Ego-Persperktive gespielt, oder? Ist RE dadurch besser oder schlechter? Wäre dankbar wenn mir jemand dazu Auskunft geben könnte

  4. Frank Castle Returns sagt:

    @consoleplayer Sowohl auch ! Teil 7 ist ein 1A Game aber kein Resident evil ! Wenn du ein gutes Survival Horror Game zocken willst kauf dir Resident evil 7! Aber wenn du ein Richtiges Resident evil zocken willst muss du Leider Resident evil 2&3 Remake kaufen!

  5. Frank Castle Returns sagt:

    Wenn man in Ego Ansicht zockt hat das leider nicht diese unglaubliche&Einzigartige Resident evil Horror Atmosphäre wie in Third Person !

  6. consoleplayer sagt:

    @Frank Castle Returns
    Ich bin gerade mit dem zweiten Teil beschäftigt und der gefällt mir recht gut Weiß nicht so wirklich, was ich von der Ego-Perspektive halten sollp

  7. Cheaterarescrub sagt:

    Bei welchen game könnte COVID-19 den Release nicht verzögern wegen.

  8. Mursik sagt:

    Die Ego Perspektive hat dem Resident Evil Franchise geschadet finde ich.

Kommentieren

Reviews