Call of Duty Warzone: 200-Spieler-Modus aus Playlist entfernt

Kommentare (11)

Der Battle-Royale-Modus mit 200 Spielern wurde aus "Call of Duty Warzone" entfernt, nachdem die groß angelegten Schlachten vor wenigen Tagen in den Free-2-Play-Shooter aufgenommen wurden.

Call of Duty Warzone: 200-Spieler-Modus aus Playlist entfernt
Der 200-Spieler-Modus war zeitlich limitiert.

In „Call of Duty Warzone“ ist ordentlich Bewegung. Modi werden in das Spiel genommen und wieder entfernt, Gesten verschwinden und auch die Battle-Royale-Variante mit 200 Spielern glänzt inzwischen wieder durch Abwesenheit, nachdem sie erst kürzlich in den Shooter genommen wurde. Mit dem neusten Playlist-Update wurde der Modus entfernt.

Dazu schrieb Infinity Ward vor wenigen Stunden auf Twitter: „Ein Playlist-Update für Warzone wird jetzt auf allen Plattformen veröffentlicht! Dieses Update entfernt die BR 200-Playlist, fügt BR Quads wieder in das Untermenü ein und bringt BR Stimulus Trios in den Mix!“

Als zeitlich begrenzter Modus angekündigt

Eine große Überraschung ist die Entfernung der 200-Spieler-Schlachten am Ende aber nicht, denn dieser Modus wurde von Anfang an als zeitlich begrenzte Spielkomponente beworben. Da Infinity Ward und Activision bewusst auf Rotationen setzen, werdet ihr diese Komponente wahrscheinlich nicht zum letzten Mal gesehen haben. Spielbar war „BR 200“ zunächst zehn Tage lang.

„BR 200“ war der bisher größte Modus in „Warzone“ und unterstützte bis zu 200 Spieler in einem einzigen Spiel, im Vergleich zu maximal 150 im Standardmodus von „Warzone“.

Spieler beklagen sich: Unter dem Tweet zum neusten Playlist-Update kam es zu zahlreichen Beschwerden, wobei weniger die Entfernung der 200-Spieler-Schlachten und vielmehr andere Unzulänglichkeiten angesprochen wurden. Ein Spieler brachte beispielsweise die folgende Liste mit Forderungen in den Umlauf und erntete Zustimmung:

  • Lasst uns für Maps stimmen
  • Wahl von Crossplay nur für Konsolen
  • Dauerhafte Freischaltung von allen Playlists
  • Verbesserung des Matchmakings
  • Einstellung von „echten MP-Level-Designern“
  • Fix des Spawn-Systems

Zahlreiche weitere Spieler beklagten sich über ungerechtfertigte Banns. Letztendlich scheint es, dass es nicht wenige Zeitgenossen gibt, die mit „Call of Duty Warzone“ nicht rundum zufrieden sind. Dennoch schaffte es der Shooter im vergangenen Juni auf den Spitzenplatz der Free-2-Play-Charts im PlayStation Store.

Zum Thema

Mehr zu „Call of Duty Warzone“ erfahrt ihr wie gewohnt in unserer Themen-Übersicht. Auch könnt ihr euch gezielt über „Call of Duty Modern Warfare“ informieren. Der zuletzt genannten Shooter steht unter anderem bei Amazon zum Verkauf.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hupfdohle sagt:

    meine Güte, also dieser Verein, das ist wirklich, wirklich nur noch zum Lachen.

  2. Tobse sagt:

    Verstehe die ganze Playlist Politik auch nicht.
    Wieso nicht einfach alle Playlists verfügbar machen, der Spieler kann dann frei wählen und dann noch wie früher eine Map-Vote am Ende der Runde und ein Großteil der Probleme ist gelöst.
    Verstehe auch nicht wieso man das Spiel überhaupt mit so einer Masse an Playlists und Modi füttert. Einige sind sicher nice to have, aber das war es dann auch schon

  3. Neutrino sagt:

    So geil das Game ist, aber anstatt diese Modi Rotationen andauernd zu machen, sollten sie stattdessen an der Stabilität der Server und Bugfixes arbeiten.
    Die nerven nämlich teilweise ganz schön.

  4. DDoor_ sagt:

    Dann hat das große Campen ja jetzt ein Ende im 4er.

  5. Attack sagt:

    Würden alle Playlists immer verfügbar sein, würden sich die Spielerzahlen auf zu viele Server aufteilen und manche Runden kämen auf mehreren Playlists nicht zustande. Deswegen fallen Playlists immer wieder weg.

  6. freudesamps4 sagt:

    @Hupfdohle
    Bin mir sicher, dass du alles besser machen würdest. Angefangen bei einer Geld zurück Garantie.
    Kann es nicht ab, wenn jemand einfach so nen Schrott ohne Bezug schreibt. Warum lächerlich? Willst Du mehr für umsonst?

  7. iceman8899 sagt:

    Hupfdohle
    Bin zu 100% deiner Meinung nur noch zum totlachen.

  8. Bulllit sagt:

    Was auch sehr nervend ist ist die Info Maske bei der Matchsuche bei der crossplay Deaktivierung . Jedes mal wenn man ein Match suchen will kommt die Anzeige ob man crossolay doch aktivieren will. 🙁

  9. Sonny_ sagt:

    Spiel das Spiel nicht, aber diese Politik klingt unglaublich nervig und unnachvolziehbar, gerade wenn es nicht im Sinne der Spieler ist.
    Wenn sie Spieler dazu bewegen wollen, regelmäßig reinzuschauen, sollten sie sich etwas weniger demotivierendes suchen.

  10. Maiki183 sagt:

    @bullit
    ja das nervt tatsächlich. vor allem ist es dadurch schon mehrmals vorgekommen das man beim stöbern im menü die scheiße aktiviert und wieder in den einstellungen muss um es zu deaktivieren.

    @sonny_ und co.
    dann spiel es und bilde dir eine eigene meinung.
    das spiel ist nicht perfekt, aber was man hier an content bekommt ist schon top.
    story, mp, coop, br, alles mit drin.
    dazu find ich die rotation völlig in ordnung.
    so kommt abwechslung rein und normalerweise ist für jeden etwas dabei.
    dazu muss man nicht ewig warten oder die lobbys mit bot's ausfüllen etc.

  11. Sebacrush sagt:

    Spawnfix ... bei Call of Duty? Ha ha ha

Kommentieren