Cyberpunk 2077: Soll das Medium vorantreiben und die Spieler überraschen

Kommentare (7)

Eigenen Angaben zufolge möchten die Entwickler von CD Projekt die Erzählung von Geschichten in Videospielen mit "Cyberpunk 2077" auf eine neue Stufe heben. Gleichzeitig sollen die Spieler immer wieder überrascht werden.

Cyberpunk 2077: Soll das Medium vorantreiben und die Spieler überraschen
"Cyberpunk 2077" erscheint im November 2020.

Zu den größten Titeln des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts dürfte zweifelsohne das Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ gehören.

Nachdem uns in dieser Woche bereits frische Spielszenen aus dem Cyberpunk-Abenteuer erreichten, in denen uns unter anderem Katana-Gameplay präsentiert wurde, sprachen die Entwickler von CD Projekt in einem aktuellen Statement über ihre Ziele. Wie es heißt, geht es dem polnischen Studio unter anderem darum, das Medium der Videospiele voranzutreiben und die Erzählung von Geschichten in ähnlicher Form auf eine neue Stufe zu heben, wie es den kreativen Köpfen des Studios bereits mit „The Witcher 3: Wild Hunt“ gelang.

Die dunkle Seite der Menschen wird beleuchtet

„Unsere Spiele zeigen die Folgen der Stigmatisierung des Andersseins, zeigen den Zusammenhang zwischen sozialer Ungleichheit und fremdenfeindlichem Gefühl auf und zeigen, wozu Menschen fähig sind, wenn sie glauben, ungestraft handeln zu können“, so die Verantwortlichen von CD Projekt auf der hauseigenen Website.

Und weiter: „Cyberpunk hat eine ähnliche Stimmung. Zum Beispiel ist das in den 1980er Jahren veröffentlichte Handbuch von Mike Pondsmith, das die Inspirationsquelle für unser Spiel darstellt, recht liberal, wenn es um die Änderung des Geschlechts geht.“

Zum Thema: Cyberpunk 2077: Katana-Gameplay, Stealth und Infos zu den Perks

„Das ganze Problem wird als relativ unbedeutend angesehen, verglichen mit der Notwendigkeit, seinen persönlichen Stil auszudrücken – und dies sorgt für eine viel größere Fluidität. Ich hoffe wirklich, dass Cyberpunk 2077, ähnlich wie die The Witcher-Spiele, alle überraschen wird, wie viele kühne, reife und kluge Erzählungen das Videospielmedium vermitteln kann“, heißt es abschließend.

Nach einer weiteren Verschiebung wird „Cyberpunk 2077“ am 19. November 2020 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht. Darüber hinaus arbeitet CD Projekt an einem umfangreichen Upgrade für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X beziehungsweise PS5, das allerdings noch bis 2021 auf sich warten lässt.

Quelle: CD Projekt (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rass sagt:

    Und wieder Statements, geht wohl nicht mehr ohne....

    "Unsere Spiele zeigen... ", da stellen sich mir schon wieder die Nackenhaare. Können sie nicht einfach eine gute Geschichte erzählen ohne jederzeit auf die Probleme (die eigentlich keine sein müssten) unserer Gesellschaft eingehen zu müssen?

  2. Corristo sagt:

    Ich glaube langsam das Game wird ein Reinfall - von dem zuletzt gezeigtem Gameplay bin ich leider nicht mehr ganz überzeugt.

  3. Jangoo sagt:

    Das Spiel wird zu einhundert Prozent ein Reinfall!

  4. Ren_55 sagt:

    Eure Kommentare sind ein einziger Reinfall........denn davon bekommt man ja gleich Durchfall !!!

  5. Saleen sagt:

    Keine Mülltonne der Welt kann und wird eure Kommentare nicht abfangen können

  6. AlgeraZF sagt:

    Ich finde hier macht das zuschauen schon richtig Spaß. Normalerweise sind Gameplay Videos zu Open World Games eher langweilig. Death Stranding hat auch recht langweilig ausgesehen. Die Atmosphäre und der tolle Soundtrack kam erst richtig rüber, als ich es selbst gespielt habe.

  7. klüngelkönig sagt:

    Ich bin vom gezeigten auch nicht gerade angetan. Die pop ups sind grausig, die animationen sehen irgendwie altbacken aus. Mir wären gute animationen wichtiger gewesen als ein maximum aus der grafik zu quetschen.. Kaufen werde ich es dennoch wegen der Geschichten, waren beim witcher einfach zu geil. Werde aber auf die richtige Ps5 version warten!

Kommentieren