Xbox Series X: Microsoft ist an weiteren Studios interessiert

Kommentare (27)

Microsofts Phil Spencer hat betont, dass man weiteren Studio-Übernahmen offen gegenübersteht. Es müsse die richtige Gelegenheit sein. Erst vor einigen Tagen kam das Gerücht auf, dass es Gespräche mit Warner Bros. Interactive gibt.

Xbox Series X: Microsoft ist an weiteren Studios interessiert
Microsoft ist an weiteren Studios interessiert.

In den vergangenen zwei Jahren hat Microsoft die Anzahl der First-Party-Studios kontinuierlich erweitert. Neben der Gründung von The Initiative und einem neuen „Age of Empires“-Studio erwarb Xbox unter anderem Ninja Theory („Hellblade“), Playground Games („Forza Horizon“), Obsidian („Fallout: New Vegas“), InXile („Wasteland 3“) und Double Fine („Psychonauts“).

Für weitere Studios offen

Und es scheint, dass mit der Erweiterung noch lange nicht Schluss ist. Nachdem Matt Booty, der Chef der Xbox Game Studios, im November 2019 andeutete, dass das Unternehmen „den Schwerpunkt“ von der Studioakquisition auf eine neue Phase der „Ausführung und Lieferung“ verlagert, lässt sich den Worten von Phil Spencer entnehmen, dass weitere Übernahmen im Bereich des Möglichen sind.

„Wir haben in kurzer Zeit eine ganze Reihe neuer Studios erworben. Und wir wollen sicherstellen, dass diese Studios auf die richtige Art und Weise eingebunden werden“, so Spencer gegenüber GamesIndustry.biz. „Als Matt und ich darüber sprachen, wollten wir einfach sicherstellen, dass wir die neuen Studios als vollwertige Teile der Organisation behandeln – dass sie sich unterstützt fühlen.“

Ergänzend erklärte der Xbox-Chef: „Das Game Pass-Portfolio und der Abonnentenstamm wachsen weiter. Wir bringen eine neue Konsole auf den Markt. Das letzte Jahr war unser bisher umsatzstärkstes PC-Jahr als Xbox Game Studios. Ein Großteil des Geschäfts läuft wirklich gut, so dass wir mit den Studios immer auf dem Markt nach neuen Möglichkeiten Ausschau halten.“

Es muss die richtige Gelegenheit sein

Laut Spencer könne man auf die Unterstützung von Satya Nadella, CEO von Microsoft, und Amy Hood, CFO des Unternehmens, setzen. „Es gab überhaupt kein Signal, dass wir langsamer werden sollten, sondern dass wir einfach ein Tempo vorlegen sollten, das für uns als Führungsteam beibehalten werden kann. Wir sind immer da draußen und reden mit den Leuten. Aber es muss die richtige Gelegenheit sein.“

Zum Thema

Schon 2019 äußerte Spencer den Wunsch, einen asiatischen Spieleentwickler zu erwerben. Und Anfang dieser Woche machte gar das Gerücht die Runde, dass Microsoft an der Übernahme von Warner Bros. Interactive interessiert sei. Es ist die Spieleabteilung hinter „Mortal Kombat“ und „Batman: Arkham Knight“. Übernahmen dieser Art könnten dabei helfen, die Xbox Series X und nicht zuletzt den Xbox Game Pass voranzutreiben.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dennis_ sagt:

    Wenn es so weiter geht ist bald kein Entwickler Studio der Welt mehr unabhängig.

  2. LDK-Boy sagt:

    Bringt auch nix mehr als nur kaufen.

  3. xSeVaLzZ sagt:

    Sie sollen mal eigene Studios gründen und nicht nur immer kaufen.

  4. Leitwolf01 sagt:

    Irgendwie kauft Microsoft zwar viele Studios und hinterher müssen es wieder Forza, Gears und Halo richten.

    Das umsatzstärkste PC-Jahr sagt schon aus, dass viele Marken für Microsoft auf dem PC besser verkauft werden, während die eigenen Konsolen nur für Gears, Halo & Forza bekannt sind.

  5. Barlow sagt:

    "bekannt sind" bei Fanboys aus dem anderen Lager? Ja das wird wohl so stimmen.

  6. Khadgar1 sagt:

    @Leitwolf

    Eigentlich nicht wirklich, sind halt die bekanntesten Marken, wie bei der PS zB Uncharted, GoW oder TLoU.

  7. DangerZone sagt:

    "Microsoft ist an weiteren Studios interessiert"

    Und Niemand außer Xbots interessieren sich für die Klapperbox. Das passt.

    Mal wieder wieder voel heisse Luft vom Oberruderer Phil, kein Wunder is heut so warm.

  8. Squall Leonhart sagt:

    Können gerne ruhig weiter Studios shoppen abee bloß nicht versuchen einen der japanischen Studios zu verführen. Wär grauenhaft wenn plötzlich PlatinumGames ein Xbox Studio werden würde 😮

  9. Buxtebub sagt:

    Ich bin dafür. Jedes Spiel von denen landet im Gamepass und somit automatisch in meiner Bibliothek.

  10. GolDoc sagt:

    Sorry, aber die asiatischen Studios wären absolut dämlich sich von MS kaufen zu lassen,
    80% ihrer Käufer sind auf der Playstation. Dazu ist Japan ein sehr wichtiger Markt und in Japan wird die Xbox nie eine wichtige Rolle spielen, da kann MS tun was sie wollen.

  11. Buxtebub sagt:

    @Goldoc
    Macht doch gerade deshalb Sinn. Viele asiatische Marken sind auch im Westen beliebt und bei den meisten ist das nur eine Frage des Geldes.
    Microsoft gibt viele Freiheiten und ist finanziell völlig frei. Als Entwickler gibt es schlechtere Deals.

  12. Squall Leonhart sagt:

    Erzähl doch kein Blödsinn. Sieh die mal die Verkaufszahlen von allen bisherigen Square Enix Titel an auf der Xbox, FF, Kingdom Hearts und selbst Tomb Raider haben sich sehr schlecht verkauft. GolDoc hat Recht selbst wenn die Capcom höchst persönlich kaufen würden, wären die Verkaufszahlen ein Flopp. Hoffe bloß nicht das ein japanischer Entwickler so dumm ist sich von Microsoft zu kaufen zu lassen. Capcom, Sega, Platinum Games, Atlus, Falcom, Bandai, FromSoftware, Temco, NinjaTeam, Square Enix, Level5 etc. verkaufen die meisten Kopien auf der PlayStation gefolgt von der Nintendo und dem PC. Ob du dass wahrhaben willst oder nicht dass ist Fakt Junge.

  13. Buxtebub sagt:

    Und wenn es nicht um Verkaufszahlen geht sondern um mehr Abonnenten?

    Es können Millionen Spielen ohne 60€ auszugeben.

  14. Squall Leonhart sagt:

    Das wird niemals ein Japanisches Studio sich antun, dafür ist die Tradition viel zu lange mit PlayStation und Nintendo. Viele GameFranchises würde es ohne die beiden gar nicht geben. Ich brauche nicht zu hoffen es wird nie dazu gekommen dass Microsoft einen der bekannten Entwickler aus Japan abgreifen können wird, sollte das der Fall sein dass eines der Studios zum Verkauf stehen würde, werden hier wohl Sony oder Nintendo oder gar große japanische Publisher den Zuschlag bekommen.

    @offtopic
    Japaner sind außerdem viel zu Stolz sich von eigenen nationalen Unternehmen abzuwenden. Kenne einige Japaner/ -innen (Hiergeborene und inter. Studenten) die Wunden von Hiroshima sitzen noch tief bei einigen, dementsprechend ist Abneigung gegen die USA immer noch ziemlich präsent. In Japan gibt es zudem sehr sehr strenge Auflagen, die besagen dass internationale Firmen nur durch Zusagen der japanischen Regierung Unternehmen aus Japan erwerben dürfen.

  15. GolDoc sagt:

    @Buxtebub

    Dann sollen sie ein eigenes Studio gründen, welches sich auf japanische Spiele fokussiert .

    "Es können Millionen Spielen ohne 60€ auszugeben"

    Ja, nur wird Großteil der bisherigen Fanbase ausgeschlossen, wenn sie nicht bereit sind eine Xbox zu kaufen. Es kann nicht sein, dass man 90% der bisherigen Zielgruppe in den Mund spuckt nur damit irgendwelche "Geiz ist geil" Spieler, die eh nicht wirklich Interesse an den Spielen haben, mal für 2-3 Stunden "umsonst" anspielen können. Viel länger spielen die meisten MS-Spieler diese Spiele sowieso nicht.

    Wenn MS beispielsweise Sega oder Atlus aufkauft, dann STIRBT die Yakuza/ Persona- Reihe. Logischerweise wollen die Fans sowas nicht sehen. Zudem besteht dann die Gefahr, dass die größeren/beliebteren Spielereihen immer mehr verwestlicht bzw. immer mehr an die Vorlieben der Hardcore Casuals ( Leute, die fast ausschließlich Fifa/Cod/Fortnite zocken) angepasst werden.

  16. Khadgar1 sagt:

    @Squall

    Hast du da eine Quelle für mich mit Verkaufszahlen? Besonders für KH3? Denn soweit ich weiss, war es direkt auf Platz 1 in den Charts und hat selbst die typischen Selbstläufer wie Call of Doofy hinter sich gelassen.

    @GolDoc

    Für wen ist Japan ein wichtiger Markt? Für Sony? Schon länger nicht mehr. In Japan dominiert Nintendo. Hat schon seine Gründe warum Sony sich auf den westlichen Markt fokusiert. MS hat in Japan eh nix zu sagen. Dafür sind die Japaner viel zu Sony-/Nintendotreu. Ein paar Deals würden MS dennoch nicht schaden. Im Vergleich zur LastGen, hat MS diese Gen nicht gerade viel zu bieten was JRPGs angeht.

  17. Squall Leonhart sagt:

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Final_Fantasy_XV
    (Unter Reception)

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Kingdom_Hearts_III

    Mach dir nichts vor du weißt genau dass dies den Tatsachen entspricht. Die 80 % werden immer auf der PlayStation und dem PC sein. JRPGs haben sich bisher nie wirklich gut verkauft, egal ob FF, KH oder andere Franchises. Nicht mal Lost Odyssee hat sich zufriedenstellend verkauft obwohl das ein gutes Spiel auf der Xbox 360 war, ansonsten wäre lange zuvor ein Nachfolger dazu erschienen 😉

  18. GolDoc sagt:

    @khadgar1

    "Für wen ist Japan ein wichtiger Markt? Für Sony?"

    Nein,ich meine für die ganzen japanischen/asiatischen Entwicklerstudios, besonders die Entwickler von JRPG.

    Es würde für mich daher keinen Sinn machen wenn sich beispielsweise die Macher von Yakuza oder Persona von MS kaufen lassen.

  19. Buxtebub sagt:

    @goldoc
    Die Leute die Yakuza und co lieben , können auf der nächsten Generation ja eine andere Wahl treffen.
    Oder die Spiele auf dem PC (Handy, Tablet) spielen. Würde sogar mit dem Playstation Controller funktionieren.

    Ich denke sogar, dass man mehr Menschen ausschließt, wenn man das Spiel nur auf Playstation bringen würde.

    Warum sollten sie sich die Mühe machen ein eigenes Team in Japan zu gründen?

    Ich bin gespannt und mein Tipp in Japan ist immer noch Sega

  20. Squall Leonhart sagt:

    Hast du schon mal daran gedacht dass niemand darauf verzichten möchte auf der PlayStation bzw. Nintendo die Titel zu spielen? Wieso können sich Xbox Fanboys eigentlich nie eingestehen dass Ihre Konsole nicht der Dreh und Angelpunkt der Welt sind? Das sind alles Spiele die sich schon wie oben beschrieben immer und heute noch auf den anderen Plattformen verkaufen werden. Warum sollten ehemals PlayStation oder Nintendo Franchises sich besser verkaufen auf der Xbox? Um des Gamers Willen prophezeie ich Dir jetzt schon dass es Sony oder Nintendo zulassen werden dass MS Sega übernehmen. Merk dir meine Worte.

  21. Squall Leonhart sagt:

    *nicht zulassen

  22. Khadgar1 sagt:

    @Squall

    Sorry aber was schreibst du da?

    In deinem Link von KH3 stehen weder die Verkaufszahlen, noch das es sich auf irgendeiner Plattform schlecht verkauft hätte.

    Und wie kommst du darauf, dass Lost Odyssey sich schlecht verkauft hat? Selbst MS war mit den Verkaufszahlen zufrieden und wollte eine Serie draus machen. Keine Ahnung wie du dir das ganze Zeugs zusammenreimst.

    Das JRPGs sich auf zB der PS besser verkaufen ist logisch, heisst aber nicht automatisch, dass sie sich auf anderen Platformen schlecht verkaufen. Man muss da schon die Relstionen sehen.

    @Goldoc

    Aso, so war das gemeint ^^
    Ja, die Serien gibt es ja teilweise schon lange auf der PS und auf der Box kennen die Leute sie nicht. Da macht tatsächlich keinen Sinn was exklusives zu holen/mache lassen. Aber soweit sollte auch MS denken. Deshalb denje ich nicht, dass es ihr Ziel so etwas zu übernehmen. Ich denke man möchte zum einen einfach dafür sorgen, dass mehr japano Games angeboten werden auf der Box und zum anderen präsenter sein möchten in Japan. Das letzteres klappen wird, kann ich mir nicht vorstellen.

  23. Squall Leonhart sagt:

    Das war in erster Linie ein Link zu den Verkaufszahlen von FF nicht KH, unter den Sales Anteilen geht deutlich hervor dass die Zahlen von der PlayStation zur Xbox sich deutlich unterscheiden. Einfach besser hinsehen. Sega sollte Multiplattform bleiben und gut ist.

  24. Khadgar1 sagt:

    Ich frage dich nach einem Link zu den Verkaufszahlen, die deine Behauptungen untermauern, vor allem zu KH3. Du schickst mir dann sogar einen KH3 Link der völlig nichtssagend ist und erzählst mir jetzt, der Link war nicht dafür gedacht. Wofür dann? Zur Deko?
    Das ein FF sich auf der PS besser verkaufen wird ist ziemlich offensichtlich.

    Und zu deinem FF Beispiel. Die letzten zahlen, die ich zumindest kenne sind

    PS Total: 5,35m
    Xbox Total: 2.19m
    PC Total: 0,71m

    Allein auf Japan fallen fast 2m verkaufte Einheiten, wo die Xbox quasi non existent ist. Und schon ist der Unterschied nicht mehr so gross. Bedenkt man das FF auch noch um einiges bekannter ist auf der PS und auf der PS eh die grössere JRPG Fanbase ist, machts die zahlen umso logischer. Hat sich das Game deswegen auf anderen Platformen schlecht verkauft? Sicherlich nicht. So viel zum Thema, die Dinge in Relation sehen.

    Persona 5 hat sich über 3m mal verkauft, müsste ja deiner Ansicht nach ein Flopp geworden sein obwohl genau das Gegenteil der Fall ist.

    KH3 war auf Platz 1 auf der Box wie schon gesagt,.
    Lost Odyssey Verkäufe waren sehr gut, weshalb man auch einen Nachfolger in Erwägung zog.

    Bevor du dann wieder jemandem etwas vorwirfst und auch noch unhöflich wirst, sollte du dann erstmal mitdenken, anstatt dir nur ne Zahl anzuschauen.

    Belege konntest du mir auch nicht liefern, es waren von dir einfach nur in den Raum geworfene Behauptungen. Sorry aber das kann ich dann auch nicht wirklich ernst nehmen.

    Und ich weiss auch nicht was auf einmal Sega in deinem Post zu suchen hat. Hab ich gesagt Sega sollte gekauft werden?

  25. Squall Leonhart sagt:

    Ich habe von Final Fantasy, Tomb Raider und unter anderem von KH gesprochen. Wie können 2 Millionen Einheiten auf Xbox Seite verkauft worden sein wenn, nur 20% der Verkäufe auf der Xbox ausmachten?

    https://www.onmsft.com/news/only-21-of-final-fantasy-xv-physical-sales-were-on-xbox-one-in-the-uk

    Sega habe ich erwähnt da der Kollege Buxtebub sie ins Spiel gebracht hat. Und wo war ich bitte unhöflich xD?

  26. Khadgar1 sagt:

    @Squall

    Ach sorry, ich dachte du redest von FFXIII und nicht von XV. Ist zwar meine persönliche Meinung aber das Game hätte sich überhaupt nicht verkaufen sollen ^^
    Yup das hat sich definitiv schlechter Verkauft, aber auch da muss man auch die Dibne in Relation sehen. Allein 1 Million in Japan und die PS hat die doppelte Userbase.

    Richtig und ich habe dich nach Verkaufszahlen zu KH 3 gefragt, wofür du mir dann einen Link geschickt hast, der keinerlei Aussagekraft hat und zusätzlich noch Lost Odyssey ins Spiel bringst, auch wieder ohne einen Beleg. Wirfst mir dann aber vor, ich sollte doch mal richtig hinschauen (was auch der Punkt war, den ich unhöflich fand).

    Das die PS mehr JRPG Anhänger hat und auch höhere Verkaufszahlen hat, ist allein schon aus den genannten Gründen mehr als offensichtlich. Aber wegen den Verkaufszahlen von FF15 kannst du nicht gleich von allen Games ausgehen, das sie sich schlecht verkaufen und davon sprechen es werden immer 80% weniger sein.
    Wie gesagt KH3 hat sich sehr gut verkauft und das obwohl es die Vorgänger nur auf der PS gab, gleiches gilt für LO. Ich kann dir auch gerne die Links dazu schicken.

    Zum anderen waren JRPGs immer Nischengames mit einer eher kleinen Verkaufszahlen, siehe Persona Verkaufszahlen undvon dennoch ein voller Erfolg (Ausnahmen sind natürlich die ganz grossen wie FF).

    Persönlich finde ich es gut, dass MS nun auch wieder mehr in Richtung Japan Games machen möchte, denn auch das war ein Kritikpunkt der Fans. Was auch wieder dazu geführt haben könnte, dass Leute auf die PS gewechselt sind, was wiederum Einfluss auf die VKZ hat ^^
    Man muss das halt auch mal aus etwas mehr Entfernung betrachten 🙂

    Was hab ich mit Buxtebub zu tun? ^^
    Mir ist es egal was mit Sega ist. Da mir eh beide Konsolen ins Haus kommen, komme ich eh an die Games xD

    Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass MS da nun Studios kaufen wird, dafür ist das zu Nische. Wahrscheinlicher ist es, dass man irgendwelche Deals eingehen wird um die Beziehungen zu den Japanern zu stärken.

  27. GolDoc sagt:

    @buxtebub

    "Ich denke sogar, dass man mehr Menschen ausschließt, wenn man das Spiel nur auf Playstation bringen würde. "

    Hier fordert auch niemand, dass diese Spiele exklusiv auf Playstation oder sonst wo erhältlich sind, darum geht es hier ja. Man sollte es so lassen wie es gerade ist (Multiplattform), dadurch werden alle Spieler bedient.

    Anstatt jetzt Studios aufzukaufen und damit 90% der richtigen Fans in die Fresse zu schlagen, sollte sich MS lieber den japanischen Entwicklern annähern und dafür sorgen, dass Spielereihen (Yakuza, Persona, Dragon Quest) in Zukunft auch für Xbox erscheinen. Abgesehen davon denke ich eh nicht, dass sich ein großes japanisches Entwicklerstudio von MS aufkaufen lässt,zumindest nicht ohne vorher bei Sony anzufragen.

Kommentieren