Sony: PS5-Hersteller investiert 250 Millionen Dollar in Epic Games

Kommentare (40)

Sony investiert 250 Millionen US-Dollar in den Unreal Engine 5-Entwickler Epic Games. Mit dem Deal soll die Zusammenarbeit beider Unternehmen weiter ausgebaut werden.

Sony: PS5-Hersteller investiert 250 Millionen Dollar in Epic Games
Ein kleiner Teil von Epic Games gehört künftig Sony.

Während Microsoft bestrebt ist, größere und kleinere Entwickler zu übernehmen, erweitert Sony die Partnerschaft mit Epic Games. Mit einer Investition in Höhe von 250 Millionen Dollar erwarb der PS5-Produzent eine Minderheitsbeteiligung am „Fortnite“-Entwickler.

Mit der Investition wird die ohnehin enge Zusammenarbeit beider Unternehmen gestärkt. Zudem soll die gemeinsame Mission vorangetrieben werden, „den Stand der Technik in Technologie, Unterhaltung und sozial vernetzten Online-Diensten“ voranzutreiben.

Epic an der Spitze der Game Engines

Schon vor einigen Wochen wurde die Unreal Engine 5 auf der PS5 vorgestellt. Aufgrund der intensiveren Zusammenarbeit kann davon ausgegangen werden, dass die neue Konsole von Sony auch bei der weiteren Vermarktung eine zentrale Rolle einnehmen wird. Das schließt natürlich nicht aus, dass Epic Games nach wie vor mit anderen Konsolenherstellern zusammenarbeitet.

„Die leistungsstarke Technologie in Bereichen wie der Grafik stellt Epic mit der Unreal Engine und anderen Innovationen an die Spitze der Entwicklung von Game Engines. Es gibt kein besseres Beispiel dafür als das revolutionäre Unterhaltungserlebnis Fortnite. Durch unsere Investition werden wir Möglichkeiten für eine weitere Zusammenarbeit mit Epic sondieren, um die Verbraucher und die Industrie im Allgemeinen zu begeistern und ihnen einen Mehrwert zu bieten, nicht nur im Spielebereich, sondern auch in der sich schnell entwickelnden digitalen Unterhaltungslandschaft“, so Kenichiro Yoshida, Chairman, President und CEO der Sony Corporation.

Tim Sweeney, Gründer und CEO von Epic, ergänzte: „Sony und Epic haben Unternehmen an der Schnittstelle von Kreativität und Technologie aufgebaut. Und wir teilen die Vision von sozialen 3D-Echtzeit-Erlebnissen, die zu einer Konvergenz von Spielen, Film und Musik führen. Gemeinsam sind wir bestrebt, ein noch offeneres und zugänglicheres digitales Ökosystem für alle Verbraucher und Content-Ersteller gleichermaßen aufzubauen.“

Nur eine geringe Beteiligung

Mit der recht überschaubaren Investition, die Sony einen Anteil von 1,4 Prozent beschert, hat das Unternehmen keinerlei Kontrollfunktion. Tencent schlug deutlich früher und zu besseren Konditionen zu: Im Jahr 2012 tätigte das Unternehmen eine Investition in Höhe von 330 Millionen US-Dollar für eine 40-prozentige Beteiligung. Inzwischen stieg der Wert von Epic Games auf 17,86 Milliarden Dollar.

Zum Thema

Es bleibt abzuwarten, wie weit die Partnerschaft zwischen Sony und Epic Games in Zukunft gehen wird. Bestätigt wurde bereits, dass „Fortnite“ sowohl auf der  PS5- als auch auf der Xbox-Serie X gespielt werden kann. Darüber hinaus wird der Shooter im Jahr 2021 den Sprung auf die Unreal Engine 5 schaffen

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Buxtebub sagt:

    1,4% hört sich so an, als wäre es eine Geldanlage, statt eine Partnerschaft die Vorteile bringt.
    Sind wir Mal gespannt.

  2. Acid187 sagt:

    Was soll passieren? In anderen kann man ja denken das Tor zu Hölle wurde geöffnet.

    Sony hat ab sofort ein gewisses Interesse am Erfolg von Epic Games.

    Die Unreal Engine wird exklusiv? Sicher wird Epic nicht seinem eigenen Geschäft schaden und damit auch den Wert der Sony Anteile schädigen.

    Die Unreal Engine wird auf der Xbox schlechter laufen? Warum, zur Schädigung des eigenen Produkts, damit Sony mehr Erfolg hat? Was hat Epic Games davon?

    Epic Games Spiele kommen Exklusiv auf die Playstation? Macht wirtschaftlich wie bei Minecraft und MS einfach keine Sinn für Epic.

    Sony Spiele kommen in den Epic Games Store, das ist schon wahrscheinlicher und dann hat Sony auch noch doppelt was von der Expansion in den PC Markt.

    Der Epic Games Store läuft auf Windows, Microsoft kann sich also entspannt zurücklehnen und einen Erfolg der PC Plattform genießen.

    Bei 1,4% sollten sich alle entspannen und es als Kapitalanlage verstehen.

  3. Talbot_15 sagt:

    @Acid187
    Korrigiere mich falls ich falsch liege, aber ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass Epic Games gewisse Dinge der U5 engine exklusiv für die ps5 abgestimmt haben sollen...
    Wie gesagt ... sicher bin ich mir keineswegs...
    Aber das könnte zumindest auch ein Grund der Investition von 250mio. Dollar sein ...

  4. Frequenzfilter sagt:

    Ui, das ist mal eine Summe. Dafür wollen die natürlich auch was sehen. Bin gespannt was das sein wird.

  5. peaceoli sagt:

    Jede Woche 1 exklusiven Skin für Fortnite mehr plus mehr Holz in der Map

  6. usp0nly sagt:

    Das Investment soll wohl auch mit Musik und Filmen zu tun haben. Sony hat ja das größte Hollywood Studio und eines der größten Musiklabels, bei Filmen kann ich mir schon vorstellen was das bringt, da in vielen Filmen Computeranimationen vorkommen aber was da im großen und ganzen passiert muss man abwarten...

  7. Waltero_PES sagt:

    Talbot:
    Warum sollte Sony dafür zahlen, dass Epic seine Engine für die PS5 optimiert? Es liegt ja erst einmal im Interesse von Epic, dass die neue Engine auf allen Plattformen performant ist. Insofern muss eh für alle Plattformen optimiert werden. Ich denke auch, dass es etwas mit Sonys anderen Content zu tun hat. Stichwort: Party Royale.

  8. consoleplayer sagt:

    Ich denke auch nicht, dass die 250 Mio dafür sind, damit Epic die UE5 extra für die PS5 optimiert

  9. Player1 sagt:

    Naja das war doch klar, dass Sony da Geld rein gesteckt hat.
    Bisher war nur noch nicht klar wieviel.
    Das Marketing Blabla der letzten Wochen war anscheinend nicht ganz billig...

  10. Duffy1984 sagt:

    Die zwei größten Exklusiv Experten der Industrie kooperieren jetzt noch stärker als je zuvor, das kann ja heiter werden.

  11. martgore sagt:

    „ das ist mal eine Summe. Dafür wollen die natürlich auch was sehen. Bin gespannt was das sein wird.“
    250 mio bei 1,4% Anteile ? Da dürfen die erwarten, das sie bei der Jahreshauptversammlung eingeladen sind.

  12. Waltero_PES sagt:

    Ich würde jetzt auch nicht ausschließen, dass ein Teil des Geldes für die UE5 Demo auf der PS5 und eine gewisse Exklusivität dieser Demo geflossen ist. Wenn es so sein sollte, war es gut angelegtes Geld 🙂 Ich denke aber trotzdem, das es primär um Sonys Content und Party Royale geht.

    Die Erstveröffentlichung der Demo auf der PS5 hatte aber auch für Epic Vorteile, da der Name PlayStation einfach mehr zieht und die Fanbase größer ist.

  13. Acid187 sagt:

    @Talbot_15

    Also ich glaube Exklusiv ist hier die falsche Wortwahl. Die Unreal Engine wurde speziell für die Möglichkeiten der PS5 angepasst. Bedeutet nichts anderes als das die Engine optimiert wurde.

    Das ist aber ganz normal, man hat halt nur im Interview darüber gesprochen.

    Die Aussagen das etwas angepasst wurde, etwas super toll ist oder man mit jemanden zusammengearbeitet hat, schließt dies auch nicht für die andere Seite aus. Das Eine bedeutet nicht automatisch das Andere.

    Wenn man hier etwas unterstellen will, könnte man sogar sagen Epic hat sich öffentlich nur positiv geäußert, weil die Investition von Sony im Raum stand. Da darf aber jeder denken was er will.

  14. Khadgar1 sagt:

    Jetzt weiss man woher das gegenseitige Eierschaukeln kommt 😉

    Es sind 1,4%, keine Ahnung wie hier manche nun mit irgendwelchen exklusiven Dingen daher kommen.
    Wahrscheinlich gibts bald Skins von Nathan&Co in Fortnite. Die Events kommen ja sehr gut an, von daher nicht schlecht von Sony.
    Auf jeden Fall sollte man nun die Kirche im Dorf lassen, es sind nur 1,4%

    @usponly

    Damit könntest du gar nicht so unrecht haben. Könnte man vielleicht auch sehr gut mit Fortnite in Verbindung bringen, wegen der Medienevents.

  15. Tobse sagt:

    Hey... Epic... hey...
    Gib nicht alles auf einmal aus und vielleicht, aber nur ganz vielleicht denkst du über
    ein Paragon 2.0 nach, bitte so wie es zum Start war und nicht dieses gezwungene Actiongeballer nachdem du es kaputt gepatched / geupdated hast.

  16. Helge Schneider sagt:

    Microsofts Zähneknirschen wird immer lauter 😉

  17. RoyceRoyal sagt:

    Schade, hätte von Sony eine höhere Wertevorstellung erwartet.

  18. big ron sagt:

    Jetzt ist die Lobdudelei von Sweeney auch noch klarer.

  19. James T. Kirk sagt:

    PS5 “Exklusiv” Titel sind dann also demnächst im Epic Store zu finden.

  20. BluEsnAk3 sagt:

    Aber Hauptsache es wird immer behauptet, die pro ms berichte wären gekauft. Sieht man ja jetzt

  21. clunkymcgee sagt:

    Müsste Sony nicht eher Geld von EPIC bekommen? xD

  22. martgore sagt:

    @tobse

    Paragon, ach wäre das schön. Aber das ist tot und wird es bleiben.

  23. Dromek sagt:

    Was soll immer diese Behauptung, das die Ps Exklusiv deswegen, irgendwann im Epic Store landen werden? Wieso sollte Sony dafür Epic bezahlen? Macht doch kein Sinn!? Wenn dann müsste Epic an Sony zahlen, damit ein Spiel nur in ihren Store erhältlich ist.

  24. Frequenzfilter sagt:

    Jetzt weiß man im Nachgang auch, warum die neue Unreal-Engine auf einer PS5 gezeigt wurde, und nicht auf der neuen Xbox.

  25. Electrotaufe sagt:

    Und warum Sweeney von der PS5 sprach, als ob sie Lepra oder sonst was heilen könnte. Mir war von Anfang an klar das da ordentlich Geld geflossen ist.

  26. martgore sagt:

    @ Dromek

    Der Sinn könnte sein, das sie Anteile von epic haben und dadurch auch am Gewinn beteiligt Sinn? Könnte sein oder ?

  27. Benwick sagt:

    @ Electrotaufe
    Sweeney hatte ja auch gut Gründe das zu tun...250 Millionen gute Gründe! 😉
    Was war das Geschrei hier im Forum groß bei der Vermutung, da könnte Geld geflossen sein. Völlig abwegig, wie man sieht.

  28. Electrotaufe sagt:

    @Benwick jetzt hat er sich nochmal zu Wort gemeldet und sagt, die Liebesbekundungen an die Ps5 hatten natürlich nix mit den 250kk zu tun.
    Dabei macht er sich mit jedem Post nur noch lächerlicher als er sowieso schon ist.

  29. Dromek sagt:

    Hm, ich hab zwar keine Ahnung wie die das mit den Verkäufen von Spilen abläuft. Bin der Meinung, daß ich was von 30 % gelesen haben, was die Plattformen bekommen, dafür das sie es anbieten. Macht für mich deswegen kein Sinn das das man 250 Millionen bezahlt, damit man etwas mehr an Gwinn der eigenen Spiele beteiligt wird. Momentan sieht man ja ganz gut, dass der Vorverkauf von Horizon Zero Dawn durch die Decke geht. Das Interesse von PS Exklusiv auf den PC, scheint sehr groß zu sein. Jeder Store, der God of War, The last of us oder sonst eins von den Exclusive anbieten dürfen und dan vielleicht noch als einzige Plattform auf den Pc, dürfe sich mehr als nur glücklich schätzen.

  30. yberion45 sagt:

    Jetzt wird einiges klar, wieso Epic so an den Eiern von Sony klebte und so schwärmte von der PS5. Die üblichen Verdächtigen hier wollten ja klar machen, dass Epic schwärmt wie die PS5 so krass ist. Jetzt wissen wir es. Lag er an den 250 Million Dollar, wie immer gekaufte Meinung mit 0 Wert

  31. KoA sagt:

    Epic und Sony haben bezüglich zukünftiger Grafik- u. Speicher-Architekturen seit mehreren Jahren zusammengearbeitet. Und genau das dürfte auch der tatsächliche Grund sein, weswegen die neue Unreal Engine auf Sonys PS5 mit deren neuer Speicher-Architektur vorgestellt wurde und nicht etwa wegen Sonys jetziger Investition in Epic. ^^

  32. Waltero_PES sagt:

    Ich glaube nicht, dass Sweeney sich groß verstellen musste, als er von der PS5 schwärmte. Weil... die PS5 ist ja einfach krass! Wenn die Series X die leistungsstärkste Konsole sein soll, ist die PS5 in jedem Fall die schnellste Konsole weltweit.
    Und wer denkt, dass sich der Chef von einem derart großen Unternehmen für eine Beteiligung von 1,5 % an seinem Unternehmen zum Vollhorst macht, hat mit derartigen Kreisen noch nichts zu tun gehabt. Er hat das gesagt, weil er es meint - auch wenn das bei einigen nicht ins Weltbild passt.

  33. Agalora sagt:

    Hey... Epic... hey...
    Gib nicht alles auf einmal aus und vielleicht, aber nur ganz vielleicht denkst du über
    ein Paragon 2.0 nach , bitte so wie es zum Start war und nicht dieses gezwungene Actiongeballer nachdem du es kaputt gepatched / geupdated hast.

  34. Khadgar1 sagt:

    Im Grunde kann keiner hier sagen, ob da nun was dran ist oder nicht, das Sweeny durch sowas an Glaubwürdigkeit verliert war offensichtlich. Aber lasst doch mal die Kirche im Dorf ^^

  35. Duffy1984 sagt:

    Hauptsächlich geht es bei Epic um die Zeitexklusivität und das nervt schon ordentlich.

  36. Waltero_PES sagt:

    Ich habe woanders gelesen, dass sich Sony evtl. einen besseren Zugriff auf die UE5 Engine erhofft. Das könnte noch ein Punkt sein.

  37. Khadgar1 sagt:

    @Waltero

    Wofür würden sie das wollen? Zumal Sony sicherlich bei der Decima Engine bleiben wird für ihre Games.

  38. Waltero_PES sagt:

    Khadgar:
    Woher soll ich das wissen?

  39. Khadgar1 sagt:

    Keine Ahnung, hatte angenommen, dass in der Info die du gelesen hattest, noch etwas mehr steht.

  40. ResidentDiebels sagt:

    Was für eine Verschwendung.

    Wie wäre es gewesen die Summe in Exklusive Studios zu stecken, damit die man endlich einen Forza Klon bringen?

    Es gibt noch so viele Genres wo man mit einem Exklusiv Studio endlich auf die Konkurrenz aufschließen könnte, stattdessen wird in eine Marke investiert die für Kiddie Fortnite micropayment bekannt ist.

    Und das ganze dann auch noch für nicht mal 2% ich echt ein Schuss in den Ofen. Rennspiele, Action Adventure, Horror etc. in diesen Bereichen könnte Sony alte stärken aus der PS1 Zeit wieder aufleben lassen mit soviel Geld, stattdessen wird es sinnlos verbraten.

Kommentieren

Reviews