Assassin’s Creed Valhalla: Eivors Story soll Entwicklung von Assassinen und Templern zeigen

Kommentare (12)

In "Assassin's Creed: Valhalla" dürfen wir nicht nur blutige Wikinger-Schlachten schlagen, sondern auch mehr über die Entwicklung der verfeindeten Assassinen- und Templer-Orden herausfinden.

Assassin’s Creed Valhalla: Eivors Story soll Entwicklung von Assassinen und Templern zeigen
Eivor kann in "Assassin's Creed: Valhalla" mehr über Assassinen und Templer lernen.

Vergangenes Wochenende gewährte Ubisoft im Rahmen eines Online-Events einen Einblick in über 30 Minuten Gameplay aus „Assassin’s Creed Valhalla“. Darin sahen wir, wie Wikinger-Krieger Eivor nicht nur in brutalen Schlachten kämpft, sondern auch eine aufwendig gestaltete Spielwelt bereist. Diesmal entführt uns die Meuchelmörder-Saga ins von Machtkämpfen zerrüttete England des 9. Jahrhunderts.

Assassin’s Creed Valhalla treibt Entwicklung der Assassinen und Templer voran

Obwohl es aufgrund des neues Settings zunächst nicht so wirken mag, wird „Valhalla“ die in „Origins“ und „Odyssey“ gestarteten Ereignisse fortführen, in denen wir die Ursprünge des Assassinen-Ordens und des Templer-Ordens miterleben konnten. Wir werden also auf Eivors Reise erfahren, wie sich Die Verborgenen (Proto-Assassinen) und Der Orden der Ältesten (Proto-Templer) große Schritte auf dem Weg hin zu jenen Geheimbünden machten, die wir aus den Anfängen der Reihe kennen.

Im Interview mit Gamespot ging Darby McDevitt, der Creative Director von „Valhalla“, diesbezüglich etwas näher ins Detail und sagte, es seien zwar „noch immer Die Verborgenen und Der Orden der Ältesten, allerdings sind wir nur 250 Jahre vom Original-‚Assassin’s Creed‘ entfernt. Deshalb wollen wir wirklich, dass euch [‚Valhalla‘] das Gefühl vermittelt, wie sich [beide Gruppen] verändert haben und was seit Bayeks Zeit ebenfalls geschehen ist.“

Wie genau die Entwicklung der beiden Orden in „Valhalla“ aussehen wird und wie wir diese im Laufe von Eivors Geschichte erfahren werden, verriet McDevitt hingegen nicht. Er deutete jedoch an, es gäbe in der Spielwelt des nächsten „Assassin’s Creed“ viel zu erforschen und „eine Menge cooler Überlieferungen zu entdecken“, die uns womöglich in dieser Hinsicht neue Informationen liefern könnten.

Konkrete Antworten werden wir ansonsten wohl erst erhalten, wenn wir „Assassin’s Creed Valhalla“ selbst spielen können. Der nächste Teil von Ubisofts Open-World-Saga erscheint am 17. November 2020 für PlayStation 4 und PlayStation 5.

Wollt ihr mehr über die Entwicklung von Assassinen und Templern erfahren?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Yo...
    Bin gespannt.
    Gerade nach Odyssey

  2. Khadgar1 sagt:

    Freu mich drauf.
    Jedes mal faszinierend zu sehen, wie detailgetreu die Welt in AC entworfen ist mit all ihren interessanten Kleinigkeiten und Orten.
    Hoffe es wird wieder eine Tour geben wie in Origins.

  3. HEC TOR sagt:

    Eivor? Ernshaft?

    Wie wäre es denn mit Hodenvor oder Sackhinter?

  4. HEC TOR sagt:

    Er holt an Ostern Eivor!

  5. HEC TOR sagt:

    Nur der mit den schönsten bemalten Eiern kommt nach Valhalla also hol dein Eivor!

  6. HEC TOR sagt:

    Ding Ding!

  7. Trinity_Orca sagt:

    Das wurde schon in assassin's creed 1gezeigt

  8. Kintaro Oe sagt:

    Ich glaube, zu richtig wegen der Story spielt man AC auch nicht mehr wirklich. 😛

    Gruß Mike

  9. Moonwalker1980 sagt:

    Freu mich richtig drauf wie es weitergeht mit den ursprünglichen Assassinen und Templer.

    KinTaro: naja, für die meisten der AC Fans eher unerheblich was du glaubst. 😉

    HecTor: sehr "intelligent" für einen 5 Jährigen, muss man wirklich sagen.

  10. Banane sagt:

    @Moonwalker1980

    AC hat immer noch Fans? Faszinierend.

  11. Kintaro Oe sagt:

    @Moonwalker1980: Aber an sich glaubst du es ja auch nur, dass es für die meisten AC Fans unerheblich ist. 😉

    @Banane: Tatsächlich zähle ich mich auch dazu, ich habe immer meinen Spaß an den AC Teilen, mal mehr, mal natürlich auch weniger. Aber generell werde ich sehr gut Unterhalten von den AC Spielen.

    Aber wie gesagt, Story ging für mich nach den Ezio Teilen sehr stark abwärts oder sind einfach nicht mehr so interessant. Und die Gegenwartsgeschichten benötige ich eigentlich auch nicht mehr.

    Das ist aber mein Empfinden und kann natürlich jeder anders sehen, wie er möchte. 🙂

    Gruß

  12. VisionarY sagt:

    ganz ehrlich die AC story ist inzwischen (besonder seit teil3) so bescheiden, das der ganzen story ein totaler reset gut tun würde...

Kommentieren

Reviews