Xbox One: Wird die Produktion der Xbox One X eingestellt?

Kommentare (11)

Kürzlich aufgetauchte Hinweise deuten darauf hin, dass die Produktion der ursprünglichen Xbox One und der leistungsstärkeren Xbox One X eingestellt werden könnte.

Xbox One: Wird die Produktion der Xbox One X eingestellt?
Eventuell wird die Xbox One X schon bald nicht mehr verfügbar sein.

Microsoft hat anscheinend vor der Einführung der Xbox Series X im Stillen die Produktion bestimmter Xbox One-Modelle eingestellt. In den letzten Tagen haben Fans bemerkt, dass immer mehr Online-Händler die Konsolen als nicht mehr erhältlich kennzeichnen.

Zwar ist das in jedem Land unterschiedlich, aber es deutet einiges darauf hin, dass sowohl die originale Xbox One als auch die Xbox One X nicht mehr hergestellt werden. Bei Amazon, Target und dem Microsoft Store in den USA sind Xbox One X-Konsolen entweder ausverkauft oder als nicht mehr erhältlich angegeben. Nur bei dem einen oder anderen Drittanbieter könnt ihr noch welche finden.

In Großbritannien sieht es aktuell noch besser aus. Hier hat Amazon noch reichlich Vorräte und bislang ist keine Konsole als Auslaufmodell bezeichnet worden. Der britische Microsoft-Store hingegen hat nur noch zwei Xbox One X-Bundles im Sortiment, die beide nicht mehr auf Lager sind. Eine Reihe von Xbox One S-Bundles sind ebenfalls vergriffen.

Wie Press Start feststellte, ist etwas Ähnliches in Australien im Gange. Tatsächlich listet der australische Microsoft-Laden nur noch die Xbox One S und die kommende Series X auf. Die originale Xbox One oder die One X wird gar nicht mehr erwähnt. Zwei große Einzelhandelsläden in Australien haben die beiden Modelle aus ihrem System gelöscht, weil sie davon ausgehen, dass es keinen Nachschub mehr geben wird.

Dan Tavares, Leiter der Geschäftsplanung, teilte auf Twitter mit, dass die Xbox One S weiterhin erhältlich sei, doch zu den mangelnden Vorräten an Xbox-Konsolen äußerte er sich nicht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Produktion wird wohl stufenweise heruntergefahren

Im Bezug auf die anhaltenden Gerüchte über das Lockhart-Modell, bei dem es sich angeblich um eine billigere und leistungsschwächere Version der Series X handelt, tendieren wir dazu, dass Microsoft bereits begonnen hat, die Produktion der Xbox One X schrittweise einzustellen. Mit einer teuren High-End-Konsole und einer günstigeren Option macht es vielleicht keinen Sinn, die Interessenten mit einer weiteren Konsole zu verunsichern.

Zum Thema

Wenn Microsoft die Xbox One X aus dem Sortiment herausnimmt, könnte sich das Unternehmen mehr auf die nächste Konsolengeneration fokussieren. Damit wäre die Xbox One S weiterhin als billigste Xbox zum Einstieg erhältlich, ähnlich wie es bei der Xbox 360 in den ersten Jahren der Xbox One der Fall war.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DarkSashMan92 sagt:

    Wurde schon tot geboren...

  2. Horst sagt:

    Naja, wenn sich die Box nicht mehr verkauft, wieso sollte man da noch groß Geld reininvestieren, ist ja verständlich ^^ Auch wenn sie der PS4 hinterher hinkt, was Verkaufszahlen angeht, so hat sie sich doch rentabel verkauft, nehme ich an.

  3. usp0nly sagt:

    Da die PS4 schon mit minus verkauft wurde, zumindest die ersten Jahre wird die box kaum rentabel gewesen sein, da sie ja noch billiger ist...

  4. LDK-Boy sagt:

    Die verkauft sich nicht so gut. Vgchartz quelle.

  5. Horst sagt:

    Naja, die Kiste an sich vielleicht nicht, da ja die Haupteinnahmen über Abos und Software reinkommen. Eben ein weiterer Grund, wieso sich MS zweimal überlegen, ab wann die Produktion keinen Sinn mehr ergibt 😉

  6. MaSc sagt:

    Ich frage mich, wie lange das Geschäftsmodell trägt.
    Durch das Angebot zur Einführung (Migration von 12 Monaten Live für 50€ auf 12 Monaten Ultimate 144€) und das MS Rewardsystem habe ich jetzt noch bis 11.2021 Ultimate und habe dafür bisher 50€ bezahlt.
    Und schon wieder Reward-Punkte für 3 weitere Monate.

  7. big ed@w sagt:

    Selbstverständlich wird die x1x eingestellt.

    Das Ding hat mehr Power als Microsofts low end model der next gen,
    kommt aber mit UHD Laufwerk daher u ist vermutlich billiger.
    Man will sich ja nicht die eigenen next gen verkäufe ruinieren.

  8. BluEsnAk3 sagt:

    Big ed

    Befasse dich mal ne Stunde mit den Fakten

  9. DangerZone sagt:

    Einfach die Sparte einstampfen.

    Halo und Gears F2p machen und Rare inkl Ips an Sony und/oder Nintendo.

  10. bausi sagt:

    Big ed
    Die Architektur ist doch völlig anders bei der series s und der one x

  11. Icebreaker38 sagt:

    Die hat sich doch sowieso kaum verkauft. Ich hatte mir auch die one x für die exclusiven gekauft. Aber lohnte sich überhaupt nicht. Für mich ist das Kapitel xbox abgeschlossen.
    Mir gefällt playstation insgesamt einfach besser.