PS5 & Xbox Series X: Laut The Initiative kommt es nicht nur auf die reine Hardware-Leistung an

Kommentare (28)

Laut Francisco Aisa García von The Initiative kommt es bei den beiden Next-Generation-Konsolen PS5 und Xbox Series X nicht nur auf die reine Hardware-Leistung der beiden Systeme an. Viel mehr geht es darum, wie die zur Verfügung stehende Leistung von den Entwicklern genutzt wird.

PS5 & Xbox Series X: Laut The Initiative kommt es nicht nur auf die reine Hardware-Leistung an
Die PS5 und die Xbox Series X erscheinen im Weihnachtsgeschäft 2020.

In einem aktuellen Interview ließ sich The Initiatives Senior-Gameplay-Engineer Francisco Aisa Garci über die technischen Möglichkeiten der beiden Next-Generation-Konsolen PS5 und Xbox Series X aus.

Laut Garci, der in der Vergangenheit bei führenden Studios wie Naughty Dog oder Rockstar Games tätig war, kommt es bei der Entwicklung für die neue Konsolen-Generation nicht nur auf die reine Hardware-Leistung der beiden Systeme an. Viel mehr rückt auch weiterhin der kreative Faktor in den Fokus, da bei den Arbeiten an PS5- und Xbox Series X-Spielen entscheidend sei, wie die Entwickler die ihnen gebotene Hardware-Leistung nutzen.

Die Kreativität der Entwickler im Mittelpunkt der Bemühungen

„Es gibt mehr Rohleistung (bezogen auf die Xbox Series X), das ist sicher. Und man kann die Dinge mehr vorantreiben, wenn man über mehr Leistung verfügt“, so Garci weiter. „Ich denke, man muss es so sehen, dass es einen Generationssprung gibt, der sich auf beiden Konsolen in die gleiche Richtung bewegt. Ich würde sogar sagen, dass dies auch für Nintendo gilt.“

Zum Thema: PS5 & Xbox Series X: Wegfall der Ladezeiten zwingt zum kreativen Umdenken, so ein Indie-Entwickler

„Und es wird nicht so sehr auf die rohe Leistung ankommen, über die sie verfügen werden, sondern darauf, was die Teams mit dieser Leistung anfangen werden. Und ich denke, sie [PS5 & Xbox Series X] sind gleichmäßig aufeinander abgestimmt, da beide aus architektonischer Sicht die gleichen grundlegenden Änderungen an der Art und Weise ermöglichen, wie wir die Dinge in Spielen in Angriff nehmen. Ich denke also nicht, dass der große Unterschied darin besteht, wie viel leistungsfähiger sie ist, sondern darum, was wir mit dieser neuen Leistung anfangen“, heißt es weiter.

Die PS5 und die Xbox Series X werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft veröffentlicht. Wann mit der Enthüllung der Preise und Launchtermine zu rechnen ist, verrieten Microsoft beziehungsweise Sony Interactive Entertainment bisher leider nicht.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. crucare sagt:

    Die top news von heute

  2. Banane sagt:

    Die PS5 ist einfach nicht fürs Liegen gedacht.
    Sieht im Liegen aus wie eine Pistazie. Einfach hässlich.

    Das Ding muss man sich hinstellen! Und am besten die ohne der Beule. Dann sieht sie echt schick aus. 🙂

  3. crucare sagt:

    Es wurde ein Video des DualSense auf Twitter veröffentlicht, dass wäre eine News wert..

  4. L.A. Noire sagt:

    Hauptsache 60FPS

  5. consoleplayer sagt:

    So sieht es. Mann kann durchaus das bessere Auto auf dem Papier haben. Wenn der Fahrer aber schlechter fährt als einer, in einem anderen, dann relativiert sich die Power.

    Was die Entwickler von Sony und Microsoft aus den jeweiligen Konsolen raus holen können, wird man sehen

  6. Khadgar1 sagt:

    Wow als wäre das etwas neues. Ein Game kann noch so gut aussehen, wenn es Schrott ist, ist es Schrott. Nicht umsonst werden so viele Indies gefeiert, obwohl sie optisch eher mau sind.

  7. Dennis_ sagt:

    Er hat recht, kuckt euch die Switch an, Scheiß Hardware geile Games.

  8. Barlow sagt:

    An sich ist es ja keine "richtige News

    @crucare:
    Du kannst auch heute einfach den Keighley Stream gucken.
    https://twitter.com/geoffkeighley/status/1283838982871068672?s=20

  9. sAIk0 sagt:

    Wow, was für eine Erkenntnis... Das ist ja der absolute Wahnsinn, die Leistung bringt nichts wenn man sie nicht ausnutzt?! Wär hätte das gedacht. Ich werde zukünftig alles bereits bekannte wohl noch mehr hinterfragen müssen.

  10. Eloy29 sagt:

    Ich habe echt das Gefühl seid dieses Playm eingestampft würde, von den Kommentaren her gibt es hier eine Meldung nach der anderen von Microsoft ihren Studios oder Herrn Spencer.

    Dann macht doch eure eigene Xbox Seite auf
    auf die Dauer werden auch hier sonst wieder die auftauchen welche Playm vernichtet haben.

    Wer ist the Initiative?
    Was haben sie bisher zu zeigen?
    Was der da sagt ist wohl eigentlich klar.

  11. merjeta77 sagt:

    Was switch, scheiß Hardware geile games wo denn? Welche games sind hier gemeint?
    Ich kenne keine,Außer die übliche Kinderkacke Spiele so wie Mario oder zelda usw.

  12. merjeta77 sagt:

    @Eloy29
    Das habe ich doch schon hier auf play3 geschrieben, alle Playm xbox User sind jetzt hier und Trollen weiter.

  13. Eloy29 sagt:

    Damit liegst du wahrscheinlich (leider) richtig.

    Hab dem Sohn eine Switch geschenkt zur PS4 und abgesehen Zelda welches ich durch habe und Xenoblade war für mich nie etwas dabei. Für die jüngeren macht Nintendo aber sehr gute Games.

    Finde hier richtig das Sony für alle Altersklassen ein neues Ratchet & Clank heraus bringt. Insomniac wird uns da begeistern.

  14. xjohndoex86 sagt:

    Sieht im Liegen aus wie der Aufschnitt aus unserem Feinkostladen. Lecker! Und die extra Rundung, die sich jeder vernünftige Mensch gönnen sollte, macht es nur noch schicker.

  15. sAIk0 sagt:

    Liegend finde ich die Rundung vom Laufwerk garnichtmal mehr so schlimm. Stehend gefällt es mir auf den ersten Blick garnicht. Aber Live kann das auch alles wieder ganz anders rüberkommen. Und im Zweifel geht sowieso Funktion vor Optik, daher definitiv mit Rundung.

  16. Saleen sagt:

    The Initiative ist definitiv ein Studio von Microsoft, was eine Nr. werden könnte.
    So viele ehemalige Entwickler aus den bekanntesten Studio der Welt haben sich dort gefunden.
    Ich bin so gespannt auf deren Spiel....laut Gerüchten soll es ein Science Fiction RPG werden, was Mass Effect als schrubber verwendet könnte!

  17. Saleen sagt:

    Edit

    Habe schon wieder das Studio verwechselt 😀
    Das war ein anderes Studio, was aus den ehemaligen BioWare Entwickler entstanden ist.
    Dieses hier, soll viele Gadget und Co. aufweisen usw.

    Ne... Dann bin ich doch nicht gespannt

  18. SEEWOLF sagt:

    Allein auf die reine Hardware-Leistung kam es noch nie an. Es gäbe keine Highlights, wenn sich Entwickler nur daran orientieren würden. Für mich irgendwie eigenartig, dass man das noch erwähnen muss. Doch angesichts der übertriebenen Teraflop-Diskussionen, die bisher in den Foren stattgefunden haben, gibt es anscheinend noch eine Menge Leute, die das noch nicht begriffen haben. 😉

  19. Waltero_PES sagt:

    Sobald ist von denen wohl nichts zu erwarten? Jedenfalls wurde gemutmaßt, dass sie nächste Woche auf dem XBox-Event noch nicht vertreten sind. Kann natürlich noch etwas bis zum Release der Series X kommen. Hört sich für mich aber so an, als wäre man noch relativ am Anfang der Entwicklung.

  20. clunkymcgee sagt:

    @Banane
    Ich finds geil und sehr Unique.

  21. Horst sagt:

    1. Nichts Neues
    2. Haben bereits viele vorher erwähnt
    3. Absolut logisch, und nicht wirklich eine News wert...

    Ich bin echt soooo gespannt, wie sich beide Konsolen schlagen werden ^^ Wird sicher ein spannendes Rennen. Ich weiß zwar, welche Kiste bei mir ins Haus kommt, bin dennoch gespannt wie sich die "Konkurrenz" schlagen wird ^^

  22. Waltero_PES sagt:

    Ist schon erstaunlich, dass das Gros der unabhängigen Entwickler sich primär eine schnellere Speicheranbindung gewünscht hat, Herr Garci als Motor der Spiele-Innovation aber die (Roh-)Leistung ansieht - kreative Entwickler vorausgesetzt. Da frage ich mich wirklich, wieso sich ein moderner Shooter kaum anders als ein Shooter anno 2005 anfühlt.

    Und das mehr an Rohleistung gibt es auch maximal auf dem Papier. Dazu ein Beispiel zum Prozessortakt, der hier nur selten diskutiert wurde: Es wird ja gerne darauf hingewiesen, dass die Series X mit festen 3,8 GHz (im Vergleich zur PS5 mit variablen 3,5 GHz) den deutlich schnelleren Prozessor hat. Im Endeffekt sind das erst einmal aber auch nur 8 bis 9 % Geschwindigkeitsvorteil. Allerdings bietet die Series X bei diesem Takt kein SMT/Hyperthreading, sondern lediglich bei 3,6 GHz. Da ist der Geschwindigkeitsvorteil des höheren Takts aber schon dahin. In optimiertem Code kann SMT/Hyperthreading bis zu 30% mehr an Leistung bringen (Erfahrungen aus dem PC -Bereich). Darauf verzichten die Entwickler gemäß Eurogamer in der Anfangsphase zugunsten der 3,8 GHz, auch weil sie ihren ganzen Code erst noch umstellen müssten.
    Quelle: https://www.eurogamer.de/amp/2020-03-16-die-kompletten-spezifikationen-der-xbox-series-x-wie-leistungsfaehig-ist-die-next-gen-konsole

    Das zeigt auch, welche Reserven dort noch schlummern und wie wichtig optimierter Code ist. Bei Sony gibt es dieses Problem nicht, weil der variable Takt jederzeit mit SMT läuft. Wenn Microsoft zunächst auf SMT verzichtet, dürfte das Ergebnis trotz höherem Takt schlechter ausfallen.

  23. martgore sagt:

    @walteros_pes

    Die CPU Leistung ist mehr als ausreichend, bei beiden Konsolen.

  24. martgore sagt:

    @eloy29

    Ja, unsere Switch hat auch der Jüngste inzwischen in Beschlag. Aber wenn ich beruflich unterwegs bin, nehm ich die auch mal mit und spiel gerne mal wieder Dark Souls durch. Selbst the Witcher 3 hab ich nochmal geholt.
    Für unterwegs ist die Switch einfach unschlagbar und dafür sogar immer noch stark, was die Hardware angeht. Ich sehe die Switch auch nicht als Konsole für den TV.

  25. Electrotaufe sagt:

    @Waltero_PES
    Selbst wenn es so wäre wie du sagst, was nicht stimmt, da ich noch nirgends gelesen habe das die 3,5ghz von Sony mit SMT laufen. Und selbst wenn es so wäre ist die Xbox doch immer noch im Vorteil bei 3,6 GHz mit SMT.
    Und wie kommt man bitte darauf das MS dieses Feature nicht nutzen würde?
    Also dein Beitrag ist nix weiter als Fake Newz...

  26. FactorSpeedy sagt:

    Hauptsache 60F.P.S.

  27. Waltero_PES sagt:

    Electrotaufe:
    Das ist so in dem Link ablesbar. Daher habe ich ihn ja gepostet!

  28. Waltero_PES sagt:

    Und nochmal für Electrotaufe, weil er mir Fake-News unterstellt:
    „... und die CPU-Geschwindigkeit ist mit einer Spitzentaktrate von 3,8 GHz beeindruckend. Dies ist der Fall, wenn SMT - oder Hyper-Threading - deaktiviert ist. Seltsamerweise können Entwickler wählen, ob sie mit acht physischen Kernen im höheren Takt arbeiten möchten, oder alle Kerne und Threads können mit einer niedrigeren Taktrate von 3,6 GHz aktiviert werden. Diese Taktraten sind fest und passen sich nicht an die Last oder die thermischen Bedingungen an - ein Punkt, den Microsoft während unseres Besuchs mehrmals hervorgehoben hat.

    In unseren PC-basierten Tests kann die Aktivierung von SMT bis zu 30 Prozent - oder mehr - zusätzliche Leistung in Anwendungen mit gutem Threading liefern. Zumindest für Starttitel erwartet Microsoft jedoch, dass Entwickler sich für den höheren 3,8-GHz-Modus mit deaktiviertem SMT entscheiden. "Aus Sicht eines Spieleentwicklers erwarten wir, dass viele von ihnen tatsächlich bei den acht Kernen bleiben, da ihre aktuellen Spiele häufig auf sieben Kerne und sieben Arbeitsthreads ausgerichtet ist", erklärt Andrew Goossen, technischer Mitarbeiter bei Microsoft und Xbox-Systemarchitekt . "Damit sie einen Schritt weiter gehen und 14 Hardware-Threads nutzen können, müssen sie das System dafür haben, aber dann müssen Workloads vorhanden sein, die sich noch effektiver auf sie verteilen. Und so stellten wir bei der überwiegende Mehrheit der Entwickler, mit denen wir über ihre Wahl für den Start sprachen, fest, dass sie mit deaktiviertem SMT und höherer Taktrate arbeiten werden. "...
    Quelle: siehe Post von mir oben.