xCloud: Microsoft möchte den Streaming-Dienst „auf alle Bildschirme“ bringen

Kommentare (40)

Aktuell befindet sich der Streaming-Dienst xCloud noch in der Beta-Phase. Wie Microsofts Phil Spencer mit einem Blick auf die finale Version ausführte, verfolgt das Redmonder Unternehmen ambitionierte Ziele und möchte xCloud wenn möglich "auf alle Bildschirme" bringen.

xCloud: Microsoft möchte den Streaming-Dienst „auf alle Bildschirme“ bringen
xCloud: Der Streaming-Dienst befindet sich in der Beta.

Auf kurz oder lang möchten auch die Verantwortlichen von Microsoft auf dem Markt für Streaming-Dienste mitmischen und mit xCloud eine Alternative für interessierte Spieler etablieren.

Derzeit befindet sich xCloud noch in der Beta-Phase. Dies hält die Entwickler von Microsoft allerdings nicht davon ab, schon jetzt ambitionierte Pläne zu verfolgen. Nachdem Phil Spencer, der Leiter von Microsofts Gaming-Sparte, kürzlich bereits darauf hinwies, dass mit xCloud der auf rund 200 Millionen Systeme beschränkte Konsolenmarkt vergrößert werden soll, heißt es in einem aktuellen Interview, dass die finale Version von xCloud im besten Fall „auf allen Bildschirmen“ vertreten sein wird.

Weitere Details folgen in den nächsten Wochen

„Zum Start veröffentlichen wir xCloud ohne zusätzliche Kosten im Xbox Game Pass Ultimate“, so Spencer. „In unseren Augen ist das ein gutes Publikum, mit dem wir starten können. Und es ist eine Zielgruppe, die viele Spiele spielt. Wir wollen Project xCloud irgendwann auf jeden Bildschirm bringen, auf dem Spiele gestreamt werden können.“

Zum Thema: xCloud: Streaming-Dienst soll den limitierten Konsolenmarkt erweitern

Spencer führte aus: „Aktuell sind wir nur auf den Mobile-Plattformen vertreten. Es gibt aber schon Gespräche, und wir gehen die Dinge durch. Wir werden im August und September detaillierter darüber sprechen, welche mobilen Geräte unterstützt werden. Wir möchten, dass dieser Vorgang so einfach wie bei Musik und Videos wird, wo ich dir über Spotify einen Titel schicken kann, den du sofort streamen kannst. Mit der Zeit sollte ich überall, wo ich ein Spiel sehe, in der Lage sein, es auszuprobieren.“

Wann mit dem Start der finalen Version von xCloud zu rechnen ist, ließ Spencer weiter offen.

Quelle: The Verge

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rikibu sagt:

    und er glaubt wirklich, dass die wildwüchsige Expansion für langfristige Einnahmen sorgt?
    vielleicht fällt ein xcloud abo neben netflix, amazon prime, spotify, nba, nfl, wwe network, bild plus, apple tv plus, disney plus ja gar nicht auf 🙂

    die frage ist eher, was hat diese Obelix Expansion für kreative Auswirkungen auf die Spiele, erst recht, wenn man den Gamepass mit ins Kalkül zieht, bei dem man die user derart umerzieht, dass sie alles kriegen, aber nix bzw. kaum was bezahlen.
    wenn der preis zur maxime wird, bleibt qualität auf der strecke... ich glaube, diese grenzenlose Gier wird unser Hobby für immer verändern.

  2. Noir64Bit sagt:

    Auch wenn er es nicht direkt gesagt hat, und ausgehend von seinen früheren Kommentaren, würde das wohl heissen er könne sich auch eine implementierung für Playstation vorstellen!
    Den alle Bildschirme würde auch die Konkurenz einschließen. 😛
    Das wäre sicher ein kluger Schachzug, wenn er das schafft. Allerdings denke ich wird sich Sony da eher streuben.

  3. Eloy29 sagt:

    Egal wie viele sich hier darüber beschweren das wir zugeschüttet werden mit News von Microsoft, ihr macht einfach weiter.
    Ist ja egal was die Community hier denkt.

  4. Seven Eleven sagt:

    Warum keine Auto news?

  5. BluEsnAk3 sagt:

    PS news interessiert halt niemanden. Die Klicks gehen erst mit ms news hoch

  6. Electrotaufe sagt:

    @Rikibu

    Ich wäre auch neidisch wenn ich den GP nicht hätte, aber vielleicht habt ihr ja irgendwann auch mal die Möglichkeit ihn aus zu probieren.

  7. Horst sagt:

    @Eloy: Also, ich finds interessant, was das andere Lager so macht. Du musst die Box-News ja nicht anklicken?! Sehe da gerade nicht das Problem...

  8. big ron sagt:

    @Eloy29
    Als Redaktion eines Magazins kann man auch News über Konkurrenzprodukte und Konkurrenzaktionen um eine Plattform herum machen. Das eine schließt das andere nicht aus. Eher zeigt es, wie engstirnig du denkst, dass dich alles außerhalb der Playstation überhaupt nicht interessiert, auch wenn es sogar direkten Einfluss auf die Plattform hat.

  9. Rikibu sagt:

    @Electrotaufe
    warum soll ich neidisch auf Quantität sein, wo ich mir doch die Spiele bewusst kaufen will, die mich interessieren? und im Umkehrschluss die Spiele/Entwickler mit Boykott bedenken will, deren Produkte mich nicht interessieren. Im Abo würden alle Geld von mir erhalten - genau das will ich aber nicht, weil ich keinen Müll finanzieren will... warum soll man jetzt neidisch darauf sein, von einem Abo Anbieter vorgeschrieben zu bekommen, was man wann wie lange spielen kann?

  10. mic46 sagt:

    Man sollte es mal darüber Nachdenken, warum sich viele "Ernsthaft" auf einer Seite Anmelden, die nur ein System behandeln.

    Nämlich deswegen um diesen "Konsolen-Krieg" weitgehend aus dem Wege zu gehen.
    Nimmt Playm als Beispiel, die wurde vollends Zerstört, auch deswegen, weil da alle Systeme behandelt wurden / wird.

    Mit MS News auf einer PlayStation Seite kommen eben nicht nur "normalos" hierher.
    Zumal diese nicht Gebannt werden, wenn solche Stress machen.

    Das deswegen einige sich darüber Aufregen, kann ich voll nachvollziehen.
    Ne Münze hat immer zwei Seiten die man beleuchten sollte, bevor man ein Urteil trifft.

    Mich persönlich stört es jetzt nicht so, trotzdem sind die Beschwerden berechtigt.

  11. Horst sagt:

    @mic: Wenns zu Eskalationen kommt, dann ist daran aber nicht die Seite schuld, die Multi-Plattform-News postet, sondern ganz klar der Abschaum, der die Hass- und Hetz-Kommentare schreibt. Und deren gibt es in jedem Lager! Auch wenn man ne reine Playstation-Seite betreibt, kommen Trolle an und ziehen über jeden Scheiss daher.
    Leider gibts eben Idioten überall. Wenn jeder vernünftig wäre und fundiert, gelassen und sozial denken und schreiben könnte, wäre das Problem partout nicht gegeben. Dein Einwand mit den "Normalos" ist demnach unsinnig. Dann braucht man auch überhaupt keine Kommentarfunktion bereitzustellen, und jeder nimmt sich seine Neuigkeiten wo und wie er sie braucht ^^

  12. Electrotaufe sagt:

    @Rikibu hier von Quantität zu sprechen, wo es deutlich weniger Spiele gibt wie bei now oder sonst wo, ist schon komisch. Jeder der sich mit dem GP auseinander setzt weiss, dass es dort genau anders herum ist. Ob du einige Entwickler bezahlen willst oder nicht ist deine Sache, nur so bekommen auch indi Entwickler was vom Kuchen ab.

  13. big ron sagt:

    @Rikibu
    Auch in Abos ist Nachfrage für die Urheber wichtig. Was du nicht anklickst, steigert nicht die Nachfrage. Was nicht dauerhaft nachgefragt ist, wird meist aus dem Sortiment genommen, wenn der Vertrag zwischen den Anbietern ausläuft. Denn niemand bezahlt Lizenzgebühren für ein Produkt, was keine Endkunden hat. Außerdem wird dadurch nicht plötzlich der Einzelhandel verschwinden. Du wirst auch weiterhin, mindestens in den Online-Shops, über die nächsten 10 Jahre auch im Einzelhandel Produkte einzeln erwerben können. Abos sind für diejenigen gedacht, die entweder auf eine bestimmte Art von Produkten aus sind oder nicht so wählerisch, was die Gesamtauswahl angeht. Jemand, der nur auf spezielle Produkte aus ist, die es meist nicht in Abos gibt, der wird mit dem Einzelkauf immer besser bedient sein.

  14. Horst sagt:

    @big ron: Ich glaube Rikibu ist darauf aus, dass das eine das andere irgendwann verdrängen könnte. Die Gefahr besteht, wenn man sich die TV-Landschaft zur Zeit mal anschaut! Bin auch kein Fan von Abos! Hab zwar Netflix, aber das wars auch schon.

  15. big ron sagt:

    @Horst
    Irgendwann wird immer etwas vom anderen verdrängt. Das ist aber ein kontinuierlicher Prozess und letztendlich völlig normal. Ich war vor wenigen Jahren auch noch starker Verfechter von Retail-Kauf bis es mir zum Balast wurde. Mittlerweile setze ich fast ausschließlich auf digital. Vor 6 Jahren war ich noch regelmäßig im Kino. Mittlerweile selten und nur für spezielle Filme. Ansonsten warte ich auf Verleih. Vor zwei Jahren hat mich Netflix noch nicht interessiert. Mittlerweile hat es meinen Kabel-TV-Konsum fast komplett ersetzt. Bezogen auf mich ist der Markt an meinem Wandel teilweise selber Schuld. Im Sinne von Ragnar Lothbrock "Ich tue das nicht, weil ich es wollte, sondern weil mich der Markt dazu veranlasst hat."

    Alles hat seine Vor- und Nachteile und mach kann immer Verfechter von irgendwas sein. Im Endeffekt gewöhnt man sich aber irgendwann an den stetigen Wandel und kann trotzdem eine Misch-Schiene fahren, in der man zwar Teil des neuen Marktes wird, aber sich nicht vollends davon überrumpeln lassen oder vereinnehmen lassen muss.

  16. Banane sagt:

    Ich war auch vor 2 Jahren noch bitterer Verteidiger von Retail Käufen bei games.
    Dann bin ich mal morgens aufgewacht und hab meine Meinung schlagartig geändert.
    Seitdem nur noch digital.

    Bei Filmen bin ich aber nach wie vor ein Disc-Sammler.
    Aber ins Kino gehe ich schon fast 10 Jahre nicht mehr. Egal welche Filme anlaufen, ist mir völlig egal.
    Ich warte bis sie auf BD zu kaufen sind.

  17. Horst sagt:

    Nicht jeder hat den Horizont, das auf vernünftige Weise zu tun! Ich stehe allem Neuen immer mal skeptisch vorsichtig gegenüber 🙂 Man muss nicht immer gleich jedes neue Geschäftsmodell unterstützen! und wenn die Menschen draussen nicht alle so belämmerte, blinde Schäfchen wären, würde der Markt uns nicht so an der Nase rumführen! Denn nur, weil der Konsument sich an all die neuen maschen umgewöhnen läßt und sich umgewöhnen kann, heisst das nicht, dass es sein muss... oder gar besser ist!

  18. big ron sagt:

    @Horst
    Würde ich auch gut finden, wenn viel mehr nicht immer alles sofort mit machen. Ich versuche mich bei Wandlungen auch immer erst mal dagegen zu währen als es mitzumachen. Bis heute hab ich kein Twitter, kein Instagram, kein Twitch, mein Facebook-Account ist fast ungenutzt. Es ist wahr, dass vieles von dem, was sich wandelt, nicht automatisch zum besseren führt. Insgesamt sind wir heute extrem digital abhängig, was unseren Alltag betrifft. Ob das gut ist, sei mal dahingestellt.

  19. Horst sagt:

    Genau so sehe ich das nämlich auch 😉

  20. Rikibu sagt:

    @ big ron
    Mein Problem mit Abos ist einfach das intransparente agieren der Aboanbieter...
    Im Abo landet das, was etabliert ist... neue Wagnisse wird man foglich kaum noch wagen und ausprobieren neuer Konzepte wird der Vergangenheit angehören, wenn man nur mit den mageren Aboeinnahmen - die ein vielfaches geringer sind als echte Käufe - Projekte ansatzweise refinanziert kriegt. Was hat das widerum für Auswirkungen auf Entwickler? Die sichere Bank ist das, was uns content-technisch blüht, wenn Spiele nur noch im Bausch und Bogen Abo konsumieren. Das, was abseits dieser Abos an Spielen verkauft wird, wird für viele Abobesitzer keine Relevanz mehr haben, denn sie geben ja nen 10er fürs Abo - DAS MUSS REICHEN! - wer nicht im Abo ist, wird nicht beachtet, weil kost ja tatsächlich mal Geld... Abos werden die Art wie Medien geschaffen werden nachhaltig zum Nachteil verändern, weil die Vermarktung durch Dritte primären Fokus hat und nicht das Werk an sich... verbreiten tut sich dann nur das, was schon auf breiter Front etabliert ist, was widerum kreative Köpfe in eine Enge treibt, weil sie sich dann zu fragwürdigen Konditionen an Vermarkter verschachern müssen, statt self publishing betreiben zu können, gäbe es noch zahlreiche Kunden, die bereit wären für ein Medium tatsächlich einen gerechtfertigten Preis auf die Theke zu legen. Ist der Preis aber dank abo ganz unten, wirds mit der kulturellen Wertschätzung echt schwierig, erst recht wenn man dann anfängt am Inhalt (Spiellänge) oder anderen Mechanismen den Preis wieder verdeckt in die Höhe zu treiben. Ich habe Zweifel daran, dass man auf diese Weise Kreativität fördert, weil es mehr die wirtschaftlichen Zwänge mit Mindestnutzerzahl, daran gekoppelte Plays usw. in den Fokus rückt, statt einfach etwas mit seinem Produkt zu erzählen. Zahlreiche Nebenfinanzierungen wie diese Season Pest, optische Goodies usw. ist die Folge - aber hey, hauptsache das hauptspiel ist billig - und ich meine, billig im Sinne von billig 🙂

    aber ich störe mich auch an den pseudo Gratisspielen in xbox live und ps plus... macht doch einfach das Onlinespielen günstiger, dann hab ich auch mehr Geld um Wunschentwickler gezielt zu supporten und müsste dies nicht über den Zwang im Abo tun.

  21. RETROBOTER sagt:

    Na für Halo und Gears ja, der Rest ist meistens wayne.

  22. signature88 sagt:

    @big ron:
    Genau, immer erstmal gegen alles "währen". Was für einen Sinn soll das bitte haben?
    Als ob jeder Wandel und alles was neu ist immer erstmal schlecht ist...so ein hohles gesabbel.

  23. big ron sagt:

    @signature88
    Und du bist so ein Schaf, von dem wir hier reden. Währen bedeutet erstmal hinterfragen, du Pinsel.

  24. signature88 sagt:

    @big ron
    OMG... https://www.duden.de/rechtschreibung/waehren

    Geh doch endlich. 😀

  25. signature88 sagt:

    @big ron
    Bitte kauf dir einen Duden....bitte....

  26. PixelNerd sagt:

    Seid ihr jetzt ne PlayStation Seite oder nicht? In letzter Zeit ist zu viel MS Propaganda hier. Ich mach’s genauso wie mit Google. Von mir gibts keinen Cent.

  27. big ron sagt:

    @PixelNerd
    Komisch, dass alle immer Google nix geben wollen, aber im Alltag und Konsum vollkommen abhängig von ihren Tools sind. Hauptsache nehmen, aber nix geben wollen.

    @signature88
    Schon verstanden.

  28. SkaZooka sagt:

    Offensichtlich versteht hier kaum jemand, was MS mit XCloud bezweckt. Es ist dieselbe Taktik wie bei Office bzw. jetzt „365“. MS hat weltweit riesige Rechenzentren aufgebaut, über die zukünftig alles laufen soll. „Azure“ heißt das Zauberwort.
    Warum gibt man wohl beim Exchange-Server 2019 128 GB RAM als Mindestvoraussetzung an, obwohl das Ding auch mit 16 GB läuft? Weil man die Exchange-Server, die irgendwelche Firmen selbst in ihren IT-Abteilungen betreiben nicht mehr supportet werden sollen. Alles soll in die Azure-Cloud.
    Beim Gaming geht das Thema in die nächste Runde. XCloud - die Next-Gen-Konsolen werden die letzte Generation von Konsolen sein. Man braucht dann nur noch einen Smart-TV, einen Controller und Geld fürs Abo...

  29. Squall Leonhart sagt:

    @ SkaZooka dem kann ich nicht so ganz beipflichten. Spencer hat bereits bestätigt dass man weitere Xbox Konsolen herstellen möchte in Zukunft. Nicht jeder hat eine schnelle Internet Leitung daheim. Ich könnte mir durchaus sein dass keine Xbox Konsolen produziert wenn ein Szenario eintreten würde wie, dass die Konsole sich die komplette Gen sich unter den Erwartungen verkaufen würde. Man wird sehen...

  30. Squall Leonhart sagt:

    *vorstellen

  31. SkaZooka sagt:

    Spencer? Wen interessiert das? Der Mann muss das umsetzen, was Nadella will.

  32. signature88 sagt:

    @big ron
    Ich glaube nicht das du irgendwas verstehst.

  33. big ron sagt:

    @signature88
    Willst du irgendwas provozieren, du Depp? Rechtschreibfehler. Das hab ich schon verstanden.

  34. signature88 sagt:

    @big ron
    Hast du nicht vorher noch versucht zu erklären, was "währen" beudeuten soll? 😀
    Du bist so lächerlich, du Depp.

  35. big ron sagt:

    @signature88
    Ja, es war "wehren" gemeint. Aber wenn du nix anderes hast als Rechtschreibfehler, an dem du Suppenkasper dich aufhängen kannst, dann scheint dein Unterhaltungsniveau eh auf dem Level einer Einkaufstüte zu liegen.

  36. signature88 sagt:

    @big ron
    Ach du bist für mich Unterhaltung genug, du Pinsel. 😀

  37. big ron sagt:

    @signature88
    Grüß mal den Fü*rer schön, du Dachpappe.

  38. signature88 sagt:

    @big ron
    Warum soll ich den Führer grüßen, du Schaf?

    Ich hab dir Pinsel ja schon einmal erklärt, dass es eine einfache Jahreszahl für mich ist und sonst nichts, du Depp.

  39. big ron sagt:

    @signature88
    Mih fält ess gerahde Recht schwehr Dir zu anntwohrten. Ich Suche gerade dehn Dudenn, dehn Du mihr empfolen hasst.

  40. signature88 sagt:

    @big ron
    Ich wusste doch das du eine Dachpappe bist. 😀