FIFA 21: Überraschung geglückt? EA enthüllt den Coverstar

Kommentare (21)

In den letzten Tagen schwirrten verschiedene Namen als möglicher Coverstar des kommenden Kicks "FIFA 21" durch die Gerüchteküche. Heute enthüllten Electronic Arts und EA Sports, welcher Athlet das Cover dies diesjährigen Ablegers zieren wird.

FIFA 21: Überraschung geglückt? EA enthüllt den Coverstar
"FIFA 21" erscheint im Oktober.

Wie Electronic Arts in dieser Woche bestätigte, dürfen sich Freunde des runden Leders am morgigen Donnerstag auf den offiziellen Enthüllungs-Trailer zu „FIFA 21“ freuen.

Ergänzend dazu stellte das Unternehmen heute den Cover-Star von „FIFA 21“ vor und gab bekannt, dass das Cover des diesjährigen „FIFA“-Ablegers von niemand geringerem als Kylian Mbappé geziert wird. Der Stürmer von Paris Saint-Germain wurde bereits im Alter von 20 Jahren zum Spieler des Jahres in der französischen Ligue 1 gewählt. Darüber hinaus wurde er 2017 zum Golden Boy ernannt.

Sport und Lifestyle werden verbunden

„Mbappé ist bereits in seinem jungen Alter ein Star und repräsentiert die nächste Generation großer Fußballer. Neben seinem Weltklassetalent verkörpert er den Geist der globalen FIFA-Community, indem er Fußball mit Lifestyle verknüpft und Millionen Menschen auf der ganzen Welt über den Fußball verbindet“, kommentiert EA die Entscheidung, in diesem Jahr auf Kylian Mbappé als Cover-Star zu setzen.

Zum Thema: FIFA 21: Schon diese Woche – Der offizielle Enthüllungs-Trailer hat einen Termin

Wie es weiter heißt, ging es den Verantwortlichen unter anderem darum, die „FIFA“-Reihe mit einem jungen Superstar auf dem Cover in eine neue Generation zu führen. „FIFA 21“ wird am 9. Oktober 2020 für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 sowie Nintendos Switch.

Darüber hinaus befinden sich Umsetzungen für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X beziehungsweise PlayStation 5 und den Streaming-Dienst Stadia in Arbeit, die zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Gefällt mir überhaupt nicht. Gut dass ich den Teil ohnehin nicht kaufen werde. Langsam muss man die Reihe boykottieren.

  2. Awaken sagt:

    was machen jetzt die ausländerfeindlichen fußballfreunde? boykottieren?

  3. Barlow sagt:

    Hoffentlich ist der Trailer Reveal morgen nicht dabei.

    Persönlich bleibt es aber eh bei PES>Fifa

  4. dharma sagt:

    Das Cover ist ja mal richtig hässlich (nein nicht wegen dem Kerl, falls da jetzt blöde Kommentare kommen, sondern wegen diesen einzelnen Bildschnipseln)

  5. DevilDante sagt:

    Das ist ein... Echt schlimmes cover.

  6. The_Hoff sagt:

    Damit wäre auch die Frage beantwortet, was es für Neuerungen im kommenden Fifa von EA gibt: ein anderer Knilch und die Zahl 21 auf der Verpackung. Das war’s.

  7. n3mesis83 sagt:

    Und schon wieder ein schwarzer aufm Cover! erst Madden dann UFC nun Fifa fehlt nur noch NHL

  8. Playzy sagt:

    Das sieht nach 90ern aus mit paint auf windows 98 gezabert. Welcher idiot hat den abgabetermin verpennt und in 3 minuten das cover gezaubert?

  9. Yago sagt:

    @n3mesis83

    Und ein problem mit Schwarzen? Viele gute Sportler sind farbig, also können sie doch aufs Cover.

  10. o_Eisvogel_o sagt:

    Black Lives Matter

  11. Neurontin sagt:

    @n3mesis83
    Viele werden deinen Kommentar missverstehen, denke ich, jedoch verstehe ich was du meinst.
    Langsam kommt man sich als Weißer ausgegrenzt vor.
    Mir ist die Hautfarbe des Coverstars egal aber EA macht es doch offensichtlich, welchen Weg sie gerade gehen.
    Mir gefiel auch diese Frankophilie in diesem Teil nicht, einfach weil es doch relativ inflationär und nervig war.
    Genauso würde es mich als Deutscher auch stören, wenn EA inflationär deutsche Spieler als Specialcards bringen würde, einfach weil das eine einseitige Angelegenheit ist und beim Mannschaftsaufbau hinderlich sein kann, da andere Nationen dadurch im Spiel seltener als gute Ausführung der Karten zu finden sein können.

    BLM zu unterstützen ist ok aber damit zu nerven bringt auch keinen weiter.
    Wenn sie dafür schon einstehen, könnten sie auch einen Teil ihrer Points-Einnahmen (FIFA-, NHL- und Madden-Points) als Unterstützung solcher Organisationen eben diesen zukommen lassen, als einfach nur mit dieser Nachricht beim Login zu nerven, die letztlich in einer 5 minütigen „Pause“ verfasst und dahingeklatscht wurde.
    Worte bringen hier niemanden weiter, sondern nicht aggressive und dennoch durchdachte Taten zeigen ein wahres Empfinden.

    Ich empfinde es immer wieder als lächerlich, wenn ein Konzern, der Nachweislich seine Kundschaft zu schröpfen versucht, über Ungerechtigkeiten und/oder Fehlverhalten urteilt.
    EA ist eher schon lange in der Situation, einfach lieber mal die Klappe zu halten und sich neutral aus allem rauszuhalten.

    Zum Coverstar:
    Was ist daran eine Überraschung?
    Eine Überraschung wäre Gosens gewesen oder Ciro Immobile, die beide richtig stark aufspielten in dieser Saison aber eben keine große Lobby haben.

    Wahrscheinlich geht es in FIFA 21 mit der Frankophobie weiter, warum auch immer, da ja nach Zidane wieder ein französischer (Mit-)Coverstar auf der Packung sein wird.
    Es ist echt aufdringlich.
    Naja, dann wird eben Ben Yedder noch mächtiger…
    Was soll‘s…
    Meine endgültige Kaufentscheidung steht noch nicht aber ich glaube, dass ich diesen Teil ausfallen lassen werde, aus vielen Gründen.

  12. Neurontin sagt:

    Im zweiten Abschnitt: Frankophilie, nicht Frankophobie.
    Entschuldigt diesen Tippfehler.

  13. DrSchmerzinator sagt:

    Es gibt einen Fußballer der Immobile heisst? LoL

  14. The_Hoff sagt:

    @ DrSchmerzinator
    aus dem italienischen übersetzt heißt Immobile = bewegungslos
    Ciro Immobile von Lazio Rom ist ein italienischer Nationalspieler.
    Bei dem Namen bestimmt ein Kumpel von Philipp Lahm.

  15. DrSchmerzinator sagt:

    @The_Hoff

    Deswegen find ichs ja witzig. Wenn er in der Abwehr spielt dann würds sinn machen^^

  16. TheEagle sagt:

    Wieder ein paar Rassisten unterwegs, fühlen sich direkt bei Schwarzen gestört, was für ein haufen Scheisse diese Rassisten sind. Schwarze sind genau so Menschen wie Weiße, da gibt es überhaupt keinen Unterschied, was muss bei einem sozial schief laufen um überhaupt so zu denken, absolut Unmenschlich und muss aus einer assozialen Familie kommen. Play3 sollte solche Kommentare löschen und den User für ewig verbannen

  17. pasma sagt:

    Was, das ist das fertige Cover? Das sieht aus wie ein Arbeitstitel. xD

  18. ShawnTr sagt:

    hab so das Gefühl das wir dieses jahr ein Fifa hingeklatscht bekommen damit halt ein Fifa erscheint. Mich beschleicht das Gefühl das es halt einfach so hingerotzt wird um die Leute wieder für 70 Euro zur Kasse zu bitten für nix nada nichtmal ein ordentliches cover gibts

  19. P-Zilling83 sagt:

    The_Hoff:

    Du bist auch nur am trollen oder? Egal ob ubisoft oder ea. Wenn dir das nicht gefällt, dann gehe nicht auf der seite drauf. Aber nach dein profilbild bist du wohl 11-14 jahre oder?

  20. DrSchmerzinator sagt:

    Ach ja, die Überaschung ist gelungen: Es sieht überaschend Scheisse aus^^

  21. Nero-Exodus88 sagt:

    Wer ist den bitte ernsthaft so dumm und holt sich noch son Software Dreck wie Fifa? da können die von mir aus jeden auf`s Cover klatschen....juckt nicht 😛