Cyberpunk 2077: Badlands auf neuen Bildern vorgestellt

Kommentare (4)

CD Projekt hat zu "Cyberpunk 2077" weiteres Bildmaterial veröffentlicht. Vorgestellt werden darin die Badlands, die recht trostlos wirken. Doch auch diese Umgebung kann für euch vorteilhaft sein.

Cyberpunk 2077: Badlands auf neuen Bildern vorgestellt
Bis November müsst ihr euch nach mehreren Verschiebungen gedulden.

Während viele Fans recht ungeduldig auf „Cyberpunk 2077“ warten dürften, liefern die Entwickler von CD Projekt regelmäßig Artworks, die einen Blick auf die verschiedenen Umgebungen des Rollenspiels werfen lassen.

Erst kürzlich wurden die Umgebungen von Heywood samt ihrer modernen Architektur und der Gewalt der Gangs vorgestellt. Heute folgten auf dem offiziellen Twitter-Kanal des Spiels Bilder, auf denen die Badlands in den Fokus rücken. Ihr seht sie unterhalb dieser Zeilen.

Fast ohne Vegetation und Leben

Die Badlands befinden sich außerhalb von Night City und bestehen aus ausgedehnten Ebenen, die fast ohne Vegetation und Leben sind. „Ungezügelter Ressourcenabbau, brennende Ölfelder, grassierende Umweltverschmutzung: Dieser Bezirk gibt Night City das Gefühl, eine reiche Oase zu sein“, heißt es im Tweet von CD Projekt.

Allerdings gebe es dort auch „goldene Möglichkeiten für diejenigen, die Bescheid wissen“. All jene, die sich für den Lebensweg der Nomaden entscheiden, starten ihre Reise in den Badlands und machen sich schließlich auf den Weg nach Night City. Zu den weiteren Lebenspfaden zählen Konzernknecht und Straßenkind.

In allen Fällen startet ihr als Straßenkrimineller und sucht euer Söldnerglück in Night City. Abhängig von der Wahl eures Lebenspfades und euren Entscheidungen wird sich die Geschichte von „Cyberpunk 2077“ erheblich ändern. Ihr könnt das Spiel sogar abschließen, ohne die Hauptquest zu beenden. Auch ist es möglich, auf tödliche Auseinandersetzungen zu verzichten.

Zum Thema

„Cyberpunk 2077“ wird am 19. November 2020 für PS4, Xbox One und PC erscheinen. Später folgen Versionen für Google Stadia, Xbox Series X und PS5, wobei die aktuellen Versionen zu den Konsolen der nächsten Generation aufwärtskompatibel sind. Möglich ist das über Next-Gen-Upgrades, die kostenlos angeboten werden. Meldungen dieser Art findet ihr in unserer „Cyberpunk 2077“-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Wird abwechslungsreicher als gedacht ^^ Mann, bin soooo gespannt auf dieses Spielchen ^^

  2. Kintaro Oe sagt:

    Boah. Hier frage ich mich echt, ob das Spiel am Ende dem Hype Train gerecht wird.
    Das bisher gesehene gefällt mir sehr gut. Ob nun 3rd Person oder 1st Person ist mir erst einmal egal. Muss man sehen, wie es sich spielt. Aber Thematik und alles passt für mich!

    Gruß

  3. Eskimo sagt:

    Gefallen mir sehr die Bilder, hatte schon ein wenig die Befürchtung dass eine Stadt allein ein wenig eintönig und eventuell auch nervig weil unübersichtlich werden könnte da sich Straßenzüge und Gebäudekomplexe zu sehr ähneln. Aber ich hoffe mal dass dies nicht der Fall ist, die Bilder machen mir da Hoffnung.

  4. AlgeraZF sagt:

    Sieht schon verdammt geil aus. Soll meinetwegen zum Release der Playstation 5 erscheinen.

Kommentieren