Dragon Quest XI Definitive Edition: Keine Upgrade-Option für Besitzer des Originals

Kommentare (16)

Gestern kündigte Square Enix die "Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age - Definitive Edition" für die Konsolen und den PC an. Wie sich einem offiziellen FAQ entnehmen lässt, wird es für Besitzer des Originals keine Upgrade-Option geben.

Dragon Quest XI Definitive Edition: Keine Upgrade-Option für Besitzer des Originals
Die "Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age - Definitive Edition" erscheint Anfang Dezember für die PS4.

Am gestrigen Donnerstag kündigte Square Enix die „Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age – Definitive Edition“ auch für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 an.

Wie im Rahmen der offiziellen Ankündigung unter anderem bekannt gegeben wurde, werden Abonnenten des Xbox Game Pass schon zum Launch die Möglichkeit erhalten, die „Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age – Definitive Edition“ ohne zusätzliche Kosten zu spielen. Doch wie stehen eigentlich die Chancen, dass Besitzer des Originals mit einer Upgrade-Option bedacht werden?

Angekündigte Fassung basiert auf der Switch-Version

Offenbar nicht allzu gut. In einem offiziellen FAQ weisen die Verantwortlichen von Square Enix nämlich darauf hin, dass aktuell keine Upgrade-Option für die PS4 und den PC geplant ist. Somit werden „Dragon Quest XI“-Besitzer, die Interesse an der Neuauflage haben sollten, auf den beiden Plattformen offenbar ein weiteres Mal zur Kasse geben.

Zum Thema: Dragon Quest XI: Definitive Edition für die Konsolen und den PC angekündigt – Trailer

Eine Entwicklung, die allem Anschein nach auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass die „Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age – Definitive Edition“-Umsetzung für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 auf der Switch-Fassung basiert, die unter anderem angepasste Charakter-Modelle und weitere technische Änderungen spendiert bekam.

Die „Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age – Definitive Edition“ wird ab dem 4. Dezember 2020 für den PC, die Xbox One und die PS4 erhältlich sein.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Eloy29 sagt:

    Auch wenn ich ein großer Jrpg Fan bin aber hier bei diesen Spiel bin ich eingeschlafen so spannend ist dieses. Die Kämpfe selbst auf sehr schwierig waren kein bisschen herausfordernd.

    Na wenn die jetzt wirklich so tun als ob man es nicht upgraden könnte ....Hmmm SE ist eben schon lange nicht mehr das was sie mal waren.

  2. Nathan_90 sagt:

    Schade.

  3. Kintaro Oe sagt:

    Damit macht man sich definitiv keine Freunde. 🙁

    Gruß

  4. newG84 sagt:

    Also das was viele schaffen was sogar plattformübergreifend gut funktioniert. Funktioniert bei diesem spezifischen Spiel nicht? Ah okay.Oh klingt jetzt böse aber ich werde dieses Spiel garantiert nicht zweimal kaufen bloß weil man blöd ist ein Upgrade Patch rauszubringen

  5. Konrad Zuse sagt:

    Verdient nen absoluten shitstorm. Das ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten.

  6. daywalker2609 sagt:

    Das ist schon wirklich Dreist...
    Auch wenn es dieses grandiose Spiel nicht verdient hat, aber das sollte man boykottieren.

  7. Nudelz sagt:

    Da kann ich nur eins sagen.

    "Penis"

  8. Vaiel sagt:

    Merkt euch doch endlich mal, wie euch die Hersteller behandeln und vergesst das nicht, wenn sie den nächsten "Hit" veröffentlichen. Einfach ein paar Titel in Folge nicht direkt kaufen. Als Mittelfinger gegenüber solchen Herstellern.

  9. VincentV sagt:

    Naja Atlus hat es bei Oersona 5 nicht anders gemacht.
    Das was mich mehr stört ist das es sich um einen Switch Port handelt und somit technisch schwächer ist als die Version der PS4.

    Persona 5 Royal war sogar extra nochmal für die Pro angepasst in 4K. Und hier macht SE eher ein Downgrade weil sie zu faul sind die neuen Inhalte ins normale PS4 Game zu bringen.

  10. Argonar sagt:

    @Eloy29
    Du meinst im Gegensatz zu früher, als man die International Version der Final Fantasys auch immer extra kaufen musste und dort waren nur kleine Extras wie Superbosse dabei.

    Das haben wir im Westen nur nie mitbekommen, weil früher die Releases so lang gedauert haben, dass wir immer schon die verbesserte Version bekommen haben (außer beim XIIer)

    @Topic
    KA warum hier irgendwer was anderes erwartet hat. Ich kenne kein JRPG bei dem man jemals upgraden konnte. Weder bei FF, Persona noch sonst irgendwo.

    Ganz ehrlich, es ist die deutlich bessere Version, aber imo lohnt es sich gar nicht, wenn man es schon mal durch hat. Dafür sind die Änderungen am Spiel nicht groß genug.

    Es ist ein gutes Spiel, aber ob ich es nochmal durchspiele würde? Vermutlich eher nicht, gerade der Anfang zieht sich ja ganz schön.

    Ich bin jedenfalls froh, dass ich damals gewartet hab, bin mit der Switch Version mehr als zufrieden, alleine schon wegen der QoL improvements.

  11. Argonar sagt:

    @VincentV
    Naja ich kann das aber schon verstehen, dass sie hier einfach den Switch Port nehmen.

    Das Spielgefühl mag zwar nicht großartig anders sein, aber es hat sich schon einiges getan zur definitive Edition, viele Kleinigkeiten halt. Warum das ganze nochmal machen, wenn es das schon als fertiges Spiel gibt?

    Macht aus finanzieller Sicht 0 Sinn. Die Unterschiede an der Grafik sind eh nur minimal, gerade bei dem Artstyle. Und DQ war jetzt noch nie ein Spiel für Grafikhuren.

  12. Richi+Musha sagt:

    Japanische Kapitalisten sind die aller Schlimmsten. Egal ob Atlus, SE oder Namco. Die versuchen nicht mal zu kaschieren, dass sie einem das selbe Spiel zweimal andrehen.

  13. Squall Leonhart sagt:

    @Vincent Sony sollte Square Enix kaufen und die halbe Belegschaft durch kompetente Entwickler ersetzen. Als First Party Entwickler von Sony würde SE ganz neue Sprünge machen. 15 Studios um sich Expertise zu holen oder das Nutzen der Decima Engine 😀

  14. ConanShinishi sagt:

    Hätte ich nicht anders erwartet von SE!
    Die selbe verarsche haben die auch mit Shadow of the Tomb Raider abgezogen! Erst bringen die die Standard Version dann kommt die Croft Edition und nun die andere Edition wo alle Extras auf der CD sich befinden... Und nun machen die das mit Dragon Quest 11... Ich wette das die sogar Nier nochmal raus bringen werden...

  15. VincentV sagt:

    Die Croft Edition kam aber sofort raus mit der Standard
    Das es irgendwann sowas wie ne Complete Edition geben wird macht ja nicht nur SE.
    Aber bei anderen ist die Grafik halt zumindest auf dem normalen Stand. Bei DQ11 halt nicht 😀

  16. cmfrydos sagt:

    Ich persönlich schaue dann lieber den extra-Content als Let's Play, schade. Super dass es die Version nicht mehr nur Switch-exclusive gibt, und auch dass diese im Vergleich zum Original relativ günstig ist, aber ohne Upgrade Option lohnt sich das Spiel für bestehende Spieler eigentlich nicht. Für 10-15€ wäre das Upgrade eher eine Option gewesen.

Kommentieren