Capcom: Neue Zahlen zu Resident Evil 3 und Monster Hunter World

Kommentare (5)

Capcom hat den neusten Geschäftsbericht vorgelegt und im Zuge der Enthüllung neue Verkaufszahlen zu "Resident Evil 3 Remake" und "Monster Hunter World" verraten.

Capcom: Neue Zahlen zu Resident Evil 3 und Monster Hunter World
Das Remake von "Resident Evil 3" nähert sich dem nächsten Meilenstein.

Das Remake von „Resident Evil 3“ kam vor einigen Monaten auf den Markt. Und auch wenn der enorme Erfolg des Vorgängers bisher nicht erreicht werden konnte, muss Capcom die Verkaufszahl keinesfalls verheimlichen.

Im Rahmen des jüngsten Quartalsberichtes verwies Capcom nicht nur auf hohe Gewinne. Auch gelten die Verkäufe von „Resident Evil 3“ als ein Faktor dafür. Die Verkaufszahl des Remakes liegt mittlerweile bei insgesamt 2,7 Millionen Exemplaren.

Schon kurz nach dem Launch gab Capcom bekannt, dass „Resident Evil 3“ innerhalb der ersten fünf Tage 2 Millionen Mal ausgeliefert werden konnte. Der Unterschied liegt darin, dass sich die neueren Zahlen auf die Verkäufe beziehen, während die früheren Zahlen die Auslieferungen betrafen. Letztendlich scheint sich der Absatz wie üblich verlangsamt zu haben.

Serie bei 103 Millionen

Zudem gab Capcom bekannt, dass die „Resident Evil“-Reihe mittlerweile auf 103 Millionen verkaufte Exemplare kommt. Im Juni war noch von rund 100 Millionen Verkäufen die Rede.

Weitere Verkäufe werden sich in absehbarer Zeit hinzugesellen: Mit „Resident Evil Village“ wurde bereits der nächste Serienteil angekündigt. Er kommt 2021 für PC, PS5 und Xbox Serie X auf den Markt, während ein „Resident Evil 4 Remake“ mehreren Quellen zufolge für 2022 geplant ist.

Auch zu „Monster Hunter World“ machte Capcom im neusten Geschäftsbericht Angaben. Das Action-RPG wurde inzwischen weltweit 16 Millionen Mal verkauft, gegenüber den 15 Millionen ausgelieferten Einheiten, die im Januar gemeldet wurden. „Iceborne“ brachte es auf 5,8 Millionen Einheiten.

Zum Thema

Für Capcom war das vergangene Quartal (April 2020-Juni 2020) ein großer Erfolg. Der Nettoumsatz (rund 190 Millionen Euro) kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 32,3 Prozent nach oben und der Gewinn (rund 63 Millionen Euro) konnte um 44,2 Prozent zulegen. Auch Capcom profitierte offenbar von der höheren Spieleraktivität aufgrund der COVID-19-Pandemie.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Crysis sagt:

    Sehr starke Verkaufszahken zu Monster Hunter World und Iceborne, ich hoffe die zeigen auf der nächsten State of Play von Sony etwas zu einem Nachfolger wie es auf der PS5 weiter gehen wird, aber ich vermute man ist intern noch nicht soweit auch wenn seit World schon gut 3 Jahre vergangen sind.

  2. Cult_Society sagt:

    Es gibt aber auch Null Komma Null Gründe sich Resi 3 neu zu holen . Viel zu kurz und der MP Part ist zum einschlafen. Maximal gebraucht oder in einem mega Sale macht es Sinn.

  3. Banane sagt:

    Die RE 2 + 3 Remakes sind für mich die besten RE die es gibt.

    So müssen RE games heute aussehen und nicht anders!

  4. Yago sagt:

    @Banane das ich dir mal zu stimme, hätte ich nicht gedacht aber du hast recht 😀

    @Cult_Society

    Naja nach dem erster durchlauf war ich bei 7 1/2 Stunden, das ist für ein Resi Spiel völlig in Ordnung und dann hab ich noch mehrmals durch gespielt.

    Ich finde das spiel super, richtig gute zwischen Sequenzen, tolle Grafik, gute Atmosphäre.

    Action/Terror/Horror vom feinsten.

    Als Resi Fan eines der besten Resi spiele.

    Aber Geschmack ist ja verschieden 🙂

  5. Argonar sagt:

    Naja die alten Resis haben aber auch eher auf Replayabilty gesetzt als auf eine lange Kampagne, wie z.B auch DMC. Man würde das nicht machen wenn es jedesmal 30 Stunden dauert bis man durch ist.

    Capcom macht auf alle Fälle deutlich mehr richtig als noch vor ca. 10 bis 5 Jahren.
    Wenn ich mir von Capcom aber eines wünschen würde, dann ein BoF Revival, aber bitte nicht so wie dieser Mobile Cash-In.

Kommentieren