Call of Duty 2020: Treyarch und Raven Software wurden als Entwickler bestätigt – Enge Verbindung mit Warzone geplant

Kommentare (2)

Der nächste "Call of Duty"-Teil entsteht bei Treyarch und Raven Software, wobei eine Enthüllung in nächster Zeit erfolgen soll. Zudem wurde eine enge Anbindung an "Call of Duty: Warzone" bestätigt.

Call of Duty 2020: Treyarch und Raven Software wurden als Entwickler bestätigt – Enge Verbindung mit Warzone geplant
Der nächste Teil wird auch eine Verbindung mit "Call of Duty: Warzone" erhalten.

Während „Call of Duty: Modern Warfare“ und „Call of Duty: Warzone“ immer größere Erfolge feiern, steht die offizielle Ankündigung des nächsten „Call of Duty“-Teils weiterhin aus. Allerdings kommt endlich Bewegung in die Sache.

Eine Enthüllung lässt nicht mehr lange auf sich warten

Denn Treyarch und Raven Software haben offiziell bekanntgegeben, dass sie gemeinsam den nächsten Teil entwickeln. Activision hat auf der aktuellen Finanzkonferenz auch bestätigt, dass beide Entwicklerstudios „ziemlich bald“ etwas zum neuen „Call of Duty“ zeigen werden.

Des Weiteren hat Activision-Präsident Rob Kostich verraten, warum die Enthüllung in diesem Jahr so lange auf sich warten lässt. Normalerweise wird das neue „Call of Duty“ im Mai jedes Jahres vorgestellt.

„Es ist Warzone, denke ich, das uns zum Überdenken gebracht hat, wie, wann und sogar wo wir unseren nächsten Titel enthüllen. Wir können nicht abwarten, es mit der Community zu teilen und wir denken, dass es sehr anders und ansprechender als alles sein wird, das wir je zuvor gemacht haben“, sagte Kostich. „Wie ihr es bereits in der Konferenz gehört habt, erschaffen Treyarch und Raven das nächste Premiumspiel und wir sind offensichtlich sehr begeistern von dem, an dem sie arbeiten und wir denken, dass die Fans es absolut lieben werden. Das Spiel sieht aktuell fantastisch aus und intern haben die Leute eine Menge Spaß mit dem Spielen der Kampagne sowie der Online-Modi, für die die Entwickler sehr bekannt sind. Und somit ist alles, was ich in Bezug auf das Timing sagen kann, dass ich vermute, dass man ziemlich bald etwas zu dem Spiel hören wird.“

Mehr zum Thema: Call of Duty 2020 – Hinweise auf Kampagnen-Missionen und MP-Maps

Im Weiteren sprach Kostich auch über die Integration des neuen „Call of Duty“-Ablegers in „Call of Duty: Warzone“. Seiner Aussage nach sollte man erwarten, dass es eine sehr enge Verbindung zwischen beiden Spielen geben wird.

„Modern Warfare und Warzone sind offensichtlich sehr eng miteinander verbunden und ich denke, dass dies sehr wichtig für die Spielerbasis ist. Wir planen das gleiche mit all unseren kommenden Titeln zu machen, unseren Premiumtiteln, um sicherzustellen, dass wir all unsere Spieler belohnen und ihnen frische, neue Erfahrungen geben können, unabhängig davon ob sie sich dafür entscheiden nur Warzone zu spielen oder auch in dem Premiumspiel zu spielen. Also wird die Verbindung absolut vorhanden sein.“

Bereits am heutigen Tag erscheint die fünfte Season von „Call of Duty: Warzone“, die ein weiteres Mal zahlreiche neue Inhalte mit sich bringen wird.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TP70 sagt:

    Na dann wird das wohl ein COD was man getrost ausfallen lassen kann Trayarsch hat es nicht drauf und das steht schon so im Namen bei denen.
    Die Besten COD´s kommen von Infinity Ward

  2. luckY82 sagt:

    Meiner Meinung nach macht Treyarch die besten CoD's.

Kommentieren