PS5 & Xbox Series X: God of War-Director erwartet einen reibungslosen Übergang

Kommentare (7)

In einem Interview sprach Cory Barlog, der Game-Director hinter dem gefeierten PS4-Exklusiv-Titel "God of War", über die beiden Next-Generation-Konsolen. Wie Barlog ausführte, rechnet er bei der PS5 und der Xbox Series X mit einem recht reibungslosen Übergang auf die Next-Gen-Konsolen.

PS5 & Xbox Series X: God of War-Director erwartet einen reibungslosen Übergang
Die neue Konsolen-Generation startet Ende 2020.

Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft läuten Sony Interactive Entertainment und Microsoft mit der PlayStation 5 und der Xbox Series X die neue Konsolen-Generation ein.

Genau wie es bereits bei der letzten Konsolen-Generation der Fall war, setzen viele Entwickler und Publisher erst einmal auf Cross-Generation-Produktionen, die für die aktuelle Generation und die Next-Gen-Konsolen erscheinen. Doch auch abseits dessen sei mit einem weitestgehend reibungslosen Übergang zu rechnen. Diesen Standpunkt vertritt zumindest Cory Barlog, der verantwortliche Game-Director hinter dem gefeierten PS4-Exklusiv-Hit „God of War“.

SSD-Technologie wird den Unterschied machen

Zu den größten Vorzügen der neuen Konsolen-Generation wird laut Barlog vor allem die SSD-Technologie gehören, mit der beispielsweise dafür gesorgt werden könnte, dass Ladezeiten komplett verschwinden. Hinzukommt, dass die Entwickler laut Cory Barlog von den Erfahrungen, die sie mit der aktuellen Konsolen-Generation sammelten, auch auf den kommenden Systemen profitieren werden.

Zum Thema: PS5: Sony bemüht sich in Multiplattform-Spielen um exklusive Inhalte, so ein Insider

„In jeder Generation hat man immer das Gefühl, dass man die Generation beherrscht. Und dann heißt es: ‚Oh, da kommt eine neue Generation‘. Und man sagt: ‚Ich habe doch gerade erst diese verstanden.‘ Ich denke jedoch, dass es dieses Mal etwas anders sein wird“, führte Barlog aus. „Es fühlt sich an, als hätten wir eine wirklich gute Grundlage für das Verständnis, so dass der Übergang zwischen den Generationen dieses Mal etwas weniger von einem massiven Vertrauensvorschuss benötigen wird.“

Woran er derzeit arbeitet, verriet der kreative Kopf hinter „God of War“ für die PS4 leider nicht.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Squall Leonhart sagt:

    Hoffe das er bald verkündet dass er an God of War 2 : Ragnarok arbeitet. Das Setting in der Nordischen Mythologie war grandios. Hoffe der Sohn von Kratos ist diesmal erwachsen und man ihn spielen kann.

  2. Saleen sagt:

    Der Typ ist mir absolut sympathisch! 😀

  3. King Azrael sagt:

    Absolut! Cory Barlog Ist mega Sympathisch und hat es zudem noch drauf

  4. SchatziSchmatzi sagt:

    Absolut unsympathisch der Typ.

  5. usp0nly sagt:

    Die SSD macht den größten Unterschied, sagt er.
    Zum Glück hat eine der beiden neuen Konsolen eine Monster SSD.

  6. Galahad sagt:

    Sympatischer Typ, der auch mal Tacheles redet, selbst wenn er bei seinen Geldgebern aneckt.

  7. Lessthan sagt:

    God of War Doku auf YouTube ansehen. Der Typ ist dufte

Kommentieren