The Elder Scrolls Online: Stonethorn vorgestellt – Neue Videoszenen zur Erweiterung

Kommentare (0)

Mit "Stonethorn" befindet sich die nächste Erweiterung für das MMORPG "The Elder Scrolls Online" in der Pipeline. Der Launch erfolgt Ende August bzw. Anfang September. Ein Trailer liefert weitere Einblicke.

The Elder Scrolls Online: Stonethorn vorgestellt – Neue Videoszenen zur Erweiterung
In "The Elder Scrolls Online" warten neue Herausforderungen auf euch.

Bethesda hat im Zuge der QuakeCon at Home einen Gameplay-Trailer zu „Stonethorn“ veröffentlicht. Es ist die neuste Erweiterung für das Rollenspiel „The Elder Scrolls Online“. Anschauen könnt ihr euch den Clip unterhalb dieser Zeilen.

Verschiedene Streams angekündigt

Falls ihr mehr über die neue Geschichte in Erfahrung bringen möchtet: In den kommenden Tagen strahlt Bethesda weitere Livestreams aus, die verschiedene Themen in den Mittelpunkt rücken, Dazu zählen:

  • 8. August um 18 Uhr: Entwicklerinterview – Mit Encounters Lead Mike Finnigan
  • 9. August um 2 Uhr: „Ungeschützt & Furchtlos“ – Verliesrunde mit Nicole Savoy
  • 9. August um 5 Uhr: Pete Hines & Rob Whittaker knöpfen sich ESO vor
  • 10. August um 1 Uhr: ESO-Kunstwerk live mit Geplauder

Hinzu kommen verschiedene Streams lokaler Community-Teams. Eine Übersicht und weitere Details zu den gelisteten Shows findet ihr auf der offiziellen Seite von Bethesda.

In „Stonethorn“ nehmt ihr es mit zwei neuen Verliesen auf und setzt die jahresumfassende Geschichte des Greymoor-Kapitels fort. Ihr stellt euch Monstern und Vampiren in Kastell Dorn und kämpft euch euren Weg bis zum geheimen Labor des Alchemisten Arkasis im Steingarten frei.

Zum Thema

Und allzu lange müsst ihr gar nicht mehr warten: „Stonethorn“ wird am 24. August 2020 für PC, Mac und Stadia veröffentlicht. Die Versionen für Xbox One und die PlayStation 4 folgen am 1. September 2020.

Hier der anfangs erwähnte Trailer:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren