Call of Duty 2020: Die mysteriösen Kisten wurden geöffnet

Kommentare (6)

Es scheint, dass Activision aus der Enthüllung von "Call of Duty 2020" ein langanhaltendes Teaser-Event machen möchte. Vor einigen Stunden durften die zuvor verschickten Kisten geöffnet werden, die allerdings nur ein Teil des Puzzles sind.

Call of Duty 2020: Die mysteriösen Kisten wurden geöffnet
Der Ankündigung von "Call of Duty 2020" geht eine Teaser-Kampagne voraus.

Irgendwann in diesem Jahr wird das neue „Call of Duty“ angekündigt. Doch bis es soweit ist, testet die Marketingabteilung des Publishers mit einer Teaser-Kampagne die Geduld der Spieler.

Ein Teil dieser Reveal-Kampagne sind Kisten, die an Streamer und Influencer verschickt wurden. Wir berichteten in der vergangenen Woche darüber. Am gestrigen Montag durften die Kisten geöffnet werden. Wirklich neue Hinweise auf das neue „Call of Duty“ enthielten sie nicht.

Gerüchte um den Kalten Krieg untermauert

Zumindest untermauert der enthaltene Projektor aus dem Jahre 1950, dass es im Spiel tatsächlich in die Zeit des Kalten Krieges zurückgeht. Gerüchte und Spekulationen gibt es zu diesem Setting seit Wochen.

Ebenfalls zu sehen sind ein paar Luftaufnahmen. Einige von ihnen ähneln der Übersichtskarte der Multiplayer-Map Summit, die in mehreren „Black Ops“-Spielen auftauchte. Ein weiterer Hinweis auf diese Karte liefert der offizielle Twitter-Kanal von Treyarch, der eine Bergkette zeigt, bei der es sich offenbar um das Gebirge hinter der Summit-Map handelt.

Damit wäre es nicht unwahrscheinlich, dass sich Treyarch einmal mehr einem „Black Ops“-Spiel annimmt. In der Vergangenheit waren bereits Namen wie „Call of Duty: Black Ops Cold War“ im Gespräch.

Auch eine passende Teaser-Seite wurde entdeckt. Sie zeigt einen alten Röhrenfernseher, einen Computer und einen VHS-Rekorder. Außerdem erfolgt dort der Hinweis, dass am 14. August 2020 etwas passieren wird. Das ist der kommende Freitag. Vermutlich schickt Activision an diesem Tag den nächsten Teil der Teaser-Kampagne ins Rennen.

Zum Thema

Darauf verwies auch der offenbar involvierte Streamer NoahJ456: „Ich habe es gerade direkt von Activision gehört: Was wir heute gelöst haben, war nur der ERSTE Schritt zur Enthüllung von Call of Duty 2020. Was am Freitag um 12 EST herauskommt, ist nur der nächste Teil“, so seine Worte.

Bis zur finalen Enthüllung von „Call of Duty 2020“ könnten demnach ein paar weitere Wochen vergehen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. bausi sagt:

    sehr cooles setting freue ich mich drauf

  2. usp0nly sagt:

    Ich mich auch. Aber was die Entwickler für lange Weile haben mit ihren Kisten, ist schon hart.

  3. Michael Knight sagt:

    was soll man mit diesem müll? da schickt activision sperrmüll an die leute. ich würd mich ärgern wenn mir einer so nen firlefanz schicken würde der dann nur rumsteht

  4. Banane sagt:

    KITT würde ohnehin die Kiste erstmal scannen und sofort erkennen was drin ist.

  5. Evermore sagt:

    Nachdem schon Chipstüten mit dem Namen erschienen sind, sind solche Teaser doch total uninteressant.

  6. James T. Kirk sagt:

    Bin gespannt.

Kommentieren