DIRT 5: Entwickler nennen erste Next-Gen-Verbesserung

Kommentare (7)

Rennspiel-Fans müssen zwar etwas länger als ursprünglich gedacht auf "DIRT 5" warten, doch dafür bestätigten die Entwickler nun, wovon die PlayStation 5-Version des Titels profitieren werde.

DIRT 5: Entwickler nennen erste Next-Gen-Verbesserung
"DIRT 5" erscheint im Oktober 2020 für die PlayStation 4 und später für PS5.

Bereits vergangenen Monat bestätigte „DIRT 5“-Entwickler Codemasters, das kommende Rennspiel werde ein kostenloses Upgrade von der PS4- auf die PS5-Version des Spiels unterstützen. Nun verriet das Studio, wie unter anderem Push Square berichtet, über den offiziellen Twitter-Account des Titels, eine erste Verbesserung, die dank der stärkeren Hardware der PlayStation 5 und Xbox Series X ermöglicht werde.

„DIRT 5“ soll auf Next-Gen-Systemen von höherer Framerate profitieren

Im Tweet weisen die „DIRT 5“-Entwickler von Codemasters auf eine für Next-Generation-Konsolen „optimierte Version“ des Rennspiels hin. Der Titel soll auf PlayStation 5 und Xbox Series X unter anderem Modi unterstützen, die das Spiel mit 120 FPS (Bildern pro Sekunde) laufen lassen. Ob und falls ja welche weiteren technischen Verbesserungen die Next-Gen-Fassungen von „DIRT 5“ gegenüber denen für PS4 und Xbox One bieten werden, wird in besagter Nachricht hingegen nicht erwähnt.

Codemasters schließen sich mit ihrem kostenlosen Next-Gen-Upgrade für den kommenden „DIRT“-Ableger weiteren namhaften Entwicklern wie Ubisoft oder auch CD Projekt Red an, die für ihre kommenden Cross-Generation-Titel wie „Assassin’s Creed Valhalla“ oder auch „Cyberpunk 2077“ ebenfalls kostenlose Next-Gen-Upgrades bestätigten. Käufer der PS4- oder Xbox One-Fassung können dementsprechend ohne zusätzliche Kosten die Titel mitsamt technischer Verbesserungen auch auf den kommenden Konsolen nutzen. Zuletzt bestätigten auch die „Kena: Bridge of Spirits“-Macher von Ember Lab ein Gratis-Upgrade ihres Action-Adventures von PS4 auf PS5.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„DIRT 5“ erscheint nach Mini-Verschiebung Mitte Oktober

Ursprünglich sollte „DIRT 5“ bereits am 9. Oktober 2020 für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht werden, doch Entwickler Codemasters verschob den Titel kurzerhand um eine Woche nach hinten. Sollte nichts mehr dazwischenkommen, wird das Rennspiel nun am 16. Oktober 2020 für PlayStation 4, Xbox One und den PC erscheinen. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen Fassungen für PlayStation 5 und Xbox Series X.

Freut ihr euch schon auf „DIRT 5“?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Thug86 sagt:

    "DIRT 5: Entwickler nennen erste Next-Gen-Verbesserung"

    Die 120 frames? Das wissen wir doch seit Wochen.. wo ist die News?

  2. Buzz1991 sagt:

    Ja, typischer Clickbait von PLAY3. Nichts Neues.

    Am Meisten interessieren mich die Ladezeiten. Sind da weniger als 3 Sekunden drin mit der superschnellen SSD der PS5? Das ist viel bedeutsamer als jede Auflösung. Stellt euch vor, ihr klickt auf ein Rennen im Menü und nach 2 Sekunden geht's schon los. Das wäre ein echter Game Changer!

  3. Saleen sagt:

    Ja oder... Wissen wir schon seit Wochen.! 😀
    Naja... Gut, ist halt so.

    Mir reichen schon 5 Sek.
    Für mich wäre wegstreichen der Pop Ups und geringen Weitsicht schon ein Game Changer ^^

  4. Kehltusa sagt:

    Für 4k 120fps benötigt man Hdmi 2.1 - das dürften wohl die aller wenigstens besitzen

  5. Eloy29 sagt:

    Richtig Kehltusa
    Ich habe es auch nicht und nur für so etwas einen neuen TV holen nein danke.

  6. PauL1994 sagt:

    HDMI 2.1 wird die Zukunft und wird ab jetzt bei jedem neuen Modell dabei sein. Ich z.B. kaufe mir aller 2-3 Jahre einen neuen TV. Meiner aktueller OLED hat zwar noch kein 2.1, sollten die Entwickler ab zukünftig bei mehreren Spielen die 4K @ 120 fps Option integrieren, dann werde ich wohl nächstes Jahr wieder zuschlagen.

  7. bausi sagt:

    Mag zwar sein das hdmi 2.1 toll ist, nur welches Spiel wird schon 4k und 120 fps zusammen bieten (ausser bei ps3 grafik) wenn man schon so liest dann haben ja einige schon Schwierigkeiten 4k und 60 fps zu erreichen, reicht mir auch persönlich vollkommen aus selbst mit stabilen 30 fps habe ich keine Probleme wie bei tlou2 oder GoT. Ich will lieber neue grafikeffekte und coole Physik in den neuen Spielen