Destiny 2: Diese Inhalte werden im November entfernt

Kommentare (9)

Um den Online-Shooter zu entschlacken, werden die Entwickler von Bungie im November diverse Inhalte aus "Destiny 2" entfernen. Wir verraten euch, auf welche Inhalte ihr dann verzichten müssen.

Destiny 2: Diese Inhalte werden im November entfernt
"Destiny 2": Im November werden Inhalte entfernt.

Da „Destiny 2“ laut offiziellen Angaben mittlerweile zu aufgebläht ist, kündigten die Entwickler von Bungie bereits vor einer Weile an, wenig genutzte Inhalte aus dem Online-Shooter zu entfernen.

Aus diesem Grund wurde der sogenannte „Destiny Content Vault“ ins Leben gerufen. Wie das US-Entwicklerstudio bekannt gab, werden im November ausgewählte Inhalte aus „Destiny 2“ entfernt. Genauer gesagt am 10. November 2020. Unter anderem werden Io, Titan, Mars, Merkur und Leviathan in den „Destiny Content Vault“ verfrachtet, um Platz für die Rückkehr des Kosmodroms und Europas Debüt zu machen.

Ausgewählte Inhalte könnten zurückkehren

Komplett verloren sind die entfernten Inhalte natürlich nicht. Stattdessen weist Bungie darauf hin, dass der entsprechende Content nur für einen bestimmten Zeitraum entfernt wird und zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren könnte. „Uns ist bewusst, dass es seit der Ankündigung des DITs viele Fragen darüber gab, was verschwindet und wie Spielsysteme sich entwickeln werden, um die dynamischere Natur von Destiny 2s Zukunft zu reflektieren“, so Bungie.

Zum Thema: Destiny 2 Beyond Light: Die Erweiterung im neuen Trailer präsentiert

Und weiter: „Die meisten Fragen lassen sich mit dieser Faustregel beantworten: Wenn ein Zielort in den DIT wandert, dann auch seine PvE-Aktivitäten und damit verbundene Prämien. Es gibt jedoch einige Randfälle und wir wollen den Spielern glasklar alle Details darüber verraten, was bleibt und was geht, damit es keine Verwirrung gibt und sich alle vorbereiten können.“

Die komplette Übersicht zu diesem Thema findet ihr auf der offiziellen Website. „Destiny 2“ ist für den PC, Stadia, die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich. Zum Launch der beiden Next-Generation-Konsolen werden zudem Umsetzungen für die PS5 und die Xbox Series X zur Verfügung stehen. Zu den technischen Verbesserungen gehören eine Darstellung in 4K und 60FPS.

Quelle: Bungie (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BluEsnAk3 sagt:

    Schönes bsp für die Leute, die immer glauben, die Spiele die sie kaufen würden ihnen gehören 😉

  2. Shezzo sagt:

    Ist doch nicht weiter schlimm. Alles schon 2000 mal gemacht, so kommt halt neuer Contend rein ^^

  3. Saleen sagt:

    @Shezzo

    Da hast du recht.... ^^

  4. Rahzeal sagt:

    Irgendwie finde ich das lächerlich, um Platz zu machen für neuen Content, naja Warframe ist sowieso besser 😉

  5. ichstehzurx1 sagt:

    @Shezzo
    du glaubst auch noch an den weihnachtsmann, oder? der content der jetzt rausfliegt kommt spä#ter wieder als "neuer" content. is doch seit jahren so das bungie zu 70% recykelt und die ganzen faboys jubeln dann auch noch.

  6. Shezzo sagt:

    Naja jubeln würde ich es nicht gerade nennen. Es ist mir schlichtweg egal weil wie gesagt schon 2000 mal gemacht alles 😀

  7. god slayer sagt:

    Du evtl es gibt aber genug leute die aufgrund von zeitmangel noch nicht alles gemacht haben aber schön dafür bezahlen durften. Hoffe bungie wird aufgrund der spielerzahlen merken das das ein drecksmove war.

  8. DarkSashMan92 sagt:

    Dead game

  9. Peter Enis sagt:

    Sowas passiert in MMOs ständig.
    Ist doch bei WoW das gleiche. Juckt keinen dass man den Content verpasst hat, wenn man später eingestiegen ist oder zu langsam ist. Man kommt mit dem ganzen Content als Casual Spieler eh nicht hinterher, weil oft wieder was neues kommt, oder es irgendwelche Events gibt.

Kommentieren