Gotham Knights: Darum ist Batman im DC-Spiel tot

Kommentare (40)

Gestern Abend kündigte das Studio Warner Bros. Montreal endlich sein neues DC-Videospiel "Gotham Knights" an. Anschließend erklärten die Entwickler, wieso sie sich dazu entschieden haben, Batman außen vor zu lassen.

Gotham Knights: Darum ist Batman im DC-Spiel tot
Batman ist in "Gotham Knights" bereits tot.

Eine kreative Wahl, die viele Gamer während des Ankündigungs-Trailers von „Gotham Knights“ vermutlich überrascht haben dürfte, schließlich stehen andere Mitglieder der Bat-Familie im Fokus. Nach der offiziellen Enthüllung des Spiels gingen die Entwickler von Warner Bros. Montreal, wie unter anderem IGN berichtet, näher auf ihre Entscheidung ein, warum sie Batman für die Story ihres neuen Titels sterben ließen.

WB Montreal will Spielern ein „Gefühl der Sicherheit“ entreißen

Während des „Legacy of the Bat“-Panels erklärte Patrick Redding, der Creative Director von „Gotham Knights“, den Schritt des Teams, den Dunklen Ritter für tot zu erklären. In diesem neuen, von den „Batman: Arkham“-Games unabhängigen Universum, war Batman bereits seit vielen Jahren in Gotham aktiv, um das Verbrechen in seiner Stadt zu bekämpfen. Die Umstände seines Todes werden von den Entwicklern noch unter Verschluss gehalten, doch zu diesem für viele Fans wohl unerwarteten Schritt entschloss sich WB Montreal bewusst.

Wie Redding ausführt, wolle das Team den Spielern damit „jegliche Gewissheit, jegliches Gefühl der Sicherheit wegnehmen. Wir könnten also ein Gotham City nehmen, in dem Bruce Wayne seit etwa 15 Jahren als Batman operiert – mit all dieser Geschichte, seinem ganzen Netzwerk von Verbündeten – und ihn dann von der Bildfläche verschwinden lassen. Es verlangt von den Spielern wirklich, dass sie sich überlegen: ‚Wie würde ich vorgehen und wie würde ich Gotham City schützen? Dieser Mangel an Gewissheit könnte vielleicht auf ein Spiel hindeuten, das eher dazu bereit ist, andere Hauptcharaktere während seiner Laufzeit zu töten.“

„Gotham Knights“ wird ein Action-RPG, das sowohl solo als auch online mit einem Koop-Partner gespielt werden kann. Veröffentlicht werden soll der Titel im Laufe des kommenden Jahres für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X und den PC.

Was ist eure Meinung zu WB Montreals Entscheidung, dass Batman in „Gotham Knights“ tot ist?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Farbod2412 sagt:

    Nach dem letzten Teil ist batman gar nicht gestorben ich verstehe echt nicht was das für ein Sinn ergeben soll die Entwickler müssen auf jeden Fall genauer erklären wie er gestorben ist

  2. Chains sagt:

    Welches Gefühl oder Sicherheit? Man spielt halt nicht Batman...weswegen muss ich da als Spieler jetzt angst haben oder überlegen?
    Gegner zu Brei hauen ist jetzt nichts was einen philosophischen Tiefgang hat, egal mit welcher Spielfigur.

  3. Sven Raabe sagt:

    @Farbod2412

    Wie Du dem Artikel entnehmen kannst, ist "Gotham Knights" nicht mit den Spielen der "Batman: Arkham"-Reihe verbunden. Deshalb gibt es keinen "letzten Teil", da "Gotham Knights" keine Fortsetzung von "Arkham Knight" ist 😉
    Eine Erklärung, wie Batman im Spiel gestorben ist (sollte er denn wirklich tot sein), wäre natürlich wünschenswert ^^

  4. Vorname Nachname sagt:

    Wieder viel bla,bla
    Am Ende wieder stumpfe klopperei ohne Tiefgang.
    LUCKE 2.

  5. Red Hawk sagt:

    Batman gegen Hipster Heroes austauschen....was ein Flop

  6. bulku sagt:

    Das juckt keinen, warum und weswegen, viele werden es nicht holen. Weil Batsy nicht dabei ist PUNKT❗

  7. Banane sagt:

    Batman ist in einem Batman Spiel tot? Alles klar.^^

  8. daywalker2609 sagt:

    Steht da irgendwo Batman im Titel? Nein es heißt Gotham Knights.....

  9. Kintaro Oe sagt:

    Klingt erstmal interessant und es ist eben mal kein batman Spiel. Könnte mir vorstellen, dass er am Ende doch lebt und im letzten Drittel spielbar ist.

    Gruß

  10. Banane sagt:

    Gotham Knights hat ja auch nix mit Batman zu tun. Ja ne, is klar. 🙂

  11. daywalker2609 sagt:

    @Kintaro: Ich sag mal so im Comic was Court of Owls behandelt gibt es durchaus eine Möglichkeit, so einen Plottwist einzubauen.

  12. Samael sagt:

    Was hier wieder ein Quatsch geschrieben wird. Das Spiel ist nicht mit der Arkham Reihe Verbunden, also kann Batman tot sein aus jedem Grund der den Entwicklern passt. Dementsprechend heißt das Spiel auch nicht "Batman - Arkham Knights", sondern nur Arkham Knights, also hört auf zu flennen der Titel wäre unpassend. Echt unfassbar hier.
    Wenn ihr was zocken wollt das auf der Arkham Reihe aufbaut, Suicide Squad baut darauf auf, wartet darauf. Und wenn euch das auch nich passt weil man nich Batman spielt, dann heult halt rum aber hört auf so nen Stuss abzusondern...

    Zum Trailer, ich bin gespannt. Ich mag die ganze Story gerade rund um Red Hood, mal schauen wie das Kampfsystem tatsächlich ausfällt. Wird bestimmt ein cooler Titel

  13. Samael sagt:

    Sry, Gotham Knights muss es heißen

  14. Vorname Nachname sagt:

    Gotham ohne Batman
    Ist wie Bayern ohne Hoeneß
    LAME LUCKE 2 BITTE

  15. SchatziSchmatzi sagt:

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Es heißt nicht Gotham knight, sondern Gotham knights. Und da der Titel die Mehrzahl beschreibt, handelt es sich um die Nachzügler von Batman. Robin und Co. Von daher ist der Titel gerechtfertigt.

  16. VincentV sagt:

    So heißt auch eben die Comic Reihe wo die halt auch ohne Batman auftreten.

  17. Red Hawk sagt:

    Batman kommt dann als DLC

  18. Argonar sagt:

    @Chains
    Es gibt einige Storylines in den Comics die das Thema behandeln. Batman ist nunmal Batman und solange er da ist, hat Gotham einen gewissen Schutz. Wenn sicht rumspricht dass Batman tot ist, bricht die Hölle aus, denn er wird deutlich mehr gefürchtet als die anderen.

    Die anderen Vigilantes wissen auch selber, dass sie kein wirklicher Ersatz für Batman sind und müssen jetzt irgendwie ohne ihn klar kommen. Das ist schon interessant.

    @Banane
    Exakt. Gotham Knights muss nichts mit Batman zu tun haben.
    Stell dir vor es gibt sehr viele Comics mit den unterschiedlichsten Charakteren die in Gotham spielen. Batman ist nur mit riesem Abstand der Bekannteste. Und das wiederum liegt zu einem Großen Teil an den Filmen und Spielen, die alle den Fokus auf Batman legen.

  19. JahJah192 sagt:

    Entwickler Freiheit, ist doch völlig schnuppe ob er "tot" ist oder nicht. Find ich sogar sehr spannend, mal was neues. Batman lässt sich ja immer save melken, jetzt mal die Story etwas anders und eigen zu spinnen, ist aber mutig.
    Freu mich drauf.

  20. bulku sagt:

    So oder so erwarten viele Batman, wenn schon das Bat logo/zeichen auf'm Cover sein sollte❓. Wenn sie dann erfahren, das kein Batman drin ist, werden sie sauer sein. Nicht alle sind Comic fan's und haben alles gelesen und sich vorher informiert, die mögen nur Batman halt. Wenn der nicht drin ist, dann wird der Aufschrei groß sein so oder so...

  21. 3DG sagt:

    Wenn alles normal läuft bestimmt ein gutes Spiel, wobei sie wirklich auch was neues hätten machen können.

  22. Chains sagt:

    @Argonar
    Story technisch und für die Figuren macht es ja Sinn. Aber nicht für den Spieler wie oben in der News beschrieben.

    Der Spieler wird nur von A nach B laufen und Gegner verkloppen. Da gibt es kein Gefühl von Unsicherheit oder "Was würde Batrman tun?". Schließlich sind Spiele darauf konzipiert den Spieler zum Ziel zu bringen, egal mit welcher Spielfigur.

    Was anderes wäre es wenn man Entscheidungsfreiheit hat die darüber entscheidet welche Figuren im laufe des Spiels sterben oder in wie weit die Stadt zerstört wird. Und wir wissen ja wie gut Entscheidungsfreiheiten in Spielen sind.

  23. big ed@w sagt:

    @Argonar
    Das ist Unsinn was du da schreibst.
    Dass Batman der bekannteste in Gotham ist hat nichts mit Filmen oder Spielen zu tun,sondern mit den Batman Comics die es schon Jahrzehnte davor gab.
    Comic-Gotham gibt es nur seit u wegen Batman.
    Die anderen sind lediglich mit der Zeit hinzugekommen.

    Davon ab,wird Batman aus spiereischer Sicht vermutlich aus demselben
    Grund tot sein wie Joel = ein neuer Charackter spielt sich vermutlich genau so wie er u da die meisten das Original dem neuen Abklatsch vorziehen würden,muss man das Original eben entfernen damit der neue überhaupt Sinn macht u gespielt wird.
    Davon ab würde es mich nicht wundern ,wenn sich im Spielverlauf heraustellt,dass er doch irgendwie lebt(als alter Eremit oder Kaffee schlürfend mit Anne Heathaway in Paris,oder im Koma aus dem man ihn als Cliffhanger zu Teil
    2 holen muss)
    oder wie Superman dann doch irgendwann wieder lebt,bzw Robin in teil2 in seine Strumpfhosen hüpft.

  24. VincentV sagt:

    @Chains

    Bei Arkham hat man doch im Grunde nix anderes gemacht mit Batman und trotzdem hatten die Leute schiss. 😀

  25. Argonar sagt:

    @big ed@w
    Sorry aber das ist eben kein Blödsinn.
    Ja auch in den Comics ist Batman am Beliebtesten und Bekanntesten, aber nicht mal ansatzweise mit so einem riesen Gap wie in der normalen Bevölkerung.

    Und das liegt sehr wohl daran, dass die Meisten die Figuren nur aus den Filmen, Serien und Spielen kennen. Die anderen Chars sind sehr beliebt und haben schon lange ihre eigenen Serien am laufen.

    Die Comics liest aber fast niemand darum sind die in der Masse noch nicht angekommen. Genauso wie viele der Marvel Chars sehr unbekannt waren, bevor sie dann im MCU aufgetaucht sind oder auch Spielen wie MUA. Und siehe da, plötzlich steigt der Bekanntheits und Beliebtheitsgrad.

    Marvel hat das deutlich vor DC verstanden, die ihren Fokus immer nur auf Batman und Superman gelegt haben. Selbst Wonder Woman als eine der Holy Trinity ging lange Zeit deutlich unter. Erst mit den TV Serien geht DC auch mal in die Richtung.

    Man hat schon bei dem wenigen Gameplay gesehen, dass die neuen Chars keine Batman Kopien sind, obwohl es sehr einfach gewesen wäre das zu machen.

    Anders als bei Joel und TLoU sind diese Charaktere bereits sehr lange etabliert, die Storylines dazu gibt es schon als Vorlage in mehrfacher Ausführung und es wird nicht bis zum Ende verschwiegen, sondern gleich ab der erste Minute klar gemacht, dass Batman "tot" ist und man in dem Speil nicht mit ihm rechnen sollte.

    Generell ist in Comics fast niemand wirklich tot und auch Batman ist schon mehrfach wieder zurück gekommen. Wer die Storyline kennt, weiß auch dass es nicht zu abwegig ist.

    Dass du am Ende mit den Beispielen daher kommst zeígt, dass auch du vermutlich nur die Filme und Serien kennst. Ich hab mir jedenfalls immer gewünscht, dass sie in die Spiele noch mehr Figuren aus dem Batman Mythos einbauen.

  26. proevoirer sagt:

    ohne Batman aber jeder erwähnt Batman:)

  27. Chains sagt:

    @VincentV

    Kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber gut.

  28. VincentV sagt:

    Ja du bist hin und her geflogen oder gefahren und hast Leute verhauen. Wenn du bei Gotham Knights die Story unter den Teppich kehren möchtest dann hat Arkham am Ende auch nicht mehr zu bieten als das.

  29. PS4-Junkie72 sagt:

    Eine Entscheidung, die vielleicht nach hinten losgeht...

  30. Chains sagt:

    @VincentV

    Ich glaube du hast mein anfänglichen Kommentar falsch verstanden?
    Mir geht es um die Aussage in den News, die ich für Blödsinn halte. Nicht die Story des Spiels.

    Als Spieler ist es egal ob ich mit Batman oder mit Robin das Ende erreiche. In der News wird aber indirekt suggeriert das man ohne Batman angeblich überlegen muss und Angst hätte. Ich werde mit Robin genauso durchkommen wie ich mit Batman durchkomme.

    Wäre ja ein schwachsinniges Spiel wenn es einen im Frotschritt aufhält weil man nicht Batman ist. Obwohl das vom Spiel so vorrausgesetz wird.

  31. Chains sagt:

    Fortschritt*

  32. VincentV sagt:

    Achso :p
    Vielleicht gestalten sie den Anfang so das die 4 noch unsicher sind und erstmal anfangen müssen in sich selbst zu vertrauen als Team ohne ihren Anführer. Aber natürlich wird man dann in den Kämpfen durch kommen ohne Probleme.

  33. Konsolenheini sagt:

    Das kann auch nur ein Story Kniff sein, und er lebt am Ende noch 😉 Mal sehen 🙂

  34. galadhrim05 sagt:

    Wie auch immer wird es interessant mal die batfamily zu spielen

  35. samonuske sagt:

    er muss gestorben sein,das sie ihn mit DLC dann am ende ins Spiel einfügen können. TAdaaaa

  36. Argonar sagt:

    @Chains
    Ich versteh das schon. Selbst bei den DLCs von Arkham City und Knight machte es schon einen Unterschied von der Atmosphäre oder dem Gefühl.

    Wenn man Batman spielt, weiß man, dass er schon irgendwie klar kommt, egal was passiert. Bei den anderen bleibt im Hinterkopf immer die Angst, dass ihnen doch was passiert. Batman ist halt Batman und muss normalerweise den anderen oft genug aus der Patsche helfen.

    Jetzt ist er aber halt nicht mehr da um alles wieder hinzubiegen wenn die Batfamily es vergeigt. Gameplay technisch wird das natürlich nicht viel ändern, sondern eben nur in Bezug auf Story und Atmosphäre. Entweder man lässt sich drauf ein oder nicht.

    Gilt aber auch z.B für Asylum, welches Batman's schlimmste Nacht zeigen sollte während er mit allen Schurken Auf Arkham Isalnd eingesperrt war. Entweder man hatte ein mulmiges Gefühl beim Spielen oder eben nicht, weil am Ende ist man trotzdem nur von Objective zu Objective gelaufen.

  37. DANIEL1 sagt:

    Irgendwie musst ich an Division denken, nur in schlechter .

  38. merjeta77 sagt:

    Was ist Batman? Habe ich nie gespielt.

  39. Jasigaming sagt:

    @Samael weil du schreibst: "Das Spiel ist nicht mit der Arkham Reihe Verbunden, also kann Batman tot sein " ja stimmt aber selbst wenn es ein Nachfolger des Arkham Knight wäre, wäre Batman tot. Wenn man Knight zu 100% durchspielt und das Knightfall Protokoll auslöst, stirbt Batman ja auch. Von daher wäre es ja egal ob das jetzt ein ganz neues game wird oder an die arkham games anknüpft.

  40. Banane sagt:

    @merjeta77

    Hast auch nix versäumt.