Project CARS 3: Die ersten Testwertungen in der Übersicht

Kommentare (14)

Bevor in wenigen Tagen der dritte Teil der Rennspielreihe "Project CARS" erscheint, könnt ihr in diesem Artikel einen Blick auf die ersten internationalen Testwertungen des Spiels werfen.

Project CARS 3: Die ersten Testwertungen in der Übersicht
Die ersten Testwertungen zu "Project CARS 3" sind da.

Am kommenden Freitag erscheint das Rennspiel „Project CARS 3“ für die PS4, Xbox One und den PC. Falls ihr noch unentschlossen seid, ob dieses Spiel etwas für euch ist, könnt ihr einen Blick auf die ersten internationalen Testwertungen des Spiels werfen. Bereits mehrere Magazine haben das neue Projekt von den Slightly Mad Studios angetestet und liefern euch einen ersten Eindruck des Spiels.

Die ersten internationalen Testwertungen

PowerUp – 7 von 10 Punkten

GameSpew – 8 von 10 Punkten

Sports Gamers Online – 6 von 10 Punkten

God is a Geek – 9 von 10 Punkten

Stevivor – 3,5 von 10 Punkten

TheSixthAxis – 6 von 10 Punkten

GamesRadar+ – 3,5 von 5 Punkten

Saving Content – 4 von 5 Punkten

Hobby Consolas – 87 / 100 Punkte

Eurogamer – Empfohlen

Wie ihr seht fallen die meisten Testbewertungen positiv aus. Lediglich das australische Online-Magazin Stevior gab dem Spiel mit nur 3,5 von 10 Punkten eine schlechte Bewertung. Das Feedback von Sports Gamers Online, TheSixthAxis und GamesRadar+ fällt hingegen mittelmäßig aus.

Bei der Bewertung wurde vor allem der kurzweilige Karriere-Modus und das ausgezeichnete Handling der Fahrzeuge gelobt. Die Grafik des Spiels weiß ebenso zu überzeugen. In vielen dieser Berichte wird jedoch kritisiert, dass das Spiel deutlich Arcade-lastiger als seine Vorgänger ausfällt und dadurch weniger realistisch ist. Vielen Fans der „Project CARS“-Reihe wird das sicherlich nicht gefallen und vielleicht sogar auf diesen Teil verzichten.

Allerdings lockt Slightly Mad Studios dadurch auch zahlreiche Neueinsteiger an, unter denen sich vor allem Gelegenheitsspieler befinden. Schon vorher wurde verkündet, dass der dritte Teil der Reihe einsteigerfreundlicher ausfallen soll. Trotzdem wurde der Schwierigkeitsgrad des Spiels nicht zu niedrig angesetzt.

Zum Thema

Unseren eigenen Testbericht zu „Project CARS 3“ haben wir für euch in diesem Artikel verlinkt. Dort haben wir das Spiel selbst angetestet und ausführlich über die Neuerungen des dritten Teils berichtet.

Weitere Testwertungen zum Spiel könnt ihr euch auf OpenCritic anschauen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Electrotaufe sagt:

    Und damit wollen sie an Forza vorbei ziehen? Zum Glück hab ich nicht vorbestellt, wenn es mal im Angebot ist schlage ich vielleicht doch noch zu.

  2. Kalim1st sagt:

    Ja das war nix.
    Hab mir gestern auch ein Videotext von Gamersglobal angesehen und keine Ahnung was die für eine Version hatten, aber die Grafik war unterirdisch.

    Wenn dann hätte ich es mir auf dem PC geholt, doch mal ab von der Grafik, sah das Gameplay auch lahm aus.

  3. proevoirer sagt:

    An Forza zieht leider nichts so einfach vorbei.
    leider, weil ich nur ps Spieler bin.

  4. JigsawAUT sagt:

    Bei mir stand das Spiel ganz oben auf der Liste. Als ich die ersten News von Arcade ohne Schaden und Boxenstopps gelesen habe rutsche es in der Liste gleich mal stark ab.
    Als ich Livegameplay auf Twitch sah hab ich es ganz gestrichen. Da Grab ich Lieber wieder GT Sport aus bzw kann es mir schon gar kein ACC ersetzen.

  5. Rikibu sagt:

    einzig auf pc mit vr support interessant...

  6. Crysis sagt:

    Ok mal abwarten wie der User Score auf Metacritic so ausfallen wird. Need for Speed Shift 1 und 2 haben mir seinerzeit sehr gefallen und wenn das Spiel wieder in die Richtung geht wird es mir sicherlich auch sehr gut gefallen, ich warte aber auf den PS5 Port der Hoffentlich auch bessere Grafik und andere kleine Spielchen liefern wird.

  7. branch sagt:

    Shirt 1 u. 2 waren für mich die besten Rennspiele die ich hatte. Project Cars ist ja vom selben Entwickler, aber ich hörte die sollen einen anderen Weg eingeschlagen haben bei den beiden. Ich hab einfach keine Zeit für zu realistische Rennspiele.

  8. usp0nly sagt:

    Stevivor – 3,5 von 10 Punkten

    Wie schlecht muss ein Spiel sein das man so eine Wertung abgibt?

  9. JigsawAUT sagt:

    @Stevivor

    du meinst wohl wie weit muss ein Spiel von seinen Wurzeln abdriften um diese Wertung zu bekommen! Jetzt kann sich PC3 mit Spiele wie Grid, The Crew usw messen während die Vorgänger sich noch leichter mit Sim-Racer anlegen konnte!

  10. Saleen sagt:

    Dann doch lieber Teil 2 was das ursprüngliche erste Project Cars sein sollte ^^

    Eigentlich schon hart wie PC 1 damals in der Kickstarter Kampagne beworben wurde und mittlerweile das hier heraus kam

  11. Moonwalker1980 sagt:

    Usponly: oder wie mies und nicht objektiv muss der Tester sein um so eine Bewertung anzugeben? Das weiß man wohl nur wenn man das Spiel selbst probiert hat.

    Crysis: Metacritic? Was man von der Aussagekraft und der Unabhängigkeit von Metacritic halten kann, weiß man spätestens seit den aus rein persönlich-politischen Gründen gefakten Bewertungen von Tlou2. Man kann sich heutzutage wirklich auf gar nichts mehr verlassen, ausser vielleicht auf sich selbst und wahre Freunde.

  12. Ren_55 sagt:

    Ich liebe Rennspiele und hab viele besessen !
    Aber in heutigen Zeit gehört ein geiles Schadensmodell ala Wreckfest für mich definitiv dazu !!!

    Also heißt es weiter warten ;(

  13. pasma sagt:

    Sollte das Spiel nicht um 200% besser, als der Vorgänger werden? xD

    Tja und das kommt dabei raus, wenn man sich doch zuu viiiel vornimmt. xD

    Irgendwie fand ich PC1 schon bisschen ein geistiger Shift 2 (!) Nachfolger, wegen der Helmkamera. Das hat den Wiedererkennungswert von Slighty Mad Studios und war mein Kaufargument für Shift 2 damals. xD
    Das ist jetzt aber wegen den VR Rennspielen micht mehr wirklich faszinierend.

    Für NFS Shift 1 war mein Nerv noch nicht so richtig auf "Simulation" gestellt, deswegen spielte ich praktisch nur die Demo.
    (Für Need For Speed war es eine Simulation.) 😉

    Warum wurde eigentlich die "Shift" Reihe nie wirklich weiter fortgesetzt, seitdem, sie nur "Shift" heißt?
    Dachte da kommt noch mehr!
    Oder hat EA wieder mal alles zerstört? :-(|) Das würde mich auch nicht wundern...

  14. Twisted M_fan sagt:

    Ich würde es definitiv nicht kaufen,dazu war die Vorschau eines bekannten und zuverlässigen Youtuber zu negativ.Allein wie schlecht teils die Cockpits der Autos ausschauen ist wirklich frech.Fürn zehner ja aber mehr sicherlich nicht.Kann ich mir auch gleich für wenig Geld das noch relativ aktuelle Grid kaufen.

    Hätten wohl besser bei Simulation bleiben sollen.

Kommentieren