Madden NFL 21: Negativrekord auf MetaCritic gebrochen

Kommentare (7)

Das Football-Spiel "Madden NFL 21" hat auf MetaCritic den schlechtesten User-Score aller Zeiten erreicht. Die Spieler zeigen sich frustriert und bemängeln die zahlreichen technischen Fehler des Spiels und die vielfach kritisierten Mikrotransaktionen.

Madden NFL 21: Negativrekord auf MetaCritic gebrochen
Die Bewertungen zu "Madden NFL 21" fallen vernichtend aus.

Mit der Football-Simulation „Madden NFL 21“ hat Electronic Arts offenbar einen neuen Tiefpunkt erreicht. Auf MetaCritic erreichte die PS4-Version des Spiels mit einer Durchschnittsbewertung von 0,3 Punkten den schlechtesten User-Score aller Zeiten. Nach aktuellem Stand wurden rund 2600 Bewertungen abgegeben. Selbst das enttäuschende Remaster „Warcraft 3: Reforged“ schnitt mit einer Bewertung von 0,6 etwas besser ab.

Die Spieler bemängeln vor allem die ausbleibenden Verbesserungen von „Madden NFL 21“. Der Titel fühle sich wie der Vorgänger an, weil es im Vergleich dazu kaum spürbare Veränderungen gibt. Weder beim Gameplay noch bei der Grafik. In manchen Bereichen soll sich das Spiel sogar noch verschlechtert haben.

Außerdem sollen zahlreiche Bugs enthalten sein, die das Spielerlebnis massiv beeinträchtigen. Auch der lieblose Story-Modus, die KI der computergesteuerten Gegner und die schlechten Animationen werden von vielen Usern bemängelt.

Mikrotransaktionen sorgen für Frust

Wie bereits bei vergangenen Sport-Titeln von EA werden die Mikrotransaktionen lautstark kritisiert, welche laut den Usern zu sehr im Fokus stehen. Diese verleiten den Spieler dazu, nach dem Kauf des Spiels weiteres Geld auszugeben. Viele User machen ihren Frust öffentlich und verlangen sogar, dass EA Sports die notwendige Lizenz entzogen wird.

Electronic Arts muss unmittelbar reagieren und zumindest die unzähligen Bugs in den Griff bekommen, um einen Teil der Community doch noch zufriedenzustellen. Ansonsten geht „Madden NFL 21“ vermutlich als das schlechteste Sportspiel in die Geschichte ein.

Zum Thema

„Madden NFL 21“ wurde am vergangenen Freitag für PS4, Xbox One, Google Stadia und PC veröffentlicht. Weitere Versionen für die PS5 und Xbox Series X sollen nach der Markteinführung der beiden Konsolen erscheinen. Die Entwickler haben den Spielern unter anderem „komplett neue Features und innovative Verbesserungen“ versprochen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DrSchmerzinator sagt:

    Liegt vl daran dass es sogar schon den Sportspiel-Käufern auffällt dass das Spiel der größte Dreck ist^^.
    Schön zu sehen.
    Leider gibt EA einen Sche**** auf Image. Denen geht´s um was viel höheres. Katsching! Katsching!

  2. Playzy sagt:

    Fifa wirds bestimmt ähnlich gehen.

  3. MAX_ON_FIRE1 sagt:

    Ich habe 2 verbuggte Trophäen in Ghost of Tsushima, ärgerlich nach 40 Stunden. Also kann ich das mit den Bugs verstehen.

  4. Ren_55 sagt:

    Wer heutzutage noch EA Spiele kauft, dem ist eh nicht mehr zu helfen !!!

  5. pasma sagt:

    Anscheinend wurde auf die PS4 Version geschi**en und möchten sich auf die PS5 Portierung konzentrieren.
    Ist leider bei EA oft der Fall am Ende einer Generarion.

  6. Kaos sagt:

    Na toll - da wird Fifa warsch. noch grottiger als es eh schon ist.

  7. Tobse sagt:

    Bitte das gleiche Spiel bei FIFA, EA muss auch Mal einsehen das sie mit dem Scheiß nicht jedes Jahr durchkommen

Kommentieren