PS5: Kein optischer Audio-Ausgang – Splitter von Astro

Kommentare (71)

Käufer der PS5 müssen offenbar auf den optischen Ausgang verzichten. Grund zur Annahme liefert eine Ankündigung des Headset-Herstellers Astro, der einen passenden Splitter veröffentlichen möchte.

PS5: Kein optischer Audio-Ausgang – Splitter von Astro
Gegen Ende des Jahres könnt ihr euer Wohnzimmer mit einer PS5 dekorieren.

Im vergangenen April berichteten wir, dass Microsoft darauf verzichtet, die Xbox Series X mit einem optischen Audio-Ausgang auszustatten. Phil Spencer verwies damals auf Platz- und Kostengründe.

Auch Sony verzichtet im Fall der PS5 offenbar auf den optischen Ausgang. Die Bestätigung kam nicht direkt vom Hersteller. Immerhin ließ der Plattformhalter noch keinen umfangreichen Blick auf die Rückseite der neuen Konsole werfen. Stattdessen verriet der Headset-Hersteller Astro der Presse, welche der eigenen Headsets mit der PS5 und der Xbox Serie X funktionieren werden.

Ein Splitter wird angeboten

In einem Briefing, an dem Destructoid teilnahm, betonte das Unternehmen, dass für die PS5 ein sogenannter HDMI-to-Optical-Splitter angeboten wird. Das Gerät trennt das Audiosignal aus dem HDMI-Signal heraus, während zugleich ein 4k-Passtrough für Videosignale ermöglicht wird. Laut Astro führt der Adapter zu keinen Verzögerungen und unterstütze HDMI 2.1 sowie HDCP.

Auch The Verge verweist in einem vergleichbaren Artikel auf den fehlenden optischen Port: „Sonys Konsole der nächsten Generation verfügt nicht über einen optischen Audioanschluss, was für Besitzer von Headsets offenbar Probleme mit sich bringt.“

Letztendlich werden alle Astro-Headsets der aktuellen Generation mit der PS5 kompatibel sein. Jedoch benötigt ihr möglicherweise das neue Zubehör. Laut Destructoid  gab Astro die folgende auf die PS5 zugeschnittene Kompatibilitätsliste heraus:

  • A10 – Dieses kabelgebundene Headset der ersten Generation wird über seinen 3,5-mm-Anschluss Spielgeräusche und Voice-Chat unterstützen.
  • A20 – Die A20-Headsets der ersten Generation unterstützen Game-Sounds und Voice-Chat. Um den Ton zu mischen, benötigt ihr jedoch einen HDMI-Adapter oder einen optischen Splitter.
  • A40 & A40 TR – Alle vier Generationen der A40-Headsets unterstützen Sounds und Voice-Chat über den 3,5-mm-Anschluss.
  • A50 mit Basisstation – Die A50-Headsets der 3. und 4. Generation unterstützen Game Sounds und Voice-Chat, benötigen jedoch einen HDMI-Adapter oder optischen Splitter, um die Tonmischung zu ermöglichen.

Zum Thema

Natürlich hat auch Sony für die PS5 ein eigenes Headset in Arbeit. Details zum Pulse 3D Wireless Headset halten wir hier für euch bereit. Wann die neue Konsole auf den Markt kommen wird, ist nach wie vor unklar. Gerüchte über einen zeitversetzten Launch in den USA und Europa entpuppten sich als Missverständnis.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. mahdie33 sagt:

    Bei mir hatte ich eh immer komischerweise Wackelkontakt bei meinem Optischen Ausgang.. Jedes mal

  2. Älterer_Papa sagt:

    daran wird tatsächlich gespart? Ich meine im Ernst? Ein optischer Ausgang?ein Splitter liefert niemals dieselbe Qualität wie ein von Grund auf installierter optischer Ausgang.

    mahdie33: witzig, aber das mit dem Wackelkontakt kann ich tatsächlich auch bestätigen bei meiner Pro

  3. Lox1982 sagt:

    Hab mein Astro direkt mit dem TV verbunden für GameSound und für den Chat einfach das USB Kabel an der Konsole geht auch .

  4. Rakyr sagt:

    Irgendwie schade, aber auch verständlich. Die Bandbreite bei TOSLINK reicht halt nur für 5.1.
    DTS-HD MA bzw 7.1 geht nur analog oder über HDMI. Und moderne Receiver haben wohl alle einen HDMI ein- und ausgang, nur meiner noch nicht:(

  5. Black_Obst sagt:

    Vorstorniert!

  6. James T. Kirk sagt:

    Optischer Audio-Ausgang ist altbacken Technik. Hat nichts in der PS5 zu suchen.

  7. darkbeater sagt:

    Danke Sony. Es wird immer lustiger^^

  8. egoshooterfreak sagt:

    Na hoffentlich liefert Steelseries ebenfalls rechtzeitig eine Lösung...

  9. sAIk0 sagt:

    Danke Sony und Microsoft. Wird immer lustiger^^

  10. Oxymoxl sagt:

    Geht mir zum Glück nicht ab. Sicher ärgerlich für einige, aber wohl eine Komponente, auf die man relativ leicht verzichten konnte.

  11. HAZ_RES Python sagt:

    Was soll das? Next Gen Konsole und um digitalen Ton geniessen zu können soll ein Billigsplitter verwendet werden? Zuvor hypen sie noch ihre Soundtechnologie in Himmel nur um dann anzukündigen, dass sie sich den optischen Ausgang sparen? Ganz im Ernst ich hole mir das Teil nur in schwarz und mit dem Ausgang. Ansonsten sollen sie gehackt legen

  12. Banane sagt:

    Bohrt euch doch einfach ein Loch dazu hinten bei den Anschlüssen. 🙂

  13. BoC-Dread-King sagt:

    Na man braucht halt nen AV-Receiver mit HDMI Eingang, ganz einfach. Oder schließt irgendwer seine PS4 mit Chinch Kabel an den Receiver an? Irgendwann ist es halt aus mit den alten Anschlüssen, entweder man rüstet das andere mit, oder man hat so wie mein Bruder einen uralten Technics Receiver der heutzutage nicht mehr mit allen neuen Formaten aka Dolby... oder dann halt Tempest nicht mehr klar kommt und man dadurch zwangsläufig Kompromisse eingehen muss.

  14. Stuka sagt:

    Schade für die leute die diesen Ausgang noch nutzen aber irgendwann ist halt immer ende für " veraltete" Technik.
    Es gibt auch jede Menge Möglichkeiten solche Mankos zu umgehen wie zb den ton der Konsole an den tv zu geben und von da aus weiter über toslink an den AVR oder Kopfhörer.

  15. cosanos sagt:

    Wird eh bald abgeschafft.. Das ist schon bald Geschichte

  16. Seven Eleven sagt:

    Optischer Ausgang ist eh total retro.

  17. Banane sagt:

    @Stuka

    Du sagst es.
    Mich betrifft es ja auch. Man kann es auf verschiedene Arten umgehen.

    Wer das nicht will, kauft sich halt ne neue Anlage.

  18. Stuka sagt:

    Boc dread king
    Ich denke tempest ist nicht der Grund weil dabei der Sound über PCM übertragen wird. Das sollte toslink auch können.

  19. Älterer_Papa sagt:

    Natürlich kann man sich da anderweitig helfen aber wer möchte sich eine Topkonsole kaufen und dann irgendwas zusammen schustern müssen, nur damit man seine Hardware nutzen kann?

    kauft man sich auch einen Ferrari um dann Hintenlöcher zu bohren nur um Parksensoren einzubauen? Wobei nein, die Playstation ist sicher nicht mit einem Ferrari zu vergleichen, eher ein vollwertiges PC System. Aber egal, dann ist die Playstation eben ein Opel Kadett.

  20. Moro8484 sagt:

    Was ist optischer Ausgang, ich versteh nur Bahnhof, habe Astro A50 3. Generation

  21. Black_Obst sagt:

    Zitat von Banane: Wer das nicht will, kauft sich halt ne neue Anlage.

    Und ein neuer Fernseher gleich dazu!, hat nicht jeder 2000€ übrig für Zusatz- Equipment!

  22. vangus sagt:

    @Stuka

    Nein. Toslink hat eine viel zu geringe Bandbreite. Darüber ist nicht mal HD-Sound möglich, kein Dolby True HD, DTS HD und schon gar nicht Atmos oder DTS:X.
    Damit bekommst du deinen Fernsehen-AC3 Sound übertragen, DVD Sound Dolby Digital 5.1 kannst du übertragen und das war es auch...

    Wer Toslink verwendet hat noch niemals hochauflösenden Sound von Spielen und Blu-rays genossen, dabei sind wir jetzt schon zwei Generationen weiter bei 3D-Audio angelangt... Toslink gehört zur PS3-Ära...

  23. vangus sagt:

    Eher zur DVD-Ära...

  24. martgore sagt:

    „ Optischer Audio-Ausgang ist altbacken Technik. Hat nichts in der PS5 zu suchen.“
    „ Optischer Ausgang ist eh total retro.“

    Stimmt, aber ein optisches Laufwerk auch. Hat aber auch beides seine daseinsberechtigung. Es gibt Hardware, die nur optische Eingänge unterstützen, genauso wie viele Kunden auch weiterhin auf physikalische Spiele kaufen wollen.

    Aber es gibt ja Wege, trotzdem einen optischen Ausgang zu nutzen. Hat ja jeder TV mit onboard.

  25. martgore sagt:

    Sry fast jeder TV, nicht jeder.

  26. big ed@w sagt:

    als Älterer Pappa solltest du eigentlich wissen dass zb Maseratis ordentliche Nachinvestitionen brauchen um ordentlich zu funktionieren
    u Ferraris wesentlich unzuverlässiger sind als zb Porsches.

    Und die ps5 ist kein Ferrari,weder preislich noch Leistungstechnisch,das wäre ein Highend PC(Konsolen sind mehr die Allroundfamilienwagen während PC's die Sportwagen sind u die Formel 1 findet man bei den cgi studios)
    und nirgendwo wird mehr geschraubt,gebohrt u rumoptimiert als an diesen PC's.

  27. SuperC17X sagt:

    Also ich finde den Optical Ausgang seit der PS2 Pflicht.
    Ich hatte eine 5.1 Surround Anlage, und habe jetz ein 5.1 Harman Kardon Soundbar, und mit dem Optical Anschluss an der PS4 Pro nie Probleme gehabt. - - ganz zu schweigen wenn es um HDMI geht >_> // / / Ich HOFFE das die PS5 einen Optischen Anschluss On Board hat, eine Adapter Lösung würde mir überhaupt Nicht gefallen -_- (bringt Probleme mit sich mit)

  28. god slayer sagt:

    Super vor kurzen erst noch das turtle beach elite p800 geholt. Echt bekloppt sowas.

  29. martgore sagt:

    Ein PC kann (wenn man bereit dazu ist) eben alles oder wenn man spart, kann es nicht mal Fall Guys vernünftig auf den Monitor „zaubern“.
    Konsolen haben einfach das beste P/L Verhältnis. Selbst wenn sie 800€ kosten würden, wären die neuen Konsolen (wenn es nur ums zocken geht) die günstigste Wahl.
    Wobei ich mir gerne TS oder Discord (am besten beides) an der Konsole wünschen würde und ich nicht nur im hauseigenen Ökosystem chatten muss.

  30. Stuka sagt:

    @ vangus
    Wie ich das aus der Präsentation " road to ps5" rausgehört habe läuft läuft tempest zumindest am anfang über PCM 2.0 Stereo. Das sollte über toslink noch gehen...aber die ps5 unterstützt ja noch uhd bluray und da macht toslink schon keinen sinn mehr wenn man den ton ausreizen will.

  31. Banane sagt:

    @Black_Obst

    Musst du ja nicht kaufen. Wäre nur eine Option.

    Ich kauf auch erstmal nix Neues und hol mir den Sound mit dem optischen Kabel direkt vom TV. Hauptsache Sound ist da.

    Gibt genug Leute da draußen die kacken generell auf ne Anlage und spielen einfach ganz normal über den TV und dessen Lautsprecher. Das wird wohl sogar der Großteil der Konsolenkäufer sein.

  32. DarkSashMan92 sagt:

    Das Gerücht ist doch schon sehr lange bekannt.. und jetzt fangen alle an zu heulen

  33. Michael Knight sagt:

    ich vermute immer noch, dass es ein böses erwachen geben wird sobald sony alle daten auf den tisch packt. jetzt muss man sich ernsthaft nen splitter kaufen, das ist doch schlecht. wahrscheinlich wird die ps5 699€ kosten und sony wartet bis zum schluss mit der verkündung des preises um möglichst lange „positiven hype“ aufzubauen. bin auch gespannt ob third party hardware kompatibel sein wird oder ob das ganze alte zeug einfach in den müll wandern muss.

  34. sAIk0 sagt:

    Ich hoffe ja, dass die PS5 wenigstens noch einen SCART Anschluss hat... Sonst werd ich wohl auch stornieren müssen. Wo kämen wir denn dahin wenn ich mir noch nen neuen TV dazu kaufen müsste...

  35. Tobii sagt:

    Wer braucht das noch? Ich selbst hab das zur PS4 abgeschafft. Und zur 5er kommt halt auch mal ein neuer Receiver der Atmos kann und gut ist.

  36. Corristo sagt:

    Jeder der hier rummeckert:

    OPTICAL KANN KEIN DOLBY ATMOS.

    Damit ist die Technik am Ende. Der nächste Standard ist HDMI eARC.

    Außerdem kann man per Passtrough immer noch den Optical aus dem TV nehmen. Macht für Dolby 5.1 keinen Unterschied.

    Echt, die Leute heulen hier rum und haben wie immer keine Ahnung

  37. Neox83 sagt:

    Toll vor nem halben Jahr eine teifel Anlage geholt die aber kein hdmi Eingang hat sondern dafür optisch......

  38. Corristo sagt:

    @ Michael Knight

    Welcher Depp schliesst heute noch die optical von der PS4 direkt an die Anlange an ?
    Damit wäre die Anlage belegt und nichts anderes ging mehr außer ps4.
    Man merkt dass die Leute die hier was zu den Thema schrieben einfach mal NULL Ahnung haben

  39. Michael Knight sagt:

    ich schliesse mein astro A50 per optical an der ps4 an. aber gut das du meinst das leute die hier was zu dem thema schreiben NULL ahnung haben.

  40. DerBabbler sagt:

    @Michael Knight
    und genau deswegen kann dein A50 auch kein Dolby Atmos!

  41. Zentrakonn sagt:

    Ich schließe mein Steelseries auch am optischen an... Warum sollte ich weil ich mein Headset richtig anschließe keine Ahnung haben ? Hoffentlich bringt Steelseries auch eine Lösung oder man kann die vom Astro benutzen

  42. Banane sagt:

    @DerBabbler

    Denkst du wirklich, dass es Leuten die dem optischen Anschluss nachheulen um Dolby Atmos geht?

    Sche iß auf Dolby Atmos, die Leute wollen ihr Equipment weiter verwenden, so einfach ist das.

  43. Dr.med.den.Rasen sagt:

    Ich glaube hier wird eher die Klinkenanschlüsse gemeint bzw. die Cinchanschlüsse.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Sony den optischen Anschluss eines Glasfaserkabels zur Soundübertragung eines Heimkinos oder ähnlichen, wegrationalisiert.
    Deswegen denke ich eher, das dieser Beitrag eher für Verwirrung sorgt.

  44. DerBabbler sagt:

    @Banane
    neija dann sollen die Leute ihr Equipment einfach weiter benutzen und mit ihrer PS4 weiter spielen...

  45. vangus sagt:

    @Neox83
    Welche Teufelanlage hat nur einen Optical Eingang?

  46. Sunwolf sagt:

    Die ganzen UHD Blu-ray Player haben auch keinen optischen Ausgang mehr. Dann wird halt meine Anlage am TV Angeschlossen.

  47. Dr.med.den.Rasen sagt:

    Es ist sicher nicht der optische Ausgang gemeint, für die Audioübertragung zu Anlagen oder Heimkinos.
    Der Beitrag ist nur sehr verwirrend geschrieben, vielleicht auch mit Absicht.

  48. RegM1 sagt:

    Ist halt trotzdem Schwachsinn, der optische Ausgang kostet den Hersteller wirklich nicht viel und verärgert einige Kunden.
    Lustig finde ich auch das HD-Tonformate hier als "Zukunft" gefeiert werden, ich hab schon eine relativ teure 5.1 Anlage und einen aktuellen Receiver - ich höre zwischen der normalen DTS Tonspur und HD keinen Unterschied, da kann mir niemand erzählen, dass er mit seinem 100€ Stereo-Headset HD-Tonformate braucht....

  49. Michael Knight sagt:

    ich will einfach nur mein A50 weiterhin auf der neuen konsole benutzen können und brauche dolby atmos und diesen ganzen käse nicht

  50. Neox83 sagt:

    @ vangus
    Concept e 450 Digital..
    Also mit "nur" meine ich das sie kein HDMI Anschluss besitzt.

  51. Stuka sagt:

    Neox83
    Die Concept e sind glaube ich aber auch schon 5 Jahre alt.
    Ich persönlich halte nichts von integrierten verstärker. Mit einem seperaten AVR ist man viel flexibler. Ich persönlich schwöre seit Jahren auf Onkyo.

  52. Neox83 sagt:

    Ja von den Einstellungen her ist der Umfang warscheinlich sehr unterschiedlich..
    Aber der sound hat mich überzeugt .

    Den "um" weg über den TV zur Anlage möchte ich ungern gehen...
    Habe damit schlechte Erfahrungen... entweder minimal verzögert oder der sound kommt nicht so bei der Anlage an wie er soll ...

    Vielleicht nimmt Teufel die zurück wenn ich im Gegenzug ein anderes Modell nehme .
    Hätte da schon eins im Auge was auch nicht zu extrem teuer wäre.

  53. Banane sagt:

    @Neox83

    Ich würde mal sagen: "Zum Teufel damit!" 🙂

  54. Stuka sagt:

    @Neox83
    Mein tipp an leute die verständlicher weise nicht sofort 2000€ für eine Anlage ausgeben möchten ist folgender :
    Kauf dir zuerst einen guten AVR ca 300€ und dazu 2 stereo boxen, vielleicht standboxen oder Regal lautsprecher ( teufel ultima 20 sind gut und günstig 200€). Dann hast du erstmal vernünftigen stereo ton. Danach kannst du wenn du wieder flüssig dir einen subwoofer oder 2 surround Lautsprecher dazu kaufen. Auf jeden fall hast du so die Gelegenheit die he nach Cashflow, die Anlage nach und nach auszurüsten bis du irgendwann eine 5.1.2 dolby atmos Anlage hast.
    Wenn dann irgendwann der avr nicht mehr uptodate ist kannst du den einfach austauschen und die Lautsprecher behalten. Gute Lautsprecher sind auch in 10 Jahren noch gut.

  55. Horst sagt:

    Fuck, dann muss ich wohl oder übel nen neuen AV-Receiver holen? Nee nee nee... echt keine gute News 🙁 Aber war ja schon bekannt an sich, jetzt ist es fast offiziell 🙁

  56. Neox83 sagt:

    Vielleicht ist teufel ja kooperativ

  57. SlimFisher sagt:

    @Neox83

    Kann ich mir nur schwer vorstellen aber viel Erfolg!

  58. Stuka sagt:

    Bei Teufel hat man immer 8 Wochen Probe hören.!!
    Und 12 jahre Garantie auf Lautsprecher.

  59. Neox83 sagt:

    Richtig , aber das fällt glaube ich nicht in den Garantie Bereich... mal sehen , will ja nicht mein Geld zurück sondern eine andere Anlage

  60. Silenqua sagt:

    Also mein A40 hängt direkt am optischen Ausgang vom TV, damit kann ich die Kopfhörer mit der PS4, Xbox, Switch und dem PC nutzen. Das Micro läuft ja sowieso über USB, dass stecke ich dann je nachdem was ich brauche am PC oder der PS4 an.

  61. xjohndoex86 sagt:

    War leider abzusehen. Die PS4 Slim hatte anno 2016 ja auch schon keinen Optical Out mehr. Schade für die Headsets und altgedienten Decoder. Finde es nach wie vor wenig prickelnd das HDMI Signal durchzuschleifen am AV-Receiver. Verstehe auch nicht, warum sie sich da nie 'ne eigene Lösung für die Audio Seite einfallen lassen haben.

  62. vangus sagt:

    Jeder sollte sich einen AVR (4K, HDR, Atmos- fähig) zulegen, muss nichts Teures sein, und man sollte alle seine Geräte darüber laufen lassen, alles per HDMI verbinden und gut ist.

    Jeder sollte aufhören, Surroundsysteme mit kleinen Würfel- oder schlanken Säulen-Lautsprechern zu kaufen. Da kommt kein vernünftiger Klang raus, egal wie teuer und wie toll es angepriesen wird. Das ist maximal als "ausreichend" zu bezeichnen.
    Soundbars sind auch nur Quatsch für Leute, die keinen Platz oder kein Geld für vernünftige Lautsprecher haben, das ist maximal ein ärgerlicher Kompromiss, nichts Halbes und nichts Ganzes.

    Im Rahmen von Black Friday gibt es immer bei Teufel das Ultima 40 Surround Set zu kaufen für unter 800€. Ihr könnt nicht glauben, wieviel man da für sein Geld bekommt, für mich die beste Preis/Leistung, die ich je erlebt habe. Unterschied zu den kleinen 5.1 Anlagen wie Tag und Nacht, ob nun Musik, Film oder Spiel ein völlig neues klangliches Level.
    Problem ist natürlich nur die Größe der Boxen ^^, aber irgendwo muss der Klang ja auch herkommen...

    Auch ich habe für diese Erkenntnis lange gebraucht und hatte zwischendurch sämtliche Kackanlagen. Für das Geld hätte ich mir mal gleich was vernünftiges kaufen sollen, auch gebraucht gibt es oft top Lautsprecher zu kaufen, die werden normalerweise nicht schlecht mit der Zeit, das glauben aber viele und verkaufen es günstig. Aber naja, man ist leider immer erst hinterher schlauer...

    Ich glaube, einige haben so schlechte Soundverhältnisse, dass es kein Wunder ist, dass sie bei einigen Games nicht mitgerissen werden bzw. nicht "eintauchen" können.

    Es muss so laut es geht gezockt werden mit einer vernünftigen Anlage, dann alleine ist jeder Gameplay-Abschnitt von z.B. TLoU2 ein unglaublich intensives Erlebnis. Bei Zimmerlautstärke der Soundbar, am besten noch Licht an, da geht ja fast die gesamte Intensität flöten und schon finden es einige langweilig.

    Jeder muss selbst dafür sorgen, das bestmögliche Erlebnis für sich rauszuholen. Dasselbe gilt fürs Horror- oder Actionkino, sei es nur sowas wie Tiger & Dragon, da habe ich letztens auf der Couch mitgezuckt bei jedem Aufprall der Klingen, weil der Sound dann mit Wucht kommt. Deshalb bin ich auch kein Fan von Kopfhörern, weil ich den Sound am ganzen Körper spüren will, nicht nur den Bass, auch die Mitten wie eine Gesangsstimme, dass muss durch den ganzen Körper gehen, aber gut...

    Ich bin zumindest überrascht, wieviele noch ein optisches Kabel benutzen und es ist auch interessant, welches Soundequipment alle so haben. Ich bin verwöhnt und habe auch finanziell gelitten, weil ich Front und Center des Ultima 40 Sets mit Definion 3 ausgetauscht habe. Dazu habe ich noch zwei der Teufel Atmos Speaker installiert für Sound von oben. Ich wohne außerdem auf dem Lande und kann so laut hören wie ich will, das geht sicherlich nicht bei allen und ich kann es schon verstehen, wenn man mit Kompromissen das meiste aus einer Wohnung rausholen will, ohne Schläge von den Nachbarn zu kassieren und sicherlich sind da gute Kopfhörer eine top Lösung.

  63. Moonwalker1980 sagt:

    BITTE, BITTE, auch wenn es zwei Leute behaupten, kauft euch KEINEN Billig AVR um 300 Euro, die mit ihren billigen Komponenten auch nur billigen Sound und schlechte Videosignale ausgeben können. Dann spart halt ein paar Monate darauf, aber ein guter AVR mit dem man auch was anfangen kann sollte mindestens 1000,- kosten, die billigen beschränken einen doch nur, da ist mit 5.2 meistens Schluß, sie haben, gerade wenn man alle Boxen die möglich sind anschließt eine ganz miese Leistungs Ausbeute, haben miese Netzteile und Verstärker/Endstufen. Die Video und Audioverarbeitungskomponenten sind mies, sie haben bis 500,- meist gar keine Mikrofon Audio Einmessung wie zB Audyssey, oder die alten, schwachen, veralteten Versionen davon mit an Board wo alles nur umständlich manuell einzustellen ist und billigere Mikros dabei sind. Für Dolby Atmos braucht ihr sowieso einen AVR der mindestens 800,- kostet. Bei hochwertigen AVRs könnt ihr auch problemlos hochwertige Stereo Boxen anschließen und audiophiles Genusshören praktizieren, egal ob Rock, Metal, Classik, Blues, Techno usw. vergesst das aber mit Billig AVRs.
    Ich bin seit Jahren sehr zufriedener Denon AVR Käufer, momentan ein 9.1 Atmos Set mit Klipsch Reference Boxen. Mit diesem AVR und den Boxen lässt sich auch ordentlich Musik in Stereo genießen. Ok, die gesamte Anlage hat ohne TV ein paar Tausend Euros gekostet, aber das Ergebnis zahlt sich einfach aus. Headset benutze ich keines, auch weil ich in einem Haus u nicht in ner Wohnung wohne.

  64. pasma sagt:

    "Jeder sollte sich einen AVR (4K, HDR, Atmos- fähig) zulegen, MUSS NICHTS TEURES sein, und man sollte alle seine Geräte darüber laufen lassen, alles per HDMI verbinden und gut ist."

    Warum sollte ich meinen Topreceiver gegen einen billigeren Receiver "tauschen" 😀
    Unterschiede erkenne ich meistens nur an den Boxen.

    Nicht jeder hat das Geld übrig IMMER das beste und vor allem neuste Modell zu kaufen.
    Bald kommt dann auch noch 8K und noch neuer und bla bla bla. 😉

    Sony, sowie Microsoft (!) werden warscheinlich daran sparen.
    Weil es ist nicht unmöglich, "ältere" Technik zu verbauen.
    Ob sie dann auch Zuschüsse von den Receiverherstellern bekommen? 😉

    An alle, die sagen, optische Ausgänge sei zu veraltet: Jaja, aber hauptsache sicherlich die Klinke am Controller benutzen. 😉
    Wir hatten das Thema ja schon mal. 😀

  65. Moonwalker1980 sagt:

    Vangus: ja da hast du absolut Recht, eine qualitativ hochwertige und leistungsfähige Heimkino Anlage ist das Nonplusultra, Headsets, nichtmal sehr gute, können da einfach nicht mithalten. Wenn Lautsprecher perfekt eingemessen sind ist das Wahnsinn, vor allem wenn man das Volume auch problemlos voll aufdrehen kann. Ausser bei den AVRs muss ich dir widersprechen, es wäre ein fataler Fehler bei AVRs zu sparen, ein sehr guter AVR bringt auch dementsprechend viel, ein AVR ist das Herz und das Hirn jeder Anlage, die Boxen sind die Stimmbänder wenn man so will, wenn der AVR nur schwache, fehlerhafte und maue Töne zulässt/ausgibt, nützen die besten Lautsprecher nix.

    Dr.med.das.Gras: erstmal: seit wann gibt's auf der PS4 oder PS3 Chinch Anschlüsse? Die PS5 würde erst recht keine haben. Und deshalb gehts natürlich um die optischen Audio Lichtwellenleiter. Die braucht doch heutzutage eh niemand mehr, gerade in der Zeit mit sehr vielen, einzelnen, voneinander unabhängigen und verlustfreien Audiosignalen wie es sie bei Dolby Atmos oder Auro3D u DTS:X gibt. Atmos usw ist ja viel mehr als die Anzahl von Lautsprechern. Die einzigen die TosLink brauchen sind Audio Enthusiasten mit hochwertigen Top Stereo Lautsprechern und feinem Schnickschnack wie analoge Röhrenverstärker, die ihre CD Player u Plattenspieler mit ihren Verstärkern verbinden um verzerrungsfreie und störungsfreie (frei von elektromagnetischen Störungen) Audiosignale haben wollen.
    Aber für PS5 und AVR plus Atmos völlig sinnlos.

    MichaelKnight: bist du nicht auch einer der sich über das neue Sony 3D Audioformat aufgeregt hat, und die PS5 angeblich keine Atmos Lizenz hat, und in Wahrheit nutzt du ein Headset mit verlustbehaftetem Dolby 5.1? Naja...

    RegM1: du hörst zwischen den nicht verlust- und nicht verzerrungsfreien, alten DTS und Dolby Signalen KEINEN Unterschied zu den verlustfreien und verzerrungsfreien HD Signalen? Dann hast du entweder ein ganz schlechtes Gehör was du unbedingt von einem HNO Arzt anschauen lassen musst, oder du hast einfach miese, billige Audio Komponenten. Der Unterschied ist teilweise prekär, die einzelnen Signale wie Mitten-Höhen-Tiefen von HD Formaten sind viel klarer, viel feiner aufgelöst, der Sound ist allgemein viel nuancierter, reichhaltiger und farbenfroher, viel hochwertiger und detaillierter, und es gibt kein Hintergrundrauschen, vor allem bei zunehmender Lautstärke hört man dieses.

    ÄltererPapa: dann musst du halt einen Adapter kaufen, so krass wird der Verlust doch nicht sein, oder? Keine Ahnung, hab selbst noch nie nen TosLink benutzt. Oder ihr schließt euer Headset eben wie andere auch einfach an den TV an... Wie gesagt, der Optische Link ist aussterbende Technik, wer das behalten will muss Kompromisse eingehen und irgendwo qualitative Abstriche machen. Ihr könnt ja eure alten Hifi Komponenten behalten und nutzen, aber mit Einbußen und irgendwann werdet ihr halt einfach die neueste Technik gar nicht mehr in Kombination mit euren 20, 30 Jahre alten Komponenten verwenden können, weil eben irgendwann Schluss ist mit der Kompatibilität. Es nutzt ja in Wahrheit auch niemand mehr einen Röhren TV zum Zocken auf der PS4 oder? Oder hättet ihr gerne den analogen SCART Anschluss zurück?

  66. Lox1982 sagt:

    @martgore

    Jeder moderne TV hat eigentlich einen Toslink

  67. vangus sagt:

    @Moonwalker
    Die 1000€ AVRs sind nur teurer weil mehr Kanäle, mehr HDMI Anschlüsse und mehr Leistung.

    Man braucht keine 200 Watt pro Kanal, 120 sind vollkommen ausreichend. Man braucht keine 11 Kanäle, den meisten reichen Anschlüsse für ein 5.1.2 Atmos Setup, und 4 HDMI Eingänge reichen, 8 braucht keiner.
    Von daher sind sämtliche "günstigere" Geräte vollkommen geeignet. Gute Einmessung gibt es auch bei günstigeren Denons.

    Du übertreibst total ^^.

    Gut für 300€ gibt es sicherlich nur Müll, aber ab 400€ kann man schon was finden.

  68. Moonwalker1980 sagt:

    PASMA: es muss ja nicht "IMMER das beste und neueste Gerät" sein. Ich selbst hab auch nicht das beste und teuerste, ausser beim TV. Wenn neue Technologien eingeführt werden gibt es immer Übergangszeiten wo die alten und neuen Technologien kombiniert verwendet werden können, diese dauern normalerweise bis zu zehn Jahre, aber irgendwann wird halt die alte Technologie gegen die neue ersetzt, so wie jetzt mit dem TosLink (und den gibts schon seit den 80ern) auf der PS5. FullHD hatte die größte Verbreitung so ab 2006, 2007, 4K hat sich erst zehn Jahre später etabliert. Also es kann mir niemand erzählen, dass er sich nicht alle zehn Jahre nen neuen TV und die neuesten Hifi Komponenten dazu leisten kann, (Lautsprecher braucht man eh nicht sooft, wenn man sehr gute hat die einem auch gefallen, kann man die zwanzig Jahre und länger benutzen). Aber dann gibt er halt alle zehn Jahre mal 4 bis 5000,- aus, sind 500,- pro Jahr, jeder der nicht arbeitslos und dem es das auch wert ist kann sich das locker ersparen. Und niemand, dem es das nicht wert ist braucht sich aber auch gefälligst nicht drüber aufregen, dass das vielleicht unfair, moralisch verwerflich oder einfach zu teuer sei, denn so sind ganz einfach die Regeln die den Markt definieren, mit ihrer Forschung, mit der Entwicklung und am Ende mit dem Verkauf, die Technik entwickelt sich halt in allen Bereichen weiter, der überwiegende Teil will auch die Vorteile davon genießen, denn Entwicklung und neue Technologien bedeutet auch Verbesserung und Vorteile gegenüber der alten Technik und das kostet bekanntlich auch Geld. Wie gesagt, wer das nicht will soll sich halt irgend nen billigen D.reck kaufen und dann auch damit zufrieden sein, oder sie sind Konsumgegner und behalten das alte Zeug, spielen nur noch PS1 bis PS4 Spiele, solange bis alles von alleine den Geist aufgibt und nicht mehr funktioniert, oder halt automatisch irgendwann mit den neuen Technologien nicht mehr kompatibel sind. Spätestens dann müssen sie trotzdem investieren, und das sind in den meisten Bereichen der Elektronik meistens auch zehn bis maximal 15 Jahre. Natürlich gibt es auch Komponenten die sich nie besonders stark ändern, wie zB der TosLink, Lautsprecher Anschlüsse oder Lautsprecher an sich, klar gibts neuere, meist teurere Materialien die verwendet werden, aber die Technik bleibt dieselbe oder ähnlich. Naja, jeder wie er will und jedem das seine, nur, die Zeit und die Veränderung wird niemand aufhalten. Und damit gute Nacht! 😉 😀

  69. Moonwalker1980 sagt:

    Vangus: du beurteilst also die Qualität eines AVRs einzig und alleine von der Anzahl der Kanäle und der Höhe der Leistung? Also ehrlich, da wundert es mich nicht, dass du mit 400,- Receivern zufrieden bist... Und das beste "300,- ist sicher nur Müll aber 400 ist schon quasi toll" ist jetzt nicht dein ernst, oder? 😀
    Wie gesagt, bei einem AVR kommt es vor allem auf die Qualität der Komponenten an und nicht lediglich auf deren Quantität, klar ist ein Gerät mit ein paar mehr Anschlüssen und mehr Leistung automatisch teurer, aber nicht soviel, dass man nur deshalb auf 1000,- oder mehr kommt. Auch hat man viel mehr Einstellungsmöglichkeiten und zusätzliche Features, die billige Geräte nicht haben. Das um und auf eines guten Heimkino und Zocker Systems ist ein gutes Lautsprecher Einmesssystem mittels Microfon, was viele billigen Geräte entweder gar nicht haben oder nur unzureichende Systeme. Ich traue mich zu behaupten, dass du keine professionellen Tests in Video/Audio Magazinen (auf Papier) über AVRs und andere Hifi Komponenten liest, denn dann würdest du wissen, dass Welten zwischen mässig guten, billigen und sehr guten, teureten AVRs existieren. Auch billige AVRs haben heute schon auf dem Papier oft recht hohe Brutto Watt Zahlen, aber was nutzen die dir, wenn es miese Endstufen sind, die die volle Stärke nur ausgeben können wenn zwei Lautsprecher angeschlossen sind, und wenn alle Lautsprecher angeschlossen sind, leistungstechnisch sofort in die Knie gehen. Auch die Audio und Video Verarbeitung der AVRs ist mit das wichtigste, ich will keinen billigen AVR mit miesen verbauten Computerchips mit mieser Software, die auch noch billig programmiert sind. AVRs haben viel zu viel Einfluss auf das Spiel und Filmerlebnis, als dass ich da billige Kompromisse eibgehen wollen würde. Der Sound aus den Lautsprechern hängt zu einem Großteil an den Soundgeneratoren, den sogenannten Sound Engines der AVRs und einer Leistung, die nicht einbricht ab. Auch das Bild an den TV wird nochmal vom AVR verarbeitet, und entweder verbessert oder schlechter gemacht im schlechtesten Fall, kommt natürlich auf die manuellen Einstellungen an die man selbst tätigt am AVR, oder ob man das Bild quasi einfach durchschleifen lässt. Auf jeden Fall verbringe ich zuviel Zeit vor der Glotze mit Zocken, TV, Filmen, Serien, und das Hobby ist mir zu wichtig, als, dass ich bereit wäre Kompromisse in Sachen Qualität und Preis einzugehen. Aber nein, auch ich kaufe keinen AVR um 3 bis 4000,-, sowas gibts ja auch, aber auch mein 1500,- AVR ist ein hervorragendes Gerät mit dem ich mehr als zufrieden bin.

  70. vangus sagt:

    @Moonwalker1980
    Ich beurteile nicht, was ich am besten finde, sondern nur was ausreichend für die meisten Leute hier ist, die eben nicht das Geld für höherwertige Technik haben oder es zumindest nicht ausgeben wollen. Die würden alle glücklich sein mit einem Teufel Ultima 40 Set und einem günstigen AVR, nicht jeder ist da ein Enthusiast. Meine nächster AVR wird ein Denon, heute würde ich den X2700H auswählen für 650€, der kann dasselbe wie der nächst größere Bruder X3700, aber nur wegen 2 Kanäle mehr, die ich nicht brauche, und wegen paar Watt mehr, bezahle ich nicht 400€ mehr. In zwei Jahren bekommst du den X2700 vielleicht auch schon für 400-500€ und schon hat man dann einen guten AVR für relativ wenig Geld. So ist es jetzt genauso mit den zwei Jahre alten Modellen, unter denen man eben auch ab 400€ was findet, was mal so gut war wie der Denon X2700 heute.
    Die Qualität von 400-600€ Geräten ist sowieso stets gut, auch laut deinen Fachmagazinen...
    Die Geräte kacken auch nur bei übertrieben hohe Lautstärken ab, ansonsten klingt es nicht anders als hochwertige Verstärker.
    Und Verstärker und Klang, da nähern wir uns schon gefährlich dem Hifi Voodoo, der übrigens auch von deinen Fachmedien propagiert wird...

  71. BluEsnAk3 sagt:

    Sonst brüllt doch jeder "neue gen, neue Hardware" und jetzt wird rum geheult, weil man das anno dazumal optische Headset nicht benutzen kann.

    Ihr wollt doch immer, das Sony neue und bessere Hardware nutzt, bitteschön. Kauft euch neue hardware

Kommentieren