Cyberpunk 2077: Hole In The Sun – Der erste Song des Soundtracks

Kommentare (10)

"Cyberpunk 2077" hat auf Youtube einen neuen Meilenstein erreicht. Zur Feier dieses Ereignisses könnt ihr euch den ersten Titel aus dem Soundtrack anhören.

Cyberpunk 2077: Hole In The Sun – Der erste Song des Soundtracks
"Cyberpunk 2077" kommt im November auf den Markt.

CD Projekt hat mitgeteilt, dass der offizielle Youtube-Kanal von „Cyberpunk 2077“ mittlerweile auf mehr als eine Million Abonnenten kommt. Um diesen Meilenstein zu feiern, hat der Entwickler beschlossen, den ersten Titel des offiziellen Soundtracks zu veröffentlichen. Den Clip findet ihr unterhalb dieser Zeilen.

Hole In The Sun im Video

Das Musikstück trägt den Titel „Hole In The Sun“ und stammt von Raney Shockne feat. COS und Conway. Interessant ist, dass diese Kombo auch als eine In-Game-Band namens Point Break Candy in Erscheinung treten wird, was bedeutet, dass ihr sie höchstwahrscheinlich live auf der Bühne sehen oder vielleicht im Radio hören werdet.

Zum Video schreibt CD Projekt: „Ein großes Dankeschön an jeden von euch, Choombas! Und lasst uns diesen großartigen Meilenstein mit einer besonderen Weltpremiere feiern: Mit der Vollversion von Hole In The Sun – dem ersten Stück unseres offiziellen Soundtracks, den wir in der letzten Folge von Night City Wire angeteast haben und bei dem wir gemerkt haben, dass er euch wirklich gefallen hat! Erschaffen von Raney Shockne feat. COS und Conway AKA In-Game-Band Point Break Candy.“

Falls ihr das Musikstück im Spiel erleben möchtet, dann müsst ihr euch noch einige Wochen in Geduld üben. Erscheinen wird „Cyberpunk 2077“ am 19. November 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4. Fans von Google Stadia müssen etwas länger warten, sollen aber ebenfalls in diesem Jahr versorgt werden.

Zum Thema

Außerdem wird das Spiel auf Konsolen der nächsten Generation, also auf der PS5 und Xbox Series X, verfügbar gemacht, allerdings erst im kommenden Jahr. Wer CD Projekts neuestes Werk für Plattformen der aktuellen Generation kauft, kann es kostenlos auf die Next-Gen-Fassung aktualisieren, um die Vorteile der Hardware genießen zu können. Mehr zu „Cyberpunk 2077“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ras sagt:

    ....des ist ja mal nix -_-

  2. Horst sagt:

    Rein als Musik find ich´s grausig, aber passt zum Setting. Bin gespannt was da sonst noch so kommt ^^

  3. xjohndoex86 sagt:

    Die Polen haben so viele gute Wave/Neo/Witch House Producer(soundcloud(punkt)com/czelusc/05-b-o-k-k-e-n-dylatacja-czasu - um nur mal EIN Beispiel zu nennen), die 'nen wirklich futuristischen Sound fahren und man nimmt sowas? Auch Refused passen für mich nicht wirklich zu 'nem Cyberpunk Setting, egal wie sehr Mike Pondsmith betont, dass er einen 70s Sound haben wollte. Da hat Reikon Games bei Ruiner sehr viel mehr Stilsicherheit bewiesen.

  4. big ed@w sagt:

    Wenn das Design von den Stones geklaut wurde
    der Titel von Soundgarden
    und das Spiel in der Zukunft spielt

    erwartet man irgendwie jede Sorte von Musik
    nur nicht das,was man da zu hören bekommt.

  5. Syndroid sagt:

    Klingt nach Musik für eine jüngere Zielgruppe, komplett mit dummen Lyrics.
    Wenigstens wird der Soundtrack von den Inhouse Produzenten gut.

  6. Kennyshiro sagt:

    Ich habe das Gefühl, dass die Musik für die breite Öffentlichkeit gemacht wurde, ich hoffe nicht, aber nachdem ich die Musiker gesehen habe, war ich sehr enttäuscht

  7. xjohndoex86 sagt:

    Das Schlimmste ist eigentlich, dass das so ein total belangloser Quark ist, mit dem man schon im Radio zugemüllt wird. Kein Vibe, keine Hookline... kein Charakter. Schwach!

  8. questmaster sagt:

    Was das für ein Gejaule geht ja mal gar nicht

  9. Maiki183 sagt:

    die mucke beim witcher ging mir schon nach einiger zeit auf die nerven.
    mal gucken wie das bei cyberpunk ist.
    zur not musik aus und spotify an.

  10. Gurkengamer sagt:

    Auch wenn ich mich bei heutiger Musik schon manchmal fühle wie Randy Marsh wenn er Dubstep hört ^^ muss ich sagen , so schlimm finde ich das jetzt nicht ... solang kein Deutschrap vertreten ist bin ich ok damit.