The Outer Worlds: Peril on Gorgon-DLC im Gameplay-Walktrough

Kommentare (0)

Auf Youtube wurde ein neues Gameplay-Video zu "The Outer Worlds" veröffentlicht. Es zeigt 14 Minuten aus der Erweiterung "Peril on Gorgon", die am am 9. September 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen wird.

The Outer Worlds: Peril on Gorgon-DLC im Gameplay-Walktrough
"The Outer Worlds" bekommt mit "Peril on Gorgon" ein neues Abenteuer.

Nachdem wir in der Gamescom-Woche einen umfangreichen Blick auf die „Peril on Gorgon“-Erweiterung von „The Outer Worlds“ werfen konnten, folgte heute eine weitere Gameplay-Präsentation. Sie hat eine Länge von rund 14 Minuten und steht unterhalb dieser Zeilen zur Ansicht bereit.

Nach dem Start des Videos seht ihr zahlreiche Dialoge und bekommt einen Einblick in die Spielwelt. Letztendlich halten sich die tatsächlichen Gameplay-Szenen jenseits der Dialoge sehr in Grenzen.

Erkundet den Asteroiden Gorgon

„The Outer Worlds: Peril on Gorgon“ führt euch auf den Asteroiden Gorgon, wo ihr den mysteriösen Ursprung von Adrena-Time erforschen sollt. Im Spielverlauf entdeckt ihr neue Waffen, Rüstungen, Schwachstellen und laut Hersteller „jede Menge unvorhergesehene Herausforderungen, die schon das ursprüngliche Spiel so spannend machten“.

Zudem wird mit der Erweiterung die Level-Obergrenze auf Stufe 33 angehoben. Das heißt, ihr bekommt noch mehr Möglichkeiten, euren Charakter mit neuen Stärken und Fähigkeiten auszustatten.

Mit „The Outer Worlds“ konnten Obsidian Entertainment im vergangenen Jahr ein Rollenspiel auf den Markt bringen, das unter der Leitung der ursprünglichen „Fallout“-Schöpfer erschaffen wurde. Im Verlauf der Handlung seid ihr für die Zukunft einer Kolonie verantwortlich, besucht zu diesem Zweck verschiedene Planeten und stellt euch zahlreichen Gefahren.

Zum Thema

„The Outer Worlds: Peril on Gorgon“ wird am 9. September 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht. Nachfolgend könnt ihr euch das anfangs erwähnte Video ansehen. Es wurde von IGN in den Umlauf gebracht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren