Xbox Series X: Der Großteil eures Xbox One-Zubehörs ist kompatibel

Kommentare (78)

Wie Microsoft in einer aktuellen Mitteilung versicherte, könnt ihr den Großteil eures Xbox One-Zubehörs auf der Xbox Series X weiter verwenden. Lediglich der fehlende optische Audio-Ausgang der neuen Xbox könnte mitunter für Probleme sorgen.

Xbox Series X: Der Großteil eures Xbox One-Zubehörs ist kompatibel
Die Xbox Series X erscheint im November 2020.

Bereits kurz nach der offiziellen Ankündigung der Konsole wies Microsoft darauf hin, dass das Thema Kompatibilität auf der Xbox Series X eine wichtige Rolle spielen wird.

Unter anderem können schon zum Launch der Xbox Series X fast alle Xbox One-Titel auf der neuen Konsole gespielt werden. Eine Ausnahme bilden lediglich Spiele, die die eingestellte Kinect-Hardware voraussetzen. In einer aktuellen Mitteilung legte das Redmonder Unternehmen noch einmal nach und wies darauf hin, dass ihr auch den größten Teil eures Xbox One-Zubehörs auf der Xbox Series X verwenden könnt.

34 Firmen arbeiten an Zubehör für die Xbox Series X

„Jedes offiziell lizenzierte Xbox One-Zubehör, das über USB verkabelt oder drahtlos an deine Konsole angeschlossen wird, funktioniert auf der Xbox Series X. Darüber hinaus werden auch alle Headsets unterstützt, die über den 3,5-mm-Anschluss deines Xbox-Wireless-Controllers angeschlossen werden“, so Microsoft. Für Probleme und etwas benötigtes Improvisationstalent kann lediglich der fehlende optische Audio-Ausgang der Xbox Series X sorgen.

Microsoft dazu: „Einige Headsets, die ein optisches Kabel verwenden, setzen möglicherweise eine Firmware-Aktualisierung voraus, damit der Spiel- und Chat-Audio über USB auf der Xbox Series X unterstützt wird. Soundbars und Headsets, die keine Updates erhalten, können direkt an den optischen Anschluss deines Fernsehers angeschlossen werden.“

Zum Thema: Xbox Series X: Händler nennt Termin für den Controller – Startdatum der neuen Konsole bekannt?

Alle weiteren Details zu diesem Thema wurden auf der offiziellen Website zusammengefasst. Abschließend wies Microsoft darauf hin, dass derzeit 34 Firmen an lizenziertem Zubehör für die Xbox Series X arbeiten. Um Verwirrung zu vermeiden und den Kunden die Auswahl möglichst leicht zu machen, wird das lizenzierte Zubehör unter dem „Designed for Xbox“-Label zusammengefasst.

Die Xbox Series X wird im November dieses Jahres erscheinen. Einen Preis oder einen konkreten Termin nannte Microsoft bisher leider nicht.

Quelle: News Xbox

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. KeksBear sagt:

    Das ist wenigstens Kundenfreundlich. Sowas sollte meiner Meinung nach Standard bei neuen Konsolen sein.

  2. King Azrael sagt:

    Das ist halt echt mal super von Microsoft...bin immer noch mega angepisst, dass die DS4 nicht vollumfänglich Kompatibel sind!

  3. Sunwolf sagt:

    Ja dann kauf Dir die neue Konsole nicht.

  4. Saleen sagt:

    Ja... Mega Asi dass man auf der neuen Konsole keine alte Peripherie benutzen kann 😀

  5. King Azrael sagt:

    Ich bleib bei Sony. Aber trotzdem ne Sauerei. Schön für Sony und euch, dass es euch egal ist, und ihr die Dinge (so unsinnig sie auch sein mögen) mit Applaus hinnehmt. Bei der letzten Konsolengeneration hat der Aufschrei zum beispiel bei Microsoft dazu geführt, dass Sie wieder in vielen Belangen zurück gerudert sind...bin froh, dass das manch andere auch noch kritisch beäugen. Zudem hättet ihr ja trotzdem die Möglichkeit ausschließlich mit DS 5 zu Spielen..auch wenn die DS4 kompatibel wären. Aber das brauch ich euch glaub ich nicht zu erklären.

  6. Benwick sagt:

    @ Saleen
    Absolut! Ich wäre ziemlich stinkig, wenn ich jedes Mal neue Eingabegeräte für meinen PC kaufen müsste, sobald ich diesen aufgerüstet habe.

  7. martgore sagt:

    Glaube, Sony macht bei der PS5 ein noch größeres Geschäft mit den neuen Controllern. Mehr Technik, ist halt noch anfälliger, dazu wird es wohl dauern, bis 3.Hersteller Controller auf den Markt bekommen, die auch kompatibel bzw. alle Funktionen bieten wie der neue PS5 Controller.
    Nintendo hat da echt anfällige Teile an der Switch und die Controller sind dort auch Schweine teuer. 75€ !
    Doch, finde es gut und nachhaltig, wenn Controller auch im vollen Umfang unterstützt werden.

  8. King Azrael sagt:

    glaub bei Saleen war das Sarkasmus ...kann mich aber auch irren...

  9. nico2409 sagt:

    Was sollen die XBox News ständig? Ich will endlich Nintendo News!

  10. Banane sagt:

    Was die XBox angeht interessiert mich das gar nicht.

    Ich will nur wissen ob ich mit meinem G29 dann auch GT7 zocken kann. Alles andere ist mit egal was dieses Zubehör Thema angeht.

    Wenn nicht, muss ich wieder ein neues Lenkrad kaufen.

  11. Sunwolf sagt:

    Wenn ich Next Gen will dann das komplette Paket und nicht die neusten Spiele auf einen alten Controller spielen.

  12. James T. Kirk sagt:

    Logisch das der alte Schrott noch mit der Xbox Series X kompatibel ist. Microsoft will keine Innovativen.

  13. Saleen sagt:

    Ja, war es auch.
    Mir gefällt der DS4 Controller aber auch nicht.
    Kann es mit Sicherheit nachvollziehen aber wirklich störend ist das für mich nicht aber für andere schon. Kann ja den Frust verstehen aber der DS4 lässt sich auch eingeschränkt auf der PS5 nutzen

  14. Banane sagt:

    Ich kanns wiederum nicht verstehen warum manche auf der PS5 einen PS4 Controller nutzen wollen.

    Wollt ihr nicht auch in euren Händen Next Gen haben?

  15. Rasierer sagt:

    Bei den alten Konsolen ging das doch auch nicht?!

    Die neue Xbox ist doch einfach nur schneller getaktet, keine Ahnung ob man da überhaupt von neuer Konsole reden kann. Die Spiele sollen doch sogar auf der One laufen. Für mich ist die Kiste einfach nur hochgetaktet. Innovation ist was anderes...

  16. big ron sagt:

    @James T. Kirk
    Herzlichen Glückwunsch. Sony-Gehirnwäsche-Stufe 2 erreicht.

  17. Samarotu sagt:

    Man sollte schon bedenken, dass der DS5 neue Technik innehat und der neue Controller der Xbox anscheinend nicht wirklich weiter entwickelt wurde. Ich bin mir da aber nicht ganz sicher bzgl dem MS Controller.

    Ihr könnt ja trotzdem den PS4 Controller nutzen auf der 5, nur halt für PS4 Spiele. Klar keine optimale Lösung und sie hätten evtl. es so einrichten können, dass die neuen Funktionen der Spiele halt abgeschalten sind. Nichtsdestotrotz kann ich nicht verstehen, was der Aufreger sein soll, wenn ihr die neue Konsole kauft bekommt ihr automatisch einen Controller mit dazu. Keiner zwingt euch einen 2.ten zu kaufen. Ausser er geht ausserhalb der Garantiezeit kaputt.

    Und seid euch sicher Microsoft will nur damit den Verkauf der Konsole ankurbeln damit sie wieder Platzhirsch werden. Wären sie Leader im Markt wie momentan Sony würden sie auch keine Peripherie-abwärtskompatibilität zulassen, meiner Meinung nach. Denn dann gäbe es zuviele Fans die haufenweise das Zeug kaufen und MS somit Geld machen kann.

    MIt dem Erfolg der XBox 360 und dem schlechten Abschneiden der PS3 war MS mit der Xbox one einfach zu cocky und dachte sie kommen mit allem durch. Bis ihnen die Fans lauthals den Mittelfinger gezeigt haben. Das kann Sony auch jederzeit wieder passieren. Beispiel damals die PS3: Da die PS2 ein mega Erfolg war und Sony dachte sie könnten den Fans mehr Kohle aus den Taschen ziehen und es mit mehr Technik rechtfertigen.

  18. Player1 sagt:

    Rasierer,
    Aber die PS5 ist doch sogar NOCH höher getaktet!
    Ist die jetzt sogar NOCH WENIGER inovativ?

  19. consoleplayer sagt:

    Für die Spiele, bei denen die Features des DS5 nicht nötig und zwingend erforderlich sind (also vermutlich 95% aller Spiele), hätte Sony es durchaus ermöglichen können den alten Controller zu verwenden.

    Warum bitte in aller Welt wird man gezwungen für Fifa 21 einen weiteren DS5 zu kaufen, anstatt einfach einen alten als Zweitcontroller zu verwenden???
    Da geht es rein um Profitgier...

  20. Banane sagt:

    @consoleplayer

    Einen 2. DS5 sollte man sowieso kaufen.
    Mach ich auch und ich zocke nur alleine.
    Da gehts in erster Linie um das Wechseln, wenn einer lädt. So umgeht man das Akkulaufzeit Problem. 😉

  21. proevoirer sagt:

    Voll der Profi.
    Kundenfreundlich

  22. consoleplayer sagt:

    @Banane
    Demnach brauchst du dann aber einen dritten. Falls man zu zweit zockt und bei einem geht der Akku aus... Dann wären es ja schon 2x 60€? zusätzlich
    Genau hierfür würde doch der DS4 auch reichen...

    Als erster Controller für den Gastgeber kommt natürlich nur der DS5 in Frage 🙂

  23. sAIk0 sagt:

    Naja, die neuen Controller können ja auch nichts neues oder?
    Ich brauch den DS4 bei der PS5 ganz bestimmt nicht mehr. Die PSVR ist weiterhin kompatibel mit der PS5, das ist das wichtigste, mehr brauch ich nicht. Neuer DS5 wird bei der Console mitgeliefert. Bin glücklich damit und vermisse keine alte Peripherie^^

  24. Banane sagt:

    @consoleplayer

    Aber wie ich schon schrieb, spiele ich nur alleine.
    Somit reichen mir 2. 😉

  25. Banane sagt:

    Und ich gehe nicht von 60 Euro aus.
    Denke es werden für den DS5 eher so 70-80 Euro fällig.

  26. 3DG sagt:

    Altes altes altes. Neues irgendwann vielleicht. Microsoft prahlt nur noch mit last und vor last gen. Flaggschiff halo wird auch noch schnell überarbeitet weil alle gekotzt haben.
    Das klingt alles nach xbox one launch, nur das diesmal der gamepass alles rettet.
    Erst von 120fps und 8k geredet. Jetzt nur noch 30fps bei valhalla und es wird niemand vorgeschrieben die power zu nutzen. Viele Superlative die sich wenn man genau hinschaut schnell relativieren. Aber solange man gamepass und teraglops rufen kann ist es ein beast.

    Aber auch Sony wird nicht gross besser sein, sie halten sich aber wenigstens zurück.

  27. Der Coon sagt:

    Ach wer träumt nicht davon vor seiner neuen Konsole zu sitzen und den augelitschten alten Controller in der Hand zu halten 🙂

  28. consoleplayer sagt:

    @Banane
    Für Soloplayer natürlich kein Problem dieses Thema 😉

  29. LsEpiv sagt:

    @Banane

    Die Welt dreht sich aber nicht nur um Bananen. Es gibt zig Leute die 3, 4, 5 oder mehr PS4 Controller besitzen und die gerne für die Ps5 für u.a. Coop Spiele weiterhin benutzen möchte. Kla der Hauptcontroller wird die Ps5 sein, aber hier geht es um u.a. zweit controller. Und es sind nicht nur die Controllers. Andere P

  30. LsEpiv sagt:

    Zu früh losgeschickt. Also es sind nicht nur die Controllers. Sondern andere Peripheriegeräte wie u.a. ein teures Lenkrad kann nicht mehr für die Ps5 verwendeten werden.

  31. Banane sagt:

    Tja, man kann halt nicht alles haben, lieber LsEpiv. 🙂

    Manche geben sich aber auch mit nix zufrieden.^^
    Die alten DS4 Pads könnt ihr ja z.Bsp. mit der PS4 dann verkaufen und ein bisschen mehr verlangen weil soviele Pads dabei sind.

  32. Banane sagt:

    @LsEpiv

    Was Lenkräder betrifft, gebe ich dir recht.
    Aber es ist noch nicht offiziell angekündigt worden welche Lenkräder nun auch mit PS5 games funktionieren werden und welche nicht.

    Darauf warte ich auch noch wegen meinem G29.

  33. Bodom76 sagt:

    Für Leute die mit Lenkräder etc. ihre Rennspiele wie Formel 1 oder forza / GT etc spielen ist das eine gute Nachricht...

  34. BluEsnAk3 sagt:

    Der Controller, ist ja nicht die einzige Art von Peripherie, die es gibt. Weiß nicht, ob das viele nur vergessen oder sich bewusst nur am wenig verbesserten xb Controller auf Geilen.

    Beim controller wäre es mir noch weitestgehend egal, ob er funktioniert. Aber Headsets, lenkräder und Co., wo die Geräte gerne mal halb so viel wie die eigentliche Konsole kostet, ist es schon mehr als korrekt. Zumal ein neues Betriebssystem 200€ nicht unbedingt besser Qualität liefert als das alte.

    Wie einer schon schrieb, ist das am PC völlig normal, dass man seine Peripherie benutzt und nutzt und nutzt... Nicht mehr wie richtig.

  35. KoA sagt:

    Wieviele haben sich in der aktuellen Generation beschwert, dass z.B. das Touchpad des DS4 von den Entwicklern nicht konsequent und umfangreich genutzt wurde?! Wenn ich mich richtig erinnere, waren das doch so einige. 😉

    Und nun…? Jeder, der sich jetzt beklagt, dass er seine alten DS4-Controller nicht mit neuen PS5-Titeln benutzen kann, beschwört im Grunde damit genau das gleiche Phänomen erneut herauf. Wenn Entwickler nämlich bei neuen PS5-Spielen nicht zu 100% sicher sein können, dass auch wirklich alle Spieler immer über die technisch gleichen Voraussetzungen und den vollen Funktionsumfang des DS5 verfügen, dann werden sie dessen Funktionen auch nicht weitreichend und tiefgreifend genug in ihre Spiele integrieren können!

    Insofern finde ich die Herangehensweise in dieser Angelegenheit logischerweise richtig und begrüße Sonys diesbezügliche Entscheidung mehr als deutlich!
    An Sonys Stelle, hätte ich es letztendlich nicht ansatzweise anders gehandhabt. 🙂

  36. Moonwalker1980 sagt:

    Play3.de, die Clickbait Plattform mit Pseudo Playstation Anstrich!
    "der Großteil EURES XBoxObe Zubehörs ist kompatibel"
    Mittlerweile bin ich verwirrt, BIN ICH JETZT PLÖTZLICH AUF NER XBOX SEITE oder soll das nach wie vor eine PLAYSTATION SEITE SEIN??? Ich habe kein einziges Microsoft Produkt, ausser meinen Email Provider und Windows aufm PC! Mal abgesehen, dass durch diese Meldung klar ist, dass eben NICHT sämtliches Zubehör kompatibel ist wie MS behauptet hat, interessiert mich das auch in KEINSTER WEISE! Play3, die Clickbait Plattform mit Playstation Anstrich.

  37. Buxtebub sagt:

    Ich freu mich alle meine Controller weiter zu benutzen.

    Günstigster Generationswechsel überhaupt.

  38. Moonwalker1980 sagt:

    3DG,der Coon, Banane: da geb ich euch allen vollkommen recht! Diese andauernde, künstliche Empörung über das herbeigeredete Dualsense/DS4 Problem ist nur noch ätzend! Bei der PS4/DS4 war das überhaupt nicht der Fall, da waren ALLE froh, dass sie endlich nicht mehr den DS3 verwenden mussten, der DS4 war zwar um Längen besser als der DS3, weil er sich einfach besser, ausgereifter und erwachsener anfühlte, aber die Innovationen beschränkten sich auf das Touchboard und die für moe unnötige LED Leiste, und jetzt, wo der Dualsense in Wahrheit viel mehr kann, sprich adaptive und innovative Trigger und die ganzen weiteren Innovationen, da wird plötzlich dem v.erdammten DS4 nachgeheult! Wenn ihr euch keine Controller leisten könnt, ihr weinerlichen Memmen, dann lasst es gleich mit der PS5 sein und zockt weiter auf der alten Kiste! Oder gehts einfach darum, dass es ein Generationenproblem gibt, seit dem Wechsel PS3 zu PS4 sind wieder jüngere Zocker Generationenen dazugekommen, und jede einzelne Generation wird für sich genommen immer sensibler und immer empörter und immer frustrierter, und DAS obwohl ihnen seit Geburt alles in den Ar...ch geblasen wurde was Technik, Elektronik, Komfort und Innovation angeht. Die wissen gar nix mehr neues richtig zu schätzen, weil es ihnen von Anfang an viel zu gut gegangen ist und verwöhnt wurden. Ich wuchs auf zu Amiga500 und Gameboy Classic Zeiten und es kam der erste gute 486er PC raus. Richtige und leistbare Handys gabs erst zu Kaufen als ich 16-17 Jahre alt war. Wie wir uns alle freuten wenn sich die Technik weiter entwickelt hat und heute empören sich alle nur wegen jeden kleinen Sch.eiss! Wenn man es zulassen würde, dann könntet ihr einem manchmal echt die Lebensenergie aussaugen, ihr kleinen dauerfrustrierten und zart besaiteteten Emo-Edward-Vampire mit glitzernder Haut.

  39. big ron sagt:

    @Moonwalker1980
    Du laberst auch immer nur Müll, grad wie es dir in den Sinn passt. Natürlich wurde sich schon seit jeher darüber aufgeregt, wenn alte Peräpherie nicht mehr kompatibel war. Bei der PS4 war das genauso, weil die Leute hunderte Euro Peräpheriegeräte der PS3 Zuhause liegen hatten, die sie quasi neu kaufen mussten. Vor allem bei den damaligen Lenkrädern war das ne riesen Empörung. Ist ja auch total sinnlose Materialverschwendung der Gewinnmaximierung wegen. Auf dem PC musst du dir auch nicht mit jeder neuen Hardware ne neue Tastatur und Maus zulegen.
    Und "innovativ" ist bisher wieder nur das Marketing-Blabla. Was innovativ ist, kannst du noch gar nicht beurteilen.

  40. consoleplayer sagt:

    Da hat sich aber was angestaut ^^ haha

    Auch wenn man sich etwas leisten kann, ist es doch wohl erlaubt die Sinnhaftigkeit/Notwendigkeit einer Investition zu hinterfragen. Oder man nimmt einfach alles blind hin, kann man natürlich auch machen 😉

  41. ichstehzurx1 sagt:

    Es geht aber nicht darum ob was besser ist oder neue Funktionen hat, sondern darum das man es kann.
    Das man, zumindest zu Anfang, nicht direkt nen 2. Controller kaufen muss, sondern auch seinen alten mal eben einsetzten kann bis der neue wieder teilgeladen ist z. B.

  42. Benwick sagt:

    Der Controller dürfte da weniger das Thema sein. Ist ja nicht so, als ob bei der PS5 kein Controller beiliegen würde. 😉

    Wem der Controller vom Design, der Haptik oder der Größe nicht gefällt, findet sicherlich auch ein Equivalent von einem Dritthersteller, der eher zu den eigenen Bedürfnissen passt.

    Bei anderer Peripherie verstehe ich das dann schon, schließlich sind solche Späße wie Lenkräder, Pedale, etc nicht gerade billig.

  43. Sunwolf sagt:

    @ichstehzurx1

    Jede Firma kann doch selbst entscheiden was mit ihren Produkten passiert. Wenn es jemanden nicht passt muss er halt mit dem Problemen leben. Das ist doch der Firma egal ob da einer von vielen meckert.

  44. big ron sagt:

    @KoA
    Deine Argumentation passt ja hinten und vorne nicht zusammen. Die Features des DS4 wurden in den meisten Fällen nicht konsequent genutzt und das, obwohl alte Gamepads auf der PS4 nicht unterstützt wurden. Auf der Nintendo Switch sind alte Gamepads nicht kompatibel (nur über Adapter von Drittanbietern) und kaum jemand nutzt die Features der JoyCon vernünftig aus.
    D.h. deine Aussage, dass Entwickler neue Features nicht voll nutzen würden, wenn alte Geräte kompatibel wären, hat überhaupt keine Grundlage. Weil das von vornherein schon nicht der Fall ist. Die alten Gamepads wären hier überhaupt kein Hindernis. Zumal in den meisten Fällen Drittanbieter Adapter herstellen, die alte Geräte auf neuer Hardware funktionsfähig machen. Was im umkehrschluss auch heisst, dass es gar keine technische Barriere gibt, die das nicht erlauben würde.

    Du betreibst hier Wunschdenken. Mehr nicht.

  45. consoleplayer sagt:

    @Sunwolf
    Wenn der Aufschrei bei einem Blödsinn wie hier groß genug ist, kann es durchaus Wirkung haben. Siehe Kinnect, online-Zwang usw...

  46. Sunwolf sagt:

    @consoleplayer

    Wo siehst Du hier einen Aufschrei? Es gibt immer eine Vielzahl an Gruppen den nichts passt und was zu kacken haben.

    Wenn SONY viel GELD für die Entwicklung Des DS5 gesteckt haben, wollen die auch das dieses Produkt in Zukunft genutzt wird.

  47. mic46 sagt:

    Sony macht es genau richtig, so wird Next Gen präsentiert.

    Alle Exklusive nur noch auf der PS5, so soll es sein und nicht anders.
    Hierfür auch nur der Dualsense tauglich, auch dieser Schritt ist richtig.

    "Nur" AK zur PS4 reicht meiner Meinung auch, aber auch ein muss.
    Hier kann der DS4 seine Bestimmung tun, wwozu er geschaffen wurde.

    All jene die diesen Next Gen Schritt NICHT machen wollen, kaufen sich halt die MS Konsole und gut ist.

    Sony ist mehr als Kundenfreundlich, denn sie verzichten auf viel Kohle durch dass wegfallen von Cross Gen Exklusiv Titeln um denn Wechsel Nahtlos zu vollziehen.

    Lange Zeit wurde Sony Stillstand vorgeworfen, vermehrt von den Grünen, jetzt gehen sie neue wege und wieder wird gelabert.

  48. mic46 sagt:

    *den Wechsel

  49. Der Coon sagt:

    Wie lange dauert ein Konsolenzyklus? Wer sich aufregt, dass 7 Jahre altes Zubehör nicht mehr geht der soll doch bitte bei der PS4 bleiben.

  50. redeye4 sagt:

    Ein neuer Controller für eine neue Konsole? Frechheit. Hats ja noch nie gegeben. X)

  51. Galahad sagt:

    Bei MS 'For the Players' und bei Sony 'For the Payers'. Aber das kennt man ja.

  52. PixelNerd sagt:

    Ich habe kein Xbox One Zubehör, weil ich keine Xbox One habe. Was die Redaktion eines PS Magazins total überraschen dürfte.

  53. consoleplayer sagt:

    for the payers^^

  54. KoA sagt:

    @ big ron:

    „D.h. deine Aussage, dass Entwickler neue Features nicht voll nutzen würden, wenn alte Geräte kompatibel wären, hat überhaupt keine Grundlage.[...] Die alten Gamepads wären hier überhaupt kein Hindernis.“

    Da täuscht Du Dich aber ganz gewaltig! 🙂 Mal ein Beispiel:
    Ich möchte als Entwickler in meinem Spiel ein Rätsel einbauen, welches beispielsweise mit Hilfe der adaptiven Trigger via unterschiedlicher Druckstärken zu lösen ist. Genau so etwas ginge **nicht** umzusetzen, wenn man als Entwickler neuer PS5-Spiele auf die Nutzung bzw. Unterstützung alter DS4-Controller Rücksicht nehmen müßte. Dies würde etliche kreative Ideen und neue Ansätze bei der Spielentwicklung für die neue Technik von vornherein ganz extrem behindern.

  55. Silenqua sagt:

    Zu einer neuen Konsolengeneration gehört auch neues Zubehör. Neue Controller, neue Ladestation, neues Headset. Das Geld liegt bereit, jetzt müssen sie die Konsolen nur noch auf den Markt werfen 🙂

  56. consoleplayer sagt:

    KoA
    big ron hat doch geschrieben, dass die von beschriebene Situation bei der PS4 der Fall war und dennoch wurden die Funktionen kaum genutzt. Warum sollte es also bei der PS5 anders sein?

    Silenqua
    Die PS6 kann dann nur noch mit einem speziellen Sony TV und einer speziellen Sony Soundbar betrieben werden und es würde immer noch Leute geben, die so etwas feiern anstatt es kritisch zu hinterfragen.

  57. martgore sagt:

    „ Sony ist mehr als Kundenfreundlich, denn sie verzichten auf viel Kohle durch dass wegfallen von Cross Gen Exklusiv Titeln um denn Wechsel Nahtlos zu vollziehen.“ stimmt, man bringt dann entweder remaster raus oder nimmt ein altes Game und macht ein dlc zu einem eigenen „neuen“ Game (spiderman). ^^

    Also Geld wollen beide machen, das sollte man ihnen auch nicht verübeln.

  58. Waltero_PES sagt:

    consoleplayer:
    Ist denn das so schwer zu verstehen?! Bsp.: Haptisches Feedback. Man kann damit bei Shootern bspw. Ladehemmung simulieren. Wenn auch Controller ohne haptisches Feedback zugelassen wären, hätten einige Spieler Ladehemmung, andere nicht - und damit nicht. Konsequenz? Es gibt diese Funktion gar nicht in dem Spiel. Daher ist es nur konsequent, andere Controller auszuschließen. Bei Microsoft ist das dagegen gar nicht nötig, weil der neue Controller keine neuen Funktionen hat.

  59. consoleplayer sagt:

    Ich habe weiter oben ja auch schon geschrieben, dass man altes Zubehör auch NUR bei den Games nutzen sollen könnte bei denen die DS5-Features gar nicht zum Einsatz kommen oder falls gewünscht abgeschaltet werden können.

    Dieser Punkt ist nicht schwer zu verstehen 😉 Schwer zu verstehen ist allerdings für mich, warum ich bei Nextgen-Games, die die Features eh nicht nutzen, gezwungen werde dennoch einen DS5 zu verwenden. Wie gesagt, es geht nur um einen 2., 3. oder 4. Controller. Mal abgesehen von sonstiger Peripherie...

  60. Waltero_PES sagt:

    consoleplayer:
    Das wäre sicherlich möglich, aber nicht konsequent und würde dazu führen, dass auf solche Funktionen eher verzichtet wird. Man hat doch die Wahl: Plattformansatz Microsoft, konsequenter Nextgen-Ansatz Sony. Ich finde nicht, dass man einzelne Aspekte der beiden Strategien ständig kritisieren muss, da beide Ansätze (in der Theorie) schlüssig sind.

  61. big ron sagt:

    @KoA
    Du beschreibst wieder nur Wunschdenken. In keiner Konsolengeneration irgendeines Herstellers, ob mit oder ohne Kompatibilität alter Gamepads, wurden jemals durchgehend bei jedem Spiel alle Features des aktuellen Eingabegeräts sinnvoll eingesetzt.
    Du bist der, der sich irgendwas zusammenredet und sich "gewaltig" täuscht.
    Auch bei der PS5 wird es so sein, dass adaptive Trigger und die DualSense-Funktion sowie das Touchpad nicht immer überzeugend zum Einsatz kommen. Denn das ist nicht abhängig davon, ob es Abwärtskompatibilität zu alten Gamepads gibt, sondern wie viel Bock der Entwickler hat damit zu arbeiten.

  62. big ron sagt:

    @Waltero_PES
    Die Ladehemmung im Spiel hätte jeder Spieler, ob mit oder ohne DualSense. Das ist keine Funktion des Gamepads, sondern eine Funktion des Spiels. Bei DualSense würden nur die Schusstasten darauf reagieren, z.B. blockieren. Während man bei DS4 einfach die Taste drückt und es passiert nix. Die Ladehemmung selbst wird ja im Spiel durch irgendeine Art von Funktion, Animation, Zeitüberbrückung oder Nachladesequenz behoben und nicht durch den Controller.

  63. consoleplayer sagt:

    Waltero:
    Ich bin der Meinung, dass man schon einzelne Aspekte kritisieren kann, auch wenn man ansonsten mit dem Großen und Ganzen zufrieden ist.

    Jedenfalls bin ich gespannt, ob die neuen Features auch richtig ausgenutzt werden oder ob sich das als Marketing-Blabla herausstellt...

  64. Benwick sagt:

    @big ron
    Ich verstehe, was Du meinst. Ich sehe die Vorteile der "Sonderfeatures" des Dual Sense auch nur wirklich bei den Exklusivspielen. Warum sollte ein Third-Party Entwickler, der beispielsweise sein Spiel neben einer PS5 Version auch auf den PC, die XSX und eventuell noch auf die Switch bringt, die zusätzlichen Arbeitsstunden für die PS5 Variante aufbringen, um die haptischen Trigger und das Touchpad optimal zu nutzen?

    Das wird vermutlich nicht in der Form passieren, wie sich das viele wünschen würden(inklusive mir). Es ist eine simple Kosten/Nutzen Rechnung: "Bringt uns dieses Feature so viele zusätzliche Verkäufe ein, dass sich der Mehraufwand an Arbeitsstunden in Umsatz und Gewinn positiv bemerkbar macht?"

    Und da wird die Antwort vermutlich in den meisten Fällen "Nein" lauten. Diese Features werden sicherlich zwar unterstützt, aber vermutlich nicht in dem Umfang, der möglich wäre und sich von den Versionen der anderen Systeme merklich abhebt.

    Die Situation bleibt also wahrscheinlich die Gleiche, wie zur PS3(Sixaxis) und PS4(Touch Pad, Lautsprecher im DS4) Zeit: In den meisten Fällen werden die exklusiven Features eben auch nur von den exklusiven Studios genutzt und unterstützt.

    Es ist natürlich sehr schade, da Sony schon immer wieder versucht, ambitionierte Innovationen einzubringen. Aber wenn man das bei einem solch großen Markt immer als Einzelkämpfer versucht, diese Features zu etablieren, müssten weit mehr Hersteller dann noch nachziehen, damit die Entwickler gezwungen wären, das bei möglichst jedem Titel auf jeder Plattform zu berücksichtigen.

  65. Waltero_PES sagt:

    Reicht doch vollkommen aus, wenn derartige Features bei Exklusivspielen genutzt werden.

  66. Benwick sagt:

    @ Waltero
    Wäre es nicht trotzdem schöner, das bei mehr Spielen zu sehen. Ich finde es ja klasse, dass Sony verstärkt Exklusivtitel produzieren möchte, aber im Verhältnis zur Menge der 3rd Party Titel sind das eben dann doch nicht so viele.

  67. KoA sagt:

    @big ron / consoleplayer:

    „Auch bei der PS5 wird es so sein, dass adaptive Trigger und die DualSense-Funktion sowie das Touchpad nicht immer überzeugend zum Einsatz kommen.
    Denn das ist nicht abhängig davon, ob es Abwärtskompatibilität zu alten Gamepads gibt, sondern wie viel Bock der Entwickler hat damit zu arbeiten.“

    Es geht hierbei nicht darum, wie überzeugend die Umsetzungen jeweils im Einzelnen ausfallen, sondern darum, dass überhaupt die Motivation zur kreativen Nutzung und Integration der verschiedenen Features besteht.
    Diese grundlegende Motivation besteht aber eher nicht - wie oben bereits erwähnt - wenn von vornherein schon gar keine einheitliche Hardware-Basis gegeben ist, auf die sich die Entwickler verlassen können.

    Und dass die neuen Features des DS5 sehr wohl genutzt werden, sieht man an den zahlreichen Rückmeldungen unterschiedlicher Entwickler. Selbst Drittentwickler wie die Dirt5-Macher nutzen die Besonderheiten des DS5 für die Verbesserung der Spielerfahrung. Also bitte tut nicht so, als würden die neuen Features sowieso wieder nicht genutzt werden. Das Gegenteil ist bereits der Fall.

  68. big ron sagt:

    @KoA
    Natürlich besteht Motivation auch bei nicht einheitlicher Hardware. Du ignorierst, dass es selbst für die PS4 viele Gamepads von Drittanbietern gibt, die nicht immer dieselbe Funktionalität und Features haben wie der DS4 und trotzdem funktionieren sie alle offiziell. Hier ginge es um nicht mehr als Häkchen setzen in den Entwicklertools, um die Schnittstelle für ältere Hardware freizugeben, weil deren Funktionslayouts und Codes immer wieder auf den selben Routinen und Grundlagen basieren. Da muss man nicht mal groß programmieren. Vor allem nicht, wenn der Konsolenhersteller die Gamepadschnittstellen eh bereits in den Entwicklertools integriert hat. Drittanbieter z.B. nutzen die Codestruktur der offiziellen Gamepads und übertragen die auf ihre eigenen Gamepads. Egal ob die alle Funktionen mitbringen oder nicht. Was nicht da ist, wird im Code einfach deaktiviert. Selbst Emulationen sind ohne großen Aufwand möglich. Was viele Hersteller von Adaptern machen, um alte Gamepads auf neuer Hardware lauffähig zu machen. Das dadurch die Motivation fehlen soll, sich nicht mit den Features des aktuellen Gamepads beschäftigen zu wollen, ist doch Unsinn. Wenn die Motivation dafür fehlt, dann aus anderen Gründen.

  69. consoleplayer sagt:

    KoA
    Ich bin was das betrifft zwar durchaus skeptisch, aber trotzdem in der Hoffnung, dass es nicht gleich läuft wie bei der PS4. Mal abwarten, das wird man erst noch sehen. Ein paar Entwickleraussagen ändern an meiner Skepsis nichts, machen aber eben Hoffnung

  70. Waltero_PES sagt:

    Theoretisch kann man auch darüber viel diskutieren. Was haben wir hier nicht über mögliche Qualitätseinbußen infolge des Crossgen-Ansatzes von Microsoft diskutiert. Wollte hier auch keiner von der grünen Fraktion wahr haben, dass die Qualität der Spiele leiden könnte... Und nun habt ihr mit Halo Craigfinite gesehen, wie die Konsequenzen aussehen, wenn bei Exklusiv-Titeln zu viele Kompromisse eingegangen werden. Daher begrüße ich den klaren Weg von Sony - auch wenn es bedeutet, sich neue Hardware kaufen zu müssen.

  71. KoA sagt:

    @ big ron:

    Ich habe Dir oben bereits ein Beispiel gegeben, welches aufzeigt, dass Sonys Entscheidung, eine einheitliche Controller-Basis für die kommenden PS5-Titel zu schaffen, der Kreativität der Entwickler und deren daraus resultierenden Spielen nachvollziehbar zugutekommt. Anders lässt sich nun mal bei PS5-Titeln keine einheitliche Spielerfahrung erzeugen.
    Hier die Kompatibilität zum alten DS4 erzwingen zu wollen und diesbezüglich technisch nicht umsetzbare Spielelemente einfach außen vor und entsprechend wegfallen zu lassen, ist hingegen wohl so ziemlich der blödsinnigste Vorschlag, den man an dieser Stelle machen kann!
    Das ist letztendlich genauso unsinnig, wie die seitens MS erst kürzlich noch verfolgte Strategie, mit sämtlichen Next-Gen-Titeln kompatibel zur alten Hardware bleiben zu wollen. Auch das hat sich ja recht schnell als eine fatale und schwerwiegende Fehleinschätzung erwiesen. Im hiesigen Fall verhält es sich nicht viel anders. 🙂

  72. KoA sagt:

    @ Waltero_PES:

    „Was haben wir hier nicht über mögliche Qualitätseinbußen infolge des Crossgen-Ansatzes von Microsoft diskutiert. Wollte hier auch keiner von der grünen Fraktion wahr haben, dass die Qualität der Spiele leiden könnte... Und nun habt ihr mit Halo Craigfinite gesehen, [...]“

    Genau das ist mal wieder der Punkt. 🙂

    „Daher begrüße ich den klaren Weg von Sony - auch wenn es bedeutet, sich neue Hardware kaufen zu müssen.“

    Anders würde eine technische Weiterentwicklung von Hardware ja wohl auch keinerlei Sinn ergeben. Aber dieser Aspekt scheint hier von einige ja mal wieder gekonnt bzw. bewußt ignoriert zu werden. 😉

  73. consoleplayer sagt:

    Waltero
    Ich weiß ja nicht warum du "ihr vom grünen Lager" schreibst. Da ich mir beide Konsolen holen werde, gehöre ich sicher zu keinem Lager 😉

    Zum Thema Crossgen:
    Weder du noch sonst jemand hier, wird sagen können WORAN es liegt, dass Halo nur nach Currentgen aussieht - woher willst du wissen, dass es am Crossgen-Ansatz liegt? Kann doch auch daran liegen, dass 4k/60fps bei großen Arealen das Problem ist, oder ein Problem mit der neuen Engine usw... Das werden wohl nur die Entwickler selber wissen.
    Falls es sich aber schlussendlich bewahrheitet, dass sowas rauskommt, da sie Crossgen fahren, dann ist das für mich ebenso ein angebrachter Kritikpunkt. Betreffend Crossgen bin ich also auf jeden Fall auch skeptisch bzw. unsicher, wie auch beim Thema zuvor.

    Man muss wirklich nicht alles kritiklos hinnehmen; damit sind beide Hersteller gemeint 😉

  74. big ron sagt:

    @KoA
    Es gibt und gab nie eine einheitliche Controller-Basis bei Konsolen. Schon allein deswegen nicht, weil Drittanbieter oft abweichende Gamepad-Produkte veröffentlichen, die aber immer genauso von Entwicklern bei der Entwicklung berücksichtigt werden müssen und in den meisten Fällen genauso in den Spielen funktionieren wie die offiziellen Produkte. Du kannst dir deine Argumente von "einheitlichem Ansatz" also in die Haare schmieren. Der war nie vorhanden und wird es nie sein.

  75. Waltero_PES sagt:

    consoleplayer:
    Dann musst Du Dich nicht angesprochen fühlen.

  76. consoleplayer sagt:

    Ok 😉
    Auch wenn wir alle hier scheinbar unterschiedlicher, schwer änderbarer Meinungen sind, so kommt die Diskussion zumindest ohne grobe Beleidigungen aus ^^

  77. KoA sagt:

    @ big ron:

    „Du kannst dir deine Argumente von "einheitlichem Ansatz" also in die Haare schmieren. Der war nie vorhanden und wird es nie sein.„

    Indem Sony bezüglich der Unterstützung des DS5 bei PS5-Titeln bereits Vorgaben festgelegt hat, gibt es, ganz entgegen Deiner hiesigen Behauptung, bereits sehr wohl eine einheitliche Basis in Sachen Controller für betreffende PS5-Titel. 🙂

  78. big ron sagt:

    @KoA
    Na dann glaub mal ganz fest an Sonys Vorgaben. Vielleicht gehen sie ja in Erfüllung.

Kommentieren