Hello Games: Neues Projekt kein Sequel zu No Man’s Sky – Murray kein Fan von Fortsetzungen

Kommentare (10)

Wie in dieser Woche bestätigt wurde, befindet sich bei Hello Games bereits ein neues Projekt in Arbeit. Einen Nachfolger zum Weltraum-Abenteuer "No Man's Sky" sollten wir von dem Titel allerdings nicht erwarten.

Hello Games: Neues Projekt kein Sequel zu No Man’s Sky – Murray kein Fan von Fortsetzungen
"No Man's Sky" wird weiter unterstützt.

Im Laufe der Woche gaben die Indie-Entwickler von Hello Games bekannt, dass das Studio hinter verschlossenen Türen mit den Arbeiten an einem neuen Projekt begonnen hat.

Abgesehen von der Tatsache, dass wir es hier mit einem „großen ambitionierten Titel“ zu tun haben, wurden bisher allerdings keine weiteren Details genannt. Im Interview mit Polygon wies Sean Murray, das Oberhaupt von Hello Games, zumindest darauf hin, dass wir keinen Nachfolger zu „No Man’s Sky“ erwarten sollten. Auch wenn das Weltraum-Abenteuer weiter mit Updates und neuen Inhalten unterstützt wird, ist Murray laut eigenen Angaben kein Fan von Fortsetzungen.

Darum verließ Sean Murray Electronic Arts

Dies sei einer der Gründe, warum sich Murray laut eigenen Angaben dazu entschloss, Electronic Arts zu verlassen und mit Hello Games ein eigenes Studio zu gründen. „Ich hatte bei EA gearbeitet, bevor ich mit Hello Games angefangen habe. Seinerzeit haben wir viele Nachfolger gemacht. Alles, woran ich gearbeitet habe, war die Fortsetzung von etwas. Ich fand das irgendwie deprimierend. Das war einer der Gründe, warum ich sie verlassen habe“, so Murray.

Zum Thema: Hello Games: Neues großes Projekt in Arbeit – Aus den Fehlern von No Man’s Sky wurde gelernt

Und weiter: „Ich hatte eine kleine Midlife-Crisis [nach Joe Danger 2]. Daraus entstand No Man’s Sky. Ich hatte Panik, wisst ihr? Ich wusste als Studio, dass ich das Spiel machen wollte, aus dem No Man’s Sky schließlich wurde, aber ich dachte, was ist, wenn ich das nie schaffen kann und was ist, wenn wir einfach weiter machen und das Leben einfach so weiter geht. Ich fing an darüber nachzudenken, Kinder und so zu haben, aber ich dachte nur, vielleicht war es das? Vielleicht befinde ich mich einfach für immer auf diesem Laufband?“

Wann mit der Enthüllung des neuen Hello Games-Projekts zu rechnen ist, ließ sich Murray leider nicht entlocken. Zudem steht weiterhin die Frage im Raum, welche Plattformen mit dem Titel bedacht werden.

Quelle: Polygon

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. SchatziSchmatzi sagt:

    Voll sympathisch der Mann. Ich kann ihn gut verstehen. Er hat jetzt schon wie Cage von QD meine Sympathie. Da ich kein Fan von Fortsetzungen bin und neue IP"s angebrachter finde, werde ich solche Talente weiter finanziell unterstützen. Daran könnte sich und sollte sich Ubisoft ne Scheibe abschneiden. Aber da Ubisoft zuviel Kühe in ihrem Stall haben werden, die nie etwas ändern. Ich will jetzt auch nicht wieder mit denen anfangen, es gibt ja noch genügend andere wie EA, die auch nicht besser sind.

  2. Älterer_Papa sagt:

    so ein, es war ja schon wirklich ein Skandal, wie bei NMS sollte es auch wirklich nicht mehr geben. Es wurde so vieles gezeigt, was letztenendes gar nicht im Spiel enthalten war und somit haben sich viele Gamer über den Tisch gezogen gefühlt.

  3. 3DG sagt:

    @schatzi

    Du vergleichst hier nach der Art, 10 Mann Betrieb mit Weltfirma.

  4. Milez sagt:

    Lassen wir einfach Mal weg das Hello Games erst viel später content geliefert hat,ist das Spiel in meinen Augen in die falsche Schiene von Loot/Minecraft Aufbau Gedöns gelenkt wurden statt Adventure/SIM.
    Ich kann immer noch nicht an/zu einem Stern fliegen......mich stört das persönlich extrem.

  5. olli3d sagt:

    Nach dem NMS Debakel lass ich erstmal die Finger von Spielen die von Hello Games kommen.

  6. Fffffresh sagt:

    @olii3d

    Oder einfach vorher Reviews/Videos abwarten und dann kaufen oder eben nicht.

  7. SchatziSchmatzi sagt:

    @3DG
    Natürlich kann man das. Gerade ne Weltfirma, die ein viel grösseres Volumen and Geldmittel besitzt, hat die Möglichkeit neue IP's zu entwickeln. Aber nein, stattdessen ruht man sich immer auf die gleichen, alten IP's, die mit maginalen Verbesserungen kommen, aus.

  8. Brok sagt:

    Eine Spielewelt ohne Fortsetzungen wäre aber eine ziemlich traurige. Ganz im Gegenteil, einige Firmen sollten sich für ihre großen Marken ein Beispiel an Ubisoft nehmen und diese wesentlich schneller mit Fortsetzungen versorgen

  9. vangus sagt:

    @Milez
    -"Ich kann immer noch nicht an/zu einem Stern fliegen......mich stört das persönlich extrem."-

    Und du weißt schon, dass jeder der Sterne eine "Sonne" ist und du und dein Raumschiff in der Nähe davon verglühen würdest?

    Oder was willst du am Stern? Eruptionen beobachten? Was zur Hölle willst du da und warum ist das so wichtig?

  10. Milez sagt:

    @Vangus
    Weil es für mich eine viel bessere Immersion ist.
    Wenn du das einmal in Elite Dangerous gemacht hast willst du nichts anderes mehr!
    Es ist wirklich ein tolles Gefühl mit deinem Raumschiff durch ein sehr gut nachempfunden Sonnensystem zu fliegen!
    Und danke,ich weiß das die Sonne ein Stern ist:)

Kommentieren