Kingdoms of Amalur Re-Reckoning: Test-Wertungen und Launch-Trailer zur Veröffentlichung

Kommentare (6)

"Kingdoms of Amalur Re-Reckoning" wurde heute veröffentlicht. Doch nicht nur der offizielle Launch-Trailer ist da. Auch die ersten Test-Wertungen können in Augenschein genommen werden.

Kingdoms of Amalur Re-Reckoning: Test-Wertungen und Launch-Trailer zur Veröffentlichung
"Kingdoms of Amalur Re-Reckoning" hat heute den Handel erreicht.

Der Publisher THQ Nordic und der Entwickler Kaiko erinnern mit einem Trailer an die heutige Veröffentlichung von „Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning“. Der Titel ist ab sofort für Konsolen und PC erhältlich. Den neuen Trailer, der ein paar finale Einblicke in das neu aufgelegte Abenteuer gewährt, seht ihr unterhalb dieser Zeilen.

Verkauft wird „Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning“ in zwei Editions. Dazu zählen:

Standard-Edition

Collector’s Edition

Während die Standardversion des Spiels mit weniger als 40 Euro zu Buche schlägt, sind es für die Collector’s Edition bereits rund 110 Euro. Zu den Inhalten der erweiterten Fassung zählen eine Kopie von „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning“, die Alyn Shir-Statue, Amalur Keychain, der Soundtrack auf CD und fünf Artworks.

Tests zu Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning

Auch die ersten Reviews wurden in den vergangenen Stunden veröffentlicht. Auf Metacritic kommt der Titel basierend auf momentan 14 Reviews auf einen Score von 75. So bewerten die internationalen Magazine:

  • PlayStation Country – 90
  • GameSkinny – 90
  • Digitaly Downloaded – 90
  • IGN Italia – 80
  • Hobby Consolas – 80
  • CGMagazine – 80
  • DualShockers – 80
  • PSU – 80
  • SpezioGames – 79
  • Merlin’in Kazani – 70
  • Vanfal – 70
  • TSA – 70
  • Screen Rant – 60
  • IGN – 60

Nachfolgend lest ihr ein paar Fazits: 

IGN: „Eine ziemlich einfache und leichte RPG-Erfahrung. Kingdoms of Amalur ist ein Spiel, das den Spieler mit neuen Gadgets und Kräften belohnt und versucht, eine nette, entspannte Erfahrung zu sein.“

DualShockers: „Die Welt von Re-Reckoning ist so vielversprechend, dass es herzzerreißend war, als die Franchise ruhte. Doch mit diesem neuen Aufschwung drücke ich die Daumen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis wir eine ausgewachsene Fortsetzung bekommen. Bis dahin werde ich die Welt von Amalur als Barnaby, dem schneidigen Schurken, weiter erkunden.“

TSA: „Kingdoms of Amalur Re-Reckoning ist ein gutes und solides Remaster. Nur erwartet nicht, dass sich im Vergleich zum Original viel geändert hat. Die Welt ist die magischste Fantasiewelt, die man sich vorstellen kann. Und sie zieht einen wirklich in ihren Bann. Aber einige technische Probleme und eine Reihe von sich wiederholenden Quests können die ansonsten farbenfrohe Erfahrung trüben.“

Zum Thema

Alle Inhalte und neue Erweiterung

„Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning“ ist die Neuauflage des namensgebenden Action-Rollenspiels, das ursprünglich von den 38 Studios veröffentlicht wurde. Das Remaster umfasst den gesamten Inhalt der ursprünglichen Veröffentlichung sowie eine brandneue Erweiterung namens „Fatesworn“. Letztere folgt irgendwann im Laufe des Jahres.

„Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning“ wurde am heutigen 8. September 2020 für PlayStation 4, Xbox One und PC auf den Markt gebracht. Nachfolgend könnt ihr euch den anfangs erwähnten Launch-Trailer anschauen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. questmaster sagt:

    Ich weiß nicht Schuß nicht gehört 40 Euro das Game 8 Jahre alt keine großen Verbesserungen gegen über des Original und laut PC Games ladezeiten von 10 bis 30 Sekunden ne danke können Die behalten habe gestern TLoU für 43 Euro bekommen neu. Aber 40 ist es nicht wert wer es kauft Netgames 25+versand

  2. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Ich hatte mit KoA mehr Spaß, als mit Tlou2 - Geschmäcker sind verschieden, junger Padawan...

  3. Eloy29 sagt:

    40 ist dafür wirklich viel zu viel.
    Ziemlich frech dafür daß es nur ein wenig besser aussieht wie das Original.
    Wird vom Preis her sicherlich schnell fallen.

  4. samonuske sagt:

    Habe es auch seit ein paar Tagen und bin Fan dieses Spieles. Aber muss selbst sagen,etwas mehr Mühe hätten sie sich machen können. Sieht halt jetzt wie die damalige PC Version aus.
    Hatte mir selbst etwas mehr verhofft und die knapp 30 Euro was ich bezahlt habe,dafür auch bezahlt.
    Trotz allem macht es wieder Laune.
    PS. denke jetzt schon das ich mit dem Spiel definitiv mehr Spaß haben werde als mit TLOU2. PS.sage nicht das es schlechter ist ! Für die jenigen wo nur das lesen wollen,was sie gerne sehen würden!

  5. questmaster sagt:

    Finde es trotzdem ne Frechheit Besitzer der Original Steamversion bekommen 60 Prozent Rabat nicht in Ordnung die Konsoleros nochmal ab zocken zu wollen aber muß jeder selber entscheiden habe noch Ps3 samt dem Game von daher ist es mir persönlich wuppe.

  6. Magatama sagt:

    Wer's noch nicht gezockt hat: Nur zu. Ich hab's sogar über die Jahre zweimal durch, aber spätestens beim zweiten mal haben die zu ausufernden ewigen Geschichten über die verschiedenen Feien etc. ein bißchen genervt. Das ganze Projekt war einfach zu ambitioniert. Es ist ein gutes Action-RPG, nettes Kampfsystem, spielt sich locker und flüssig. Dazu noch rollenspieltypische Inhalte mit ewigem Lesen von Büchern draufzupacken, hat einfach nicht gepasst. Zum Glück kann man das meistens überspringen. Ich selbst hol's mir nicht nochmal, das sieht exakt wie die PS3-Version aus.

Kommentieren