PS5 & Xbox Series X: Verkauf der Hardware ein Verlustgeschäft, so ein Insider

Kommentare (16)

Laut dem Journalisten und Industrie-Insider Jeff Grubb werden Sony und Microsoft mit dem Verkauf der neuen Konsolen zunächst kein Geld verdienen. Stattdessen soll es sich sowohl bei der Xbox Series X als auch der PS5 um Systeme handeln, die zum Launch subventioniert werden.

PS5 & Xbox Series X: Verkauf der Hardware ein Verlustgeschäft, so ein Insider
PS5: Hardware ein Verlustgeschäft?

Nachdem uns in dieser Woche zunächst ein Leak alle wichtigen Details zur Markteinführung der Xbox Series S beziehungsweise der Xbox Series X lieferte, zog Microsoft wenige Stunden später nach und bestätigte den Leak.

Ergänzend dazu meldete sich der Venturebeat-Redakteur und Industrie-Insider Jeff Grubb zu Wort. Wie dieser berichtet, haben wir es bei der Xbox der neuen Generation sowie der PlayStation 5 mit teurer Hardware zu tun, die zumindest zum Launch offenbar subventioniert werden muss, um sie zu einem für die Kunden akzeptablen Preis anbieten zu können.

Digitale Ausgabe der PlayStation 5 deutlich günstiger?

Wie in dieser Woche bestätigt wurde, wird die Xbox Series X zum Preis von 499,99 Euro beziehungsweise US-Dollar ins Rennen geschickt. Der Preis der Xbox Series S hingegen beläuft sich auf 299,99 Euro/US-Dollar. Laut Grubb wird Microsoft zum Launch bei beiden Systemen draufzahlen. Für die größeren Verluste beim Verkauf der Hardware wird laut Grubb allerdings die Xbox Series S sorgen.

Zum Thema: Xbox Series X/S: Ankündigung war für kommende Woche geplant

Hinsichtlich der PlayStation 5 führte Grubb aus, dass wohl auch Sony Interactive Entertainment die Hardware mit Verlust verkaufen wird – zumindest bei der digitalen Ausgabe der PlayStation 5. Dies lässt den Gedankengang zu, dass die Digital-only-Version der PlayStation 5 deutlich günstiger angeboten werden könnte. Offiziell bestätigt wurde das Ganze bisher allerdings nicht.

Stattdessen hält sich Sony Interactive Entertainment bezüglich der Markteinführung der PlayStation 5 weiterhin bedeckt. Zuletzt war in unbestätigten Gerüchten die Rede davon, dass der Preis und der Termin der PS5 in der nächsten Woche enthüllt werden könnten. Wir halten euch über die weitere Entwicklung natürlich auf dem Laufenden.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. IamYvo sagt:

    Was ein Sherlock. Ist doch seit Dekaden bekannt.

  2. Grinder1979 sagt:

    Wollte ich grad sagen. World Premier!

  3. martgore sagt:

    Ja, die SSD, gerade in der PS5 dürfte "der Stolperstein" sein, was die Kosten angeht. Die APU usw. wird es wohl nicht sein, da diese ja nicht nur in einer der beiden Konsolen Anwendung finden wird.
    Uns kann es am Ende so oder so egal sein. Sony und Microsoft bekommen ihr Geld schon, wenn es nicht über die Hardware ist, dann über ihre Dienste und Spiele.

  4. Insider sagt:

    Diese Helden rechnen auch immer die Entwicklungskosten mit ein, wobei gerade die über das EK und Vorlaufkredite abgedeckt werden. Das ist nicht so dramatisch wie es immer dargestellt wird von wegen 100$ Verlust pro verkaufter Xbox

  5. Älterer_Papa sagt:

    Wie aktuell jeder möchte gern Insider seine Meinung kund tut, nur um Aufmerksamkeit zu erhaschen.

  6. Insider sagt:

    Das ist wahr. Ich bin auch kein fan von Jeff Grubb

  7. Insider sagt:

    Und Wirtschaftswissenschaft hab ich auch studiert.

  8. sAIk0 sagt:

    Unfassbare Erkenntnis... Ich werde jetzt auch Analyst. Wo muss ich mich bewerben?

  9. st4n sagt:

    Direkt hier, ich bräuchte nur noch kurz deine Vita.

  10. Brok sagt:

    Ach, die Armen.... Wir sollten den Klingelbeutel rumgehen lassen, nicht das MS und Sony noch an den Konsolenverkäufen pleite gehen.

  11. Waltero_PES sagt:

    Ich denke mal, dass den größten Verlust zunächst die Series S einfahren wird.

  12. XboxSeriesX/S sagt:

    Gehen wir mal von 100€ Verlust aus, dann kaufe ich eine Ps5 aber nichts weiteres!

    Dann hat Sony an mir 100€ Verlust gemacht !

  13. Moonwalker1980 sagt:

    Insider: hast du mit SICHERHEIT NICHT, ansonsten würdest du wissen, dass dieses Studium Wirtschaftswissenschaften und nicht Wirtschaftswissenschaft genannt wird. Tja, aufgeflogen, schön b.löd.
    Übrigens, wenn du ehrlich wärst, würdest du auch zugeben, dass wdu, so wie wir alle hier über die Sony internen Finanzen und Finanzierungssysteme GAR NIX weißt. 0 Komma Josef. Offizielle Zahlen die Sony bekannt gibt sind (grobe) Hausnummern. Einen Einblick hättest du darauf als Großaktionär, was du aber mit Sicherheit nicht sein dürftest. 😉

  14. Beowulf2007 sagt:

    Naaaaaa dann haut Sony ein paar PlayStation exklusiv Titeln auf dem PC raus dann bekommen die schon Kohle rein. 😀

  15. Rikibu sagt:

    Der größte Verlust ist jeder Kunde, den Sony und Microsoft an Nintendo und den pc verlieren kann
    Am pc muss man ja nicht zwangsweise den ms Store nutzen

  16. TemerischerWolf sagt:

    Jeff hat doch auch erzählt Cyberpunk 2077 kommt in den Gamepass kurz nach Release und Onlinegaming wird auf der Xbox kostenlos...alles klar! 😉

Kommentieren