Skull & Bones: Keine weiteren Info-Updates in diesem Jahr – Statement zur Entwicklung

Kommentare (8)

Wie Ubisoft versichert, wird hinter den Kulissen weiter eifrig an der Fertigstellung von "Skull & Bones" gearbeitet. Mit weiteren Eindrücken und Details sollten wir in diesem Jahr allerdings nicht mehr rechnen.

Skull & Bones: Keine weiteren Info-Updates in diesem Jahr – Statement zur Entwicklung
"Skull & Bones": Weitere Informationen gibt es erst 2021.

Zum Leidwesen der wartenden Fans wurde es in den vergangenen Monaten recht still um das auf der E3 2017 angekündigte Online-Piraten-Abenteuer „Skull & Bones“.

Der eine oder andere hoffte daher darauf, dass möglicherweise im Rahmen der heutigen „Ubisoft Forward“-Ausgabe weitere Details und Eindrücke zu „Skull & Bones“ folgen könnten. Um erst gar keine falschen Hoffnungen aufkommen zu lassen, stellte Creative-Director Elisabeth Pellen klar, dass die Entwicklung von „Skull & Bones“ zwar in vollem Gange ist, mit einem Info-Update sollten wir in diesem Jahr allerdings nicht mehr rechnen. Stattdessen werden die Entwickler erst 2021 wieder ausführlich über ihr Projekt sprechen.

Entwickler bedanken sich für die Geduld der Fans

Im weiteren Verlauf des Statements bedankte sich Pellen für die Geduld der Spieler und verspricht, dass die kommenden Informationen und Impressionen zu „Skull & Bones“ die Wartezeit definitiv wert sein werden. Mit einem Blick auf die Verschiebung des Online-Piraten-Abenteuers führte Pellen aus, dass das verantwortliche Entwicklerteam schlichtweg noch etwas mehr Zeit benötigt, um „Skull & Bones“ in der angepeilten Vision zu realisieren.

Zum Thema: Skull & Bones: Entwicklung verläuft problemlos – Releasezeitraum eingegrenzt

„Wir haben bei Skull & Bones von etwas Größerem geträumt“, so Pellen weiter. „Und diese Ambitionen waren natürlich mit größeren Herausforderungen verbunden. Diese Schwierigkeiten führten zu notwendigen Verzögerungen für unser Spiel. In den letzten Monaten mussten kritische Fragen beantwortet werden, wie zum Beispiel: Wie modernisieren wir die klassische Piratenphantasie?“

„Wie sorgen wir für ein intensiveres und viszeraleres Erlebnis? Wie schaffen wir coole und unvergessliche Momente im Spiel? Für die Beantwortung der meisten dieser Fragen war klar, dass wir mehr Entwicklungszeit benötigen“, heißt es abschließend.

„Skull & Bones“ befindet sich für die PlayStation 4, die Xbox One, den PC, die PlayStation 5 und die Xbox Series X in Arbeit.

Quelle: News Ubisoft

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. daywalker2609 sagt:

    Wurde halt viel zu früh angekündigt.

  2. Sinthoras_96 sagt:

    Das Spiel interessiert mich irgendwie genau gar nicht

  3. SlimFisher sagt:

    @Sinthoras_96 geht mir ähnlich als die ersten Infos kamen, klang es interessant aber die ersten Gameplay Videos waren okay aber man hätte deutlich mehr daraus machen können und ich hoffe, dass das Ubisoft Singapur auch festgestellt hat und nochmal ans Reißbrett gegangen ist. Wenn es am Ende nur ein weiteres World of Warships oder War Thunder mit Holzschiffen wird, wird es aus meiner Sicht eher ein Ladenhüter sein.

  4. Fifalover14 sagt:

    Schade, dass wir noch bis nächstes Jahr warten müssen 🙁 wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk gewesen

  5. Santoo sagt:

    @Sinthoras_96
    hat aber anscheinend gereicht auf die News zu klicken und so ein dummen Kommentar abzugeben. *Facepalm*

  6. redeye4 sagt:

    Aber man hat doch schon in Black Flag ein gutes Seegameplay geschaffen. Mit der Erfahrung muss es doch möglich sein ein geiles Multiplayerspiel zu entwickeln.

  7. Kintaro Oe sagt:

    Nach Black Flag hatte ich voll Bock auf das Game, aber nun ist die Luft irgendwie raus und glaube, viele haben jetzt weniger Interesse daran. Schade eigentlich...

    Gruß

  8. freedonnaad sagt:

    Nachdem es vor gar nicht all zu langer Zeit hieß, dass ubisoft auch für skull and bones an fortnite ein Vorbild nimmt, habe ich komplett das Interesse verloren

Kommentieren