Xbox Series X/S: Ankündigung war für kommende Woche geplant

Kommentare (58)

Nach den Enthüllungen zur Xbox Series X und Xbox Series S betonte Microsofts Phil Spencer, dass die Ankündigungen erst in der kommenden Woche stattfinden sollten. Ein Leak wirbelte die Terminplanung durcheinander.

Xbox Series X/S: Ankündigung war für kommende Woche geplant
Die Xbox Series S bringt es auf 4 TFlops GPU-Leistung.

Nachdem sich Sony und Microsoft monatelang in Schweigen hüllten, gingen die Redmonder in dieser Woche in die Offensive. Nicht nur der Termin und der Preis der Xbox Series X wurden genannt. Auch die Ankündigung der Xbox Series S erfolgte. So ganz freiwillig war die Enthüllung allerdings nicht. Ein vorangegangener Leak machte die Schritte offenbar notwendig.

Auf Twitter legte das Xbox-Oberhaupt Phil Spencer nach und betonte, dass die Informationen zur Xbox Series X und Xbox Series S nicht in dieser Woche geteilt werden sollten. Geplant war die Ankündigung für die kommende Woche.

Es sollte nächste Woche passieren

„Ich weiß, dass auf den Preis, den Termin und das Vorbestelldatum eine Weile gewartet werden musste“, so Spencer auf Twitter. „Vielen Dank an die Community für ihre Unterstützung und Ermutigung. [Es ist] großartig, die Reaktionen zu sehen. [Und ich bin] wirklich stolz darauf, wie das Team mit der improvisierten Ankündigung umgegangen ist. Es sollte eigentlich nächste Woche passieren, aber naja… Ich kann den Launch kaum erwarten.“

Fest steht seit dieser Woche, dass die Xbox Series X und die Xbox Series S am 10. November 2020 auf den Markt kommen werden. Auch wenn die Konsolen recht ähnlich klingen, handelt es sich in Bezug auf die Leistung um sehr unterschiedliche Systeme. Während das X-Modell eine GPU-Leistung von 12,15 Tflops erreicht, sind es beim S-Modell nur 4 Tflops. Eine Gegenüberstellung der technischen Details findet ihr hier.

Die unterschiedliche Ausstattung wirkt sich natürlich auf den Preis aus. Die Xbox Series X kostet 499,99 Euro, die Xbox Series S hingegen nur 299,99 Euro. Die Vorbestellungen starten am 22. September 2020. Bei Amazon ist die Xbox Series X bereits gelistet:

Zum Thema

Unklar ist nach wie vor, wann Sony mit den Enthüllungen zur PS5 nachziehen wird. Spekulationen zufolge könnten die Japaner in der kommenden Woche für einschlägige Ankündigungen sorgen. Spannend wird die Preisgestaltung: Zwar bringt auch Sony zwei Modelle der PS5 auf den Markt. Allerdings verzichtet das Unternehmen bei der Digital Edition lediglich auf das Disk-Laufwerk.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. BluEsnAk3 sagt:

    Ich kann nix dafür, wenn play 3 erst links zu ihrer eigenen Seite überprüfen müssen

  2. Waltero_PES sagt:

    Ich habe mit Ron über die Vorteile der Playstation gegenüber XBOX bei der Software und den Entwicklertools diskutiert (wenn man das diskutieren nennen kann..). Ich bin mir jetzt schon recht sicher, dass Deine Zitate am Thema vorbei gehen und Du, Blue, dann auf irgendwelchen Details rumreitest. Wie bei den Ikea-Regalen - Kindergarten! Ich verfolge die Diskussionen sehr aufmerksam und habe überhaupt noch keine Meinung eines unabhängigen Entwicklers gelesen, der die XBOX bei der Software vorne sieht.

  3. BluEsnAk3 sagt:

    Ja vorallem aber, erfindest du Vorteile, wo keine sind bzw. Die bei der Konkurrenz ebenso vorhanden sind und sich somit aufheben.

    Aber, wenn du immer noch an deinem reagl zu knabbern hast, lassen wir das besser.

    Ich könnte eine Aussage treffen wie:

    Die playstation hat keine guten Spiele.
    Du könntest mir das Gegenteil beweisen.
    Ich würde argumentieren, dass ich einige PS spiele gespielt habe, die nicht gut waren, und somit kein spiel gut ist.

    So verhält es sich mit der Argumentation für dein Regal. Ich weiß, dass die xb nicht in deine spezielle Version paßt, in 100 andere aber schon - was du nicht akzeptieren kannst oder willst. Ist mir auch egal. Aber ist schon amüsant zu sehen, wie bei dir und vielen anderen, Argumente nur dann zählen, wenn sie die eigene Meinung bekräftigen. Sobald die gleichen Argumente auch an anderer Stelle gültig werden, wird relativiert.

  4. BluEsnAk3 sagt:

    Und in deinen drei Texten, ist eigtl nur der crytek Ali, der die ps5 lobt.

    Laut linnemann "könnte" hier "könnte" da. Spekulation anhand der current gen.

    Und Makaj “According to my experience in developing games for Xbox One and PlayStation 4, usually I got better performance results on PlayStation 4, and I think it will stay the same for the next-gen consoles,” he said
    Ebenfalls Spekulation aufgrund der current gen.

    Alles in allem ist es auch völlig egal, ob sich für Entwickler xy für diese oder jene Konsole leichter entwickeln lässt. Wer legt fest, welche Präferenzen leichter sind? Bedeutet leichter für die eine, dass es für die andere horror ist? Oder ist leichter einfach nur geringfügig leichter?

    Das schwierige an der Beurteilung ist aus meiner Sicht, dass es keinerlei Erfahrungswerte für die Techniken der ps5 gibt.

    Beispiel 3d Audio -
    tempest Spekulation / Atmos bekannt

    Beispiel ladezeit vom dash ins Spiel -
    Ps5 unbekannt / xsx 5 sek (quick resume)

    Beispiel AK -
    Ps5 unklare versprechen à la "wir denken dass" "wir glauben" "Entwickler sind selbst verantwortlich" / xsx klare Aussage

  5. Waltero_PES sagt:

    Ich habe daran nicht zu knabbern, sondern keinen Bock auf so eine Kindergarten-Diskussion! Wenn Du schreibst, ich hätte was erfunden, belege das bitte. Und zwar so, dass man es auch versteht, so dass man sich wenigstens erklären kann. Im Übrigen hast Du meinen 2. Satz aus dem letzten Post mit Deiner Antwort zu 100 % bestätigt.

  6. BluEsnAk3 sagt:

    @waltero

    Klick oben auf die 3 links, dann werden deine "Belege" geliefert auch dafür, was ich vorher sagte, dass du ms unterstellst, sie könnten keine systeme aufeinander abstimmen.

    Und lass es bitte, meine Behauptungen aus dem Kontext zu reißen.

    "Ja vorallem aber, erfindest du Vorteile, wo keine sind bzw. Die bei der Konkurrenz ebenso vorhanden sind und sich somit aufheben."

    Das habe ich gesgat und nicht, dass du Dinge erfindest.

    Im Übrigen, kannst du dich nochmal zu deinen 3 Zitaten äußern, wenn du magst.

  7. Waltero_PES sagt:

    Du hast gesagt, ich erfinde Vorteile (Dinge), die keine sind. Und jetzt auf einmal nicht? Oder doch, wie Du schreibst? Willst Du mich eigentlich verkackeiern? Im Übrigen hast Du lediglich Internetlinks geposted. Denkst Du, ich kann hellsehen, was Du damit meinst? Soll ich jetzt die drei Links daraufhin durchlesen, was Du vielleicht gemeint haben könntest? Das macht echt keinen Sinn, mit Dir zu diskutieren. Deine Art und Weise, die Sachen zu zerreden, macht mich zudem echt sauer! Das ist für mich hiermit beendet.

  8. BluEsnAk3 sagt:

    Ja, geh heulen, wie beim letzten mal.

    Wenn du auf nen link drückst, kommst du zu deinem Kommentar. Aber scheinbar bist du zu blöd, die Funktion zu benutzen. Und du bist auch zu blöd, Sätze bis zu Ende zu lesen. Vllt solltest du mal aus der Sonne kommen oder weniger cocktails schlürfen 😀

    Also nochmal für ganz langsame.

    Wenn du eine(n) (Vorgang/technik/Vorteil) nennst, den der Konkurrent ebenfalls hat, ist es kein Vorteil gegenüber dem Konkurrenten. Solltest selbst du verstehen.

    Link 1 (man kommt direkt auf deinen kommi) Waltero_PES
    10. September 2020 um 13:11 Uhr
    "Electrotaufe:
    Die Series X hat etwas mehr Grafikleistung, eine vergleichbare Prozessorleistung und einen eklatanten Nachteil bei der Speicheranbindung. Dazu ein paar echte Bottlenecks wie der deutlich langsamere Arbeitsspeicher für CPU und OS. Wie man da zu dem Urteil kommen kann, dass die X klar leistungsstärker ist, erschließt sich mir nicht. Und das ist nur die Hardware. Für die Gesamtleistung dürfte die Software mindestens genauso entscheidend sein: hier haben wir ein Custom-OS der PS5 gegenüber einem aufgebohrten Windows bei der Box. Dazu kommen die traditionell besseren Entwickler-Tools der PlayStation (die Konsequenzen kann man heute schon beobachten - nächstes Jahr Raytracing-Patch für Halo Infinite, während Raytracing bspw. bei R&C bereits läuft). In der Summe hat Sony klar (!) das bessere Paket geschnürt. Das ist ganz klar."

    Link 2 (man kommt direkt auf deinen kommi)
    Waltero_PES
    10. September 2020 um 13:52 Uhr
    " keepit:
    Auf solche Trollkommentare würde ich gar nicht eingehen. Man suggeriert, dass man eine Playse hat und dass man neutral ist. Und dann kommen solche Aussagen... Ich würde auch bei den Thirds erst einmal Nullkomma-Null-Unterschiede erwarten. Allerdings werden wir schon bald mehr Qualität auf der Playstation sehen, wenn die UE5 zukünftig vermehrt genutzt wird. Die PS5 dürfte da ihre Vorteile bei SSD/IO-System gegenüber der XBOX ausspielen und eine deutlich höhere Objekt-Dichte mit besserer Texturqualität bieten. Die UE5-Demo war ein erster Vorgeschmack."

    Link 3 (...)
    Waltero_PES
    10. September 2020 um 15:25 Uhr
    " yberion:
    Die SSD kann aber in gewisser Weise als erweiterter Ram fungieren. Und das wird dann doch die Sony Exclusives von den XBOX-Exclusives qualitativ abheben. So wie es diese Gen auch schon der Fall war. Da kannst Du Dir ja die UE5-Demo noch einmal zu Gemüte führen - kleiner Vorgeschmack "

    Bist Du eigtl so alt, wie Dein Name vermuten lässt? Das würde zumindest einiges erklären.

    Muss ich jetzt das, was ich mit deinen verlinkten Aussagen, zu belegen versucht habe, auch nochmal für dumme hinten dran posten oder schaffst du es, mal selbstständig irgendwas zu lesen?

1 2