PS5: Produktionsvolumen aufgrund geringer Chip-Ausbeute reduziert? – Update

Kommentare (51)

Aktuellen Berichten zufolge entschloss sich Sony Interactive Entertainment aufgrund der niedrigen Chip-Ausbeute dazu, das Produktionsvolumen der PlayStation 5 zu verringern. Doch was bedeutet das Ganze für das Launchzeitfenster der Next-Generation-Konsole?

PS5: Produktionsvolumen aufgrund geringer Chip-Ausbeute reduziert? – Update
Die PS5 erscheint im diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

Update: In der Zwischenzeit meldete sich auch Sony selbst zu Wort und wies darauf hin, dass die Angaben von Bloomberg nicht den Tatsachen entsprechen. Konkrete Details nannte das Unternehmen zwar nicht, versicherte allerdings, dass das Produktionsvolumen der PlayStation 5 nicht verringert wurde.

„Auch wenn wir keine Einzelheiten zur Produktion veröffentlichen, sind die von Bloomberg veröffentlichten Informationen falsch. Wir haben die Produktionszahl der PlayStation 5 seit dem Beginn der Massenproduktion nicht geändert“, heißt es hier.

Ursprüngliche Meldung:Im Laufe des gestrigen Abends erreichte uns die Meldung, dass sich Sony Interactive Entertainment dazu entschlossen haben soll, die PlayStation 5 ab Oktober über den recht kostspieligen Luftweg an die Händler auszuliefern.

Ergänzend dazu macht ein Bericht die Runde, der vermuten lässt, dass zum Launch der PS5 möglicherweise weniger Konsolen als zunächst geplant zur Verfügung gestellt werden könnten. Wir erinnern uns: Im Juli 2020 erhöhte Sony Interactive Entertainment aufgrund der durch die COVID-19-Pandemie gestiegene Nachfrage die anfänglichen Produktionsaufträge für die PlayStation 5. Bis Ende des Geschäftsjahres 2020/2021 am 31. März 2021 sollten demnach 15 Millionen PS5-Konsolen an den Handel ausgeliefert werden.

Auslieferungsmenge um mehr als ein Viertel reduziert?

Laut einem Bericht aus dem Hause Bloomberg wird es dazu allerdings nicht mehr kommen. Stattdessen sieht sich Sony Interactive Entertainment offenbar mit der Situation konfrontiert, dass die Produktionsausbeute des speziell für die PlayStation 5 entwickelten System-on-Chips geringer als erwartet ausfällt. Laut Bloomberg belief sich die Ausbeute auf rund 50 Prozent, was dazu führte, dass das Produktionsvolumen der PS5 reduziert werden musste.

Zum Thema: PS5: Auslieferung ab Oktober über den Luftweg

Weiter heißt es, dass die Auslieferungsmenge der PlayStation 5 bis Ende des laufenden Geschäftsjahres in Folge des Ganzen von 15 auf 11 Millionen Einheiten verringert werden musste. Auch wenn die Chip-Ausbeute laut dem Bericht von Bloomberg mittlerweile ein wenig stabilisiert werden konnte, fällt sie immer noch zu gering aus, um an der ursprünglichen ausgerufenen Auslieferungsmenge festzuhalten.

Enthüllung des Preises und des Termins am morgigen Mittwoch?

Sollten sich die Angaben von Bloomberg bewahrheiten, ist wohl zu befürchten, dass auch zum Launch der PlayStation 5 weniger Konsolen als zunächst geplant zur Verfügung gestellt werden könnten. Umso wichtiger dürfte für Early-Adopter die Möglichkeit ausfallen, sich ihr PS5-System mittels einer Vorbestellung zu sichern. Unklar ist leider weiterhin, wann und zu welchem Preis die beiden PlayStation 5-Systeme veröffentlicht werden.

Zum Thema: PS5 Termin: Produkteinträge zu Zubehör liefern offenbar weiteren Hinweis auf den Launchtermin

Laut dem Bloomberg Intelligence-Analysten Masahiro Wakasugi wird die Digital-only-Ausgabe der PS5 für 399 US-Dollar/Euro erhältlich sein, während der Preis der klassischen Version bei 449 US-Dollar/Euro liegen dürfte. Preise, die vor wenigen Tagen auch ein spanischer Händler in Umlauf brachte.

Möglicherweise sorgt Sony Interactive Entertainment im Rahmen des morgigen PS5-Games-Showcase endlich für Klarheit und nennt konkrete Details zur Markteinführung der neuen Konsole. Das besagte Online-Event startet am Mittwoch Abend um 22 Uhr unserer Zeit.

Quelle: Bloomberg

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. usp0nly sagt:

    Das es Produktionsschwierigkeiten gibt hat Sony heute dementiert, es wurde auch niemanden eine info darüber gegeben wie es derzeit läuft.

1 2