PS5: Preise für Zubehör und First-Party-Spiele – Es wird teurer

Kommentare (32)

Heute wurden nicht nur die Preise der PS enthüllt. Auch ist bekannt, wie viel Geld Sony für die Spiele und das Zubehör verlangen wird. Wir haben eine Übersicht für euch.

PS5: Preise für Zubehör und First-Party-Spiele – Es wird teurer
Die Spiele der PS5 werden offenbar teurer.

In den vergangenen Monaten gaben mehrere Publisher bekannt, dass sie für Next-Gen-Spiele mehr Geld verlangen werden. Heute gesellte sich Sony hinzu. Auf dem offiziellen PlayStation Blog gab das Unternehmen eine Liste mit den Launch-Spielen heraus.

Der Übersicht lässt sich entnehmen, welche Beträge der PS5-Hersteller für die Titel verlangt. Für „Demon’s Souls“ und „Destruction All Stars“ sind es 79,99 Euro. Es scheint, dass es sich um die Standard Editions handelt.

„Marvel’s Spider-Man: Miles Morales“ wird wiederum für 59,99 Euro verkauft. Lediglich für die Ultimate Edition werden 79,99 Euro fällig.

  • Astro’s Playroom (Japan Studio) – Vorinstalliert und kostenlos
  • Demon’s Souls (Bluepoint Games / Japan Studio) – 79,99 Euro
  • Destruction All Stars (Lucid Games / XDEV) – 79,99 Euro
  • Marvel’s Spider-Man: Miles Morales (Insomniac Games) – 59,99 Euro
  • Marvel’s Spider-Man: Mile Morales Ultimate Edition (Insomniac Games) – 79,99 Euro
  • Sackboy A Big Adventure (Sumo Digital / XDEV) 69,99 Euro

Sollten sich in die heutige Liste keine Fehler eingeschlichen haben, dann werden die First-Party-Spiele von Sony in der kommenden Generation in der Tat zu einem gewissen Teil teurer. Zu beachten ist, dass die Preise im PlayStation Store in der Regel sehr lange stabil bleiben, während bei Händlern oft zügig nachjustiert wird. Der Kauf der PS5 Digital Edition ist daher zumindest langfristig betrachtet nicht unbedingt günstiger.

DualSense, Kamera und mehr

Auch die Preise für das Zubehör wurden genannt. Große Überraschungen gibt es hier nicht. Der Controller kostet rund 70 Euro. Für das Headset werden rund 100 Euro verlangt. Und die HD-Kamera wechselt für rund 60 Euro den Besitzer.

Zum Thema

Die PlayStation 5 bekam heute einen Termin verpasst und auch die Preise stehen fest. Erscheinen werden die PS5 und die Digital Edition demnach am 19. November 2020 zum Preis von 499,99 bzw. 399,99 Euro. Vorbestellungen werden ab morgen entgegengenommen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TM78 sagt:

    Wow, schöne neue Gen, mal eben die Preise für Spiele auf 80 Euro erhöht.

  2. BluEsnAk3 sagt:

    Dachte ich auch
    Und das Spider-Man dlc für 60. Auch wenn das hauptspiel dabei ist (ist es doch?) aber das dürften die meisten, die sich Spider-Man MM holen sowieso schon haben

  3. SlimFisher sagt:

    Echt, das Hauptspiel ist enthalten? Oo

  4. BluEsnAk3 sagt:

    Ich will nix falsches sagen aber das hab ich mal hier in den Kommentaren vor einiger Zeit aufgeschnappt. Da mich Spiderman und marvel generell nicht juckt, hab ich das aber auch nicht so auf dem Schirm

  5. ilija1984 sagt:

    Werde sie mit Laufwerk kaufen. Wenn ich ein Spiel nicht mehr gebrauchen kann, so kann ich es wieder verkaufen.

  6. Red Hawk sagt:

    Ja, ist dabei. 80!?? Fast so viel wie das Headset? Was soll diese Gier?

  7. Zentrakonn sagt:

    MM und Saturn kann man schon bestellen

  8. Saleen sagt:

    Ne.....
    Das passt mir nicht.
    Erst das und jetzt und das irgendwie dies.....
    Läuft bei Sony.

  9. Red Hawk sagt:

    Laut Yoshida kostet DS 69,99$

  10. BluEsnAk3 sagt:

    Redhawk

    Vllt kompensieren Sie so den Preis der Konsole. Wenn die Gerüchte stimmen dass sie sie eiglt teurer verkaufen wollten. Aber weiß man nicht, ist nur Spekulation.

    Die Qualität der spiele mal aussen vor gelassen, aber auf einmal ist der gamepass für viele sicher nicht mehr so unattraktiv, wenn sich die Preise bei 80 einpendeln sollten

  11. VincentV sagt:

    In der Ultimate ist das Hauptgame mit drin. Das einzelne mit den 60 ist nur Miles Morales

  12. xjohndoex86 sagt:

    80 Flocken lege ich für 'ne Standard Version mit Plastehülle und Flatterwerbeflyer sicherlich nicht hin. Und 2-3 Monate später sinken die Preise schon in den Keller. Sieht man ja jetzt bei Ghost und TLOU2. Da sollte man lieber mal lernen wieder Preise bei stabilen 50-60€ zu halten für ein Jahr. Das wäre gesünder und man zieht nicht den Treuesten das Geld aus der Tasche, um es anderen später für'n Appel und 'n Ei hinterher zu schmeißen.

  13. Zischrot sagt:

    Hab gerade Demon's Souls auf Spielegrotte für 72,99 bestellt. Müssen also nicht zwangsläufig 80 sein.

  14. SchatziSchmatzi sagt:

    Ist Demon's Souls schon bestellbar?

  15. Kugel_im_Gesicht sagt:

    Günstiges Guthaben sei dank und ich muss keine reudigen Discs mehr kaufen.

  16. pasma sagt:

    Also, wenn 80€ schneller und besser im Preis fallen können, als 70€, dann ist das mir Wurscht. 😀

    Gab doch bei PS4 Spielen auch eine Preissteigerung der Spiele oder bzw. die Einführung von diversen Gold und Ultimateeditionen jenseits von 80€-100€ haben viel dazu beigetragen, dass die Spiele mitfinanziert wurden und diese Standardeditionen dann doch noch schneller, als gewöhnlich im Preis fielen "konnten".

    Oder bringe ich da etwas durcheinander!?

  17. HANS KANNS sagt:

    80Locken für ein Remaster...
    60Latten für ein Addon

    Pay has no Limits

  18. HANS KANNS sagt:

    Ich werde vorerst nur Cyberpunk drauf suchten.

    Der einzige Entwickler der von mir gern 80€ oder mehr bekommt.

  19. Akuma02 sagt:

    Ich warte auf konsolen bundles..mann muss nicht sofort alles haben

  20. Biggo sagt:

    Also wenm Sony tatsächlich über die Spiele die Konsole subventioniert...
    Ich sehe 399 einfach als zu günstig an. Hätte bei dem Preiswohl zugeschlagen aber wenn ein Spiel dann sooo teuer ist, puh.

  21. HANS KANNS sagt:

    Alle die eine digital only bestellt haben werden ganz dumm aus der Wäsche gucken wenn sie demnächst für die exklusiven Sony Titel zum Release dann immer schön 80 Locken lassen dürfen.

  22. Zloe sagt:

    80€..
    Sorry aber so gewinnt der Xbox Game Pass nur noch mehr an wert mit seinen 9,99€ im Monat wo alle Xbox eigene spiele zu Release sofort enthalten sind und sehr viele indie spiele auch.
    Trotzdem muss man sagen das die PS5 digital für 399€ schon sehr verlockend ist

  23. Knofel sagt:

    80 € für ein Spiel, das ist schon mehr als mutig. Auf der anderen Seite ist es nachvollziehbar, wenn man nach sieben Jahren die Preise anpasst.
    Aber 60 € für einen Spider-Man-DLC zu verlangen halte ich schon für sehr mutig. Da bin ich schon auf die Spielzeit gespannt.

    P.S. Diese "du tippst zu schnell"-Meldung nervt total. Was soll der Mist? Soll ich nur noch mit einem Finger tippen?

  24. VincentV sagt:

    Naja Retail wird man sicher günstiger raus gehen. Und dann gehört dir das Game auch. Gamepass ist zwar geil. Aber eben nur ein Service.

  25. TM78 sagt:

    "Naja Retail wird man sicher günstiger raus gehen. Und dann gehört dir das Game auch. Gamepass ist zwar geil. Aber eben nur ein Service."

    Im Prinzip richtig, aber die Praxis ist doch eher die, 15 Spielstunden, danach durch oder die meisten haben das Ende nie gesehen, und es liegt in der Ecke. Dafür 80,-Euro??? Da zahle ich lieber 10,- im Monat, habe eine riesige Auswahl und ob mir das Spiel gehört oder nicht, spielt doch keine Rolle. Wenn du es von einem Freund leihst gehört es dir ja auch nicht, kannst es aber dennoch spielen. Prinzipiell genau dasselbe. Eine rabatierte Kaufoption hast du ja immer noch, falls du das Spiel unbedingt kaufen willst. Du hast halt die Option es über ein Abo zu "leihen" oder es eben zu kaufen. Für mich sind 80,- viel zu viel für ein 15 Stunden Spielchen wie Uncharted usw.

  26. VincentV sagt:

    Ist auch völlig legitim. Sprach eigt nur für mich^^
    Ich selbst bin da auch noch sehr altmodisch und spiele eigt alles mindestens 2 oder 3 mal. Selbst mit Platin. Und sowas wie Souls sowieso.

  27. SEEWOLF sagt:

    @HANS KANNS
    Bei Demon's Souls für PS5 handelt es sich um ein REMAKE und KEIN Remaster. Bitte genauer informieren, denn das ist bekannt.

  28. consoleplayer sagt:

    Wenn die Nextgen Preise für Spiele sich tatsächlich bei 80€ einpendeln, dann ist der Game Pass wirklich ein unschlagbares Angebot.

    Mich wundert es, dass Sony hier mal vorausgeht und die Spiele-Preise als erstes bekannt gibt. Nun ist es für Microsoft nicht mehr so schlimm das gleiche bekannt zu geben. Gerade Microsoft hat Interesse an höheren Preisen, damit der Game Pass noch attraktiver wird. Da hat ihnen Sony nun einen Gefallen getan.

  29. Am1rami sagt:

    @HANS KANNS
    ist ein remake. Und bis jetzt das einzige spiel wo ich sagen kann, "Ja, das ist next gen", Die Optik ist unnormal gut.

  30. Pfälzer sagt:

    Bevor ich 80€ für ein Standard Spiel bezahle, gefriert eher die Hölle zu.
    Lieber warte ich ein paar Wochen.
    Selbst 70€ für PS4 Spiele zu bezahlen war ich zu geizig.
    Ausnahmen sind Special Editionen.
    Wenn ich sehe das die Downloads genau soviel kosten, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

  31. RegM1 sagt:

    Was mich am meisten stört ist die Disparität der regionalen Preise, warum zahlen die Amis weiter 69,99$ während wir nun 79,99€ löhnen müssen?
    Selbst wenn man 69,99$ in Euro umrechnet landet man bei ~58€, dann Steuern drauf, sind wir bei ~69,60€, dann nennt man uns nur noch "Rest of World".

    Sony behandelt Europäer als Gamer zweiter Klasse und kaum jemanden juckts.

  32. Dado1989 sagt:

    Ich befürchte wie bei der PS4 1 Mrd Stabilitätsupdates für die PS5
    weil die noch immer nicht das UserInterface präsentiert haben