Captain Tsubasa Rise of New Champions: Erste Verkaufszahlen und Details zum Patch 1.02 enthüllt

Kommentare (0)

Bandai Namco Entertainment hat erste offizielle Verkaufszahlen zu "Captain Tsubasa: Rise of the New Champions" enthüllt. Zudem hat man Details zum kommenden Patch 1.02 genannt.

Captain Tsubasa Rise of New Champions: Erste Verkaufszahlen und Details zum Patch 1.02 enthüllt

Vor einigen Wochen veröffentlichte Bandai Namco Entertainment mit „Captain Tsubasa: Rise of New Champions“ eine Umsetzung des beliebten Animes für die PlayStation 4, die Nintendo Switch und den PC. Nun hat der Publisher auch eine erste Aussage zu den Verkaufserfolgen getroffen.

Erste Erfolge und weitere Verbesserungen

Demnach konnte man innerhalb der ersten Verkaufswoche weltweit mehr als 500.000 Einheiten verkaufen. Dabei wurden sowohl die Retail- als auch die digitalen Editionen einbezogen. Des Weiteren haben die zuständigen Entwickler von Tamsoft auch einige Details zum Patch 1.02 enthüllt, der Ende September für die PlayStation 4 und Mitte Oktober für die Nintendo Switch und den PC erscheinen soll.

Verbesserungen

  • Angepasster Schwierigkeitsgrad für die Otomo/Hanawa Mittelschule-Partie in „Episode of Tsubasa“
  • Verbessertes Matchmaking in Division Match und die Kostendifferenz zwischen den Spielern
  • Es wurde eine Funktion hinzugefügt, um die Freischaltkonditionen für eine freigeschaltete DAD anzuzeigen
  • In-Game-Benachrichtigung namens „News“ wird verfügbar sein
  • Es wurden weitere Fehler behoben und Probleme mit der Spielbalance verbessert

Mehr zum Thema: Captain Tsubasa Rise of New Champions – Der offizielle Trailer zum morgigen Launch

Neue Inhalte

  • Es wurden mehrere Versionen hochqualitativer Trainingsgegenstände in dem neuen Laden, CC SHOP, hinzugefügt
  • Online Challenge und Log-in Bonus-Funktion, um neue Captain Coins (CC) zu erhalten

Weitere Informationen werden am 27. September 2020 im Rahmen der Tokyo Game Show 2020 Online enthüllt.

Quelle: Gematsu

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren