PS5: Die erfolgreichste Konsole aller Zeiten? Analyst gibt Verkaufsprognose ab

Kommentare (65)

Geht es nach den japanischen Analysten von Rakuten, dann könnte uns mit der PlayStation 5 die erfolgreichste Konsole aller Zeiten ins Haus stehen. So rechnen die Marktforscher mit nicht weniger als 200 Millionen verkauften Systemen.

PS5: Die erfolgreichste Konsole aller Zeiten? Analyst gibt Verkaufsprognose ab
PS5: Die neue Konsole erscheint im November 2020.

In dieser Woche startete Sony Interactive Entertainment die Vorbestellungen zur PlayStation 5 und lieferte uns damit ersten Eindruck von der Nachfrage nach der neuen Konsole.

Innerhalb kürzester Zeit war die erste Vorbestellermenge restlos vergriffen. Eine Entwicklung, die die japanischen Analysten von Rakuten dazu animierte, eine Verkaufsprognose zur PlayStation 5 abzugeben. Zunächst wurde darauf hingewiesen, dass die Marktforscher vom Preis der beiden PS5-Versionen positiv überrascht wurden, da man ursprünglich von höheren Preisen ausging.

Über 200 Millionen verkaufte Konsolen denkbar?

Aufgrund der Abwärtskompatibilität und den kostspieligen Exklusiv-Produktionen der PS5 erwarteten die Analysten, dass der Preis der PS5 50 bis 100 US-Dollar beziehungsweise Euro über dem Preis der Xbox Series X liegen wird. Weiter heißt es, dass die Marktforscher von Rakuten der PlayStation 5 das Potenzial attestieren, sich in den kommenden Jahren zur erfolgreichsten Konsole aller Zeiten aufzuschwingen.

Zum Thema: PS5: Sony spricht über die geringere Verfügbarkeit der Digital-Edition

So könnte sich die PlayStation 5 in den kommenden Jahren mehr als 200 Millionen Mal verkaufen und somit die PlayStation 2 als erfolgreichste Heimkonsole unserer Zeit ablösen. Weltweit fand die PlayStation 2 über 150 Millionen Abnehmer. In Europa wird die PS5 ab dem 19. November 2020 erhältlich sein und in zwei unterschiedlichen Versionen angeboten.

Die Digital-Edition könnt ihr zum Preis von 399,99 Euro erwerben. Die klassische Version mit einem optischen Laufwerk hingegen wird für 499,99 Euro erhältlich sein.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Baran sagt:

    Ich bin kein jumpandrunhasser ich mag jack and daxter an sich net dass bedeutet lang net dass ich jumpandrun insgesamt net mag

  2. Schtarek sagt:

    Breath of fire 3 und 4 reboot

  3. Black_Obst sagt:

    Das könnte ein knappes Rennen werden.

  4. Black_Obst sagt:

    Das könnte diesmal ein knappes Rennen werden!

  5. OVERLORD sagt:

    Bisschen sehr positiv, erfolgreich ja sicherlich aber so extrem?

    Allein das erste Jahr sieht von den zu erwartenden Inhalten zwar extrem positive aus, aber trotzdem glaube ich nicht an solche Zahlen.

  6. OVERLORD sagt:

    @proevoirer was ein Quatsch die Sony hat mehr als 100 Mio aktive PSN Nutzer

    Sony muss dafür nicht wie MS, Account von Smartphones und PC's mit heran ziehen um auf solche Zahlen zu kommen.

  7. Pfälzer sagt:

    Ich denke mal das sie nicht mal die 100 Mio. erreichen.
    Viele werden bestimmt zur Xbox / PC wechseln, die Casuals bleiben bei der Switch.
    Zudem schreckt manche der Preis von Konsole/Spiele ab.

  8. Squall Leonhart sagt:

    @ Pfälzer
    Und der Preis von der Series X ist legitim? 😀
    Also für mich als Multi ist 1,78 TFlops mehr kein Argument. Die PS5 hat zwar nur 36 CUs statt 52 wie MS, dafür hat die Sony Konsole das bessere I/O System.

  9. Baran sagt:

    Die ps5 ist 10 mal besser xbsx ganz klar!!!

  10. usp0nly sagt:

    400 mhz mehr auf der Gpu ist schon extrem, bin mal gespannt was wir diesmal für Grafikbomben um die Ohren geknallt bekommen von Sony.

  11. pasma sagt:

    Und ich schau in meine Analystenglaskugel und sage, dass die PS5 Generation spätestens schon nach 4 Jahren beendet sei. 😉 😀

  12. Squall Leonhart sagt:

    @ pasma
    Da du gerade das Thema Analysten erwähnst...
    Was ist aus the Analyst Pachter geworden? 😀
    Hat der Urlaub oder warum ist er so inaktiv. Vermisse sein Intellektuelles Geblubber xD

  13. pasma sagt:

    Also, jetzt mal ernsthaft: Was ist das für eine Aussage von diesem japanischen Analysten???

    200000000 (WTF!) Verkaufte PS5 Konsolen!
    Wie. Soll. Das. Gehen?

    Die PS5 wird sich NICHT besser verkaufen,
    WENN

    - die letzte Qualitätssteigerung nur 4 Jahre her war (Stichwort PS4 Pro)

    (Stichwort Marktsättigung)

    - die Konkurrenz (Nintendo) immer noch gut platziert ist (beim PS4 Launch war Nintendo schwach)

    - die direkte Konkurrenz (Microsoft) diesmal nicht so viel, auf gut deutsch gesagt, "Scheiße" am Anfang des Launches baut (Onlinezwang Kinectzwang, teurer, schwächer, ...)

    - Spiele noch für die PS4 erscheinen
    (Keinen eindeutigen "Kaufzwang")

    - der Konsolenzyklus tatsächlich kürzer als gewohnt ausfallen sollte (und z. B. statt einer PS5 Pro schon die PS6 erscheinen würde.)

    ABER JETZT KOMMT DIE BESTE THESE VON IHM,
    nämlich, als dieser (ich möcht' fast schon Fanboyanalysten sagen, huch)
    meinte,
    dass er die PS5 50€-100€ teurer, als die Xbox Series X eingeschätzt hatte,
    NUR weil sie eine Abwärtskompatibilität und "big" (xD) exklusive Games bietet!!

    Hallo!?!! Die neue Xbox bietet doch auch eine Abwärtskompatibilität und das auch noch über eine Generation hinaus.
    Zudem ist Abwärtskompatibilität keine Weltneuheit.
    Die PS2 konnte sowas schon und war deshalb nicht teurer, als andere Konsolen.
    Die Xbox One bot sowas dann später auch ohne Extrakosten an.....

    Stichwort Exclusive Games:
    Werden Games im allgemeinen nicht des Spieleverkaufspreises finanziert?
    Ich wüsst' nicht, dass der Preis der "nackten" Konsole mit in die Produktion von Spielen miteinfließt,
    AUßER der Hersteller ist noch ganz am Anfang.
    Aber das ist ja Sony schon lange nicht mehr. 😉
    Subventioniert wird die PS5 ja eh. So oder so...

    (Microsoft besitzt auch Studios, wenn auch vielleicht nicht ganz so viele, diese aber in der Tat auch finanziert werden müssten...)

    Was meint er denn genau mit "big"?
    Ein Exklusivengame muss nicht zwanghaft "größer", bzw. "teurer" als ein Third Party Spiel sein...
    Das Budget spricht dem jeweiligen Entwickler zu.

    Ohne diese EXCLUSIVITÄTSVERSCHWÖRUNG seitens Sony hätte der Preis der PS5 meiner Meinung nach also GÜNSTIGER als die Xbox Series X ausfallen sollen und nicht in etwa gleich bis gar teurer!

  14. pasma sagt:

    Oh je, das hat jetzt lange gedauert meinen Kommentar fertigzustellen. xD

    @Squall Leonhart Gell, wo ist er? Ich vermisse ihn auch!!! 🙁

    Paaaachttteeeeerr, wo biiiist duu???
    Bin nicht so Glücklich mit Rakuten!!! :((

  15. South-Italy-boy sagt:

    abwarten und tee trinken.

1 2

Kommentieren