FIFA 21: Keine Demo in diesem Jahr

Kommentare (9)

EA Sports hat bestätigt, dass "FIFA 21" ohne Demo auskommen muss. Die freigewonnene Entwicklungszeit soll der Verbesserung der Vollversion zugute kommen.

FIFA 21: Keine Demo in diesem Jahr
In diesem Jahr gibt es keine Demo.

EA Sports hat mitgeteilt, dass zu „FIFA 21“ in diesem Jahr keine Demo veröffentlicht wird. Falls ihr das Fußball-Spektakel vor dem Launch testen möchtet, dann bleibt euch lediglich die 10-stündige Trial. Dafür ist allerdings ein gültiges Abo bei EA Play notwendig.

Zusätzliche Zeit soll der Vollversion zugute kommen

„Wir werden keine Demo von FIFA 21 veröffentlichen“, so EA Sports auf Twitter. „Stattdessen haben wir die Entscheidung getroffen, die Zeit unseres Entwicklungsteams darauf zu konzentrieren, das beste Vollspiel-Erlebnis für aktuelle und Next-Gen-Konsolen zu liefern.“

Das Unternehmen freut sich darauf, dass die EA Play-Spieler in wenigen Tagen in der Lage sein werden, „FIFA 21“ auszuprobieren. Mitte November folgt dann der Launch der Vollversion.

Vor einigen Tagen berichteten wir, dass Frank Buschmann und Wolff-Christoph Fuss in der neuen Ausgabe der „FIFA“-Reihe weibliche Unterstützung erhalten. Denn Esther Sedlaczek ist im Spiel vertreten. Die Sky-Moderatorin taucht in der Funktion des „Studio Reporters“ auf und ist ein Teil des Feature „News from elsewhere“.

Auch die besten Spieler in „FIFA 21“ wurden kürzlich beim Namen genannt. Den Spitzenplatz der Rangliste sicherte sich Lionel Messi, gefolgt von Cristiano Ronaldo und Robert Lewandowski. Die komplette Top 10 mit den jeweiligen Werten könnt ihr euch hier anschauen.

Für die Entwicklung von „FIFA 21“ zeichnen sich EA Vancouver und EA Romania verantwortlich. Mehr zum neuen Serienableger erfahrt ihr unserer „FIFA 21“-Übersicht. Kaufen könnt ihr den Titel unter anderem bei Amazon. Die Next-Gen-Upgrades bekommt ihr ohne Zusatzkosten:

Zum Thema

None found

„FIFA 21“ wird am 9. Oktober 2020 für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC (Steam, Origin) auf den Markt gebracht. Auch auf der PS5 und Xbox Series X wird der Titel spielbar gemacht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sunwolf sagt:

    Nicht schlimm, da reicht auch die FIFA 18 Demo, merkt doch keiner den Unterschied.

  2. BVBCHRIS sagt:

    Billige ausrede von EA

  3. Smoff sagt:

    Eh immer das gleiche

  4. martgore sagt:

    Meist war die Demo besser als das Spiel. Genau aus diesem Grund hab ich jetzt schon 4 Jahre kein Fußballspiel mehr vom Start weg geholt.
    Zur PS5 hol ich mir aber mal wieder eines.. nur welches.. abwarten.

  5. el3meNt sagt:

    Will EA nicht einfach mal FIFA auslassen ??

  6. Konsolenheini sagt:

    Ich hole mir immer eine FIFA für eine gen, alles andere was ich dann bekam war geschenkt

  7. Seven Eleven sagt:

    All Demos matter!!

  8. Nevents sagt:

    Spielt einfach die Fifa20 Demo ist das gleiche.

  9. luckY82 sagt:

    Früher hätte mich das gejuggt... heute ist es mir schxxxxegal.

Kommentieren