Nioh 2: Dunkelheit in der Hauptstadt erscheint im Oktober

Kommentare (10)

"Nioh 2" erhält im Oktober die Erweiterung "Dunkelheit in der Hauptstadt". Heute wurden der Termin und erste Details enthüllt.

Nioh 2: Dunkelheit in der Hauptstadt erscheint im Oktober
Die zweite Erweiterung für "Nioh 2" erscheint bald.

Nach der „Nioh 2“-Erweiterung „Der Schüler des Tengu“ steht der Launch des nächsten Addons bevor. „Dunkelheit in der Hauptstadt“, so der Name, bekam heute einen Termin verpasst. Erscheinen wird der DLC demnach am 15. Oktober 2020.

Neue Bosse und Rüstungen

Mit „Dunkelheit in der Hauptstadt“ erwarten euch neue Storylines, mächtige neue Bosse, hinterhältige neue Yokai, neue Schutzgeister, Fähigkeiten, Ninjutsu, Onmyo-Magie und Seelenkerne. Darüber hinaus könnt ihr neue Rüstungen und eine weitere Waffe erwarten. Letztere soll besonders Nahkampf-Fans begeistern.

Auch zur Handlung wurden erste Details enthüllt: Um die geheimnisvolle Geschichte Sohayamarus aufzuklären, reist der Protagonist nach Kyoto und entdeckt einen Schrein mit einer alten Kiste darin. Als er sie untersucht, leuchtet Sohayamaru wieder auf und der Protagonist wird auf der Stelle in eine antike Version der Hauptstadt in der Heian-Zeit zurückversetzt.

„Obgleich der Name Heian-Palast für Ruhe und Frieden steht, wurde das antike Kyoto in dieser Ära von unzähligen Yokai heimgesucht. Aber es gab damals viele Helden, die sich diesen Dämonen mutig entgegenstellten. Unter ihnen waren der größte Dämonenjäger und der mächtigste Zauberer der Geschichte samt der an ihrer Seite kämpfenden Untergebenen und Gefährten“, so Tom Lee, Creative Director von Team Ninja.

Zum Thema

Letztendlich schließt sich der Protagonist dem berühmten Helden an, um dem Schrecken und der Zerstörung der Yokai-Horden Einhalt zu gebieten. Laut Team Ninja lernt er dabei mehr über die Zusammenhänge zwischen einer noch weiter zurückliegenden Vergangenheit und seiner eigenen Gegenwart.

„Nioh 2“ kam im März 2020 auf den Markt und kann kostet bei Amazon momentan 33,33 Euro.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Mr. Riös sagt:

    Muss bevor die PS5 kommt noch den ersten und dann diesen Teil spielen, genau wie The Surge 1 und 2. Kann mich aber nicht entscheiden welche Reihen von beiden gespielt werden sollen, aber alles auf einmal bzw direkt nacheinander wäre too much.

  2. samonuske sagt:

    Nioh war doch der Schwierigkeitsgrad ala Demos Souls oder verwechsel ich das ?

  3. King Azrael sagt:

    Entscheide dich für Nioh

  4. ResidentDiebels sagt:

    @ Mr.Rios

    kann dir NioH nur empfehlen, besonders wenn du was für das alte Japan, Samurai etc. übrig hast, ist es ein muss.

    Plane auf jedenfall genügend Zeit ein, denn NioH mit all seinem umfang, nebenmissionen, waffenschmiede etc. ist nix was man eben in 15h durchspielen kann. Ich habe gut 170h mit NioH verbracht und bis auf paar sondermissionen alles gemacht. Geht auch schneller, aber ich nehme mir immer sehr viel zeit.

    Die NioH DLCs sind auch endlich DLCs die ihren namen verdienen und nicht einfach nur schnell zusammen geschusterter Müll wie bei Acti, Ubi, EA. Die Entwickler stecken da viel arbeit und liebe zum detail rein, daher habe ich ein DLC von denen nie bereut.

  5. ResidentDiebels sagt:

    @ samonusuke

    ja das kann man ungefähr vergleichen wobei ich NioH teilweise schwerer finde, allerdings hat man den Vorteil das der Charakter in NioH viel variabler kämpfen kann als der in DS, womit man sich viel besser auf die gegner einstellen kann. Man wird aber bei NioH für Fehler Gnadenlos bestraft, die Lernkurve ist sehr steil.

  6. merjeta77 sagt:

    Na endlich kann kaum noch erwarten.

  7. Mr. Riös sagt:

    @ResidentDiebels

    Danke für die ausführliche Empfehlung, glaube werde mir dann Nioh zum Abschluss der Ps4 gönnen. 😀

  8. samonuske sagt:

    Danke Resident

  9. DarkSashMan92 sagt:

    Hm bevor mein xbox game pass abläuft, werde ich es nochmal am pc spielen.

  10. Grinder1979 sagt:

    nioh war geil. 800+ stunden.

Kommentieren