Demon’s Souls: 4K bei 60FPS laut Digital Foundry nicht zu erwarten

Kommentare (209)

Im Rahmen einer ausführlichen Performance-Analyse nahmen sich die Redakteure von Digital-Foundry dem neuesten Gameplay-Material von "Demon's Souls" an. Wie es unter anderem heißt, sollten wir nicht mit einer Darstellung in 4K und 60FPS rechnen.

Demon’s Souls: 4K bei 60FPS laut Digital Foundry nicht zu erwarten
"Demon's Souls" erscheint zum Launch der PS5.

Zu den vielversprechendsten Launch-Titeln der PlayStation 5 dürfte zweifelsohne das Remake zum düsteren Action-Rollenspiel „Demon’s Souls“ gehören.

Die Neuauflage entsteht aktuell bei den Remaster-Experten von Bluepoint Games und wurde im Rahmen des letzten PS5-Games-Showcase in Form eines ersten Gameplay-Trailers präsentiert. Für die Technik-Experten von Digital Foundry Grund genug, sich das besagte Material einmal zur Brust zu nehmen und der technischen Umsetzung von „Demon’s Souls“ auf den Zahn zu fühlen. Wie es unter anderem heißt, sollten wir nicht mit einer Darstellung in 60 Bildern in der nativen 4K-Auflösung rechnen.

Zwei unterschiedliche Darstellungs-Modi geplant?

Stattdessen liefen die gezeigten Spielszenen laut Digital Foundry zwar in 60 Bildern die Sekunde, die Auflösung betrug allerdings „nur“ 1440p. Weiter heißt es, dass in der finalen Version von „Demon’s Souls“ mit zwei unterschiedlichen Grafk-Modi zu rechnen ist: Der Performance-Modus war demnach im ersten Gameplay-Trailer zu sehen und zaubert das Remake in 1440p und 60FPS auf den Bildschirm.

Zum Thema: Demon’s Souls: PS5 vs PS3 in Videos und Hinweis auf Vorbesteller-Bonus

Darüber hinaus wird laut Digital Foundry ein Visual-Modus an Bord sein, der 30 Bilder die Sekunde in der nativen 4K-Auflösung liefert. Weitere Details zu diesem Thema entnehmt ihr der angehängten Performance-Analyse von „Demon’s Souls“. Beachtet aber bitte, dass die technischen Angaben von Digital-Foundry bisher nicht von offizieller Seite bestätigt wurden.

Das Remake zu „Demon’s Souls“ wird hierzulande pünktlich zum Launch der PlayStation 5 am 19. November 2020 veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 3 4 5

Kommentare

  1. Banane sagt:

    Jeder hat immer nur das Beste vom Besten. Ist doch klar.^^

  2. xjohndoex86 sagt:

    Next Gen Flair hatte die PS4 erst, als die Pro Variante kam. Uncharted 4 in 4K und HDR zu erleben wurde dem Titel und seiner Grafikqualität erst mal wirklich gerecht. Kann nicht verstehen, wie sich jemand ernsthaft noch mit 1080p bei einem Titel wie TLOU2 zufrieden geben kann. Da will man doch jedes Detail in bestmöglicher Qualität einsaugen. Und erst eine hohe Auflösung kristallisiert solche Feinheiten heraus.

    @Banane
    Die einzelnen Modi bei Tomb Raider haben ja wohl deutlich die Unterschiede gezeigt. Ausgefranzte Texurdetails an der Vegetation und Schatten, niedrig aufgelöste Bodentexturen und generell Flimmern an allen Ecken und Enden. Im Grunde genommen wurde die Grafikqualität um die Hälfte reduziert beim 60 fps Modus und DAS zeigt deutlich wie Ressourccenverschwendet die ganze Prozedur ist. 4K ist dagegen lachhaft. Bisher war es einzig und allein Dice, die mit Battlefield V gezeigt haben wie man Prachtoptik mit 60 fps vereinen kann. Selbst im MP. Dazu wirkt bei denen auch das Movement nicht hampelig. So lass ich mir das sogar gefallen. Die beiden letzten Resi Remakes sind auch gute Bespiele. Wobei ich mich da immer wieder frage, wie es ausgesehen hätte, wenn man nicht 60 fps ganz oben auf die To do -Liste gestellt hätte? Besser.

    P.S. Einen Wischeffekt kriege ich bei 30 fps höchstens mit, wenn ich die Kamera wie ein Irrer hin- und her drehe. Und da ohnehin mittlerweile Motion Blur ohne Ende eingesetzt wird, fällt es mir nicht mal bewußt auf.

  3. Banane sagt:

    @xjohndoex86

    Shadow of the Tomb Raider ist im Performance Modus mit den Unlocked fps mit Abstand am besten.

    Die Grafik Modi sind grausam mit den 30fps.
    30fps sind einfach in jedem Spiel nichts gegen eine höhere Framerate.

  4. Banane sagt:

    @xjohndoex86

    TLOU 2 leidet auch extremst unter den gerade mal 30fps.

    Wenn dich sowas nicht stört, ergötzt du dich anscheinend wirklich nur an ein paar Steinchen mehr am Boden.

    Grafik ist doch lange nicht so wichtig wie Performance. Es muss in erster Linie flüssiges gameplay herrschen um ein Spiel richtig genießen zu können.

  5. ps3hero sagt:

    Sieht trotzdem geil aus mit 1440 - passt. Aber einige heulen immer rum, wie damals bei der PS4 (kein Grafik Sprung zu sehen gegenüber PS3 angeblich ... je genauuuuu ... xD

  6. SchatziSchmatzi sagt:

    @Banane

    Jetzt ists aber auch mal gut.

    Es findet so oder so immer jeder das am besten was er aktuell besitzt.
    Jeder redet sich halt sein Zeugs schön.

    Und wenn ihr dann mal 8K Zeugs habt, dann ist das wieder das beste usw.
    Und jeder der nen LG TV hat findet den am besten und der Andere lässt nichts über Philips kommen.

    Ist doch ohnehin alles nur Besitzverteidigung Hoch 10 hier.

    Niemand will halt sagen, dass er Müll ansammelt zu Hause. 

    Genau so sieht es aus 😉

  7. morpheus82 sagt:

    wäre dann 1080p auf einem 4k (2160p) tv nicht die bessere wahl? bei 1440p muss doch interpoliert werden

  8. Shinobee sagt:

    Es sieht gut aus und wenn es nicht reicht, holt man es eben für PC und fertig ist.
    Nichts desto trotz, solange alles flüssig läuft ist für mich zumindest alles ok.

  9. PSX GIRL sagt:

    die zwei DF pausenclowns sind eh die größten dummschwätzer!

1 3 4 5

Kommentieren