PS5: Auch nach 80 Minuten keine nennenswerten Lüftergeräusche

Kommentare (208)

Sony scheint seine Versprechungen hinsichtlich einer besseren Kühlung eingehalten zu haben. Nachdem der Lüfter der PS4 Pro enormen Lärm verursachte, scheint dieses Problem bei der Nachfolgerkonsole der Vergangenheit anzugehören.

PS5: Auch nach 80 Minuten keine nennenswerten Lüftergeräusche
Wie gut schlägt sich das Kühlsystem der PS5?

Nach den heutigen Livestreams von mehreren japanischen Youtubern haben wir neue Eindrücke zur bald erscheinenden PlayStation 5 erhalten. Die Fans waren vor allem darauf gespannt, wie sich das neue Kühlsystem der Next-Gen Konsole schlägt.

Sony kündigte bereits vor ein paar Monaten an, dass „viel Aufwand“ für ein besseres Lüftungssystem betrieben wurde. Dadurch lässt sich auch die Größe der PS5 erklären. Der sogenannte 7nm-Prozess soll zwar ein erstaunliches Verhältnis zwischen Leistung und Wärmeentwicklung bieten, jedoch benötigt diese neuartige Technologie eine Menge Platz, um die entstehende Wärme abzuleiten.

Es wurde bereits Schlimmes befürchtet, nachdem in einem der Streams ein auffälliges Rauschen im Hintergrund zu hören war. Allerdings war nicht ganz klar, woher dieses Geräusch stammt.

Inzwischen kann jedoch Entwarnung gegeben werden: Laut einem Bericht von Dengeki Online sind so gut wie keine Geräusche des Lüfters wahrzunehmen. Die PS5 soll weder hörbar sein noch bemerkbare Wärme entwickeln. Selbst nach einer Stunde und 20 Minuten arbeitet die Konsole absolut leise. Es wurde sogar in Frage gestellt, ob überhaupt ein Lüfter verbaut sei, weil die PS5 keinerlei Geräusche von sich gibt.

„Die leiseste PlayStation-Konsole, die je entwickelt wurde“

Auf der japanischen Webseite 4Gamer ist sogar von der „leisesten PlayStation-Konsole, die jemals  entwickelt wurde“ die Rede. Dort wurden explizit die Lüftungsöffnungen an der Vorderseite und an der Oberseite angesprochen, wobei der Hauptauslass die Rückseite ist, was zur effektiven Kühlung beiträgt.

Jedoch nutzen die angetesteten Spiele nicht die volle Leistungsfähigkeit der PS5 aus. Deshalb bleibt es fraglich, ob das Kühlsystem auch bei anspruchsvollen Titeln wie zum Beispiel „Horizon: Forbidden West“ standhalten kann. Zudem wissen wir noch nicht, ob die Konsole auch nach mehrstündigem Gebrauch leise arbeitet.

Zum Thema

Ein paar Fragen zur Konsole sind nach den heutigen Hands-On Streams noch ungeklärt. Nach wie vor warten wir auf die Enthüllung der Benutzeroberfläche und hoffen auf weitere Details zum erweiterbaren Speicher durch externe Festplatten.

Quelle: Dengeki Online

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 3 4 5

Kommentare

  1. Lox1982 sagt:

    @TemerischerWolf
    Das beste RT Beispiel ist Control das sah echt gut aus mit, bei BF V ist es mir nicht so aufgefallen da ich eher mit beschäftigt war am leben zu bleiben .

  2. TemerischerWolf sagt:

    @Lox Ich weiß doch. 😉
    Interessanter finde ich da eher Tricksereien wie DLLS.

  3. Lox1982 sagt:

    @TemerischerWolf
    Die AI ist schon sehr interessant da sind Spiele teweilse ja nicht mal in 1080 P Native und werden auf 4K hochskaliert.

  4. RegM1 sagt:

    @Lox1982
    Mal schauen was AMD am 28.10. zeigt, am Donnerstag is ja Zen 3!
    Echt ein krasser "Hardware-Herbst", fast jede Woche irgendein großes Event.
    Ich freue mich auf meine 3080, die vermutlich nächstes Jahr kurz vor Release der 20GB Version bei mir ankommt 🙁

    @TemerischerWolf
    Screen space reflections haben halt schon derbe Nachteile, weil die Reflektionen komplett verschwinden, sowie das zu spiegelnde Obejkt aus dem Sichtbereich verschwindet, dadurch gibt es auch so ein "Pop-In-Gefühl".
    Gibt auf YT nen Video "RTX Ray traced reflections VS SSR Screen Space reflections" was eben genau dieses Phänomen sehr deutlich macht.

    Klar, die benötigte Leistung ist enorm und wenn ich zwischen Dynamic 4K/60 fps und 4K/30 fps mit Quarterscale RT reflections wählen muss, dann werde ich wohl 60 fps wählen.
    Aber für zukünftige Generationen oder sogar die PS5 Pro wünsche ich mir zumindest raytraced reflections :X

  5. Lox1982 sagt:

    @RegM1
    Ich hab Uncharted 4 jetzt gerade erst nachgeholt da hab ich mal auf Spieglungen geachtet da sieht das schon sehr nice aus eigentlich .

  6. Shinobee sagt:

    Die erste Generation PS Konsolen waren immer laut.
    Glaube also nicht das es bei der PS 5 anders sein soll.
    Meine Pro Death Stranding Edition hat noch 3 Jahre Garantie, hörbar isser schon aber stört mich nicht.
    Nach 3 Jahren bekommt mein Baby eine neue Wärmeleitpaste, neues Bios Batterie und 2 TB SSD XD

  7. Lox1982 sagt:

    @Shinobee
    Könnte man von damals bei Microsoft mit ihrer 360 auch sagen die ersten beiden , die waren echt übel die Slim war dann ein Segen.
    Meine PS3/2 waren okay nicht sehr Laut meine ersten PS4 von 2013 wurde nach ca 1,5 Jahren einiges lauter.
    Meine PS4 Pro hat eine SSD drin und man hört die allgemein fast gar nicht auch nicht bei The Last of Us2, oder God of War ist eine Rev 7216 B .
    Bei der ersten Playstation hat man nur das Laufwerk gehört das leiser war sogar als eine One X 🙂

  8. Spritzenkarli sagt:

    werd die X-Box nehmen weil ich immer 81 Minuten spiele und den Lärm dann nicht aushalte

1 3 4 5

Kommentieren