Ghost of Tsushima: Hunde können in Kürze rekrutiert werden

Kommentare (4)

Sucker Punch wird mit dem kommenden Update für "Ghost of Tsushima" auch ein Herz für Hunde zeigen. Zukünftig kann man die Hunde streicheln und sogar rekrutieren, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen.

Ghost of Tsushima: Hunde können in Kürze rekrutiert werden

Ende der kommenden Woche wird ein neues umfangreiches Update für das gefeierte Samurai-Abenteuer „Ghost of Tsushima“ erscheinen. Mit dem neuen Patch möchten die zuständigen Entwickler von Sucker Punch sowohl einen kooperativen Mehrspieler mit neuen Missionen sowie einen Neues Spiel +-Modus für Einzelspieler bieten.

Ein treuer Begleiter

Nun haben die Entwickler auch ein weiteres Detail verraten, mit dem Jin Sakai in einem zweiten Spieldurchgang etwas Begleitung erhält. Die Spieler werden nämlich nicht mehr nur Füchse streicheln können. Auch Hunde können ab dem 16. Oktober 2020 etwas Zuneigung von euch erhalten.

Bisher gab es in „Ghost of Tsushima“ immer nur böswillige Hunde, die einen angriffen und daraufhin meist Bekanntschaft mit dem Schwert machten. Mit Hilfe eines neuen Talismans kann man sich diesen Hunden nähern, sie streicheln und letzten Endes für die eigene Sache rekrutieren. Somit springen sie daraufhin eure Feinde an, wobei man nicht vergessen sollte, dass sie in einem entsprechenden Kampf weiterhin sterben können.

Mehr zum Thema: Ghost of Tsushima – Großes Update angekündigt – Multiplayer, neuer Spielmodus und mehr

In dem unten eingebundenen Video kann man bereits einen Eindruck von der neuen Funktion erhalten. Mit dem neuen Update werden die Spieler auch ein neues Pferd, Geistblumen, Rüstungsausstattungen und weitere neue Inhalte für die Kampagne erhalten.

„Ghost of Tsushima“ erschien im vergangenen Juli exklusiv für die PlayStation 4 und konnte sowohl Kritiker als auch Spieler von seinen Qualitäten überzeugen. Mit dem neuen Multiplayer gibt man den Spielern neue Gründe, um noch einmal nach Tsushima zurückzukehren und neue Abenteuer zu erleben.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Banane sagt:

    Die Animation vom Hund wenn man sich diesem nähert ist aber auch sehr hölzern.
    Erst bewegt er sich gar nicht und dann plötzlich voll abgehakt.

  2. TemerischerWolf sagt:

    Klasse, wie sie Ghost of Tsushima noch kostenlos mit einem Koop Multiplayer und Hunden als Gefährten erweitern.^^
    Sucker Punch hat gezeigt, wie stark sie sich weiterentwickelt haben. Einfach nur großes Lob an die Entwickler.

  3. James T. Kirk sagt:

    Neil Druckmann gefällt das bestimmt nicht.

  4. rocco-rococco sagt:

    Heißt das die Hunde in den Lagern reagieren nicht mehr auf einen? Sieht in dem Video zumindest so aus

Kommentieren