Genshin Impact: Die erfolgreichste neue Marke eines chinesischen Entwicklers

Kommentare (23)

Aktuellen Berichten zufolge feierte das Free2Play-Action-Rollenspiel "Genshin Impact" einen erfolgreichen Launch. Laut einem bekannten Analysten sicherte sich "Genshin Impact" innerhalb von zwei Wochen den Titel der erfolgreichsten neuen Marke eines chinesischen Entwicklers.

Genshin Impact: Die erfolgreichste neue Marke eines chinesischen Entwicklers
"Genshin Impact" ist unter anderem für die PS4 erhältlich.

Vor zwei Wochen veröffentlichte das chinesische Entwicklerstudio miHoYo sein neues Projekt „Genshin Impact“ in Eigenregie.

Nachdem die internationalen Testwertungen durchaus wohlwollend ausfielen, ging der bekannte Analyst und Industrie-Insider Daniel Ahmad alias ZhugeEx nun etwas näher auf den kommerziellen Erfolg des Free2Play-Titels ein. Wie es heißt, generierte „Genshin Impact“ in den ersten zwei Wochen nach seinem Release Umsätze in Höhe von mehr als 100 Millionen US-Dollar. Alleine auf iOS und Android brachte es der Titel demnach auf über 23 Millionen Downloads.

Asien der erfolgreichste Markt

Alles in allem entwickelte sich „Genshin Impact“ laut Ahmad in kürzester Zeit zur erfolgreichsten neuen Marke eines chinesischen Entwicklerstudios. Die meisten Spieler des Free2Play-Titels entfallen laut dem Analysten auf China, Japan, Südkorea und die Vereinigten Staaten von Amerika.

Zum Thema: Genshin Impact: Ab sofort kostenlos für PS4 verfügbar – Launch-Trailer

„Genshin Impact“ bietet euch die Möglichkeit, euch mit bis zu drei weiteren Spielern oder KI-Bots zusammenzuschließen, um eine abwechslungsreiche und fantastische Welt zu erkunden. In den zahlreichen Kämpfen des Rollenspiels könnt ihr zwischen euren Gruppenmitgliedern hin- und herschalten, um verschiedene Elementareffekte zu kombinieren und mächtige Elementarreaktionen zu verursachen.

„Genshin Impact“ ist für den PC, die PS4, die Switch und die Mobile-Plattformen erhältlich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Schtarek sagt:

    Habe es 5minuten angespielt. No way.
    Dann lieber ni No kuni 2 und oder immortal phoenix

  2. Darkbeater1122 sagt:

    Für ein Free to Play spiel ist es nicht schlecht.

  3. Corristo sagt:

    Es ist leider sehr erschreckend dass ein Gacha SPiel so eine hohe qualität und guten content bietet. Das Game ist quasi ein Zelda mit Level und RPG System.
    Ein Stückweit ist es schon fast schade dass das game Erfolgreich ist, denn das führt dazu dass noch mehr solcher SPiele kommen .....

  4. Smoff sagt:

    Es gibt keine KI Bots!!!

  5. Eloy29 sagt:

    Habe es ca 20 Stunden gespielt ist nicht schlecht aber sobald man anfängt durchzublicken wofür dort alles Echtgeld ausgegeben werden kann , wird einen nur noch schlecht. Ich habe es gelöscht obwohl es mir gefiel aber so ein Spiel unterstütze ich nicht und schade das es erfolgreich ist denn ich befürchte auch das noch mehr von solchen Games kommt.

  6. humantarget86 sagt:

    Meiner Meinung nach völlig verdient...noch nie hat mich ein f2p Titel so lang an den Bildschirm gefesselt...bin gut 30 std. im spiel,hab noch keinen Cent ausgegeben und fühle mich in keiner Weise benachteiligt. Ich finde das Spiel ist wegweisend dafür wie solche Titel aussehen sollten. Ich werde noch lange damit Spaß haben.

  7. Dunderklumpen sagt:

    Es ist natürlich äußerst verwerflich, dass jemand für seine (m.M. hervorragende) Arbeit auch bezahlt werden will.......
    Wenn man sein eigenes Kaufverhalten nicht kontrollieren kann, ist logischerweise den Verkäufer verantwortlich =D
    Mittlerweile zockt das mein ganzer Destiny-Clan und wir haben Spaß 🙂

  8. Christian1_9_7_8 sagt:

    Das Game ist bombastisch in Szene gesetzt man denkt nie das es ein Free2play Game ist und dann tritt das Gacha-System in Kraft..und dann kann es teuer werden. Man lernt im Spiel verschiedene Charaktere kennen, die einfach nur Hammer sind man darf sie kurz spielen und dann möchte man sie haben. Und schon ist die Falle zugeschnappt. Kurzum: Wenn ihr unbedingt eine ganz bestimmte Figur haben wollt, kann das sehr teuer werden. Und das Spiel beeinflusst euch subtil, dieses Bedürfnis zu entwickeln. Kleines Beispiel wenn ihr unbedingt den Schwertkämpfer Diluc haben möchtet, besteht die Wahrscheinlichkeit ihn zu ziehen bei 0,6%
    Gacha sind in Japan kleine Automaten wo man Cents reinsteckt und ein kleines Spielzeug bekommt und genau so ist es im Spiel nur das Cents wahrscheinlich nicht ausreichen..Musste jetzt selber erstmal bei Google schauen warum so ein schönes Spiel gratis ist, wenn man aber das versteht was dahinter steckt versteht man es.

  9. Eloy29 sagt:

    Richtig und so geht es immer weiter , man kann hunderte von Euros dort ausgeben gleich diesen Handygames von denen ich nicht ein einziges mehr auf meinem habe.
    Schön getarnt haben sie es ja ,das gebe ich zu, doch wie gesagt ich Unterstütze solche Geldmaschinen nicht weder auf dem Handy noch auf der PS4.

  10. Mr Eistee sagt:

    @Christian1_9_7_8
    Ist doch das selbe wie die Kaugummiautomaten, die früher überall rumstanden. Da wurde man schon als kleiner Bub angefixt, weil man das Taschenmesser usw. wollte.^^

  11. Aspethera sagt:

    @Christian1_9_7_8 ich dachte das wäre ein RPG, erstellt man da nicht seinen eigenen chrakter?

  12. aleg sagt:

    Da mir (wie ich auch erwartet hatte) dieser typisch japanische/asiatische Design (Mimiken, Gestiken, Artikulation und Auftreten der Figuren) gar nicht zugesagt hatten, habe ich das Spiel auch gleich gelöscht. Alleine dieses fliegende kleine Mädchen, was mit mir immer zusammen war, war für mich nicht zu ertragen. Deswegen bin ich von diesem Spiel bzw. seinem Gacha-System nicht betroffen.

    Aber rein objektiv würde ich solch ein Spiel nicht unterstützen. Hier geht es nicht darum, dass die Entwickler Geld mit dem Spiel machen wollen, sondern hier werden wissentlich Menschen mit Neigung zur Glücksspielsucht ausgenutzt. Ich frage mich wie dieses Spiel eigentlich mit den deutsche Gesetzen bezüglich Glücksspiel vereinbar ist.

    Ein System, bei dem ich einen Charakter oder items für einen festen Betrag kaufen kann (z.B. 10 EUR), würde ich fair finden. Seltene und mächtige items bzw. Charaktere kosten dann dementsprechend mehr als gewöhnliche. Wenn aber der Zufall entscheidet, was ich bekomme und ich nach 50 EUR immer noch nur Müll auf der Hand habe, dann ist es in meinen Augen ein Spiel, das man nicht unterstützen sollte.

  13. Mr Eistee sagt:

    Hab jetzt auch gute 16 Stunden, und nicht ein Cent ausgegeben, oder wurde dazu gedrängt. Jedenfalls macht es richtig Laun, es können ruhig mehr F2P spielen wie Genshin Impact kommen.

  14. Saleen sagt:

    Mal schauen wie Blue Protocol wird 🙂

  15. Darkbeater1122 sagt:

    Saleen ja mal schauen wie Blue Protocol wird
    und zu genshin inpact klar das mit den chars ist so eine Sache, aber man muss ja kein Geld ausgeben, um es zu spielen, und ich finde es schlimmer bei Vollpreis spielen, das es da auch so gemacht wird, zwar meisten bloß für Skins, aber das ist auch nicht besser

  16. triererassi sagt:

    Dreck

  17. James T. Kirk sagt:

    Widerliches Spiel. Alles im Spiel ist kopiert von anderen besseren Spielen.

    In China wird echt alles kopiert. Sollte außerhalb aber nicht legal sein.

  18. Aspethera sagt:

    @James T. Kirk kannst du einmal in deinem leben aufhören scheiße zu labern, geht das?

  19. Darkbeater1122 sagt:

    James T. Kirk dazu sage ich nur eins besser kopiert als schlecht gemacht und jedes Spiel kopiert, von was

  20. FetterBandit sagt:

    Warum heulen alle wegen den Lootboxen und bei Fifa und Co. wirds sowas noch schön geredet ? Fifa ist ein Vollpreis Spiel und hat genau den selben scheiß drinnen !!!!

  21. aleg sagt:

    @ FetterBandit

    Was FIFA mit FUT abzieht ist die oberste Lootbox-Liga. In meinem Freundeskreis gibt es aber niemanden, der FUT zockt, weil sie alle das System zum Kotzen finden. Aber FUT ist ja immer noch "nur" ein Zusatz und du musst es nicht spielen. Für den Vollpreis bekommst du ja immer noch die volle FIFA-Erfahrung.

  22. humantarget86 sagt:

    @aleg

    Ich denke das ganze ist deshalb legal,weil man mit einem Klick einsehen kann was in den lootboxen enthalten ist und mit was für einer Wahrscheinlichkeit man diesen gegenstand/figur erhält. Ist also alles recht gläsern. Wer trotz der niedrigen Wahrscheinlichkeiten Kohle dafür ausgibt der weiß was er macht. Und wie gesagt,wenn das spiel kostenlos ist,kann man auch mal 20 Euro reinbuttern und hat immer noch weniger bezahlt als für fifa und CO.

  23. Orochi-Zero sagt:

    @James T. Kirk

    Das ist deine Meinung. ich finde das Spiel toll. Hätte Nintendo das mit Breath ot the Wild ähnlich gemacht, würde ich es auch spielen. Aber ich zum Beispiel werde diesen Zelda Teil nicht spielen, da er für mich eine Enttäuschung ist.

    Genshin Impact macht von Anfang an Spaß und es bleibt jedem selbst überlassen, was er macht.

    Und wer zu viel Geld hat und meint, mit tausenden von Euros sich per Zufall / Glück schon alle spielbaren Figuren zu ziehen, kann dies gerne machen. Ich nutze die Punkte, die mir im Spiel gegeben werden und wenn ich keine Figur ziehe, ist das halt so.

Kommentieren