Yakuza Like a Dragon: Next-Gen-Gameplay und drei Grafik-Modi

Kommentare (23)

Neues Gameplay-Material aus der PS5-Version von "Yakuza Like a Dragon" können wir euch nicht anbieten. Jedoch zeigen mehrere Videos, wie die Next-Gen-Fassung auf der Xbox Series X wirkt.

Yakuza Like a Dragon: Next-Gen-Gameplay und drei Grafik-Modi
PS5-Spieler müssen bis 2021 warten.

„Yakuza Like a Dragon“ lässt auf der PS5 zwar etwas länger auf sich warten. Doch verdeutlichen heute veröffentlichte Gameplay-Szenen aus der Xbox Series X-Fassung, was der Titel auf Next-Gen-Konsolen zu bieten hat.

Drei Modi vorgestellt

Die Videos erschienen parallel zu einer Vorschau von GameSpot, in der drei Modi auftauchen – hohe Auflösung, hohe Bildrate und Normal. Die Option hohe Auflösung scheint auf eine 4K-Auflösung abzuzielen, allerdings mit reduzierter Framerate. Der Modus mit hoher Bildrate gibt den FPS den Vorrang, allerdings zulasten der Grafik. Schließlich gibt es noch den Normalmodus mit 60 FPS, bei dem die Bildqualität nicht allzu stark abnimmt.

In der Vorschau heißt es im Wortlaut: 

„Wenn ihr das Spiel auf der Series X laufen lasst, habt ihr drei Optionen: Hohe Auflösung, hohe Bildrate und Normal. Bei einer hohen Auflösung sieht es so aus, als würde 4K für die beste Bildqualität gerendert werden, aber das Spiel läuft mit scheinbar etwa 30 FPS. Im Modus ‚hohe Bildrate‘ wird die Auflösung verringert, um viel höhere FPS zu erzielen, obwohl der Rückgang der grafischen Qualität sehr deutlich ist.

Ich stellte die Grafik auf Normal ein und das Spiel schien während des gesamten Kampfes und der Erkundung konsistente 60 FPS zu halten, ohne zu viel an visuellen Details zu opfern – ich fand, dass es die beste Option ist, da es ein flüssigeres Gameplay bietet als das, was wir von früheren Teilen hatten, die dieselbe Grafik-Engine verwenden.“

Letztendlich scheint es, dass „Yakuza Like a Dragon“ nicht in 4K/60 FPS läuft, wie ursprünglich im Microsoft Store angegeben. Abgewartet werden muss zudem, wie sich der Titel auf der ebenfalls im November erscheinenden PS5 schlägt.

„Yakuza: Like a Dragon“ wird am 10. November 2020 für Xbox Series X/S, Xbox One, PlayStation 4 und PC veröffentlicht. Für Käufer der Current-Gen-Fassung gilt: Die Version für Xbox Series X/S unterstützt das sogenannte „Smart Delivery“-Upgrade-System, das Käufer der Xbox One-Fassung in den Next-Gen-Genuss kommen lässt.

Zum Thema

PlayStation 4-Spieler erhalten ebenfalls ein kostenloses Upgrade auf die PlayStation 5-Version. Diese wird erst am 2. März 2021 auf den Markt gebracht. Auf eure alten Speicherstände müsst ihr allerdings verzichten, sofern sich die Pläne nicht ändern. Nachfolgend seht ihr die Videos zu „Yakuza Like a Dragon“:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Schtarek sagt:

    Da es zum ersten Mal mehr jrpg als Action adventure ist, sind mir die 60fps relativ egal. Dann lieber pro auflösung

  2. Cola sagt:

    Japsen GTA

  3. TM78 sagt:

    Bei der Grafik einfach nur enttäuschend das keine 4k/60 erreicht werden.

  4. Schtarek sagt:

    Es wird schon seine gruende haben.
    Diese zwanghafte Fixierung auf 4k 60fps tut niemanden gut.

    Das Spiel wird dennoch spass machen

  5. Saleen sagt:

    Yakuza war nie irgendein Vorzeige Titel in Sachen Grafik aber wie was... Keine 4K und 60FPS für die Xbox....
    Ist doch der Shit auf deren Plattform :'D

    Ist halt immer noch die Selbe Engine. Spiel sieht dennoch sauber aus 🙂

  6. Kasak sagt:

    also das sieht nicht stark aus auf der x box fast wie auf der ps 4 warum sollten man dann auf ps 5 warten dirt ist auch nen witz zum glueck kommt demon souls und godfall

  7. Hello45 sagt:

    @Kassl und du Fanboy glaubst bestimmt auf der PS5 sieht es besser aus

  8. Schtarek sagt:

    Nö, nur identisch.

  9. Kasak sagt:

    seh hier nur ein fanboy der ausreden sucht weil die spiele auf seiner konsole so scheisse aussehen

  10. Devilcry666 sagt:

    Yakuza spiele sahen gegenüber anderen Spielen schon immer scheisse aus

  11. ResiEvil90 sagt:

    @Kasak

    Du bist einfach nur peinlich.

  12. ResiEvil90 sagt:

    @Kasak

    Das Spiel kommt auch für PS5 genauso könnte man dann fragen warum kein PS5 Gameplay zu sehen ist? Weil es etwa viel besser aussieht? Die Yakuza Spiele sahen schon immer bescheiden aus. Ist ähnlich wie bei Dynastie Warriors.
    Aber Hauptsache haten.

  13. Schtarek sagt:

    Nicht wirklich @devilcry666

  14. Acid187 sagt:

    Hier ist aber schon jedem klar das dieses Spiel Anfang des Jahres auf der PS4 erschienen ist und dieses Spiel auch schon auf der PS4 kein Grafikmaßstab war. Da ändern nur Wunder was dran, aber keine NextGen Technik.

  15. James T. Kirk sagt:

    @Saleen
    “Yakuza war nie irgendein Vorzeige Titel in Sachen Grafik”

    Falsch.

  16. Shinobee sagt:

    Oh oh oh, wenn so ein Titel auf der Xbox 4k bei 30 FPS schafft, dann wird die PS 5 Version wohl 1440 P und 60 FPS haben?
    Nun egal, verstehe nur nicht, warum sich jetzt einige Aufregen?
    Ich denke Grafik ist nicht alles und 1440 P sehen doch auch gut aus?
    Und hier wird bei 4k gemeckert?
    Verrückte Welt XD

  17. Schtarek sagt:

    Oh oh oh, wenn so ein Titel auf der Xbox 4k bei 30 FPS schafft, dann wird die PS 5 Version wohl 1440 P und 60 FPS haben?

    Nope es wird auf eine identische Version hinauslaufen. Sorry

  18. Shinobee sagt:

    @Schtarek
    Du bist wohl ein Teil von Sega und weißt bescheid? OO
    Na dann, bin ich mal nächstes Jahr gespannt XD

  19. Schtarek sagt:

    Nope. Aber die Erfahrung macht es. Und gerade ein Spiel wie yakuza wird keine grossen Unterschiede aufweisen

  20. PixelNerd sagt:

    @James T Kirk
    Vielleicht zu PS2 Zeiten noch. Seitdem nichtmehr. Ich habe sämtliche Yakuza Titel hier, bin großer Fan, ich liebe die Reihe. Aber nichts davon ist technisch beeindruckend. Like a Dragon kann auch so auf der PS4 Pro laufen. Wovon ich am 10ten mich selbst überzeugen kann, ich habe die PS4 Version längst vorbestellt.
    Es ist übrigens ein Witz wie die XSX grad beworben wird, es gibt nichts was für einen Kauf spricht. Hinzu kommt dass die Konsole wohl unter massiven Abstürzen leidet , bei der Nutzung von Quick Resume . Außerdem sollen Halo und Gears noch nicht kompatibel sein. Jetzt weiß man warum das Embargo.

  21. RickRude sagt:

    OMG bei der Grafik hätte das schon auf der One X mit 4K60 laufen müssen und optisch scheint sich auch überhaupt nichts getan zu haben LOL

  22. Acid187 sagt:

    @PixelNerd

    Abstürze sind in der Produkt Phase zwar nichts ungewöhnliches, aber hoffentlich dann bis zum Start behoben. Hast du eine Quelle?

    Übrigens sieht man am Embargo dass dieses Stück für Stück aufgehoben wird, damit man einen konstante Medien Präsenz hat und nicht nur weil Teile noch nicht ready sind.

    Bei der Logik frag ich mich immer ob ich mir Sorgen machen muss ob eine PS5 nen OS mit einer UI hat?

  23. 3DG sagt:

    Digital Foundry hat jetzt das Video raus für Series X
    1440 mit 60fps
    4K mit 30fps
    1080 mit 60fps stablier
    Auf Ps5 wird es nicht anderes aussehen.

Kommentieren